Yaris XP9 1.3 Kraftstoffaustritt aus der Ent/Belüftung + Motorruckeln

Diskutiere Yaris XP9 1.3 Kraftstoffaustritt aus der Ent/Belüftung + Motorruckeln im Motor Forum im Bereich Technik; Hi und herzliches Tagchen an die Commmunity. Eigentlich bin ich vornehmlich im Dacia und Nissanforum (gleicher Nick)unterwegs aber aus aktuellem...

  1. #1 dergnom, 06.04.2020
    dergnom

    dergnom Grünschnabel

    Dabei seit:
    06.04.2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    Yaris XP9
    Hi und herzliches Tagchen an die Commmunity.
    Eigentlich bin ich vornehmlich im Dacia und Nissanforum (gleicher Nick)unterwegs aber aus aktuellem Anlass muss ich auch hier mein leid Klagen nachdem ich bei der Suche einige Hinweise gefunden habe die mir beim Problemlösen helfen können.
    Ich hab grade ein Problem mit dem bisher problemlosen Yaris meiner Freundin einem XP9 BJ02/2008 1.3vvti.
    Ich möchte auf den Thread von "Die Icke 81" vom 07.06.2019 verweisen. Dasselbe Problem hat unser Yaris schon seit 1 Jahr. Nachdem es nun wieder wärmer wird kommts wieder. Also bin ich wieder unters Auto und hab folgendes Festgestellt. Der Sprit kommt vom Be/Entlüftungsrohr das hinter dem Tankstutzen in einem Ring endet und läuft dann das Rohr außen runter bis es am Bogen abtropft. Gleich neben dem Bogen ist ein kleiner schwarzer Behälter der 2 Anschlüsse hat einmal kommend von der Kraftstoff Förder Einheit am Tank und geht über den Behälter weiter zur schon beschriebenen Entlüftung am Tankstutzen wos rausläuft. Nun sollte in dem Behälter eigentlich ein Kohlefilter sein, aber der läuft immer wieder mit Kraftstoff voll und dann wird dieser , wenn sich der Tank erwärmt (Sonne) durch den überdruck im Tank nach oben herausgedrückt.
    Nun hab ich den Behälter und die Leitungen schon mehrfach gereinigt und es kommt immer wieder .
    Leider - und dass war wohl eín Fehler hab ich beim letzten Mal mir der Luftpistole auch in die Leitung die vom Tank kommt gaaaanz zart hineingeblasen. Danach kam ein richtiger Benzinschwall raus den der Uberdruck im Tank herausgeschobenen hat.(Hatte vergessen den Tankdeckel ab zu machen). Eigentlich hab ich erst dann die Explosionszeichnung genauer angesehen uns bemerkt dass der Schlauch von der Fördereinheit kommt.
    Nach dem Zusammenbau ging bei der Probefahrt plötzlich ein vorher nicht aufgetretenes starkes Ruckeln im Teillastbereich los. Leerlauf und beschleunigen läuft gut aber wenn man gleichmäßig dahinrollt ruckelts wie bei Bonanza.
    Nun vermute ich dass in der Fördereinheit Teile Nr 77200D080 ein Riss entstanden ist . Die Ganze Einheit hab ich bereits Bestellt.
    autodoc.de/meat-doria/10206076
    und hoffe die kommt noch vor Ostern. aber ..
    Wieso lief hier immer Sprit raus. , Ist in der Fördereinheit ein Filter /Abscheider /Ventil drin. das defekt ist, und was könnte noch defekt werden bzw geworden sein durch den kurzen Überdruck bzw ein Ruckeln verursachen

    Ist es vielleich so wie EnDI und wolfE12 schrub
    www.toyota-forum.de/threads/yaris-verliert-benzin.175298/#post-1943952

