Zahnriemenwechsel Starlet

Diskutiere Zahnriemenwechsel Starlet im Motor Forum im Bereich Technik; Hi, Ich würde gerne meinem Starlet BJ 95, einen neuen Zahnriemen verpassen, finde am Markt aber keine Beschriebung (Bucheli o.ä). Hätt halte gern...

  1. #1 drivetheglobe, 16.10.2009
    drivetheglobe

    drivetheglobe Mitglied

    Dabei seit:
    19.02.2009
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Toyota: Previa 2.0 D4D BJ 2006, Yaris 1,0 VVT-i BJ13, Ford: Transit 2,5D. BJ 97
    Hi,

    Ich würde gerne meinem Starlet BJ 95, einen neuen Zahnriemen verpassen, finde am Markt aber keine Beschriebung (Bucheli o.ä).
    Hätt halte gern ein Bild der Steuerzeichen u. ggf erforderlichen Tricks.

    Habe kürzlich am Carina II erfolgreich gewechselt - ist das sehr ähnlich ?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. zero

    zero Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    13.04.2008
    Beiträge:
    15.567
    Zustimmungen:
    0
    BJ 95... ist das noch der P8 oder schon der P9??

    was für ein motor ist den verbaut??
     
  4. #3 drivetheglobe, 16.10.2009
    drivetheglobe

    drivetheglobe Mitglied

    Dabei seit:
    19.02.2009
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Toyota: Previa 2.0 D4D BJ 2006, Yaris 1,0 VVT-i BJ13, Ford: Transit 2,5D. BJ 97
    der P8 mit 1300ccm Benziner
     
  5. zero

    zero Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    13.04.2008
    Beiträge:
    15.567
    Zustimmungen:
    0
    wird dann wohl ein 2E sein... da hab ich noch nie was gemacht, sollte aber sau leicht sein weil der nur eine nockenwelle hat wenn mich nicht alles täuscht
     
  6. #5 Nonsens, 16.10.2009
    Nonsens

    Nonsens Senior Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2003
    Beiträge:
    1.062
    Zustimmungen:
    1
    hallo

    ähnlich
    nur einfacher ;)

    cu
     
  7. Quite

    Quite Mitglied

    Dabei seit:
    31.08.2005
    Beiträge:
    488
    Zustimmungen:
    2
    Ist eigentlich recht einfach, Plastikabdeckung des Zahnriemens abnehmen, müssten 3 Schrauben im oberen Teil und 2-3 Schrauben im unteren Teil sein.
    Unterfahrschutz auf der Beifahrerseite muss ab (2 Mutter an der Seite und 2 Schrauben vorn). Lichtmaschine entspannen und gegebenfalls Servopumpe.
    Wenn Servo vorhanden das zweite Kurbelwellenrad abnehmen (4 Schrauben) und dann die Hauptmutter des Kurbelwellenrades Lösen, dazu am besten höheren Gang einlegen und Bremse tretten. Wenn das Wellenrad ab ist kann die untere Abdeckung runter und man sieht den Zahnriemen. Vorher die Markierung am Wellenrad auf 0° auf der Abdeckung bringen (am Block ist ebenfall eine entsprechende Markierung sodas man am Nockenwellenrad die 2e Bohrung mit der Blockmarkierung übereinbekommt. Dann Zahnriehmen entspannen in dem man die Spannrolle Löst und die Feder rausnimmt.
    Neuer Zahnriehmen so einlegen das beim Spannen wieder die Markierungen übereinstimmen. Zusammen bauen und fertig.
    Zahnriehmen muss alle 90000km gewechselt werden, zumal der 2ee kein Freiläufer ist.
     
  8. #7 drivetheglobe, 16.10.2009
    drivetheglobe

    drivetheglobe Mitglied

    Dabei seit:
    19.02.2009
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Toyota: Previa 2.0 D4D BJ 2006, Yaris 1,0 VVT-i BJ13, Ford: Transit 2,5D. BJ 97
    Super, danke. Ja ist wohl ein "2E" - jedenfalls fangt die Motornummer
    so an "2E279...".
    90tkm ist bei mir(meiner Frau ;-)) nicht das Problem, es sind die Jahre, sind sicher schon bald 7 ....
     
