Zu viel Öl nach Wechsel? Schlimm?

Dieses Thema im Forum "Motor" wurde erstellt von TheBigBackes, 24.04.2006.

  1. #1 TheBigBackes, 24.04.2006
    TheBigBackes

    TheBigBackes Mitglied

    Dabei seit:
    19.01.2004
    Beiträge:
    485
    Zustimmungen:
    0
    Servus!

    Hab eben Ölwechsel gemacht!
    Habe wie im Buch "So wirds gemacht" etwas weniger als 3,4l eingefüllt, ca 3,25l.
    Nun ist der Ölstand auf dem Olstab aber etwas über der max Anzeige, ca 1 cm!

    Ist das schlimm bzw. schädlich für den Motor?
    Oder kann ich ohne Bedenken weiterfahren?

    Gruß
    Johannes
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Toy

    Toy Moderator

    Dabei seit:
    28.12.2000
    Beiträge:
    10.709
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    dies und das...
    Ich hab mal KFZ-Mech gelernt und entgegen den meißten Aussagen kann ich Dir versichern 1cm über max ist völlig in Ordnung.
    Das entspricht etwa 0,25 Ltr"zuviel" und das macht nix aus.

    Erheblich mehr wäre schädlich, da sich das Öl dann schaumig schlägt.
    Kannste so lassen.

    Toy
     
  4. #3 Dr.Hossa, 24.04.2006
    Dr.Hossa

    Dr.Hossa Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    11.01.2003
    Beiträge:
    10.520
    Zustimmungen:
    27
    Fahrzeug:
    ST205 GT-Four, E91 320d
    Is echt ärgerlich, dass nicht das ganze Öl rausläuft.
    Is mir letztes mal ach passiert, hab aber nochmal das Schräubchen aufgemacht :))
     
  5. #4 Burnmax, 24.04.2006
    Burnmax

    Burnmax Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    08.03.2003
    Beiträge:
    2.839
    Zustimmungen:
    0
    :wow :rofl

    Nee oder!?!?!

    Die 0,25l zieht er durch! Ich kenn Leute..(die man eigentlich nicht kennen will!), die Füllen so viel Öl auf, bis es zum Ventildeckel steht! :D
     
  6. #5 Dr.Hossa, 24.04.2006
    Dr.Hossa

    Dr.Hossa Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    11.01.2003
    Beiträge:
    10.520
    Zustimmungen:
    27
    Fahrzeug:
    ST205 GT-Four, E91 320d
    Nene hab das gute RS wieder in die Flasche laufen lassen, nen Schluck halt.
     
  7. -GD-

    -GD- Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    05.11.2004
    Beiträge:
    4.137
    Zustimmungen:
    0
    wieviel ist denn das soll bei dem motor?
    bei meinem letzten ölwechsel war auch "zu viel" drinne. die wrkstatt hat aber die angegebenen 3,2 Liter eingefüllt (hatte das Öl mitgebracht und gesehen,w asim kanister gefehlt hat). war dann recht schnell weg. Ich vermute, der Ölfilter war noch net voll und auch sonst war vielleicht noch nicht überall öl...
     
  8. Alex

    Alex Guest

    Immer daran denken: Nach dem ersten anlassen verschwinden noch einmal 0.25-0.5Liter im Filter (wenn der auch gewechselt wurde).

    Wie Toy sagt sind 0.25 zuviel auch kaum schädlich...




    ... a la Werner: Mit´m Ööööööl ma nich´spaaaasam sein!!!!
     
  9. #8 Schuttgriwler, 29.04.2006
    Schuttgriwler

    Schuttgriwler Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.04.2001
    Beiträge:
    8.999
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    KP60, KP61, CDE120J1, E10, UCF20, RH32
    Und zu guter letzt: Mann füllt nicht in Litern nach Handbuch auf, sondern ab 3/4 der Soll-Austauschmenge Schluckweise bis zu "Peilstab MAX" ;)
     
  10. #9 BlauerE-Elfer, 30.04.2006
    BlauerE-Elfer

    BlauerE-Elfer Senior Mitglied

    Dabei seit:
    25.02.2003
    Beiträge:
    1.011
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Corolla G6
    Hauptsache man hat keinen Smart. Das wäre dann fatal.
     
  11. #10 morscherie, 30.04.2006
    morscherie

    morscherie Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    24.06.2001
    Beiträge:
    9.224
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    corolla SE92. Starlet P7 2E-E G6. Starlet P7 rennsemmel.
    habe bei meinen 2E-E auch öfters ein bissel zuviel drin ist aber nach 100 km wieder in ordnung (verbrant) ;).
     
  12. #11 Schuttgriwler, 30.04.2006
    Schuttgriwler

    Schuttgriwler Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.04.2001
    Beiträge:
    8.999
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    KP60, KP61, CDE120J1, E10, UCF20, RH32
    Ich habe es beim Reisebus schon geschafft, weil er nicht gerade stand beim Öl nachgucken zuviel Öl reinzuleeren und auf der Autobahn wurde er heiß, weil er den Ölnebel ansaugte und zu Klopfen anfing....... *peinlich*.

    Gerade bei Turbomotoren muß man da extrem aufpassen.
     
  13. #12 RainerS, 02.05.2006
    RainerS

    RainerS Mitglied

    Dabei seit:
    20.07.2005
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    E11, XP9TS, C6
    Hallo zusammen,

    ich bin gegen zu viel Öl im Motor. :angst

    Da das nach Inspektionen beim Händler sehr oft passiert und es müßig ist darüber zu diskutieren, ab wieviel zu viel, schädlich ist, habe ich wenn es vorkam einfach mit einer Spritze und einem PVC-Schlauch aus der Ölmessstab-Öffnung wieder auf Max abgesaugt.

    Ansonsten halte ich es wie Dennis: Etwa 3/4 der Menge einfüllen und am Stab kontrollieren, und wenn dann der Stand auf ca. 2/3 vom Max. ist, den Motor kurz laufen lassen, damit die Luft entweichen kann (z.B. aus dem Filter). Dann warten und auf kurz unter Max. auffüllen.

    Bei Motoren, wo der Filter hängend unter dem Motor angebracht ist, macht es Sinn den neuen Filter vorher ganz mit Öl zu füllen, dann wird beim ersten Starten schneller wieder Öl angesaugt.

    Gruss Rainer
     
  14. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 Schuttgriwler, 02.05.2006
    Schuttgriwler

    Schuttgriwler Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.04.2001
    Beiträge:
    8.999
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    KP60, KP61, CDE120J1, E10, UCF20, RH32
    Ist einmal bei meinem Händler passiert: Hingefahren und ablaufen lassen und weniger wiederauffüllen :D Der war sauer der Mech, aber nur so lernt er es.
     
  16. #14 Smeagol, 02.05.2006
    Smeagol

    Smeagol Mitglied

    Dabei seit:
    15.02.2002
    Beiträge:
    872
    Zustimmungen:
    0
    N (sehr intelligenter.....) Kumpel von mir hat mal in seinen Starlet ca. 1 Liter zuviel reingefüllt. Wollte eigentlich nur n bischen nachleeren, hat aber nicht geschaut wieviel und einfach weiterrinnen lassen :D

    Ihm hats dann nach einigen Km Fahrt den Schraubverschluss des Öleinlasses mit Mords-Gebumbs runtergerissen und den Keilriemen gleich mit dazu.. :rolleyes: :D

    Ist aber sonst nix schlimmes passiert. Der Schraubverschluss war halt im Eimer und der Keilriemen wurde nach Kontrolle wieder draufgespannt
     
Thema:

Zu viel Öl nach Wechsel? Schlimm?

Die Seite wird geladen...

Zu viel Öl nach Wechsel? Schlimm? - Ähnliche Themen

  1. Welches Öl für Avensis t-25 d-cat

    Welches Öl für Avensis t-25 d-cat: Kann ich in den d-cat statt 5w-30 auch 5w-40 einfüllen?
  2. wechsel von Hyundai i20 auf Yaris Hybrid

    wechsel von Hyundai i20 auf Yaris Hybrid: Hallo ihr alle, ich bin interessiert an einem Yaris Hybrid, ich fahre täglich ca. 25 km über Landstraße zur Arbeit. Sonst noch etwas...
  3. Öl Additive

    Öl Additive: was haltet ihr von Öl Additiven? Welche sind gut welche nicht? Erfahrung? liqui moly ceratec liqui moly motor protect
  4. Wechsel Kotflügel ST202

    Wechsel Kotflügel ST202: Hallo zusammen, ich hab mich heute mal an den Wechsel des linken Kotflügels gemacht du mich durch die ganzen Schrauben durchgekämpft....bis auf...
  5. Toyota corolla 1.8 Ts welches öl

    Toyota corolla 1.8 Ts welches öl: Hallo muss bei meinem 1.8ts Öl wechseln es War immer 5w30 dir habe aber jetzt schon 230.000 km runter und wollte jetzt auf 10w60 wechseln von...