Yaris II - Erfahrungen bzw. Probleme

Dieses Thema im Forum "Karosserie und Fahrwerk" wurde erstellt von oststrand, 29.05.2007.

  1. #1 oststrand, 29.05.2007
    oststrand

    oststrand Guest

    Hallo,
    ich wollte nur mal die Erfahrungen anderer bezüglich des neuen Yaris (II) erfahren und mich darüber austauschen.

    Ich habe Ende Februar 2006 mir den neuen Yaris (II) gekauft und hatte schon mehr als ein außerplanmäßigen Werkstattbesuch mit diesem. Zunächst war es nur die Klimaanlage, die nicht mehr die Leistung erbrachte und ein wenig später im Herbst 2006 fingen die Probleme mit der Karosserie an.

    Ich stellte zunächst bei Kurvenfahrten (aber auch beim Geradeausfahren ohne sonderliche Belastung) eine Art Klappern / Knacken im hinteren Bereich des Rücksitzes auf der Beifahrerseite fest. Ich dachte zunächst an ein lockeres Kabel - also nichts besonderes.

    Ein paar Monate später habe ich mich dann doch entschlossen in die Werkstatt zu fahren, weil das Klappern/Knacken nun noch durch eine Art 'Knirschen' ergänzt wurde.

    In der Werkstatt hatte man darauf eine defekte Schweißstelle im unteren Bereich der B-Säule diagnostiziert. Diese hat man dann wegen der schweren Zugänglichkeit zunächst versucht zu kleben. Leider ohne Erfolg.

    Ich habe den Yaris II dann noch mal in die Werkstatt gebracht. Man sah ein, dass Kleben in diesem Fall nichts gebracht hat und hat mein Auto dann fast eine Woche 'einbehalten'. Seltsamer Weise hatte man dann an der A-Säule defekte Schweißpunkte gefunden, die man dann geschweißt und dann die A-Säule neu lackiert hat. Die Frontscheibe wurde dabei auch gleich noch getauscht und zusätzlich wurde auf den Rücksitzen noch ein Gurtschloß samt Gurt erneuert (soll wohl auch geklappert haben). Was mich allerdings dann gewundert hatte, man hatte doch glatt die defekten Schweißstellen an der B-Säule vergessen :o) , weswegen ich dann nach einer Woche wieder Kunde war ;-)

    Bei diesem nun 4. Werkstattbesuch hatte man das Problem mit dem Knacken / Klappern / Knischen behoben. Man hatte die defekten Stellen an der B-Säule wohl wieder verschweißt und neu lackiert...

    Soweit alles gut. Jetzt ist mir letztens aufgefallen - ich war wohl bei der Abnahme etwas nachlässig -, dass die Beifahrertür schlecht eingepaßt worden ist. Das beschert mir nun einen erneuten Werkstattbesuch. Aller guten Dinge sind diesmal nicht drei sondern >= 5 :-(

    Mich würde interessieren, ob wer anderes noch etwa ähnliche Erfahrungen mit seinem Yaris gemacht hat?

    Weiß zufällig jemand, was man machen kann / sollte, wenn die Werkstattbesuche kein Ende nehmen? Gewährleistung hat man ja 2 Jahre (Garantie 3).

    Bezüglich der Klimaanlage habe ich doch noch eine Frage. Ist es bei euch im Stadtverkehr auch so, dass bei etwas wärmeren Wetter bei eingeschalteter Klimaanlage der Lüfter im Motorraum annähernd laufend an ist?


    Viele Grüße

    Oststrand
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 seditec, 29.05.2007
    seditec

    seditec Junior Mitglied

    Dabei seit:
    29.12.2004
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    mein XP9 1,0 ist jetzt ein gutes 3/4 Jahr alt und hat 16 tkm drauf.
    Probleme, wie du sie geschildert hast, traten bei mir bis dato nicht auf.
    Im Gegenteil - beste Verarbeitung, kein Geklapper, super Lackqualität.

    Bis auf ein paar funktionelle Kleinigkeiten bin ich so was von zufrieden mit dem neuen Yaris !!
    Hatte ich ein klein wenig anders erwartet nach dem ich die ersten ausgelieferten Exemplare beim Händler gesehen habe.
    In den ersten 6 Monaten nach Produktionsbeginn lag da wohl noch einiges im Argen.
    Schlecht eingepaßte Bodenteppiche mit Beulen, nachlässig montierte Verkleidungen und schief eingepasste Deckel waren bei so gut wie jedem Exemplar zu finden.

    Erst wollte ich gar keinen Yaris, weil er mir von der Optik nicht ganz so gut gefiel wie einige seiner Konkurrenten. Nur, da mein Hauptaugenmerk auf möglichst geringen Betriebskosten lag, kam ich am Yaris nicht vorbei, weil er da fast unschlagbar ist.

    Das mit der Klima habe ich bei höheren Außentemperaturen auch schon beobachtet. Zumindest wenn der Wagen stillsteht oder sehr langsam im Stadtverkehr bewegt wird.

    Wenn die aufgetretenen Mängel bei deinem Wagen deart schwer wiegend sind, sollte wohl mal ein Techniker aus der Deutschlandzentrale den Wagen unter die Lupe nehmen und dir mitteilen, was da möglicherweise noch auf dich zukommen könnte. Ist die Werkstatt nicht in der Lage die Mängel vernünftig zu beseitigen nach mehreren Versuchen, kannst du ja eine Wandlung ins Auge fassen .

    Gruß

    seditec
     
  4. CHRIS

    CHRIS Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    09.01.2001
    Beiträge:
    5.948
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Carlos Sainz
    Beste Verarbeitung? Ich rate zum Besuch beim Optiker ;) Die ist grotten schlecht. Oder hast Du keine unterschiedlichen Spaltmasse an den Handschuhfächern? Alles eben? :D :D :D

    Aber ist ja nur ne Alltagsgurke, da reg ich mich gar nicht mehr auf. Andere Hersteller, z.B. 207, neuer Corsa können es deutlich besser...

    Zu den Problemen:

    Mein Yaris XP 9 ist mittlerweile 1 Jahr alt. Das Knacken im Heckbereich habe ich auch, seit rund einem 3/4 Jahr. Man gewöhnt sich dran. Ich wäre dafür nicht in die Werkstatt gefahren, es kommt sicher noch das ein oder andere Knacken dazu :D

    Die Klimaanlage reklamiere ich demnächst schon zum 2. Mal. Da kommt keine kalte Luft, sondern höchstens Luft, die etwas kühler ist als draussen...

    und noch ein paar andere nette Dinge, wo ich aber keine Lust habe, die alle aufzuführen...
     
  5. #4 seditec, 30.05.2007
    seditec

    seditec Junior Mitglied

    Dabei seit:
    29.12.2004
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Meine Augen sind definitiv i.O. ,die Fächer eben und die Spaltmaße auch gleich. Glaub's oder nicht.

    Ich lüge mir nicht in die eigene Tasche..... schon gar nicht wegen 'nem Auto.

    Gruß

    seditec
     
  6. #5 pnuding, 30.05.2007
    pnuding

    pnuding Junior Mitglied

    Dabei seit:
    31.08.2006
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Also hier sind die Spaltmaße der Kunststoffteile ungleichmässig, aber das fällt wohl eher unter schwammige "Qualitätsanmutung" - wichtig ist wohl eher dass nach bisher 25tkm/10 Monaten nichts klappert oder wackelt.

    Und die Logik, dass alles was aufgeschäumt, Lederimitat oder Stoffbezogen ist, automatisch besser ist, naja, wers braucht...

    @CHRIS: Zum Knacken im Rücksitzbereich: ich hatte mal so ein klackern auf der Autobahn, das war einfach der Rücksitz: Einmal vor/zurückgeklappt und wieder eingerastet, dann wars auch wieder weg. Probiert?
     
  7. CHRIS

    CHRIS Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    09.01.2001
    Beiträge:
    5.948
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Carlos Sainz
     
  8. CHRIS

    CHRIS Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    09.01.2001
    Beiträge:
    5.948
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Carlos Sainz


    Probiert in dem Sinne nicht. Aber schon einige Male den Sitz vor und zurück geschoben. Knacken noch immer da.
     
  9. #8 oststrand, 30.05.2007
    oststrand

    oststrand Guest

    Hallo,

    also ich bin soweit eigentlich zufrieden mit dem Auto, wenn man mal von den Mängeln absieht ;)

    Aber mal im Ernst. Mir ist schon aufgefallen, dass Toyota in den letzten Monaten nachgebessert hat. Die Spaltmaße scheinen soweit nun i.O. zu sein. Ich erkenne das schon aus der Ferne, wenn ich mir die Front des Yaris ansehe. Dort ist das Spaltmaß zwischen Motorhaube und 'Stoßstange' richtig schön klein. Innen sieht es auch viel besser aus als bei meinem 'Jahrgang'.

    Ich will gar nicht weiter meckern. Meinen Yaris werde ich in den nächsten Monaten eh wegen Familienzuwachs verkaufen. Einen Toyota werde ich beim der dann folgenden Neuanschaffung jedenfalls nicht kaufen. Allerdings liegt das nicht an den Erfahrungen, die ich mit meinem Yaris gemacht hatte sondern nur daran, dass Toyota kein angemessenes Familienfahrzeug bietet (jedenfalls für den Preis, den ich bereit bin zu zahlen).

    @Chris: Das gleiche hatte ich mit meiner Klimaanlage. Es wurde ein 'Hochdruckschlauch' erneuert. Seit dem kühlt sie angemessen. Und wegen dem Knacken - probier doch mal schräg langsam eine Auffahrt hoch zu fahren. Vielleicht merkst du dann noch mehr als ein Knacken. Bei mir kam da ein 'Knirschen' zu Vorschein. So als wenn die Karosserie sich stark verwindet. Ich habe das insbesondere beim Befahren (hoch und runter um die Ecken) eines Parkhauses gemerkt.


    Was mich noch interessieren würde... Wie läuft das mit dem 'Wandeln' des Autos / Kaufvertrages normaler Weise ab?

    Gruß

    Oststrand
     
  10. #9 USS_Voyager, 30.05.2007
    USS_Voyager

    USS_Voyager Guest

    Mit der Qualität scheint es bei Toyota echt nicht mehr zu stimmen. Das können andere inzwischen besser. :(
     
  11. #10 oststrand, 30.05.2007
    oststrand

    oststrand Guest

    Schwer zu sagen. Ich denke mal, dass die Unterschiede gar nicht so groß sind. Jedenfalls würde ich nie wieder ein ganz frisches neues Modell kaufen. Lieber 1-2 Jahre abwarten, solange bis die Kinderkrankheiten verschwunden sind...
     
  12. #11 seditec, 30.05.2007
    seditec

    seditec Junior Mitglied

    Dabei seit:
    29.12.2004
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    mein Yaris ist ein später 06er und von den geschilderten Makeln nicht betroffen. Jedenfalls steht da nichts ab und die Spaltmaße sind alle gleichmäßig.
    Offensichtlich haben sich die Franzosen ab Mitte 2006 etwas gerappelt bei der Montage.
    Dass da irgendwann seitens Toyota wohl sogar nachgebessert wurde, scheint opportun, wertet man die vom Rückruf betroffenen Fahrzeuge als Indiz.

    Zitat ams: ".....Die betroffenen Fahrzeuge stammen aus dem Produktionszeitraum zwischen 4. November 2005 und 31. Juli 2006......."

    Der Yaris, den ich Anfang 2006 Probe gefahren habe, hatte eine derartige Beule im Bodenteppich des Fußraums, dass man bei der Betätigung des Gaspedals behindert wurde.

    Die Yaris-Modelle, die aktuell im showroom oder auf dem Hof des Händlers stehen, sind alle viel besser als am Anfang .

    Was mich durchgehend beeindruckt hat, war die Verarbeitung des Suzuki Swift. Den hatte ich in der engeren Wahl und eingehend begutachet. Der wird in Ungarn montiert. Letztendlich haben die höheren Betriebskosten und die geringere Variabilität den Ausschlag zugunsten des Yaris gegeben.

    Gruß

    seditec
     
  13. CHRIS

    CHRIS Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    09.01.2001
    Beiträge:
    5.948
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Carlos Sainz
    Und genau sowas ist nicht in Ordnung! Es kann definitiv nicht sein, dass man für das gleiche Geld ein halbes Jahr später ein qualitativ besseres Auto als am Anfang bekommt. Und wenn, dann muss den "ersten" Kunden eine kostenlose Behebung der Mängel angeboten werden.

    Man bräuchte eine offizielles Statement von Toyota, dass sie in diesem Bereich etwas verbessert haben, dann wär ich morgen beim Händler und würd Stress machen. Aber so hat man wohl wenig Chancen...
     
  14. #13 seditec, 30.05.2007
    seditec

    seditec Junior Mitglied

    Dabei seit:
    29.12.2004
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Klar ist das nicht in Ordnung, aber wenn man in die Werkshallen der Hersteller kuckt, ist das kein Einzelfall bei Toyota, sondern eher die Regel, dass beim Produktionsstart einer Serie erst mal noch ein paar Patzer passieren.

    Wenn die Passungen der Klappen und Verkleidungen nicht stimmig sind, dann lass doch nachbessern beim Händler. Ein offizieller Aufruf von Toyota ist doch nicht nötig. Beim Corolla Verso wurden anfangs auch viele Exemplare mit verdrückten Kanten des Handschuhfachdeckels ausgeliefert und es reichte den Mangel beim Händler zu reklamieren für eine kostenlose Nachbesserung.

    Zumindest bei meinem Händler gibt es damit kein Murren und Knurren. Da wird repariert bzw. erneuert und gut is's . Seine Devise : "Der Kunde hat recht und seine Zufriedenheit ist oberstes Ziel"
    Eigentlich sollte das weitestgehend auf alle Toyodealer zutreffen. Schließlich sind deren Vergütungen von Toyota an den Grad der Kundenzufriedenheit gekoppelt.


    Gruß

    seditec
     
  15. CHRIS

    CHRIS Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    09.01.2001
    Beiträge:
    5.948
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Carlos Sainz
    Das kannste net nachbessern. Hab ich schon reklamiert. Da muss das Amaturenbrett komplett ! getauscht werden. Der Händler hat schon ein obenliegendes Handschuhfach ausgetauscht - kein besseres Ergebnis sichtbar. Es liegt am kompletten Amturenbrett und das will der Händler nicht austauschen. Kommentar: man könne in dieser Preisklasse nicht mehr verlangen.
     
  16. #15 Metaldust, 02.06.2007
    Metaldust

    Metaldust Grünschnabel

    Dabei seit:
    07.12.2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Habe meinen Yaris seit Oktober 2006 und einige der hier beschriebenen Mängel hab ich auch. Angefangen hats mit den knistern im Heckbereich. Mehrere Versuche der Werkstatt dieses zu beseitigen brachten kein Erfolg.
    Fahrertür ist so schief eingepasst das sie im unteren Bereich ca.1 mm absteht. Von der Türverkleidung will ich gar nicht erst reden.
    Das sind alles nur Kleinigkeiten die aber ziemlich nerven. Ich hätte mal meinen Corolla E11 behalten sollen. Grundsätzlich ist der Yaris kein schlechtes Fahrzeug aber solche Mängel müssen nicht sein
     
  17. #16 YarissolAT, 10.06.2007
    YarissolAT

    YarissolAT Guest

    Hallo!

    Ich habe meinen Yaris P1F anno 2006 gegen den in meiner Signatur beschriebenen Yaris XP9 eingetauscht.
    Welche Mängel waren an meinem Yaris II zu verzeichnen?
    - Sitzpolster vom Fahrersitz gebrochen, Sitz getauscht
    - Gaspedal schwergängig, getauscht
    - Klimaanlage kühlt nicht richtig, Kühlmittel getauscht
    - MM-T-Getriebe ruckt extrem, Getriebe wurde resetet und neu justiert.
    - Rückrufaktion Kopfstützen hinten
    Das sind natürlich unschöne Mängel, aber technisch habe ich innerhalb der ersten 40.000km absolut nichts zu beanstanden. Die Zuverlässigkeit ist hervorragend und auch wenn die aufgetretenen Mängel auf eine schlechte Verarbeitung hindeuten, ist das Auto nach der vorgenannten Laufleistung immer noch absolut klapperfrei.
    Die Fehler der ersten Yaris II scheinen jedoch inzwischen ausgemerzt zu sein, wie eine gründliche Begutachtung sämtlicher Yaris-Modelle bei meinem Toyota-Dealer am Samstag zeigte.
    Gestern wurde dann auch die Rückrufaktion und die Klimawartung durchgeführt. Als Kundendienstersatzfahrzeug durfte ich den neuen Yaris TS fahren und war absolut begeistert. Abgesehen vom besseren Fahrwerk (Kurvenstabilität usw.) und vom spritzigen Motor, hat mir vorallem die gegenüber den Frankreich-Modellen deutlich bessere Verarbeitungsqualität des ausschließlich in Japan gefertigten TS-Modells gefallen.
    Ich kann eure Unzufriedenheit mit den kleinen Mängeln des Yaris II verstehen.
    Allerdings jammern wir allesamt auf noch sehr hohem Niveau.
    Der Auto Bild-Qualitätsreport sieht Toyota nicht umsonst auf Platz 2 und die besten deutschen Fahrzeuge erst sehr viel weiter hinten.
    Außerdem sind Toyota-Händler nach meiner Erfahrung sehr hilfsbereit und sind bemüht alles im Sinne der Kundenzufriedenheit zu tun.

    Viele Grüße

    Christian
     
  18. #17 oststrand, 06.07.2007
    oststrand

    oststrand Guest

    Hallo Christian,

    gegen den Yaris II kann man sicher nichts grundsätzlich schlimmes sagen. Dennoch ist es immer schade, wenn ein Serienprodukt nicht serienfertig verkauft wird. In meinem Fall hat mein Händler jetzt drei mal probiert die Probleme meines Yaris zu beheben. Wenn ich den letzten Nachbesserungstermin mit einbeziehe (Beifahrertür wurde schief eingebaut, Innenverkleidungen haben sich von alleine gelöst), dann sind es schon 4 Termine wegen eines Problems gewesen. Da sich die Problematik wieder einstellt, habe ich jetzt nach den ganzen Aktionen mit dem Knarr-Quietsch-Knacken-Problem den Händler auf Rückabwicklung des Vertrages angesprochen und bin gespannt, wie dieser darauf reagiert. Das erste Gespräch hatte ich gestern mit dem Service-Leiter, der mit mir auch eine Probefahrt gemacht hat. Glücklich war er nicht, soviel konnte ich erkennen. Er wird das ganze mit seinem Chef und dem Verkauf klären... Den Rückruf werde ich dann vielleicht nächste Woche erhalten.

    Anwaltlichen Rat habe ich mir jedenfalls schon geholt, meine Rechtsschutzversicherung weiss auch schon bescheid.

    Fortsetzung folgt...

    LG
     
  19. #18 YarissolAT, 06.07.2007
    YarissolAT

    YarissolAT Guest

    @Oststrand:

    Deine Probleme sind natürlich sehr bedauerlich.
    In diesem Ausmaß hatte ich keine Schwierigkeiten.
    Allerdings bin ich (nachdem ich meinen in Frankreich gebauten Yaris D4D gegen einen in Japan gebauten TS eingetauscht habe) entsetzt, wie groß der Qualitätsunterschied ist.
    Beim Japan-Yaris passt alles perfekt, ist alles bombenfest zusammengebaut und auch die verwendeten Materialien sind besser.
    Das ist für dich kein Trost, zeigt aber was die europäischen Autobauer für einen Schrott produzieren.
    Allerdings kann ich ja nur für mich sprechen und feststellen, dass selbst meine beiden Frankreich-Yarisse die ich vor dem Japan-Yaris hatte insgesamt solide und defektunanfällig waren- zuverlässig sowieso.

    Ich hoffe dass das mit der Rückabwicklung klappt und würde mich freuen, wenn du uns auf dem laufenden halten würdest.

    Gruß

    Christian
     
  20. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 oststrand, 26.07.2007
    oststrand

    oststrand Guest

    Hallo YarissolAT,

    ich will kurz einen Zwischenbericht geben.

    Ich hatte dann gestern ein Gespräch mit dem Verkäufer, der mir das Auto auch verkauft hatte. Es war sehr aufschlußreich für mich.

    Der Verkäufer bat mir an, mein Auto zurück zu kaufen. Er bot mir 9200,- Euro maximal an.

    Ich habe nicht grundsätzlich etwas gegen einen Rückkauf, aber bedenkt man, dass ich mal mehr als 13000 Euro bei dem Verkäufer für das Auto gezahlt hatte und dann bei diesem Händler auch noch zusätzlich eine Standheizung habe einbauen lassen (für ca. 1400 Euro), so macht mich das schon ein wenig traurig.

    Ich weiss natürlich, dass ein Autoverkauf mit einem Wertverlust verbunden ist, aber dass mein 1 Jahre altes Auto nur noch 60% Wert ist...

    Ich habe den Verkäufer übrigens mal gefragt, ob er diese wiederkehrende Probleme als erheblichen Mangel sieht. "Nein, auf keinen Fall" habe ich als Antwort bekommen. Ich fragte ihn aus Interesse, was denn mit dem Auto passieren würde, wenn er es zurück gekauft hat und ob er denn keine Probleme hätte, das Auto so wieder zu verkaufen. "Auf jeden Fall", er würde es in diesem Zustand einfach weiter verkaufen.

    An dieser Stelle war mir bewußt, dass ich so nicht weiter komme. Ich habe mit dem Verkäufer dann noch mal über die Möglichkeiten gesprochen, die es in diesem Fall gibt. Ich meinte, dass da 2 wären. Erstens, Toyota kauft den Wagen zurück und zweitens, man wählt den Weg über den Anwalt. Als ich Möglichkeit über den Anwalt ein wenig ausweitete konnte ich von ihm nur ein überhebliches Lächeln wahrnehmen. "Eine dritte Möglichkeit gäbe es noch", bekam ich zu hören. Ich solle den Wagen anders verkaufen...

    Ich sprach ihn noch mal darauf an, ob er mir seine Aussage über den 'nicht-vorhandenen erheblichen Mangel' schriftlich geben würde. Dazu war er dann doch nicht bereit.

    Ich ging während des Gesprächs noch mal auf den einen Werkstatttermin ein, wo mein Fahrzeug eine Woche lang beim Händler zur Reparatur stand. Ich fragte, was in dieser Woche denn gemacht worden ist. Der Verkäufer konnte in seinen Unterlagen nicht erkennen, was genau gemacht worden ist (außer dass es Schlosserstunden waren). Darauf hin hat er einen Werkstattmeister geholt, der involviert gewesen sein sollte. Dieser konnte mir dann aber auch nicht genau sagen, was an diesem Termin geschehen ist. Er wußte nur es nur ungefähr (es konnte es daran merken, weil er die Arbeiten an diesem Termin mit anderen Terminen durcheinander gebracht hat). Ich hatte dann auch noch mal angesprochen, warum ich denn von diesem besagten Termin keine 'Quittung' bekommen habe und warum ich 2 leere DIN A4 Blätter zur Einreichung von Garantieleistungen für Toyota unterschrieben habe. Es war interessant vom MEister zu hören, dass man die Arbeiten in der Woche nicht bei Toyota abgerechnet hätte, weil Toyota sonst denken könnte, warum sie das nicht in den Griff kriegen... Ich frage mich nur, warum ich trotzdem denen zwei Blankoblätter zur Abrechnung von Garantieleistungen bei Toyota unterschrieben habe... Ich hoffe für den Händler nicht, dass er dort nachträglich noch etwas hinzugefügt hat.


    Ich beendete das Gespräch mit dem Verkäufer irgendwann, weil wir dann an einer Stelle angekommen sind, wo wir nicht mehr miteinander reden konnten.

    Ich wollte dann noch mal mit dem Service-Leiter sprechen - immerhin gebe ich nicht so schnell auf, um eine gütliche Einigung zu erzielen.

    Ich sprach dann noch mal im Beisein des Verkäufers mit dem Serviceleiter und habe ihm eine kurze Zusammenfassung über das Gespräch mit dem Verkäufer gegeben. Der Serviceleiter sagte auch noch mal, dass er das Fahrzeug noch mal begutachten lassen wolle - darauf habe ich mich aber nicht noch mal eingelassen. Immerhin hatten sie schon 3 Versuche und wenn man nach dem BGB geht, dann muss ein Käufer einem Verkäufer nur 2x die Möglichkeit zur Nachbesserung geben.

    Ich will es jetzt kurz machen:
    Wir besprachen dann noch mal kurz die Möglichkeiten. Serviceleiter und Verkäufer wollen jetzt bis morgen noch mal mit dem Verkaufsleiter sprechen und wollen mir dann Rückmeldung geben.

    Für meinen Teil habe ich 'fertig'. Wenn ich am Montag keine Rückmeldung habe, werde ich noch mal direkt mich an Toyota wenden. Ich hatte dem Verkäufer auch schon gesagt, dass ich mich dann an eine Stelle wenden werde, wo ich weiss, dass meine Anfrage auch schnell bearbeitet wird.


    To be continued ....
     
  22. #20 oststrand, 26.07.2007
    oststrand

    oststrand Guest

    Also ich habe eben noch mal den Anruf des Verkäufers bekommen, der wohl mit seinem Verkaufsleiter gesprochen hat. Er meinte, dass sie mir 9400,- Euro geben könnten.
     
Thema:

Yaris II - Erfahrungen bzw. Probleme

Die Seite wird geladen...

Yaris II - Erfahrungen bzw. Probleme - Ähnliche Themen

  1. Toyota Yaris 1.8 VVT-i TS

    Toyota Yaris 1.8 VVT-i TS: Mein Bruder will seinen Yaris verkaufen, da er sich einen RAV4 zulegen möchte. Alles wichtige gibt es hier im Link zu mobile:...
  2. Toyota yaris bj1999 pixelfehler

    Toyota yaris bj1999 pixelfehler: Hallo zusammen, bei meiner schwester ihrem yaris hat sich ein komisches gebilde eingeschlichen. Siehe foto. Kann man da was machen? Denke mal dass...
  3. Toyota Schaltknauf NEU - original - lang! Auris E15, Yaris, etc.

    Toyota Schaltknauf NEU - original - lang! Auris E15, Yaris, etc.: Ich habe hier noch einen originalen Toyota Knauf liegen. Nagelneu. 5-Gang silberne Platte und silberner Konus unten. Sportlich perforiertes Leder....
  4. Waschwasserpumpe Yaris P1 tauschen

    Waschwasserpumpe Yaris P1 tauschen: Hi, seit kurzem hat mein Yaris ein kleines Wehwehchen, das aber zum anstehenden Tüv beseitigt sein sollte: Die Scheibenwaschanlage funktioniert...
  5. Original Toyota Schaltknauf, rote Nähte, Auris, Yaris, IQ, Aygo, Celica, RAV, etc

    Original Toyota Schaltknauf, rote Nähte, Auris, Yaris, IQ, Aygo, Celica, RAV, etc: Ich habe hier noch aus meiner Sammlung einen neuen originalen Toyota Schaltknauf für diverse Toyotas wie Auris, Avenis, Yaris, Aygo, IQ, MR2,...