Zahnriemen selber wechseln?

Dieses Thema im Forum "Motor" wurde erstellt von Zebulon, 20.07.2003.

  1. #1 Zebulon, 20.07.2003
    Zebulon

    Zebulon Senior Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2001
    Beiträge:
    1.426
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Avensis T22 FL, EZ 09/2000 mit Motor 1AZ-FSE 2,0 VVT-i, 160.000km
    Noch 9.000 km und dann ist bei mir wieder Zahnriemenwechseln angesagt, der zweite..
    Und ich frage mich, ob ich mir das diesmal selbst zutrauen kann.

    Seit 25 Jahren mache ich eigentlich alles selber (Bremsen, Wasserpumpe,Ventilspiel und beim Käfer damals hatte ich wohl so ziemlich jedes Lager mal in der Hand), doch beim ersten Zahnriemen habe ich gekniffen.

    Im Werkstattbuch ist das ja alles nett beschrieben, so als wenn der Motor vor mir auf dem Tisch steht.
    Wie sieht das aber bei eingebautem Motor aus?
    Hat man da als Hobbyschrauber eine Chance?
    Welches Spezialwerkzeug brauche ich? (Riemenscheibenabzieher habe ich.)
    Wer hat's schon gemacht und kann dazu was sagen?

    Gruß
    Joachim
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Jackhammer, 20.07.2003
    Jackhammer

    Jackhammer Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    01.08.2002
    Beiträge:
    2.111
    Zustimmungen:
    0
    hab's persönlich uach noch nie selber gemacht, aber bei der Rina E muß man den Motorhalter abbauen und den Block von unten stützten...(hoffe das stimmt auch)

    Ansonsten sollte man wohl die Anzugsdrehmomente beachten und möglichst nicht die Nockenwelle oder Kurbelwelle verdrehen...

    Wenn der Motor ne Spannrolle hat, mitwechseln!
     
  4. #3 Zebulon, 20.07.2003
    Zebulon

    Zebulon Senior Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2001
    Beiträge:
    1.426
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Avensis T22 FL, EZ 09/2000 mit Motor 1AZ-FSE 2,0 VVT-i, 160.000km
    Am meisten gibt mir die Zugänglichkeit der verschiedenen Deckel und Scheiben zu denken. Ich habe keine Gummiarme :( und um die Ecke gucken kann ich auch nicht :rolleyes: . Aber die Toyota-Techniker schaffen's ja auch...

    Wie sind eigentlich aktuell die Preise für Riemen, Umlenk und Spannrolle? Bei D&W kosten Riemen+Spannrolle (ohne Umlenkrolle) 110 €. Das sieht nicht so aufregend günstig aus.
    Oder muß die Umlenkrolle nicht gewechselt werden (ist beim 1x nicht gewechselt worden)?

    Gruß
    Jo
     
  5. #4 Holsatica, 20.07.2003
    Holsatica

    Holsatica Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    13.07.2001
    Beiträge:
    4.464
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Nissan Navara
    Wenn Du schon so´n bisschen Schrauber-Kenntnisse hast und sogar so´n Abzieher hast,dann ist der Wechsel kein Thema.

    Die Verleidung ist nur mit kleinen 10er Schrauben fest.Die Keilriemen müssen vorher runter,dazu Servo und Generator lösen.

    Bevor der Zahnriemen abgenommen wird,müssen die Markierungen übereinstimmen.Schön auf OT stellen.

    Der Motorhalter muss auch ab.Aber auch das ist kein Problem.Den Motor mit einem Klotz unter der Ölwanne einfach abstützen,Halter lösen und ausbauen.Riemen ab und neuen rauf und den den Halter wieder festmachen.

    Sollte alles kein Problem sein.

    Die beiden Rollen würde ich auf jeden Fall tauschen,bevor sie festgehen und anschliessend der Riemen reisst.
     
  6. XLarge

    XLarge Super Moderator

    Dabei seit:
    23.12.2000
    Beiträge:
    10.970
    Zustimmungen:
    52
    Anzumerken währe noch, daß man für die Schraube des Riemenscheibe nen Pressluftschrauber braucht. Lösen könnte man sie notfalls noch mit nem Knebel und dem Anlasser, aber festziehen geht auf diese Weise nicht.
    Und zum Abstützen des Motors würde ich anstelle des Holzklotzes nen Wagenheber nehmen.
    Ausserdem würde ich evtl wegn der Zugänglichkeit den Waschwassertank ausbauen.
    Spann- und Umlenkrolle würde ich mitwechseln.

    mfg Eric
     
  7. #6 Zebulon, 21.07.2003
    Zebulon

    Zebulon Senior Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2001
    Beiträge:
    1.426
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Avensis T22 FL, EZ 09/2000 mit Motor 1AZ-FSE 2,0 VVT-i, 160.000km
    Preßluftschrauber? Kommt man denn damit überhaupt dran? Warum muß die so angeknallt werden?

    Mit dem Anlasser lösen? Cool ... Ringschlüssel drüber, festklemmen und Anlasserbetätigen?
    Naja, und beim Festziehen das gleiche und nur die Batterie umgepolt :D

    Ventildeckel muß auch runter, richtig?

    Gruß
    Jo
     
  8. #7 Holsatica, 21.07.2003
    Holsatica

    Holsatica Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    13.07.2001
    Beiträge:
    4.464
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Nissan Navara
    Beim 1,6er muss der V-Deckel ,glaub ich,mit ab.

    Wenn man die Pappe unterm Auto abschraubt,dann kommt man an die Riemenscheibe sehr gut ran.

    Die Schraube müsste aber auch losgehen,wenn man den 4.Gang einlegt und dann mit nem Hammer Schläge auf den Schraubenschlüssel.
     
  9. #8 BLACJK_Eagle, 21.07.2003
    BLACJK_Eagle

    BLACJK_Eagle Guest

    Tach..

    hui Schläge *gg* nun weisst ja nun schon das meiste ich hoffe du bekommst das mit der Makierung hin aber ist ja im Buch gut beschrieben. Dei Roillen würde ich auch mit machen und mal schauen wie es um die Simmeringe steht. Auf OT dann Spannrole entspannen (Schraube lösen mit nem Schraubenziehr dagagendrücken und wieder fest machen). Riemen ab und Rollen wechseln (Spannrolle wieder zurückdrücken) dann Riemen drauf und Spannrolle spannen lassen. Danach 2 mal durchdrehen und schauen ob Markierungen noch Stimmen dann noch mal nachdenken und wieder zusammen. Wenn du dir mit den Markierungen nicht sicher bist mache dir selber welche mit Lackstift (wenn der alte Riemen noch drauf ist) ist egal ob OT hauptsache Kurbelwelle zur Nockenwelle stimmt sonst........ :rolleyes:

    Viel Glück

    P.S. 1.6 Carina ist doch nicht schlimm, Freude macht es erst bei Celica GTI :(

    CU
     
  10. #9 Zebulon, 21.07.2003
    Zebulon

    Zebulon Senior Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2001
    Beiträge:
    1.426
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Avensis T22 FL, EZ 09/2000 mit Motor 1AZ-FSE 2,0 VVT-i, 160.000km
    Hi, danke allen für Eure Tipps. Fühle mich jetzt bestärkt, es selbst zu versuchen. :]

    2 x durchgrehen ... doch sicher per Hand (sonst habe ich das Öl an der Garagendecke)?

    Hmm, ein Druckluftschrauber fehlt mir noch in der Werkzeugsammlung. Das wäre ein schöner Anlass mal einen zu kaufen. Ich habe allerdings nur einen kleinen 24l Kompressor. Reicht das?

    Weiß jemand, was die Rollen und der Riemen aktuell bei Toyota kosten?

    Gruß
    Joachim
     
  11. Gt-i

    Gt-i Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2003
    Beiträge:
    981
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Corolla AE92 GT-i / Lexus IS300 SC
    Die Spannrolle kostet so ca 74 Euro und ein Umlenkrolle hat der 1,6 nicht.
    Wenn Du 2 mal durchgedreht hast, dann nochmal die Zahnriemen Spannung kontrollieren, wenn er zu fest ist, dann macht er geräusche, in der regel: an der längsten Strecke muß er fast um 90° drehbar sein.
    24L kompressor reicht, kommt drauf an wie stark dein Schrauber ist :D
     
  12. #11 Zebulon, 21.07.2003
    Zebulon

    Zebulon Senior Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2001
    Beiträge:
    1.426
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Avensis T22 FL, EZ 09/2000 mit Motor 1AZ-FSE 2,0 VVT-i, 160.000km
    >> ein Umlenkrolle hat der 1,6 nicht

    Uiii, stimmt ja, da habe ich wohl phantasiert.

    Sodele, dann ist ja alles klar jetzt. Keine Angst mehr vor'm Zahnriemen :)

    Gruß
    Jo
     
  13. #12 needforsupra, 22.07.2003
    needforsupra

    needforsupra Mitglied

    Dabei seit:
    26.11.2000
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    eigentlich wurde hier schon alles gesagt.

    Ich habe meinen Riemen beim 3SFE im Winter gemacht. Wie bei mir üblich mit zwischendurch futtern, nem Bierchen und ein wenig sabbeln hab ich 5 Stunden gebraucht.

    Den Motor würde ich, wie XLarge sagt, mit nem Wagenheber abstützen, das ist ganz nützlich wenn es um den ein- und Ausbau der Motorhalterung geht, außerdem kann man den Motor dann auch mal zwischendurch etwas heben oder senken wenn die Finger mal zu kurz sind.

    Ansonsten würde ich mal sagen, Viel Spaß ;)

    Ciao, Freddy
     
  14. #13 Zebulon, 28.10.2003
    Zebulon

    Zebulon Senior Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2001
    Beiträge:
    1.426
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Avensis T22 FL, EZ 09/2000 mit Motor 1AZ-FSE 2,0 VVT-i, 160.000km
    So, heute war großer Zahnriementag bei mir. Hat zwar etwas gedauert ... aber letztendlich hat's geklappt (glaube ich). Habe den Motor noch nicht laufen lassen, weil ich den Dichtmittel (Ventildeckel) noch Zeit zum Trocknen/Aushärten geben wollte.

    Am meisten hat mich der Ventildeckel beschäftigt. Der saß bombenfest und mußte mit viel Hebeltechnik abgehoben werden. Die Schrauben der Wasserpumpenscheibe saßen merkwürdig locker. ?(
    Bin mir gar nicht sicher, ob ich diese WaPu-Riemenscheibe hätte lösen müssen. Das ist so im Werkstatthandbuch beschrieben, aber abnehmen läßt sie sich nicht bei eingebautem Motor. An der Wasserpumpe war seitlich vertrockneter grüner Frostschutzsiff zu sehen. Die Befestigungsschraube in der Nähe war ebenfalls recht locker. Nachgezogen und hoffentlich dicht jetzt. Die Schraube der Kurbelwellenriemenscheibe ging mit dem Pressluftschrauber runter wie aus der Butter gedreht. Genial, danke Eric. Da man die Lichtmaschine abklemmen muß, habe ich auch die Batterie vorsichtshalber abgeklemmt. Einer der 3 Riemenabdeckungen war gerissen (!?) und mußte geklebt werden. Die Feder für die Spannrolle war auch so'n Akt. Die ließ sich nur mit Hilfe eines Spiegels einhängen.
    Das alles hat mich nun 110 EUR für Zahnriemen + Spannrolle gekostet + 9 EUR für ne Tube Hochtemperatur-Silikon. Geld gespart und um eine Erfahrung reicher. :)
    Morgen ist dann Stunde der Wahrheit: läuft er und ist der Deckel dicht ...?
    Danke nochmal an alle oben für Eure Tipps.
    Gruß
    Jo
    [​IMG]
     
  15. Toy

    Toy Moderator

    Dabei seit:
    28.12.2000
    Beiträge:
    10.709
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    dies und das...
    Die WaPu wird hinüber sein, hat der 4A-FE schonmal. Ist aber kein Beinbruch. Beim Tanken bissl Wasser nachschütten, solange die keine Geräusche macht läuft Sie auch noch...
    Gut gemacht, Glückwunsch :)

    Toy
     
  16. #15 Zebulon, 28.10.2003
    Zebulon

    Zebulon Senior Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2001
    Beiträge:
    1.426
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Avensis T22 FL, EZ 09/2000 mit Motor 1AZ-FSE 2,0 VVT-i, 160.000km
    Danke :)
    WaPu: Ich denke mal, dass es wirklich nur die lose Befestigungsschraube war. Solange ich da keine Nässe auf dem Garagenboden finde, mache ich mir da auch weiters keinen Kopp.
    (Meine Rina hat noch keinen Tropfen von irgendwas verloren, jedenfalls in der Garage. Der Schrott-Corsa von meiner Frau - obwohl sogar neuer und nur 40 Tkm - hat schon Kühlflüssigkeit gepinkelt (-> neuer Kühler) und Öl (-> neue Ölpumpendichtung).)

    Gruß
    Jo
     
  17. #16 carinalex, 29.10.2003
    carinalex

    carinalex Mitglied

    Dabei seit:
    28.09.2002
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Avensis Kombi T25, 2,0L AT, Bj. 2003
    Irgendwie scheine ich bei meiner Rina was verkehrt zu machen. ?( Habe meinen Zahnriehmen nun schon zweimal rauf und runter und mußte nie den Motorhalter oder den Ventildeckel lösen. Liegt das daran, das ich nen GB-Model habe, oder hab ich nur gute Fummelfinger? :D ?(

    Gruß Alex
     
  18. #17 Zebulon, 29.10.2003
    Zebulon

    Zebulon Senior Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2001
    Beiträge:
    1.426
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Avensis T22 FL, EZ 09/2000 mit Motor 1AZ-FSE 2,0 VVT-i, 160.000km
    Entweder bist Du David Copperfield :D oder es liegt daran, dass Du ne 2l Maschine hast und das da anders funktioniert.

    Btw, meine Rina ist dicht und rennt wieder wie ein junger Hirsch (was wahrscheinlich auch an den neuen Zündkerzen liegt). Goil! :)

    Gruß Jo
     
  19. XLarge

    XLarge Super Moderator

    Dabei seit:
    23.12.2000
    Beiträge:
    10.970
    Zustimmungen:
    52
    Herzlichen Glückwusch zur gelungenen OP !

    Mir steht die OP auch bevor. Meine Carin hat letztens die 200tkm vollgemacht. Wird beim 3S-GE sicher eine Freude...

    mfg Eric
     
  20. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Zebulon, 29.10.2003
    Zebulon

    Zebulon Senior Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2001
    Beiträge:
    1.426
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Avensis T22 FL, EZ 09/2000 mit Motor 1AZ-FSE 2,0 VVT-i, 160.000km
    Ein Bekannter hat ne Tankstelle mit Werkstatt, und der hat vorhin mal irgendwo in seinem Rechner geschaut, wieviel Zeit für den Zahnriemenwechsel bei meiner Carina angesetzt wird: 1,7h! Ich sag jetzt mal lieber nicht, wielange ich gebraucht habe :O ... könnte mir aber vorstellen, dass ich es beim 2. Mal in 3h schaffe. Aber wie soll das bitte in 1,7h funktionieren (die braucht man ja fast schon alleine um das Radio nach der Batterieunterbrechung neu einzustellen :D ).

    Gruß
    Jo
     
  22. Sunny

    Sunny Senior Mitglied

    Dabei seit:
    26.07.2001
    Beiträge:
    1.313
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Toyota IQ 1.33 / Honda CBR1000RR / Honda CRF1000 / Honda XL650V
    Das wär doch mal was für "wetten dass..?" Eine abendfüllende Wette... :D

    Aber was sind schon ein paar Stunden, wenn man viel Geld dabei spart. :]
     
Thema: Zahnriemen selber wechseln?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. toyota avensis t25 motor aufhängen

    ,
  2. toyota avensis t25 motor anheben

    ,
  3. toyota carina e zahnriemen wechsel spezialwerkzeug

    ,
  4. toyota avensis zahnriemen ot stellung
Die Seite wird geladen...

Zahnriemen selber wechseln? - Ähnliche Themen

  1. Avensis T22 Riemenspanner wechseln [HILFE]

    Avensis T22 Riemenspanner wechseln [HILFE]: Hallo liebe Forianer, Erst mal Fahrzeug-Details: Avensis T22 2.0 VVT-I Station wagon Nun zur Frage: Da mein Keilrippenriemen-Spanner leider...
  2. Yaris 2 (XP9F) Radbolzen wechseln (lassen)

    Yaris 2 (XP9F) Radbolzen wechseln (lassen): Hallo Zusammen, gestern Abend hat leider beim Reifenwechsel meines Yaris XP9F eine Mutter/Bolzen gefressen. Ich habe die Version ohne...
  3. Zahnriemen Celica T16 / 1.6l

    Zahnriemen Celica T16 / 1.6l: Hallo Toyota Freunde, bei mir steht mal langsam aber sicher nach 11 Jahren ein Zahnriemenwechsel an. Es ist eine 1.6er T16 Liftback mit 116PS /...
  4. Bremsklötze vorne wechseln

    Bremsklötze vorne wechseln: Hallo Freunde, hier nun meine erste Frage , ich hoff ich bin richtig hier ,da ich ja den RAV 4+4 fahre,Bj. 2007. Ich möchte bald die vorderen...
  5. Kühlwasser wechseln nach 10 Jahren?

    Kühlwasser wechseln nach 10 Jahren?: Ich überlege bei meinem Corolla E12 Edition S mal Kühlwasser tauschen zu lassen. Das Fahrzeug ist nun 10 Jahre alt, hat 58.800 km gelaufen,...