Zylinderkopfdichtung Starlet P7 (LAIEN-ALARM!)

Dieses Thema im Forum "Motor" wurde erstellt von Flipper-Friend, 17.06.2003.

  1. #1 Flipper-Friend, 17.06.2003
    Flipper-Friend

    Flipper-Friend Guest

    Toyota Starlet P7, BJ '88, 140.000 KM (kein KAT) -- BITTE KEINE ANTWORTEN MIT FACH-CHINESISCH! DANKE! :chinese

    Hab meinen Kleinen zu heiß gefahren (war im "roten Bereich" der Temperaturanzeige); danach weißer Rauch beim Kaltstart. Test in der Werkstatt (zeigte, daß sich Öl und Kühlwasser vermischen) brachte das Urteil: Zylinderkopfdichtung hinüber; geschätzter Preis für Dichtung € 75, geschätzter Gesamtpreis für Austausch € 600 - € 700 (ATU).

    Ich verstehe so gut wie nichts vom Innenleben (m)eines Autos. Aber ich möchte trotzdem sicher gehen, daß ich eine gute Entscheidung treffe (reparieren lassen oder nicht...). Es wurde mir bereits gesagt, daß der Zahnriemen bei dieser Gelegenheit auch ersetzt werden würde und die Wasserpumpe gescheckt. Der Zahnriemen wurde bei 100.000 KM in 1998 ersetzt (ich fahre nicht viel, wie Ihr seht), die Spannrolle und auch die Wasserpumpe waren beim selben Termin damals fällig (ob das wirklich stimmt, daß sie ersetzt werden mußten, weiß ich nicht, aber es wurde auf jeden Fall gemacht). Und ein "Keilrippenriemen" (für 14 DM), von dem ich leider so gar nicht weiß, was das ist.

    Ich möchte meinen Kleinen so lange wie möglich fahren, ca. 1 1/2 Jahre noch (dann ziehe ich nach Kanada) und außer dieser Geschichte mit der kaputten Zylinderkopfdichtung und dem damit verbundenen "ruckeligem" Fahren bin ich noch total zufrieden mit dem Wagen (Verbrauch, Lack, neue Reifen, etc.). (Würde ihn immer wieder noch mal kaufen -- wenn's ihn denn noch gäbe.) Im Dezember ist TÜV fällig.

    Meine Fragen: :gruebel
    1. Was gäbe es zu bedenken bei der "Risiko-Analyse", ob es sich noch lohnt?

    2. Was sollte noch zur selben Zeit gemacht/gescheckt werden, wenn der Motor schon mal so weit ausgebaut ist?

    3. Wird bei dieser Arbeit die Ventildeckeldichtung irgendwie in Mitleidenschaft gezogen? Die ist nämlich erst im letzten Jahr nach einiger Pfuscherei endlich korrekt gemacht worden.

    4. Ist das ein reeller Preis für die geschätzte Arbeit? Ich hab in der Vergangenheit schon öfter erlebt, das der geschätzte Preis weit unterhalb des dann tatsächlichen Endpreises lag (z.T. 50%).

    5. Habt Ihr eine andere/bessere Empfehlung/Alternative zu ATU (Köln/Ruhrgebiet)? Hab gemischte Erfahrungen gemacht und suche dringlichst nach guter und verläßlicher Arbeit, ohne daß ich als techn. Unwissende über den Tisch gezogen werde.

    Für alle Tips und Antworten bedanke ich mich schon ganz herzlich im Voraus!!!! :bounce2

    Gruß,
    Flipper-Friend

    P.S.: Andere in 2001 (bei 123.000 KM) gemachte Arbeiten: Stoßdämpfer, Kurbelwellendichtring (getriebeseitig) erneuert, neue Kupplung.
    P.P.S.: Ich weiß, daß ein ähnliches Thema schon mal hier im Forum vorkam, aber bei mir ist es ein wenig anders als dort.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Onkelchen, 17.06.2003
    Onkelchen

    Onkelchen Mitglied

    Dabei seit:
    09.02.2003
    Beiträge:
    660
    Zustimmungen:
    0
    Ich kann dir zwar nicht großartig helfen, aber meine Zylinderkopfdichtung hat auch einen weg. Ich hatte dann mal in nem Toyota-Autohaus gefragt und die meinten ein Austausch würde so um die 400€ kosten. ATU scheint mir ein bisschen teuer zu sein...
     
  4. RST

    RST Fahrzeug Techniker

    Dabei seit:
    23.12.2000
    Beiträge:
    5.958
    Zustimmungen:
    15
    Fahrzeug:
    AE82 20V, 2xAE82 GT, EP91, AW11, Golf V6 4Motion
    ATU IST teuer! Wir hatten das neulich hier im Forum: Zylinderkopfdichtung am P7 - ca. 2 Stunden für einen erfahrenen Schrauber, 3 Stunden für einen der Toyota (und den P7) nicht kennt, und 5 Stunden für einen wie mich, der von Autos eigentlich gar keine Ahnung hat und es trotzdem alles selbst probieren will!
    Bei deutschen und französischen Autos ist es so üblich, bei Austausch einer Komponente gleich den halben Motor mitzutauschen. Ich würde mich beim Starlet jetzt nicht scheuen, den Zahnriemen (Laufrichtung beachten!) und Keilriemen (das ist der Keilrippenriemen!) wieder einzubauen. Wasserpumpe bleibt auch drin. Ventildeckeldichtung auch. sofern sie beim ausbauen nicht kaputt geht, aber das wäre das erste mal...
    Such Dir einen Hobbyschrauber (vielleicht hier aus dem Forum?), investiere einen Samstag vormittag und ca. 50 Euro Material und Dein Starlet läuft wieder.
    Frag Christoph (P7er), der hat das beim P7 auch zum ersten Mal selbstgemacht - und das als IT-Fuzzi :D
     
  5. P7er

    P7er Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    23.03.2001
    Beiträge:
    12.240
    Zustimmungen:
    5
    Huii, die Preise sind aber ganz schön hoch angesetzt!

    Also es ist beim P7 wirklich relativ leicht, ein wenig handwerklich begabt muß man schon sein, sonst bringt es natürlich nichts.

    75€ für die Dichtung stimmt schon mal gar nicht, die kostet 25~27€ bei Toyota, kauf am besten auch da die Dichtung, bei den Aftermarketteilen bin ich immer skeptisch, wenns nicht gerade Scheibenwischer oder andere unwichtige Teile sind.

    Ich kann Dir die entsprechenden Seiten aus den Motorenhandbuch von Toyota schicken, wenn Du möchtest, daß ist das Handbuch, welches auch die Werkstätten benutzen, mit vielen Abbildungen und so weiter, wirklich gut verständlich. Wenn man sich 100% an das hält, was dort steht, klappt das auch.

    Das Wichtigste ist aber: GUTES WERKZEUG, bei mir hat es unter anderem deswegen Tage gedauert, weil ich mieses Werkzeug hatte, daß entweder abgebrochen oder verbogen ist beim schrauben. Du brauchst auf jeden Fall einen Drehmomentschlüssel.

    Zahnriemen kostet bei Toyo circa 35€ netto, Du muß ihn nicht erneuern bei Deinen Angaben, wenn es Dir ein besseres Gefühl gibt, kannst Du ihn natürlich mitmachen.

    Wenn Du noch Fragen hast, kannst du mir auch gerne mailen. Ich hab eigentlich mit Autos nichts zu tun, nur mit Computern, aber ich hab es auch irgendwie geschafft ;)

    Noch was: Bei uns ist eine Werkstatt, die auch Rennwagen aufbauen, die nehmen fürs Demontieren und überprüfen des Zylinderkopfes ~180€ ... Dann noch Material für eine neue Dichtung, fertig. Angesetzt haben die 3h Arbeit, was ich für absolut realistisch halte. Also ATU zockt Dich definitiv ab, denn am P7 ist alles sehr übersichtlich im Motorraum. Ich würde also noch ein paar Werkstätten abklappern, wenn Du es lieber nicht selbst machen willst. 600-700€ ist absolut unrealistisch, dafür erwarte ich einen kompletten Motortausch, aber nicht nur einen ZKD Tausch.
     
  6. #5 BLACJK_Eagle, 20.06.2003
    BLACJK_Eagle

    BLACJK_Eagle Guest

    Tach..


    Ja das stimmt wenn man das ein paar mal gemacht hat dann geht das in relativ kurzer Zeit. Wenn cih du wäre würde ich die Schaftabdichtungen mit neu machen wenn du den Kopf einmal abgemacht hast aber das nur so nebenbei muss nicht sein. Im Handbuch ist das wirklich alkles wunderbar beschrieben, vergiss nicht die Dichtflächen richtig sauber zu machen und aufpassen das nicht soviel Dreck in den Öl und Kühlflüssigkeitskanal läuft, ansonsten eine schöne Arbeit...
    Motoren zerlegen macht Spass, ich hoffe nur meiner geht nicht mal kaputt *gg*

    CU
     
  7. Zulu

    Zulu Junior Mitglied

    Dabei seit:
    02.04.2003
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Corolla E10 und Avensis 1.8 T25
    auf keinen Fall ATU !!

    Von ATU kann ich nur jedem abraten. Hatte meinen P7 vor kurzem auch bei ATU zwecks neuer Zündkontakte. Dummerweise hatten Sie auch die Zündung neu eingestellt. Der Wagen fuhr wie 'n Haufen Sch.... Musste 4 mal Reklamieren. Nun fäht er wieder einigermassen, allerdings ist der Verbrauch jetzt um gute 15 % angestiegen.

    Keine Ahnung was die da getrieben haben, ich werde jedenfalls kein Auto mehr in ATU Hände geben.

    Gruss
    Zulu
     
  8. #7 BLACJK_Eagle, 24.06.2003
    BLACJK_Eagle

    BLACJK_Eagle Guest

    Tach..


    Hm wen du die Zündung einstellst musst du im Diagnosestecker 2 JKontakte überbrücken ich glaube TE1 und E1 wenn ich mich richtig erinner. Die Drehzahl fällt dann ein wenug ab dann kannst du die 10 Grad KW einstellenvielleicht habe sie dir nur die 10 Grad eingestellt ohne zu überbrücken.

    CU
     
  9. P7er

    P7er Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    23.03.2001
    Beiträge:
    12.240
    Zustimmungen:
    5
    Diagnosestecker kannst Du im P7 lange suchen :D
     
  10. #9 BLACJK_Eagle, 24.06.2003
    BLACJK_Eagle

    BLACJK_Eagle Guest

    Tach..

    Meinte vorn im Motoraum den Stecker wo du dei Kontakte übe4rbrücken kannst wo du auch zum Fehlerausblinken die Kontakte überbrückst, da fällt es mir wieder wie Schuppen von den Haaren also TE1 und E1 ist es glaube ich nicht aber wenn du willst schau ich nach

    CU
     
  11. P7er

    P7er Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    23.03.2001
    Beiträge:
    12.240
    Zustimmungen:
    5
    Gibts im P7 nicht :D Genausowenig wie eine Fehleranzeige :D
     
  12. #11 BLACJK_Eagle, 25.06.2003
    BLACJK_Eagle

    BLACJK_Eagle Guest

    Tach.. Echt?
    *gg* da taüsche ich mich wohl gewaltig, hm ich werde morgen mal schauen das lässt mir jetzt keine ruhe :D

    CU
     
  13. P7er

    P7er Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    23.03.2001
    Beiträge:
    12.240
    Zustimmungen:
    5
    Beim P7 sind bestenfalls Zündung (EP71) und Radio elektronisch geregelt :D :D
     
  14. #13 Schuttgriwler, 26.06.2003
    Schuttgriwler

    Schuttgriwler Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.04.2001
    Beiträge:
    8.999
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    KP60, KP61, CDE120J1, E10, UCF20, RH32
    Gibt es so ne Diagnosesteckdose in meinem KP60 auch ??

    gruß

    dennis
     
  15. cata

    cata Mitglied

    Dabei seit:
    14.07.2002
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Nen "Diagnosis" Stecker gibts aber im P7. Ich weiß nicht mehr genau, wo der sitzt, glaube überm Getriebe. Wofür der gut is, kA, Auslesen kann man da ja sicher nix :D
     
  16. #15 BLACJK_Eagle, 28.06.2003
    BLACJK_Eagle

    BLACJK_Eagle Guest

    Juhu..

    Hattenbeide recht den E9 gibt es mit elektronischen Vergaser und mit Einspritzer, wenn du einen Einspritzer hast dann gibt es auch einen Diagnosestecker wenn du den hast kannst du Fehler auslesen usw. wenn du aber einen elekt. Vergaser hast dann hast du keinen Diagnosestecker. Wir hatten beide recht :D


    cu
     
  17. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. cata

    cata Mitglied

    Dabei seit:
    14.07.2002
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin mir eigentlich ziemlich sicher, dass ich nen Vergaser <i>und</i> nen Diag Stecker hab ;)
    Ich kann nachher ma en Bild von machen.
     
  19. #17 BLACJK_Eagle, 29.06.2003
    BLACJK_Eagle

    BLACJK_Eagle Guest

    Das ist doch gut dann hast du doch alles was du brauchst

    cu
     
Thema:

Zylinderkopfdichtung Starlet P7 (LAIEN-ALARM!)

Die Seite wird geladen...

Zylinderkopfdichtung Starlet P7 (LAIEN-ALARM!) - Ähnliche Themen

  1. Toyota Starlet, Jg. 1993, Bremsen hinten ungleich

    Toyota Starlet, Jg. 1993, Bremsen hinten ungleich: hallo zusammen war schon 2x beim TÜV. leider nicht durchgekommen. Alles in Ordnung, nur Differenz grösser als 30% bei den hinteren Bremsen. Die...
  2. Starlet p9 Klackgeräuch Vorderachse

    Starlet p9 Klackgeräuch Vorderachse: Hallöle , habe beim fahren Klackgeräuche bemerkt !! Sie kommen nicht permanent sondern nur in Rechtkurven (geräuch von links unten) !! zudem kommt...
  3. Ansaugschlauch Starlet

    Ansaugschlauch Starlet: hallo zusammen! ich suche dringend einen Ansaugschlauch für einen Starlet P8. Der Schlauch geht von Ansaugbrücke zum Luftfilterkasten. Außerdem...
  4. Hutablage Starlet P8 (1995)

    Hutablage Starlet P8 (1995): Habe zwei Hutablagen abzugeben: - 1x Original in dunkelgrau - 1x MDF mit blauem Filz überzogen mit Lautsprechern und geschweissten roteloxierten...