Zahnriemen Starlet P9

Dieses Thema im Forum "Motor" wurde erstellt von Sascha98, 06.03.2016.

  1. #1 Sascha98, 06.03.2016
    Sascha98

    Sascha98 Junior Mitglied

    Dabei seit:
    13.11.2015
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    Toyota Starlet P9 Bj: 1998
    Moin,

    Ich habe mir vor nich allzu langer Zeit einen Starlet P9 gekauft, er war knap 18 Jahre lang im Besitz eines rentners, ist stets gepflegt und hat nur die ein oder andere optische Macke.
    Da ich leider Kein Service Heft dazu bekommen habe und dieses auch nicht mehr existiert, habe ich nur einen Stapel gehäufter Rechnungen vom Toyota Autohaus mitbekommen, da in diesen Rechnungen keine vom zahnriemenwechsel dabei war und auch auf dem Schild vom letztem ölwechsel kein Datum vom zahmriemen mit drauf ist lässt sich ja vermuten das dieser noch der originale ist.
    Gibt es denn da überhaupt Intervalle in denen der gewechselt werden sollte?
    Und was würde die fachwerkstatt dafür nehmen?
    Der Motor hat knap 70tkm runter.

    Vielen Dank für euere antworten.
    MfG Sascha

    Gesendet von meinem D6503 mit Tapatalk
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 motorsport-e9, 06.03.2016
    motorsport-e9

    motorsport-e9 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    22.01.2008
    Beiträge:
    5.942
    Zustimmungen:
    69
    Fahrzeug:
    Supra MA70 / MR2 AW11 / Starlet P8
    Alle 100.000km oder 8 /10 Jahre.
    Nebst dem Riemenwechsel kommt da vermutlich noch Wasserpumpe / Ölpumpe + Spann-/Umlenkrollen.
    Zylinderkopfdichtung lasse ich jetzt mal aufgrund des geringen KM-Standes außen vor.

    Preis ist ein schwieriges Thema, aber ab 500€ für die aufgeführten Tätigkeiten ist definitiv drin.
     
  4. #3 Sascha98, 06.03.2016
    Sascha98

    Sascha98 Junior Mitglied

    Dabei seit:
    13.11.2015
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    Toyota Starlet P9 Bj: 1998
    Ok, vielen Dank für die schnelle Antwort.
    Istbes denn sehr knifflig das alles zu wechseln?
    Also lieber in die Toyota Werkstatt oder geht da auch eine freie?

    Gesendet von meinem D6503 mit Tapatalk
     
  5. #4 drivetheglobe, 06.03.2016
    drivetheglobe

    drivetheglobe Junior Mitglied

    Dabei seit:
    19.02.2009
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Toyota: Previa 2.0 D4D BJ 2006, Starlet 1.3 BJ95, Ford: Transit 2,5D. BJ 97
    8/10 Jahre? Kommt mir lange vor. Ist das auch beim P8 so ?
    (kenne von anderen Autos eher 5 Jahre als Intervall, denke das ist ja vor allem die Gummialterung)
     
  6. Max T.

    Max T. Mitglied

    Dabei seit:
    22.01.2015
    Beiträge:
    497
    Zustimmungen:
    45
    Fahrzeug:
    Supra Mk3, Celica St182, Starlet P9
    Beim Starlet ist das piep einfach.

    Intervall sind 90000km/6 Jahre, oder 105000km/7 Jahre.
    Ölpumpe muss nicht gewechselt werden. Aber die Wasserpumpe wäre angeraten und macht den Braten auch nicht Fett.
    Keilrippenriemen wäre dann auch so ein Kandidat, den man gleich mit tauscht.


    Gruß Max
     
  7. #6 F1Starlet, 06.03.2016
    F1Starlet

    F1Starlet Grünschnabel

    Dabei seit:
    24.10.2014
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Starlet p9
    Glückwunsch 70tkm da kann man neidisch werden.

    Ölpumpe ist Unsinn und Wasserpumpe bei 70tkm?? würde ich nicht machen. Beim 4efe ist das echt kein Hexenwerk, Lima Riemen + Servoriehmen ab und man kommt da schon ran, der Markensatz von SKF kostet z.Z. 1x Zahnriemen + 2x Spannrollen ~50 EUR über departo.
    Wenn man es machen lässt würde ich für eine gute Freie Werkstt so höchstens ~ 300 EUR für i.O. finden, das ist wirklich easy beim P9, selber als Hobbyschrauber hab ich ~3 Stunden gebraucht und ich war langsam..:progressbar

    Wenn Toyota wechselt, kleben die auf jeden Fall einen Aufkleber mit dem Wechseldatum auf die Schwarze Zahnriehmenabdeckung, also einfach mal Haube auf und nachschauen.
     
  8. #7 motorsport-e9, 06.03.2016
    motorsport-e9

    motorsport-e9 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    22.01.2008
    Beiträge:
    5.942
    Zustimmungen:
    69
    Fahrzeug:
    Supra MA70 / MR2 AW11 / Starlet P8
    Das hatte ich vergessen zu fragen... Was wurde, anhand der Rechnungen, schon alles gemacht?

    Da mir das keine Ruhe lässt, habe ich grad das Serviceheft zum Starlet vor mir liegen.

    Ich zitiere mal kurz:
    Unter erschwerten Betriebsbedinungen sind unter anderem folgende Arbeiten erforderlich
    Zahnriemen = alle 72 Monate oder 90.000km

    Erschwerte Betriebsbedinungen:
    1. Anhängerbetrieb
    2. Einsatz auf schlechten Wegstrecken oder bei starkem Staubanfall
    3. Überwiegender Kurzstreckenverkehr

    So war das im Jahre 1992/3 der Fall.
    Da wir uns aber seitdem doch etwas weiterentwickelt haben, hält so ein neuer Zahnriemen auf jeden Fall länger als 6 Jahre!
    Voraussetzung dafür ist jedoch gute Qualität der Bauteile, wie z.B. Contitech oder Bosch. Die liegen preislich im Komplett-Paket bei 150+
    Also würde ich mir da keine Sorgen machen.

    Mein Preis bezog sich übrigens auf eine Toyota-Werkstatt.
     
  9. #8 F1Starlet, 06.03.2016
    Zuletzt bearbeitet: 06.03.2016
    F1Starlet

    F1Starlet Grünschnabel

    Dabei seit:
    24.10.2014
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Starlet p9
    150+ wär viel zu viel, auch wenn da continental drauf steht.

    Wer darauf wert legt Conti-Kit ~80EUR

    http://www.daparto.de/Teilenummernsuche/Contitech/CT828K1?categoryId=179&kbaTypeId=13242&country=DE

    Generell ? Ich hab sie nicht gewechselt, bin mir aber sehr sicher das die Wasserpumpe vom LIMA Riehmen angetrieben wird, also nach meiner Erinnerung besteht da keine Zusammenhang mit dem Zahnriehmen wie es bei einigen anderen Fahrzeugen ist. Würde ich dann erst wechseln, wenn die Pumpe auch Probleme macht.
     
  10. Cybexx

    Cybexx Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    14.01.2007
    Beiträge:
    8.083
    Zustimmungen:
    111
    zum zahnriemen kann ich nichts konkretes sagen. es gibt aber sicherlich genug sorglose, die damit erstmal weiterfahren würden...

    ...bei 70.000 km in den vielen jahren kommt aber die frage nach den reifen auf. weisst du, wie alt die sind?
     
  11. #10 Nic Sudden, 06.03.2016
    Nic Sudden

    Nic Sudden Mitglied

    Dabei seit:
    09.07.2009
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    22
    Fahrzeug:
    ´96 Corolla Xli / ´96 Celica ST / ´98 Staret j / Multivan T4
    90.000 km oder 6 Jahre sind korrekt.
    Wasserpumpe lass in Ruhe, wenn sie trocken ist.
    Die verträgt die Kilometer ziehmich gut.

    Bei der Ölpumpe kann man die Schrauben mit denen sie am Block befestigt sind mal nachgucken und ggf. korrekt anziehen. Vom hörensagen sollen sich da schon mal welche losgerappelt haben.
     
  12. #11 SterniP9, 06.03.2016
    SterniP9

    SterniP9 Mitglied

    Dabei seit:
    04.03.2016
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    32
    Fahrzeug:
    P9 Bj.96 , P9 Bj.97 , 2xP9 Bj.98; T19 Bj.97
    Zum Steuerriemen wurde schon genug geschrieben. Aber: Wie ich letztens schon im Starlet-Forum geschrieben habe, sind die Zündkerzen das absolute Stiefkind bei ALLEN Fahrzeugen!
    Meist wird da erst hingeschaut, wenn es Startschwierigkeiten gibt. Es sind aber schon einige Motoren ins Jenseits befördert worden, weil sich Teile der Kerze gelöst und dann Schaden angerichtet haben. Normale Kerzen sollten alle 30 Tkm erneuert werden.
    Wann wurde die Brems- und Kupplungsflüssigkeit letztmals gewechselt? (Alle 2 Jahre!)
     
    Cybexx gefällt das.
  13. #12 Martin_mpm, 06.03.2016
    Martin_mpm

    Martin_mpm Mitglied

    Dabei seit:
    24.11.2014
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    60
    Fahrzeug:
    E10 Liftback 1.3 XLi (BJ 94) + E11 Liftback 1.6 (BJ 97)
    Wie wahr. Ich hatte das Glück, daß die Kerze nur undicht geworden ist. Die Geschichte hat mich unnötige 40 Euros für ein neues Zündkabel gekostet, und das war noch Glück?(.
     
    Cybexx gefällt das.
  14. #13 Sascha98, 07.03.2016
    Sascha98

    Sascha98 Junior Mitglied

    Dabei seit:
    13.11.2015
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    Toyota Starlet P9 Bj: 1998
    Danke für eure Antworten,
    Also die komplette bremsanlage ist gemacht, ist auch nicht lange her, 5 oder 6 monate.
    Reifen waren neue mit dazu, die waren erst jeweils eine saisson gelaufen.
    Kupplungszylinder ist auch schon getaust worden, ich weiß jetzt nicht genau wie der fachbegriss dafür lautet aber an dem kleinem ist alles top, bis auf das ein oder andere optische.
    In die kupplungsanlage kommt meines Wissens bremsflüssigkeit oder?
     
    Cybexx gefällt das.
  15. #14 Sascha98, 07.03.2016
    Sascha98

    Sascha98 Junior Mitglied

    Dabei seit:
    13.11.2015
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    Toyota Starlet P9 Bj: 1998
    Mal etwas anderes, wie ist das mit den Ventilen? Was pasiert, wenn ich da irgendwas verdrehe, inden ich irgendwo ran komme?
     
  16. #15 SterniP9, 07.03.2016
    SterniP9

    SterniP9 Mitglied

    Dabei seit:
    04.03.2016
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    32
    Fahrzeug:
    P9 Bj.96 , P9 Bj.97 , 2xP9 Bj.98; T19 Bj.97
    In die Kupplungsbetätigung kommt Bremsflüssigkeit. Steht auch auf dem Gummideckel vom Behälter.
    Und NUR DOT 3, auch wenn schlaue Köpfe sagen, da könnte alles rein. X( Bei ATE gibtś da eine Erläuterung zum Download.
    Deine Frage zu den Ventilen bezieht sich wohl auf den Steuerriemenwechsel. Ich habe im Starlet-Forum mal gelesen, daß der 4EFE ein "Freidreher" ist, also auch bei Stuerriemen-Riß kein Kolben an die Ventile rankommt. Ich plappere das aber nur nach! Habś noch nicht probiert:giggle
    Falls Du zum Steuerriemen-Wechsel kein "Hintergrundwissen" hast, dann würde ich das nicht alleine machen, denn es ist etwas fummelig und es ist auch betreffs richtiger Montage einiges zu wissen/beachten! (Ich habe es erst kürzlich 2 mal gemacht.)
    Nimm aber keinen Riemensatz von H&B, die Qualität der Spannrolle hat mich nicht überzeugt, die sieht sehr "einfach" aus.Auf eine Antwort von H&B warte ich seit Wochen!
    Ich kann Dir INA empfehlen, ist auch günstiger als Conti. 88)
     
  17. #16 Sascha98, 07.03.2016
    Sascha98

    Sascha98 Junior Mitglied

    Dabei seit:
    13.11.2015
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    Toyota Starlet P9 Bj: 1998
    Ich dachte, das DOT 3 gibt es nicht mehr!?
    Aber wenn ich teozdem was verdrehe, funktioniert es ja nicht mehr wie vorher, kann man das irgendwie prüfen oder anders herausfinden wo die richtige "Position" ist?
    Theoretisch müssten mir ja paar Markierungen reichen oder?
     
  18. #17 SterniP9, 07.03.2016
    SterniP9

    SterniP9 Mitglied

    Dabei seit:
    04.03.2016
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    32
    Fahrzeug:
    P9 Bj.96 , P9 Bj.97 , 2xP9 Bj.98; T19 Bj.97
    Das DOT3 gibt es nach wie vor von ATE. (Profiteile.de und dann in der Suche DOT3 eingeben). :joint
    Bevor Du den alten Riemen abnimmst, machst Du Dir je einen hellen Markierstrich an Kurbelwellenrad-Motorblock sowie Nockenwellenrad-Zylinderkopf. Es gibt auch "richtige" Markierungen aber besonders die am Zylinderkopf ist schwer zu erkennen. :dash
    Wenn Du die Kurbelwelle vorher auf OT stellst, dann verdreht sich da von alleine aber nichts. Aber trotzdem kontrollieren!
    Mit "fummelig" meinte ich den Ab- und Anbau der Riemenverkleidung (besonders wenn der P9 ABS hat), sowie das Einhängen der Spannfeder. ?(
     
  19. #18 Sascha98, 07.03.2016
    Sascha98

    Sascha98 Junior Mitglied

    Dabei seit:
    13.11.2015
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    Toyota Starlet P9 Bj: 1998
    Achso ok, danke.
    Naja solange der moto nicht raus muss, ist alles gut.
    Wie bekomme ich eigentlich rau, das die KW auf OT ist? Ohne den Kopf zu ziehen?
     
  20. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 SterniP9, 07.03.2016
    SterniP9

    SterniP9 Mitglied

    Dabei seit:
    04.03.2016
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    32
    Fahrzeug:
    P9 Bj.96 , P9 Bj.97 , 2xP9 Bj.98; T19 Bj.97
    An der Riemenscheibe ist eine Kerbe die mit der "Null" an der unteren Riemenabdeckung übereinstimmen muß. Vorher mußt Du die untere rechte Motorraumverkleidung abbauen.
    Ohne Grube (besser Bühne) habe ich es noch nicht gemacht. Wenn es ginge, dann bestimmt nicht gut!?(
     
  22. #20 Sascha98, 07.03.2016
    Sascha98

    Sascha98 Junior Mitglied

    Dabei seit:
    13.11.2015
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    Toyota Starlet P9 Bj: 1998
    Also Grube haben wir, mein pap hat seinen wartburg damals geliebt, nur hatte der noch keinen Toyota.
     
Thema: Zahnriemen Starlet P9
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. zahnriemen Starlet P9

    ,
  2. toyota starlet p9 zahnriemen intervall

Die Seite wird geladen...

Zahnriemen Starlet P9 - Ähnliche Themen

  1. Toyota Starlet, Jg. 1993, Bremsen hinten ungleich

    Toyota Starlet, Jg. 1993, Bremsen hinten ungleich: hallo zusammen war schon 2x beim TÜV. leider nicht durchgekommen. Alles in Ordnung, nur Differenz grösser als 30% bei den hinteren Bremsen. Die...
  2. Starlet p9 Klackgeräuch Vorderachse

    Starlet p9 Klackgeräuch Vorderachse: Hallöle , habe beim fahren Klackgeräuche bemerkt !! Sie kommen nicht permanent sondern nur in Rechtkurven (geräuch von links unten) !! zudem kommt...
  3. Ansaugschlauch Starlet

    Ansaugschlauch Starlet: hallo zusammen! ich suche dringend einen Ansaugschlauch für einen Starlet P8. Der Schlauch geht von Ansaugbrücke zum Luftfilterkasten. Außerdem...
  4. Hutablage Starlet P8 (1995)

    Hutablage Starlet P8 (1995): Habe zwei Hutablagen abzugeben: - 1x Original in dunkelgrau - 1x MDF mit blauem Filz überzogen mit Lautsprechern und geschweissten roteloxierten...