    Aus den vielen Fotos der Fördereinheit im Netz werd ich nicht schlau wo es eine Verbindung zwischen der Belüftungsleitung und der Pumpenseite gibt. Lediglich die Rücklaufleitung kommt auch am selben "Kopf" der Fördereinheit an.
    Ich hab noch nichts zerlegt weil ich das ET abwarten will aber möchte mir schon ein wenig ein Bild der Lage und Möglichkeiten machen.
    Was noch seltsam ist. Der wagen hat zwar den kleinen Zwischenbehälter 77746 hinter dem Tank aber der ist definitiv Leer und nicht mit Aktivkohle befüllt. Bei der Suche nach einer Fördereinheit stößt man aber für das Modell immer nur auf Einheiten mit Integriertem Kohlefilter. Kann es sein das es zwar die Fördereinheit MIT Kohle gibt aber der kleine Zwischenbehälter "FILTER, CHARCOAL CANISTER, NO.2" trotzdem verbaut ist aber Leer
    Meine ganze Weisheit beziehe ich bisher aus dieser Zeichnung

    europe.toylexparts.com/yaris/116520/ksp90l-chggkw/316w/001/3/7701/771806k#sec_77746

    Eigentlich wäre der Wagen schon in der Werke aber dank Korona haben die nur Notbetrieb. und 1-2 Wochen Wartezeit.
    BTW Der "Freundliche" sagte beim Anruf was von >1000 EUR bei Toyota für die Orig. Fördereinheit.
    Ich halt hier weiter Offen
     
  2. Anzeige

  3. #2 dergnom, 11.04.2020
    dergnom

    dergnom Grünschnabel

    Dabei seit:
    06.04.2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    Yaris XP9
    kleines Update. Fördereinheit ist bestellt und unterwegs. (Meat Doria)
    Das Ruckeln konnte als Workaround beseitigt werden durch abziehen und blindstoppeln der Saugleitung am Steuerventil am Luftfilterkasten .
    europe.toylexparts.com/yaris/116520/scp90l-chmrkw/316w/019/1/1708/174662a
    Teil 23826 an 25860

    Hier suppt es wirklich raus und dadurch überfettet er in bestimmten Betriebszuständen.
    Aussderem hab ich vorübergehend das Überdruckventil im Tankverschluss mit einer Schraube blockiert damit zusätzlich ein Druckausgleich im Tank möglich ist.
    Nächste Woche wenn die Fördereinheit da ist werde ich erst öffnen und dann erst gibts Gewissheit ob der Aktivkohlefilter nur gerissen oder wie im Fielddoku erwähnt aufgeplatzt ist und seinen Inhalt im Tank verteil hat. Sollte die so sein muss ohnehin die Werkstatt ran da die Tankreinigung zuhause doch eher gefährlich ist zumal der Tank fast voll ist.
    Ich hab schon gesehen , dass es unbedingt nötig ist einen ESD Schutz (Handband an Karosserie) beim öffnen des Verschlusses der Fördereinheit zu tragen , da die Kunststoffe im Innenraum gefährliche Ladungen erzeugen

    Tatsache scheint folgende zu sein.

    Der Innen im Tank liegende Kohlefilter kriegt einen Riss und läuft mit Benzin voll. Bei äußerer Erwärmung im Stand (Sonne) steigt der Tankinnendruck und der Benzin tritt in den zweiten Behälter (Carocal canister 2) neben den Tank über . ist dieser ein wenig voll druckt der Tankdruck den Benzin weiter über die Entlüftungsleitung hoch die hinten am Tankstutzen ins Freie geführt wird (Hinter der Abdeckung im Radkasten). Dort läuft es das Rohr aussen ab bis es am Bogen in der nähe des 2. Behälters abtropft.
    Bleibt der Riss klein so kann die Gas Saugleitung nicht genügend Kraftstoff ansaugen um zusätzlich eine Motorstörung zu verursachen und es bleibt beim Benzinpieseln bei Sonne
    Reisst der Kohlebehälter weiter so wird über die Absaugleitung welche vom Ansaugtrakt am Luftfilter kommt und am der Fördereinheit angeschlossen ist anstelle von Benzindämpfen schluckweise flüssiger Kraftstoff eingesaugt. Durch die Gemischüberfettung kommt es zu ruckeln im Teillastbereich .
    Der "Workaround" mit abziehen und verschließen der Leitung am Steuerventil (beideitig) klappt gut . Ich fahre nun schon mehrere Tage so ohne Einschränkungen.
    Zusätzlich wurde im Tankverschluss mittels kleiner Bohrung und schraube Temporär das Überdruckventil in AUF Stellung blockiert um ein entstehen von über und Unterdruck im Tank zu verhindern.
    News wenn ich weitersehe
     
