Yaris neues Modell Erfahrungen

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von per pedes, 01.10.2006.

  1. #1 per pedes, 01.10.2006
    per pedes

    per pedes Guest

    Fahre seit April 2006 einen Toyota Yaris 1,3 l VVT-i, Ausstattungsvariante: Sol, den ich als EU-Neufahrzeug bei einem Importeur gekauft habe. Zu den Hauptgründen, die für die Anschaffung dieses Fahrzeugs zählten, gehörten: 3 Jahre Herstellergarantie und die beworbene Zuverlässigkeit sowie Kundenzufriedenheit. Die Entscheidung, das Fahrzeug bei einem Händler zu erwerben, der mit EU-Fahrzeugen handelt, war zum einen durch den Preisvorteil und zum anderen durch die nervigen Verkaufsverhandlungen mit lokalen Vertragshändlern begründet (u.a. wurden für einen bereits zugelassenen Vorführwagen noch die Überführungskosten in Rechnung gestellt). Die Fahrzeugbestellung und -übernahme beim Händler verlief problemlos. Das Fahrzeug wurde mit allen erforderlichen Unterlagen (u.a. vom Vertragshändler abgestempeltes Serviceheft als Garantiebeleg) ausgeliefert. Eigentlich die besten Voraussetzungen für eine sorgenfreie Autonutzung. Nun zur Realität im Nutzbetrieb:
    Kilometerstand 720: Ölverlust (Öltropfen an der Ölwanne)
    Daraufhin die bereits erwähnte lokale Vertragswerkstatt aufgesucht. Hier wurde zunächst vermutet, dass sich die Angelegenheit nach dem Einfahren geben würde (arge Zweifel meinerseits). Nach zwei Tagen wurde der Ölverlust stärker, woraufhin das Fahrzeug erneut der Werkstatt vorgestellt wurde. Es bestand offenbar Handlungsbedarf, jedoch stand nicht das Problem im Vordergrund, sondern die Tatsache, dass es sich um ein EU-Fahrzeug handelte. Zunächst wurde die Vermutung geäußert, dass die ausländischen Fahrzeuge mit anderen Dichtungen ausgestattet seien (??). Zwar wurde der Garantiefall anerkannt, das ordnungsgemäß abgestempelte Serviceheft (Garantiebeleg) wurde jedoch für die Auftragsannahme als nicht ausreichend angesehen, verlangt wurde die Originalrechnung zu dem Fahrzeug. Zu den beschriebenen Erfahrungen mit der Verkaufsabteilung in diesem Autohaus kamen nun auch nervige Werkstattgespräche hinzu. Es war somit an der Zeit, etwas Fahrstrecke auf mich zu nehmen und eine andere Vertragswerkstatt aufzusuchen. Glücklicherweise wurde in dieser Werkstatt die Problemlösung in den Vordergrund gestellt. Dass es sich um ein EU-Fahrzeug handelte, spielte nur insofern eine Rolle, als dass ich gebeten wurde, zu dem vereinbarten Reparaturtermin die Neuwagenrechnung mitzubringen, da Toyota Deutschland das Datum der Neuwagenrechnung bei EU-Fahrzeugen als Start der Garantie anerkennt. Auf jeden Fall hatte ich bei dieser Vertragswerkstatt das Gefühl, als Kunde und nicht als Bittsteller behandelt zu werden. Im Rahmen der Reparatur wurde die Steuergehäusedichtung erneuert. Für die Zeitdauer der Reparatur wurde mir ein Leihwagen zur Verfügung gestellt (bis auf Spritkosten ohne weitere Kosten).
    Kilometerstand 4320: erneut Ölverlust (Öltropfen an der Ölwanne)
    Erneute Reparatur i.R. der Garantie. Es wurde nun der Steuergehäusedeckel ersetzt und entsprechend neu abgedichtet. Als ich die Werkstatt nach Durchführung der Reparatur verlassen wollte, stellte ich fest, dass neben einem ungewöhnlichen Motorgeräusch die Öldruckkontrolleuchte bedrohlich leuchtete. Folglich musste das Fahrzeug zur Fehlerbehebung weiterhin in der Werkstatt verbleiben. Bin jetzt wieder mit einem zur Verfügung gestellten Leihwagen unterwegs.

    Fazit: Auch wenn es sich vielleicht um einen Einzelfall handeln sollte, so ist aus meiner Sicht der Mythos zu der Kundenzufriedenheit und Zuverlässigkeit bei Toyota entzaubert.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. -GD-

    -GD- Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    05.11.2004
    Beiträge:
    4.137
    Zustimmungen:
    0
    mal ne frage an die leute, die in ner toyo-werkstatt arbeiten:
    hat toyota was am 1.3er verändert? beim alten Modell kenne ich keine derartigen Probleme...
     
  4. Rocka

    Rocka Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    17.01.2003
    Beiträge:
    4.056
    Zustimmungen:
    0
    bist aber der erste der solche probleme hier schildet und es sind nun wirklich viele hier angemeldet.
     
  5. Toy

    Toy Moderator

    Dabei seit:
    28.12.2000
    Beiträge:
    10.709
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    dies und das...
    Part 1: Du lässt Dir ein Angebot bei einem Händler machen, kaufst dann woanders und erwartest guten Service- ein Fehlglaube; völlig unabhängig von Marke und Händler.
    Danach gehst Du mit einem Garantiefall zum gleichen Händler. Garantiefall bedeutet für den Händler Ärger und Stress und im Zweifelsfall nur anteilsmäßige Kostenbeteiligung.
    Ist doch klar dass der Dir Steine in den Weg legt; auch hier wieder unabhängig welche Marke.
    Dass bei einem neuen Yaris das Steuergehäuse undicht wird ist natürlich peinlich hoch 7 und darf nicht vorkommen und es bleibt scheinbar auch offen woran es gelegen hat.
    Nun gut, der Zustand ist unzufriedenstellend, ist aber im Rahmen der Garantie behoben worden.
    Dass dann kurz danach das gleiche Bauteil wieder versagt und noch dazu ein Fahrzeug mit brennender Ölkontrolleuchte an einen Kunden ausgeliefert wird, stellt der betreuenden Werkstatt- allen Bemühungen mit Leihwagen zum Trotz- ein absolutes Unfähigkeitsurteil aus.

    Dass Toyota Fahrzeuge fürs Ausland anders bestückt als solche für Deutschland ist übrigens nichts Neues und hat bei Toyota lange Tradition. Schon 1990 wurden die Fahrzeuge für Deutschland auf Grund der anderen Anforderungsbestimmungen anders dimensionsioniert, ob das allerdings beim Yaris auch zutrifft vermag ich nicht zu sagen.

    Fazit:
    schade, dass es bei Toyota jüngst auch zu solchen Fehlern kommt, wo man Jahrzehntelang von verschont wurde und die durch das Produktionssystem eigentlich ausgeschlossen werden sollten.
    Nichts desto trotz behaupte ich, dass Dir so einiges an Ärger erspart geblieben wäre, wenn Du nicht dieser abartigen *Geiz ist geil* Kampagne verfallen wärst und einen für den deutschen Markt konstruierten Wagen beim Vertragshändler geholt hättest.

    Versteh mich nicht falsch, ich hab keine rosa Toyota-Brille auf und ich finds zum kotzen das sowas vorkommt, aber Dein Kaufverhalten find ich auch nicht viel besser.

    cu Toy
     
  6. #5 per pedes, 04.10.2006
    per pedes

    per pedes Guest

    Danke für Deine kritischen Anmerkungen. Hierzu sei folgendes gesagt:

    Schön für jemanden, der wirtschaftliche Denkweisen außer Acht lassen kann und für den der Preis eines Produktes Nebensache ist. Für mich stellt sich nur die Frage, warum ich als Endverbraucher nicht von Preisdifferenzen, die es auf dem europäischen Markt gibt, profitieren soll, zumal es deutsche Vertragshändler (zumindest anderer Hersteller, bei Toyota weiß ich es nicht genau) auch tun. Ich habe bislang meine Fahrzeuge (bis zu diesem Auto keinen Japaner) immer bei deutschen Vertragshändlern gekauft, der Mehrpreis hat sich bislang in Punkto Service und Qualität bislang noch nie bezahlt gemacht. Deine Vermutung, dass mir bei einem Fahrzeug, das bei einem deutschen Vertragshändler erworben wurde, der Ärger erspart geblieben wäre, sei dahingestellt. Aus meiner Sicht hätte ich bei einem deutschen Vertragshändler für dieselben Probleme erheblich mehr Geld bezahlen müssen.

    Nachvollziehbar ist, dass eine Vertragswerkstatt bei einem Garantiefall nicht das schnelle Geld macht und die Verrechnung mit dem Hersteller Toyota mit einem gewissen bürokratischen Aufwand verbunden ist. Bin ich aus diesem Grunde kein Kunde? Als ich bei dem besagten deutschen Vertragshändler (vor dem Garantiefall) Zubehörteile gekauft habe, hat er schließlich auch nicht gefragt, ob die Teile für ein EU-Fahrzeug bestimmt sind, sondern die Teile gern verkauft. Es stellt sich immer die Frage, wie man mit einem Kunden und den Realitäten auf dem europäischen Markt umgeht. Im übrigen handelt es sich um eine europaweit geltende Garantie, die seitens des Herstellers gegeben wird und nicht durch irgendeinen Vertragshändler.

    Die Vermutung, dass ein aktuelles Modell für den EU-Markt außerhalb Deutschlands (schon die Formulierung ist ein völliger Widerspruch) möglicherweise andere Komponenten -natürlich schlechtere :D- aufweist, ist für mich nicht nachvollziehbar. In der weiter zurückliegenden Vergangenheit mag das der Fall gewesen sein, als z.B. Abgasnormen innerhalb der EU noch nicht harmonisiert waren. In diesen Zeiten wurden nach meiner Kenntnis Fahrzeuge deutscher Hersteller zur Einhaltung der Abgasnormen in den jeweiligen Bestimmungsländern mit unterschiedlichen Steuergeräten ausgestattet. Wie dem auch sei, wir schreiben das Jahr 2006, und der europäische Binnenmarkt ist Realität. Von daher ist das von einigen deutschen Vertragshändlern gern in den Raum gestellte Argument, dass Fahrzeuge, die für den deutschen Markt vorgesehen sind „solider“ konstruiert seien, aus meiner Sicht nicht haltbar (spricht aus meiner Sicht für die Arroganz einiger deutscher Automobilhändler). Interessant wird es dann, wenn man den Händler, der so argumentiert, bittet, doch maßgebliche Unterschiede zu benennen.

    Ich bin sicherlich kein Werkstattfreund, aber der Werkstatt, die derzeit das Fahrzeug zu reparieren versucht, möchte ich nach derzeitigem Stand keinen Vorwurf machen, nachdem das Fahrzeug zum Zeitpunkt der Abholung nicht fahrbereit war (leuchtende Öldruckkontrolleuchte). Schließlich müssen die versuchen, den Fehler, den Toyota gemacht hat, wieder auszubaden.
     
  7. Rocka

    Rocka Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    17.01.2003
    Beiträge:
    4.056
    Zustimmungen:
    0
    Also das Fahrzeuge für unterschiedliche EU-Länder auch unterschiedliche Austattungsvarianten, Motorvarianten und Sicherheitspakete etc pp das ist nun mal Fakt.
    Das hat nix mit dem europ. Binnenmarkt zu tun. Sondern mit Nachfrage in versch. Ländern.
    Aber der Fehler mit dem Gehäuse ist wohl unabhängig davon. und wohl auch eher einzelfall.
     
  8. Toy

    Toy Moderator

    Dabei seit:
    28.12.2000
    Beiträge:
    10.709
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    dies und das...
    Das hat mit Abgasnormen und dem Binnenmarkt nichts zu tun, nachweislich wurden in der Vergangenheit zigfach andere Wasser- oder Ölkühler, andere Turbolader etc. verbaut, um den Anforderungen des deutschen Marktes gerecht zu werden.
    Wie bereits gesagt habe ich da bei einem Yaris allerdings auch so meine Zweifel- ich weiß es aber nicht, von daher egal.

    Wenn es so war wie Du Anfangs beschrieben hast, hat die Werkstatt Dir nach der Reparatur den Wagen trotz brennender Leuchte übergeben; das wäre schlichtweg ein Witz.

    cu Toy
     
  9. Alex

    Alex Guest

    Warum nimmst Du eigentlich immer die Händler in Schutz... (ja ich weiß... ;) )

    Im Ernst:

    Stell Dir mal vor der Wagen wäre bei dem ersten "lokalem Vertragshändler" gekauft worden.... Ein VERTRAGSHÄNDLER, der sagt dass sich tropfende Ölwanne von selbst legt? Halllo!!! Wenn Geiz geil ist, wie BILLIG ist dann DAS?
    Die Vermutung mit den Autos für andere Märkte, die andere Dichtungen haben ist auch super Geil- Wollen wir´s in SZL verschieben?

    Ich glaube es war eine gute Entscheidung dass, dieses Geschäft NICHT dieser Händler gemacht hat- da wäre jeder Cent fehl-investiert.


    Das betrifft sicher die Ausstattung, nicht aber die Technik...es sei denn es sind tatsächlich Notwendigkeiten, die in den anderen Temperaturbedingungen oder ähnlichen gearteten Faktoren in den unterschiedlichen Ländern begründet liegen. Und die sollten bei EU-Auto ja kaum vorhanden sein...

    Recht hast Du sicherlich bei Fahrzeugen, die Anfang der 90´er noch ohne Kat Re-Imortiert (EP80) wurden- wer sowas kauft ist selbst dran schuld.
     
  10. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. -GD-

    -GD- Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    05.11.2004
    Beiträge:
    4.137
    Zustimmungen:
    0
    @alex: das mit anderer technik hast du heute auch noch. beim RX-8 (okay, isn mazda) wurde extra für deutschland ein größerer Öl-Kühler verbaut.
    Deswegen habe ich auch gefragt, ob was am 1.3er geändert wurde. Der neue Yaris kommt ja für Europa eigentlich ausschließlich aus Frankreich, was eine etwas angepasstere Konfiguration erlauben würde. Evtl. auch andere Zulieferer...
     
  12. Alex

    Alex Guest

    @GD: Jaja und jetzt kommt gleich noch die Supra mit dem fehlenden/anderen Ölkühler...jaja.

    Noch einmal: Der Dealer hat behautet, dass die ÖLWANNENDICHTUNG aus einem anderen Material sei, weil anderes Auslieferungsland- und das ist dermaßen daneben- wer solche Äußerungen macht, sollte nicht eine der besten Autombilmarken der Welt verkaufen/schrauben dürfen....

    Das ein Euromodell andere Zulieferer hat, sehe ich an den beiden E11 Liftis, die vor meiner Tür stehen. Einer aus Japan und einer aus England. Ich glaube, dass beide Fahrzeuge in einem Industrieland gleich gute Voraussetzungen haben...für einen Toyota Carri (EE90) aus Südafrika würde ich das vielleicht eingeschränken müssen- aber solche Fahrzeuge für Schwellenländer "landen" auch nicht beim EU-Reimporter...
     
Thema:

Yaris neues Modell Erfahrungen

Die Seite wird geladen...

Yaris neues Modell Erfahrungen - Ähnliche Themen

  1. Toyota Yaris 1.8 VVT-i TS

    Toyota Yaris 1.8 VVT-i TS: Mein Bruder will seinen Yaris verkaufen, da er sich einen RAV4 zulegen möchte. Alles wichtige gibt es hier im Link zu mobile:...
  2. Tieferlegungssatz 25/20 mm für den Toyota GT86 neue Preis

    Tieferlegungssatz 25/20 mm für den Toyota GT86 neue Preis: Verkaufe einen neuen Tieferlegungssatz 25/20 mm für den Toyota GT86 oder Subaru BRZ Es ist ein noch nie verbautes Set. Es ist ein Original...
  3. Toyota yaris bj1999 pixelfehler

    Toyota yaris bj1999 pixelfehler: Hallo zusammen, bei meiner schwester ihrem yaris hat sich ein komisches gebilde eingeschlichen. Siehe foto. Kann man da was machen? Denke mal dass...
  4. Toyota Schaltknauf NEU - original - lang! Auris E15, Yaris, etc.

    Toyota Schaltknauf NEU - original - lang! Auris E15, Yaris, etc.: Ich habe hier noch einen originalen Toyota Knauf liegen. Nagelneu. 5-Gang silberne Platte und silberner Konus unten. Sportlich perforiertes Leder....
  5. Waschwasserpumpe Yaris P1 tauschen

    Waschwasserpumpe Yaris P1 tauschen: Hi, seit kurzem hat mein Yaris ein kleines Wehwehchen, das aber zum anstehenden Tüv beseitigt sein sollte: Die Scheibenwaschanlage funktioniert...