  9. Quite

    Quite Mitglied

    Dabei seit:
    31.08.2005
    Beiträge:
    488
    Zustimmungen:
    2
    2E und 2E-E ist ein Unterschied :rolleyes: , ersteres ist ein Vergasermotor ebenso wie der 1E der 2E-E ein Einspritzer. Kann man aber ganz leicht erkennen, die Vergaser haben einen runden Luftfilter oben auf dem Motor, der Einspritzer die Drosselklappe vorne an der Ansaugbrücke und den Luftfilter auf der Fahrerseite neben dem Sicherungskasten.

    Beim Zahnriehmentausch macht das aber keinen Unterschied ob 2E oder 2E-E
     
  10. #9 drivetheglobe, 06.01.2010
    drivetheglobe

    drivetheglobe Mitglied

    Dabei seit:
    19.02.2009
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Toyota: Previa 2.0 D4D BJ 2006, Yaris 1,0 VVT-i BJ13, Ford: Transit 2,5D. BJ 97
    Frohe Weihnachten allerseits noch mal....

    Hab grad den Zahnriemen wieder drauf auf meinem kleinen Starlet.
    Trau mich aber nicht einschalten....Beim Durchdrehen hab ich nun irgend ein Geräusch. Markierungen müßten stimmen .... (Nockenwelle 2E Loch ganz oben, und Kurbelwelle auf 0)
    Ich dreh von rechts aufs Auto gesehen (also auf den Motor von der Seite des Zahnriemens gesehen) nach rechts.

    Nur mal zur Sicherheit: Was ist denn das dritte Zahnrädchen dass da
    angetrieben wird? (rechts unten gleich neben der Kurbelwelle) Ölpumpe ?
    Soll heissen: die Stellung deses Raded ist egal -ok ?



    lg


    PS: die erste Zündkerze ging nicht raus :-(, deshalb hab ich auch ein bischen Widerstand u. Pfeiffen beim Durchdrehen. Das mein ich nicht.
     
  11. Quite

    Quite Mitglied

    Dabei seit:
    31.08.2005
    Beiträge:
    488
    Zustimmungen:
    2
    Kontrolier nochmal die Markierungen, beim Spannen des Riemens verschiebt sich da gerne mal was. Das Zahnrad unten vorne ist die Ölpumpe, die Stellung ist richtigerweise egal.

    Wenn markierung stimmen und du auch den richtigen Zahnriemen gekauft hast müsste es passen. Widerstand und leichtes zischen ist normal
     
  12. #11 drivetheglobe, 06.01.2010
    drivetheglobe

    drivetheglobe Mitglied

    Dabei seit:
    19.02.2009
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Toyota: Previa 2.0 D4D BJ 2006, Yaris 1,0 VVT-i BJ13, Ford: Transit 2,5D. BJ 97
    Brummt schon :] !

    Hab nochmal das Gehäuse ab und an und kontrolliert und dann alles wieder zusammegebaut !

    Danke an alle f.d. supergute und flinke Hilfe ! Echt tolles Forum !!

    :applaus
     
  13. #12 drivetheglobe, 07.01.2010
    drivetheglobe

    drivetheglobe Mitglied

    Dabei seit:
    19.02.2009
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Toyota: Previa 2.0 D4D BJ 2006, Yaris 1,0 VVT-i BJ13, Ford: Transit 2,5D. BJ 97
    Auweia - jetzt (nach viellecht 10km, mehr ist Frau wohl nicht gefahren)
    hats offenbar die Wasserpumpe erwischt ;( ...

    Es quietscht fürchterlich, stinkt nach Gummi und macht sonst Geräusche !!
    Man hörts sogar quietschen wenn man sie ohne Riemen
    nur mit der Hand durchdrreht. (Und ohne Riemen läuft alles ruhig)

    Keilriemen zu fest gespannt oder nur durch den Austauch asgelöste
    Alterserscheinung (ca. 130tkm) ?
     
  14. #13 drivetheglobe, 07.01.2010
    drivetheglobe

    drivetheglobe Mitglied

    Dabei seit:
    19.02.2009
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Toyota: Previa 2.0 D4D BJ 2006, Yaris 1,0 VVT-i BJ13, Ford: Transit 2,5D. BJ 97
    Jetzt ist die WaPu ausgebaut - wie stell ich fest ob sie wirklich hin ist.
    Quietscht beim drehen, sonst kann ich nichts bemerken...
     
  15. #14 Swiss Didiboy, 07.01.2010
    Swiss Didiboy

    Swiss Didiboy Mitglied

    Dabei seit:
    30.09.2009
    Beiträge:
    711
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Carina E ST191 UKP
    Es ist nur eine Frage der Zeit bis sie undicht wird. Vermutlich sind die Lager angefressen, darum quietscht es. Hatte dieses Problem auch mal am gleichen Motor. bin allerdings noch 100e von km so gefahren, war nichts passiert.
    Kannst höchstens bei der Kernbohrung im Gehäuse etwas Oelspray reinpusten, dann geht das Geräusch weg.

    Nimm am Besten eine NEUE, gibts sicher auch über den Fachhandel via Internet.
     
  16. Anzeige

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 drivetheglobe, 08.01.2010
    drivetheglobe

    drivetheglobe Mitglied

    Dabei seit:
    19.02.2009
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Toyota: Previa 2.0 D4D BJ 2006, Yaris 1,0 VVT-i BJ13, Ford: Transit 2,5D. BJ 97
    Es ist noch viel viel schlimmer.......

    Die WaPu wars nicht, nach dem die drin war hab ichs beim Probelauf
    dann rauchen gesehen....aus dem Zahnriemengehäuse..... .

    Dieser hatte eine Nut in Längsrichtung eingefräßt !!!!

    :achdufresse

    Warum ?

    Eine der kleinen Metallbuchsen für die Befestigungsschrauben war ins
    Gehäuse gefallen und irgendwann unten so zum liegen gekommen, dass
    mir das Ding eine Nut in den Zahnriemen gemacht hat....

    Also: Zahnriemen wieder hin. Neue WaPu drin aber leider undicht da
    ich für hinten keinen neuen O-Ring bekommen hab.....


    So ein.... :wand
    ist mir auch noch nicht passiert....
     
  18. Tribun

    Tribun Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    05.08.2003
    Beiträge:
    2.022
    Zustimmungen:
    1
    hi
    für hinten gibts aber nen o-ring,fahr mal zu toyo, die gibts, hast du eine wapu aus dem zubehör genommen?
    wenn ja is keine dabei, nur der vordere teil der wapu sollte dabei sein!
     
Thema: Zahnriemenwechsel Starlet
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. toyota starlet zahnriemenwechsel

    ,
  2. toyota startlet zahnriemen

    ,
  3. wie wird die ölpumpe angetrieben bei toyota previa diesel

    ,
  4. zahnriemen wechseln starlet,
  5. Steuerriemen Wechsel toyotastarlet 1 3,
  6. toyota starlet 1.3 zahnriemenwechsel kosten,
  7. zahnriemenwechsel toyota 2e-e,
  8. Forum zahnriehmen wechseln toyota starlet
Die Seite wird geladen...

Zahnriemenwechsel Starlet - Ähnliche Themen

  1. Starlet p8 1993 noch kaufen

    Starlet p8 1993 noch kaufen: Hi was sagt ihr macht es noch sinn sich einen Starlet p8 zu kaufen oder sind die selbst gepflegt einfach schon zu alt...? Wäre als...
  2. Starlet P8 Quad Light Umbau - Leuchtweitenregulierung Pflicht?

    Starlet P8 Quad Light Umbau - Leuchtweitenregulierung Pflicht?: Moin Leute, da dieses Thema hier noch nicht wirklich behandelt wurde, mache ich mal ein Thema dazu auf. Wie man sich bereits denken kann, plane...
  3. Suche dringend Bremskraftregler Toyota Starlet P8

    Suche dringend Bremskraftregler Toyota Starlet P8: Wie der oben in der Beschreibung suche ich schnellstmöglichst einen Bremskraftregler (Verteiler).Ich habe bereits alle Autoververter in meiner...
  4. Ansaugbrücke e11 für Starlet P9 gesucht !

    Ansaugbrücke e11 für Starlet P9 gesucht !: Hallo, ich suche eine Ansaugbrücke von einem E11 für meinen Toyota Starlet P9. Ich habe mich schon etwas eingelesen hier ,blicke aber nicht...
  5. Erfahrungen: Toyota Starlet mit Anhänger !

    Erfahrungen: Toyota Starlet mit Anhänger !: Hallo, ich fahre seit über 12 Jahren einen Starlet P9.. mit inzwischen 280tkm auf der Uhr . Es ist ein Moonlight,den ich aber jetzt verkauft habe...