    Max T. gefällt das.
  4. #3 dergnom, 20.04.2020
    Zuletzt bearbeitet: 20.04.2020
    dergnom

    dergnom Grünschnabel

    Dabei seit:
    06.04.2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    Yaris XP9
    Kurze Info.
    Hab die Verschraubung der Fördereinheit nicht auf bekommen . Bevor der Filigrane Plastikring bricht und ich ohne Ersatz dastehe wird die Arbeit nächste Woche beim Freundlichen erledigt. Dann gibts weiter Infos

    Workaround Bilder

    Strip 1.jpg

    PS Läuft immer noch gut ohne angeschlossene Absaugleitung
     
    eNDi und Max T. gefällt das.
  5. #4 dergnom, 29.04.2020
    dergnom

    dergnom Grünschnabel

    Dabei seit:
    06.04.2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    Yaris XP9
    Endbericht.
    Gestern Termin in einer großen Österreichischen Toyota Werkstatt :austria(Mi......er)
    In der Repannahme hab ich ein 2 Seitiges Dokument mit genauer Fehlerbeschreibung was gemacht werden soll und und den Fotos der Umbauten sowie den Fielddokus aus dem Forum abgegeben . Auch die neue Fördereinheit und ein dichter Kübel für das defekte Teil. Klarerweise Skepsis bei denen , wieso ein Laie so genaue Infos hat. Skepsis wie üblich .. "sowas von Fehler hatten wir noch nie" ...
    Dann , wieso nicht die Original Fördereinheit bestellt .. Der KB konnte es erst nicht glauben als ich ihm seine eigenen Ersatzteil Mondpreise (>1000€) nannte und war dann doch über meinen Kenntnisstand als auch den Preis "verwundert"

    Gegen 14:00 sollte fertig sein. Also um 14:00 aufgeschlagen und .. Wagen noch auf Bühne... Die Dichtung der Fördereinheit fehlte. Dachte die alte sei noch gut. Die trauten sich aber aber nicht vorher aufzumachen. Dann doch ein passender O Ring im Lager gefunden - der Alte sollte sich als noch völlig in Ordnung erweisen-. Verschraubung ab und ... sch... 8o. Der Behälter vom Kohlefilter ohne Boden und die ganze Kohle im Tank. Das meiste im Pumpensumpf der bis obenhin voll war. Der dienstälteste Mitarbeiter angeblich 40 jahre hatte "sowas" auch noch niiiiiie ....

    Weil das Granulat so etwa 1mm Körnung hat konnte der Sprit noch durch in die Pumpe und der Filter hielt den Schmodder sicher zurück.
    Also Tank -Aus - Einbau+ Reinigung > komme wieder nächsten Tag
    Heute Früh der Anruf .. habe Fertig ..:)
    Kosten für 4 Arbeitsstunden , Kleinmaterial, Schellen , Dichtung + "Pickerküberprüfung" rd 610 € mit der selbst beigestellten Fördereinheit (273€) also 883 €.
    Kurzer Rundumcheck. Antenne beim Waschen im Auto liegen gelassen no Prob.
    Aaaaber. :dash
    Die von mir per Text und Bild beschriebenen vorgenommen Veränderungen Schlauchabschluss und Schraube im Tankverschluss auf die ich extra hingewiesen habe diese zurückzubauen -Dauer etwa 5 min - hatten sie vergessen. natürlich war auch die Saugleitung noch voller Sprit sodass , nachdem alles wieder angeschlossen war , erst mal 5km Ruckeln war bis der Spritrest aus der Leitung raus war
    Die Schraube im Tankdeckel hätte man ja sicher übersehen können , aber wer sich die Bilder des beiden Holzstöpsel im Thread ansieht und deren Lage wird wohl bemerken dass diese nicht zu übersehen sind , vor allem wenn die §57a Überprüfung gemacht wurde. Der direkt daneben liegende Bremsflüssigkeitsbehälter welcher zumindest Sichtkontrolliert werden sollte liegt im direkten Blickfeld.
    Und wie schon erwähnt Ich hatte ihnen 2 Seiten Kurzbeschreibung und Fotos mitgegeben. Nächstesmal stelle ich mich wieder daneben auch wenns denen unangenehm ist.

    Daheim dann den Schaden erstmal begutachtet
    A.jpg

    Hier schon alles zerlegt und den Kohlerest weggepackt
    Links der Schaumstoff der zwischen Kohle und dem abgesprengten Deckel war

    B.jpg

    Im Deckelbereich gibt es 2 Ventile Blaue Pfeile Federbelastetes Kegelventil und Roter Pfeil Kugelventil
    Wie die genau zusammenwirken lässt sich ohne aufbrechen des Gehäuseoberteiles nicht genau sagen. Aber man sieht dass beim Kugelventil Kohlereste verklemmt sind uns das Ventil so nicht mehr schließt. Auch beim Kegelsitzventil war Kohle drin.
    Da diese direkt mit den absauge und Entlüftungsanschlüssen verbunden sind gehe ich mal davon aus dass die Schon bei kleinsten Verschmutzungen Kraftstoff in den Filter lassen wo er nicht sein sollte. Vermutlich ist sowohl die Bodenverklebung mangelhaft und auch der Füllgrad des Kohlefilters zu hoch. Die 3mm Schaumstoffeinlage soll wohl die Kohleausdehnung kompensieren aber schafft es wohl wegen Überfüllung nicht . Wenn dann die Kohle richtig vollgesaugt ist Sprengt es den Boden ab und entweder hält der Rest oder es fällt wie bei mir alles raus
    C.jpg

    Fazit. Wenn euer Yaris XP9 nach Sprit in der Sonne im Tankstutzenbereich duftet , Tut rechtzeitig was.
    Aber stellt euch auf das hier beschriebene Fiasko ein.
    Die Frage bleibt , Wie lange könnte man mir diesem Zustand weiterfahren ?
    Wenns noch nicht ruckelt sondern nur riecht. noch laange...
    Kleine Überlegung am Rande. Wenn man im Motorraum in den Benzindruckschlauch einen durchsichtigen Filter einbaut , könnte man die Trübung erkennen die die Kohle verursacht.
     
    Max T., wolfE12, carina1632 und 2 anderen gefällt das.
  6. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Yaris XP9 1.3 Kraftstoffaustritt aus der Ent/Belüftung + Motorruckeln

Die Seite wird geladen...

Yaris XP9 1.3 Kraftstoffaustritt aus der Ent/Belüftung + Motorruckeln - Ähnliche Themen

  1. Yaris XP9 1.3 VVT-i sporadischer Ausfall der Servolenkung

    Yaris XP9 1.3 VVT-i sporadischer Ausfall der Servolenkung: Hallo zusammen, meine Oma hat ein Problem mit ihrem Yaris. In letzter Zeit fällt beim Fahren ganz plötzlich die Servolenkung manchmal aus. Dabei...
  2. Klimaanlage Yaris II (XP9 - 1.3 ltr VVTi - Bj 2007 - 87PS/64KW)

    Klimaanlage Yaris II (XP9 - 1.3 ltr VVTi - Bj 2007 - 87PS/64KW): Hallo zusammen, ich hätte mal ein paar Fragen zum Thema Klimaanlage beim Yaris II. Daten zum Fahrzeug: Yaris XP9 - Motorcode 2SZ-FE - 1.3 VVT-i...
  3. Yaris XP9 1.33 Bremsflüssigkeit Kupplung erneuern

    Yaris XP9 1.33 Bremsflüssigkeit Kupplung erneuern: Hallo, ich möchte bei meinem Yaris XP9 die Bremsflüssigkeit tauschen. Im Zuge dessen auch gleich die Flüssigkeit für die Kupplungsbetätigung. Wie...
  4. Sicherung Hupe Yaris XP9 1.4D

    Sicherung Hupe Yaris XP9 1.4D: Hallo liebe Community, seit gestern funktioniert die Hupe an meinem Yaris XP9 1.4D aus 2009 nicht mehr. Leider verfüge ich über kein Handbuch,...
  5. Dachträger für Yaris XP9 (2005–2011), 3-Türig

    Dachträger für Yaris XP9 (2005–2011), 3-Türig: Hallo zusammen, gibt es für den Yaris XP9 (2005–2011), 3-Türig einen Dachträger? Auf diversen Marktplätzen habe ich Dachträger nur für 5-Türige...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden