Yaris P1 TS FL Bremsen hinten

Diskutiere Yaris P1 TS FL Bremsen hinten im Karosserie und Fahrwerk Forum im Bereich Technik; Liebe Leute, ich habe schon ein bisschen gesucht, aber nichts gefunden. Den o.g. Wagen meiner Frau muss ich dieses Jahr zum TÜV bringen und ich...

  1. #1 hoferisch, 02.04.2019
    hoferisch

    hoferisch Mitglied

    Dabei seit:
    30.08.2003
    Beiträge:
    360
    Zustimmungen:
    19
    Fahrzeug:
    T25 Combi Team 1.8 2008 (vorher E12 Sol 1.6 2002) und Yaris TS 2004
    Liebe Leute, ich habe schon ein bisschen gesucht, aber nichts gefunden.

    Den o.g. Wagen meiner Frau muss ich dieses Jahr zum TÜV bringen und ich möchte mir vorher mal die hinteren Bremsen vornehmen. Diese kombinierten Scheiben-/Trommelbremsen hab ich aber noch nie auseinander genommen. Ich hab früher mal Trommeln beim Astra F repariert, sonst bisher immer nur Scheibenbremsen vorn.

    Meine Frage: Kann jemand Konstruktionszeichnungen oder eventuell sogar bebilderte Anleitungen beisteuern, damit ich weiß, was auf mich zukommt?

    Vielen Dank im Voraus!
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Yaris P1 TS FL Bremsen hinten. Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 hoferisch, 06.04.2019
    hoferisch

    hoferisch Mitglied

    Dabei seit:
    30.08.2003
    Beiträge:
    360
    Zustimmungen:
    19
    Fahrzeug:
    T25 Combi Team 1.8 2008 (vorher E12 Sol 1.6 2002) und Yaris TS 2004
    So liebe Leute,
    nachdem ich mir ein paar Videos zu kombinierten Hinterbremsen angesehen habe, denke ich, werde ich das wohl schaffen, das Ding auseinander zu nehmen. Da die Bremsen von außen alle noch sehr gut erhalten aussehen, werde ich auch erstmal beim Räderwechsel reinschauen und dann ggf. Ersatz laufen.

    Hintergrund ist, dass die Bremsen schleifen und beim Rückwärtsfahren sogar klopfen. Vermutlich ist irgendwas gebrochen.

    Eine Frage hab ich aber doch noch. Hoffe, Ihr könnt helfen:
    Um die Scheibe hinten abzubekommen, brauche ich dafür Schrauben (zum Rausdrücken)? Und wenn ja, welches Gewinde?

    Vielen Dank!
     
  4. #3 SchiffiG6R, 06.04.2019
    SchiffiG6R

    SchiffiG6R Moderator

    Dabei seit:
    24.10.2003
    Beiträge:
    3.412
    Zustimmungen:
    192
    Fahrzeug:
    Ford Focus ST MK2, Aprilia SR 125 Motard, Vitz TRD-MSB, AE111 G6R (Baustelle)
    Es gibt wohl doch nicht alles bei Youtube ;)

    Wenn Du Dich mit den Yaris-Bremsen, hier über die Suche im Forum, beschäftigst, dann wirdt Du folgende Sachen finden:
    - Schleifen/Schleifgeräusche durch Rostbildung an der Bremsscheibe und Kontakt zu den Ankerblechen --> alle Yaris mit Scheiben hinten haben dieses Problem
    - Festsitzende Gleitstücke des hinteren Sattels
    - Festsitzende Arretierbolzen der Bremsbeläge

    Es ist nicht ratsam die Scheibe über die 8er-Schrauben von der Nabe abzupressen, wie Du schon bemerkt hast steckt in der Trommel die Feststellbremse. Also wenn die Scheibe von allein nicht herunter will, den Gummistopfen auf 6 Uhr stellen, den Stopfen entfernen und per Einstellrädchen die Feststellbremse in der Trommel etwas lockern. Wenn Du neue Scheiben verbaust, muss die Feststellbremse sowieso in der Trommel neu eingestellt werden.
    Bevor die neue Scheibe draufkommt, das Ankerblech auf Schleifspuren checken/reinigen und am besten präventiv mittels ein paar gezielen Hammerschägen im Bereich der Bremsscheibe etwas wegbiegen.
     
    Cybexx, SterniP9 und PoorFly gefällt das.
  5. #4 hoferisch, 06.04.2019
    hoferisch

    hoferisch Mitglied

    Dabei seit:
    30.08.2003
    Beiträge:
    360
    Zustimmungen:
    19
    Fahrzeug:
    T25 Combi Team 1.8 2008 (vorher E12 Sol 1.6 2002) und Yaris TS 2004
    Danke für Deine Antwort.

    Genau, die Yaris-Feststellbremse hab ich auf Youtube nicht gefunden.

    Ja, das mit den Ankerblechen hab ich gelesen. Und ja, ich habe auch gesehen, was die Teile kosten sollen. Also werde ich die mal bearbeiten, so gut es geht. Wenn es da überhaupt ein Problem gibt.

    Dass man die Sättel und Gleitstücke beim Belagwechsel ordentlich sauber machen muss, hab ich schon bei Corolla und Avensis gemerkt. Einmal hab ich mir damit eine Scheibe ruiniert.

    Aber der Yaris hat beim Rückwärtsfahren auch so ein Klopfen bzw. kurzes Verzögern bei jeder Umdrehung von der Bremse hinten. Und da von außen alles ziemlich gut aussieht, vermute ich die Feststellbremse.

    Was Du schreibst klingt jetzt so, als müsste ich die Scheibe hinten tauschen. Wenn die aber noch in Ordnung ist, kann ich die doch auch wieder aufsetzen, oder?
     
    Cybexx gefällt das.
  6. #5 SchiffiG6R, 07.04.2019
    SchiffiG6R

    SchiffiG6R Moderator

    Dabei seit:
    24.10.2003
    Beiträge:
    3.412
    Zustimmungen:
    192
    Fahrzeug:
    Ford Focus ST MK2, Aprilia SR 125 Motard, Vitz TRD-MSB, AE111 G6R (Baustelle)
    Natürlich. Wenn diese vom Zustand her IO ist - alles sauber machen und drauf damit.
     
  7. #6 hoferisch, 08.04.2019
    hoferisch

    hoferisch Mitglied

    Dabei seit:
    30.08.2003
    Beiträge:
    360
    Zustimmungen:
    19
    Fahrzeug:
    T25 Combi Team 1.8 2008 (vorher E12 Sol 1.6 2002) und Yaris TS 2004
    Sieht zumindest von vorne so aus, aber schauen wir erstmal von hinten :)
     
  8. #7 carina1632, 08.04.2019
    carina1632

    carina1632 Junior Mitglied

    Dabei seit:
    03.01.2018
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    19
    Fahrzeug:
    Avensis T25 2.0 Kombi
    Mußt halt auch die Mindestdicke der Scheibe berücksichtigen.
     
  9. #8 hoferisch, 09.04.2019
    hoferisch

    hoferisch Mitglied

    Dabei seit:
    30.08.2003
    Beiträge:
    360
    Zustimmungen:
    19
    Fahrzeug:
    T25 Combi Team 1.8 2008 (vorher E12 Sol 1.6 2002) und Yaris TS 2004
    Von außen betrachtet ist die Scheibe gerade mal eingefahren. Wie es hinten aussieht, wird sich zeigen, wenn sie runter ist.
     
  10. #9 hoferisch, 12.04.2019
    hoferisch

    hoferisch Mitglied

    Dabei seit:
    30.08.2003
    Beiträge:
    360
    Zustimmungen:
    19
    Fahrzeug:
    T25 Combi Team 1.8 2008 (vorher E12 Sol 1.6 2002) und Yaris TS 2004
    Liebe Leute, die Handbremse ist vollkommen ok. Das Ankerblech verrottet zwar, schleift aber noch nicht an der Scheibe. Allerdings waren die Backen nicht freigängig. Ich habe darunter frei geschmirgelt und etwas gefettet. Ich denke, nun geht es etwas besser.

    Zwei Fragen habe ich aber:

    Das Ankerblech rostet fleißig. Ich habe gelesen, dass der Austausch nicht lustig wird. Habt ihr eine Idee, ob ich das Teil irgendwie pflegen und damit noch etwas länger erhalten kann?

    Mir ist klar geworden, dass die Belege nicht vernünftig auf die Scheibe pressen. Ich denke, die sind nicht freigängig. Aber so einen Bremssattel hatte ich vorher noch nicht in der Hand. Offenbar gleiten die Belege über diese Stifte. Aber wie bekommt man die raus? Und wenn ich die Stifte ersetzen möchte, wie halten die eigentlich? Vielleicht könnt ihr helfen?
     

    Anhänge:

  11. #10 SchiffiG6R, 13.04.2019
    SchiffiG6R

    SchiffiG6R Moderator

    Dabei seit:
    24.10.2003
    Beiträge:
    3.412
    Zustimmungen:
    192
    Fahrzeug:
    Ford Focus ST MK2, Aprilia SR 125 Motard, Vitz TRD-MSB, AE111 G6R (Baustelle)
    Auf Deinem zweitem Bild sieht man folgendes:
    Eine Klammer, welche in beide Stifte eingreift, diese muss entfernt werden (kleiner Schraubendreher). Dann sitzen an jedem Belag noch je eine Klammer, welche etwas Vorspannung an den Belag gibt, diese ebenfalls entfernen. Nun "hängen" die Beläge lediglich noch an den Stiften, welche nur zu einer Seite mittels kleinem Hammer und passenden Dorn ausgetrieben werden können. Ich empfehle das Ganze zuvor mit Rostlöser einzusprühen und ziehen zu lassen. Denn wenn das "Auge" der Stifte abbricht (hab ich schon mehrfach gesehen), dann brauchst Du einen neuen Sattel.

    Zusammenbau in umgekehrter Reihenfolge. Bitte Klammern nicht vergessen.
     
    Max T. und PoorFly gefällt das.
  12. #11 PoorFly, 13.04.2019
    PoorFly

    PoorFly Senior Mitglied

    Dabei seit:
    01.03.2008
    Beiträge:
    1.698
    Zustimmungen:
    900
    Fahrzeug:
    Corolla E10 Compact, gespiegelte Ausführung
    Kann ich so unterschreiben.
    WP_20140331_010.jpg
     
  13. Max T.

    Max T. Senior Mitglied

    Dabei seit:
    22.01.2015
    Beiträge:
    1.009
    Zustimmungen:
    286
    Fahrzeug:
    Supra Mk3, Lexus IS300
    Die Buchsen in dem der Sattel mit Schrauben befestigt ist, gammeln auch gerne und werden fest.
    Genauso quillen die Gummis in dem alter gerne auf.
    Das gehört normalerweise alles neu.
    Ach und nicht irgendein Fett für die Buchsen nehmen. Ich persönlich nehme gerne AT Bremszylinderpaste. Da gleiten die Buchsen ordentlich und die Gummis quellen nicht auf.

    Gruß Max
     
    PoorFly und SterniP9 gefällt das.
  14. #13 hoferisch, 13.04.2019
    Zuletzt bearbeitet: 13.04.2019
    hoferisch

    hoferisch Mitglied

    Dabei seit:
    30.08.2003
    Beiträge:
    360
    Zustimmungen:
    19
    Fahrzeug:
    T25 Combi Team 1.8 2008 (vorher E12 Sol 1.6 2002) und Yaris TS 2004
    Mach mich nicht schwach!

    Du meinst das Fett, in dem die langen Bolzenschrauben getränkt sind? Ist derzeit ein silberfarbenes Zeug. Ist aber soweit ich beurteilen kann noch alles sehr gut geschmiert.

    Danke für die ausführliche Antwort. Ja, dass die "Drähte" (vielmehr ist es ja nicht) die Stifte halten, habe ich später auch noch gesehen. Danke für den Hinweis mit den Augen. Werde das beherzigen. Werde dann natürliche die Stifte austauschen. Klammern und die Deckplättchen sehen alle noch gut aus.

    Für den TÜV sind jetzt erstmal die vorderen Bremsen dran. Die haben nämlich einen leichten Schlag. Zunächst wird es erstmal reichen, dass ich die Stifte ordentlich mit der Drahtbüste bearbeitet habe. Werde ich dann wahrscheinlich im Herbst beim Radwechsel angehen.

    Und die Handbremse arbeitet jetzt besser. Das klopfartige Verzögern beim Rückwärtsfahren nach Parkposition ist auf jeden Fall weg und ich habe die Bremse auch gleich wieder schön straff eingestellt.

    Trotzdem nochmal meine Frage:
    Kann ich die Ankerbleche aus Eurer Sicht ein wenig pflegen und erhalten? Habt Ihr da eine Idee?

    Und zu den Bremsen vorn: Welchen Hersteller würdet Ihr für Scheiben und für Belege bevorzugen?
     
  15. hoferisch

    hoferisch Mitglied

    Dabei seit:
    30.08.2003
    Beiträge:
    360
    Zustimmungen:
    19
    Fahrzeug:
    T25 Combi Team 1.8 2008 (vorher E12 Sol 1.6 2002) und Yaris TS 2004
    Letzte Frage hat sich erledigt. Habe gerade ein komplettes Textar-Set für den Yaris für 140 € erstanden. Mit Textar fährt auch unser Avensis seit ein paar Jahren sehr zuverlässig.
     
  16. Max T.

    Max T. Senior Mitglied

    Dabei seit:
    22.01.2015
    Beiträge:
    1.009
    Zustimmungen:
    286
    Fahrzeug:
    Supra Mk3, Lexus IS300
    Ich meinte nicht die Schrauben, sondern die Buchsen, die in den Gummis schwimmend gelagert sind. Da kommt Fett rein:)

    Eventuell reicht es auch (vorerst) diese Buchsen auszutreiben, fein säuberlich abschleifen und wieder einsetzen. Kommt eben drauf an wie die schon korrodiert sind.
     
  17. hoferisch

    hoferisch Mitglied

    Dabei seit:
    30.08.2003
    Beiträge:
    360
    Zustimmungen:
    19
    Fahrzeug:
    T25 Combi Team 1.8 2008 (vorher E12 Sol 1.6 2002) und Yaris TS 2004
    OK, ich fürchte ich verstehe nicht was du meinst
     
  18. hoferisch

    hoferisch Mitglied

    Dabei seit:
    30.08.2003
    Beiträge:
    360
    Zustimmungen:
    19
    Fahrzeug:
    T25 Combi Team 1.8 2008 (vorher E12 Sol 1.6 2002) und Yaris TS 2004
    Du sprichst von den Teilen?

    upload_2019-4-15_17-1-4.png
     
    Max T. gefällt das.
  19. hoferisch

    hoferisch Mitglied

    Dabei seit:
    30.08.2003
    Beiträge:
    360
    Zustimmungen:
    19
    Fahrzeug:
    T25 Combi Team 1.8 2008 (vorher E12 Sol 1.6 2002) und Yaris TS 2004
    Ja, also ich habe mir sowieso folgendes überlegt:

    Zunächst mal kommt im Sommer der TÜV. So wie ich meinen Prüfer kenne, interessiert ihn das Tragbild der Bremse hinten nicht ganz so sehr. Eher gegen Ende des Sommers oder im Herbst würde ich mich mal ganz in Ruhe den Bremsen hinten (Sattel und Ankerblech) widmen und denen mit Rostlöser, Umwandler und Lack zuleibe rücken.

    Sollte ich beim TÜV doch Probleme kriegen, werde ich wohl etwas hecktisch werden und mir schon früher ein freies Wochenende dafür suchen müssen.

    Mein Vater meint, für die Führungsstifte könnte es vielleicht einen passenden Abzieher geben. Kennt Ihr was?
     
  20. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Max T.

    Max T. Senior Mitglied

    Dabei seit:
    22.01.2015
    Beiträge:
    1.009
    Zustimmungen:
    286
    Fahrzeug:
    Supra Mk3, Lexus IS300
    Exakt die meine ich :)
    Ich benutze immer Hammer und Durchschlag.
     
    hoferisch gefällt das.
  22. PoorFly

    PoorFly Senior Mitglied

    Dabei seit:
    01.03.2008
    Beiträge:
    1.698
    Zustimmungen:
    900
    Fahrzeug:
    Corolla E10 Compact, gespiegelte Ausführung
    Genau so, aber alles mit "Auge", im doppelten Sinne. ;)
    Gut entrosten und Rostlöser wirken lassen.
     
    hoferisch, SterniP9 und Max T. gefällt das.
Thema:

Yaris P1 TS FL Bremsen hinten

Die Seite wird geladen...

Yaris P1 TS FL Bremsen hinten - Ähnliche Themen

  1. Toyota yaris 1,5 TS Steuerkette

    Toyota yaris 1,5 TS Steuerkette: Moin und guten Abend, Beim gasgeben bei 150kmh und 4-5k Drehzahl hört man ein Rasseln aus dem Motorraum. Abgesehen davon das der Motor ohnehin...
  2. Toyota Yaris 1,5 TS Bremsscheiben hinten

    Toyota Yaris 1,5 TS Bremsscheiben hinten: Moin und guten Abend, Wohne in einem Bezirk mit Pflastersteinen und bei geöffneten Fenstern und 30kmh hört man von hinten ein klackern und...
  3. Sperrdifferential (LSD) vom MR2 W3 für Celica, Corolla, S / TS 1ZZFE 2ZZGE etc

    Sperrdifferential (LSD) vom MR2 W3 für Celica, Corolla, S / TS 1ZZFE 2ZZGE etc: Ich habe hier noch ein echtes Schmankerl liegen. Ein originales Toyota Sperrdifferential (LSD -> Limited Slip Drive), das aus einem MR2 W3...
  4. Toyota Yaris 1.4 D-4D Sol, Optikpaket, Scheckheft

    Toyota Yaris 1.4 D-4D Sol, Optikpaket, Scheckheft: Hallo liebe Toyota Community, ich biete schweren Herzens meinen gepflegten Toyota Yaris an und hoffe dass ich hier bei euch einen Interessenten...
  5. Corolla E11 Kombi Wischermotor hinten (85130-12860)

    Corolla E11 Kombi Wischermotor hinten (85130-12860): Suche dringend einen Heckscheibenwischermotor für den Corolla E11 Kombi (5013-363) mit der Teilenummer 85130-12860.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden