Yaris: Fehler P2196 - Was kann es sein?

Diskutiere Yaris: Fehler P2196 - Was kann es sein? im Motor Forum im Bereich Technik; TID $91 bestätigt, dass die Schwelle für den minimalen "Mager-Strom" tatsächlich bei 1,56mA liegt. Hm, ok. Wurde das Motorsteuergerät mal...

  1. #21 Johannes8601, 07.08.2022
    Johannes8601

    Johannes8601 Junior Mitglied

    Dabei seit:
    21.07.2022
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Toyota Yaris Bj. 09
    Hm, ok.

    Soweit ich weiß nicht.


    Ich werde mir das ganze nachher nochmal anschauen. Bisher ist mir da augenscheinlich nichts aufgefallen. Was genau meinst du mit Massepunkte?

    Alles klar, kommt dann als nächstes !
     
  2. Anzeige

  3. eNDi

    eNDi Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    16.04.2012
    Beiträge:
    2.602
    Zustimmungen:
    1.156
    Fahrzeug:
    Corolla E11 Liftback 1.4 VVTi
    Im Motorraum gibt es mehrere Massepunkte, an denen die Masseleitungen mit Ringösen an die Karosserie geschraubt sind. Zwei sind unterhalb des Sicherungskastens, zwei an der Schmalseite des Zylinderkopfs (an der Seite zum Sicherungskasten).
     
    Johannes8601 gefällt das.
  4. eNDi

    eNDi Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    16.04.2012
    Beiträge:
    2.602
    Zustimmungen:
    1.156
    Fahrzeug:
    Corolla E11 Liftback 1.4 VVTi
    Wegen der Zündkerzen: der Elektrodenabstand soll 1,0 bis 1,1mm betragen (neu), maximal 1,3mm (verschlissen). Wechselintervall 90.000km.
     
    Johannes8601 gefällt das.
  5. eNDi

    eNDi Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    16.04.2012
    Beiträge:
    2.602
    Zustimmungen:
    1.156
    Fahrzeug:
    Corolla E11 Liftback 1.4 VVTi
    Der A/F-Sensor liefert den Sauerstoffgehalt im Abgas. Das Sensorsignal wird aus dem Sensorstrom ermittelt. Je höher der Strom umso höher der gemessene Sauerstoffgehalt. Wenn der Motorbremsbetrieb einsetzt wird die Einspritzung abgeschaltet, kein Benzin verbrannt und es geht nur noch reine Luft durch den Motor in den Auspuff, die gegenüber Verbrennungsabgasen viel Sauerstoff enthält. Der A/F-Sensor muss in diesem Zustand ein Signal liefern, das sehr viel Sauerstoff im Abgas anzeigt. Das Motorsteuergerät überwacht die korrekte Funktion des A/F-Sensors und prüft dazu, ob im Motorbremsbetrieb der Sensorstrom den Mindestwert von 1,56mA erreicht. Wird der Wert innerhalb der ersten 3 Sekunden im Motorbremsbetrieb nicht erreicht, geht das Motorsteuergerät von einer Störung aus und setzt den Fehler, weil sich bei reiner Luft ein höherer Sondenstrom einstellen müsste.
     
    Johannes8601 gefällt das.
  6. Sock3

    Sock3 Grünschnabel

    Dabei seit:
    09.12.2019
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Toyota C-HR
    Guten Abend
    Ganz unabhängig von dem Thema:
    Welche App und welcher OBD Dongle wurden verwednet? Nur interesse halber ich suche schon länger etwas das ich mit dem Handy Fehlerspeicher und so viele Daten nebenbei auslesen kann..
     
  7. #26 Johannes8601, 11.08.2022
    Johannes8601

    Johannes8601 Junior Mitglied

    Dabei seit:
    21.07.2022
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Toyota Yaris Bj. 09
    Danke für die vielen Infos, zur Zeit komme ich selten dazu mir die nötige Zeit zu nehmen, deswegen die lange Funkstille, entschuldigt bitte. Visuell finde ich nichts auffälliges im Ansaugtrakt. Jetzt wäre der Klassiker wahrscheinlich Bremsenreiniger oder Startpilot zu nehmen. Ich hatte als Alternative gelesen besser ein brennbares Gas zu verwenden, dafür muss ich aber noch Dinge besorgen.

    Die Erklärung zum Fehler leuchet ein.

    Ich habe mir so einen ELM 327 Bluetooth Stecker besorgt. Gibt es von verschiedenen Herstellern, auf meinem steht Veepeak. Als App verwende ich Carscanner. Ich habe allerdings auch nichts anderes ausprobiert - bisher hatte ich aber auch keinen Grund dafür.
     
    Sock3 gefällt das.
  8. eNDi

    eNDi Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    16.04.2012
    Beiträge:
    2.602
    Zustimmungen:
    1.156
    Fahrzeug:
    Corolla E11 Liftback 1.4 VVTi
    So viel Aufwand brauchst du wegen den Undichtigkeiten jetzt (noch) nicht treiben - nur falls da jetzt schon was aufgefallen wäre. Ich kann mir eigentlich auch nicht vorstellen, dass das die Ursache für den P2196 sein könnte, denn dadurch wäre das Gemisch eher magerer.

    Hast du mal eine Testfahrt mit deaktiviertem Tankdunstentlüftungsventil gemacht?

    Ein anderer Gedanke wäre, ob ein nicht-schließendes AGR-Ventil den Fehler auslösen kann. Um nachzusehen ob es geschlossen ist, muss es wohl abgebaut werden - davor das Kühlwasser soweit ablassen, dass es nicht mehr im AGR steht.
    Letztendlich müsste man wohl auch die Dichtigkeit der Einspritzventile prüfen.

    Ich habe verschiedene ELM327-Clone-Dongles und Apps getestet. Als App hat mich CarScanner überzeugt. Für einfaches Fehlerauslesen und Motorwerte anzeigen kann eigentlich jeder 5€-Dongle funktionieren mit Version 1.5. Der Zugriff auf andere Steuergeräte und Kodierung benötigt ggfs. Funktionen neuerer Dongle-Versionen ab Version 2.1. Oft sind die Artikelbeschreibungen nicht eindeutig - aber manchmal sind bei den Angeboten aussagekräftige Screenshots vom Kompatibilitäts-Check dabei.
     
    Johannes8601 und Sock3 gefällt das.
  9. #28 Johannes8601, 12.08.2022
    Johannes8601

    Johannes8601 Junior Mitglied

    Dabei seit:
    21.07.2022
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Toyota Yaris Bj. 09
    Jup, hat den Fehler nicht beeinflusst.

    Bevor es zum AGR geht; Ich habe echt Probleme bei meinem Motor die Kurbelgehäuseentlüftung zu finden. Leider finde ich mich auf Japan-parts auch nicht unbedingt gut zurecht.. Ich nehme an das englische Schlagwort wäre PCV Valve, oder?
     
  10. eNDi

    eNDi Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    16.04.2012
    Beiträge:
    2.602
    Zustimmungen:
    1.156
    Fahrzeug:
    Corolla E11 Liftback 1.4 VVTi
    Johannes8601 gefällt das.
  11. #30 Johannes8601, 13.08.2022
    Johannes8601

    Johannes8601 Junior Mitglied

    Dabei seit:
    21.07.2022
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Toyota Yaris Bj. 09
    Alles klar, super!
    Wie verschließe ich das ansaugende Ende (Wenn ich den Schlauch abziehe, wäre der Schlauch das wohl, ne?) am geschicktesten? Streifen Tape drüber reicht? Motorseitig dann mit einem Lappen vor Dreck schützen?
     
  12. eNDi

    eNDi Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    16.04.2012
    Beiträge:
    2.602
    Zustimmungen:
    1.156
    Fahrzeug:
    Corolla E11 Liftback 1.4 VVTi
    Ich weiß nicht ob Tape reicht - es ist da ja ziemlich Unterdruck drauf. Ich habe eine etwas konische Kappe von einem Filzstift als Stöpsel reingesteckt. Evtl. geht auch eine Schraube. Ventildeckelseitig wird ja nichts eingesaugt, da reicht der Lappen.
     
    Johannes8601 gefällt das.
  13. #32 Johannes8601, 13.08.2022
    Johannes8601

    Johannes8601 Junior Mitglied

    Dabei seit:
    21.07.2022
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Toyota Yaris Bj. 09
    Ok. Hab mir das gerade mal angeschaut. Das PCV Ventil ist ziemlich versifft auf beiden Seiten. Der Schlauch hat so 10mm Innendurchmesser. Ich werde morgen mal nach einem geeigneten Stopfen suchen.

    Massepunkte habe ich mir auch mal angesehen, die sind alle fest verschraubt und haben durchgang zur Batterie.
     
  14. #33 Johannes8601, 15.08.2022
    Johannes8601

    Johannes8601 Junior Mitglied

    Dabei seit:
    21.07.2022
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Toyota Yaris Bj. 09
    Also, letztenendes habe ich mir einen Ast konisch angespitzt und mit Tape umwickelt. Hat als Stopfen ganz gut funktioniert, hat gut dicht gehalten. Der Fehler ist leider trotzdem wiedergekommen.

    Eine Sache ist mir noch aufgefallen: Das Kabel zur Lambdasonde ist ziemlich unter Spannung (siehe Anhang). Könnte es doch einfach ein schlechter Kontakt zur Sonde sein? Ich versuche das Montageblech gleich mal etwas zu justieren, eben habe ich es nicht geschafft, saß zu fest,.

    Habe ich das AGR Ventil richtig identifiziert in den Fotos im Anhang?
     

    Anhänge:

  15. eNDi

    eNDi Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    16.04.2012
    Beiträge:
    2.602
    Zustimmungen:
    1.156
    Fahrzeug:
    Corolla E11 Liftback 1.4 VVTi
    Ja.
    Ist das die neue Sonde?
    Wenn das Kabel so straff ist, könnte auch ein Kabelbruch am Übergang zum Stecker entstanden sein.
     
    Johannes8601 gefällt das.
  16. #35 Johannes8601, 17.08.2022
    Johannes8601

    Johannes8601 Junior Mitglied

    Dabei seit:
    21.07.2022
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Toyota Yaris Bj. 09
    Das ist die neue Sonde.

    Ja. Ich überlege, wie ich das am besten testen kann. Die 12V für die Heizung sind ja bestimmt einfach zu messen wenn die Sonde abgesteckt ist. Bleiben noch die zwei Kontakte für den Sondenstrom. Gibt es da einen Trick, oder muss ich am Steuergerät den Stecker entfernen und auf Durchgang prüfen?
     
  17. #36 Johannes8601, 17.08.2022
    Johannes8601

    Johannes8601 Junior Mitglied

    Dabei seit:
    21.07.2022
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Toyota Yaris Bj. 09
    Hm, also zwischen den Kontakten für die Heizung messe ich 0V, auch bei laufendem Motor. Eine Seite hat aber knapp 12V auf Masse. Habe ich eine falsche Idee, wann der Sensor beheizt wird, oder wo stehe ich auf dem Schlauch?
    Der Sensor misst übrigens einen Heizungswiderstand von 3.3Ohm.
     
  18. eNDi

    eNDi Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    16.04.2012
    Beiträge:
    2.602
    Zustimmungen:
    1.156
    Fahrzeug:
    Corolla E11 Liftback 1.4 VVTi
    Am A/F-Sensor kann nur der Heizungswiderstand direkt gemessen werden: Werte zwischen 1,8 und 3,4Ω sind normal bei 20°C.
    Die eine Seite des Heizelements (Pin 2) liegt auf Zündungsplus, die andere Seite (Pin 1) wird vom MSG nach Masse geschaltet, evtl. auch mittels PWM um die Heizleistung zu regulieren.
    Zwischen der Heizung und dem Minuspol des Sensorelements (Pin 4) soll ein Widerstand größer 10kΩ liegen, zum Pluspol des Sensors vermutlich auch.
    Der Sensorstrom selbst kann nicht gemessen bzw. beurteilt werden, nur die vom MSG ermittelten Werte durch OBD.
    Insofern wäre das Durchmessen der Leitungen vom Sensorstecker zum MSG-Stecker wohl das Beste.
    Ich kann es auf dem Bild nicht beurteilen - sieht alles an der Sonde neu aus? Hast du die alte zurückbekommen?
     
    Johannes8601 gefällt das.
  19. #38 Johannes8601, 20.08.2022
    Johannes8601

    Johannes8601 Junior Mitglied

    Dabei seit:
    21.07.2022
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Toyota Yaris Bj. 09
    Ah ok, PWM macht Sinn, das zeigt mein Multimeter natürlich nicht an.
    Ich werde mal die Pin Belegung des Steckers suchen und dann mal auf Durchgang prüfen.

    Es sieht eigentlich alles neu aus, die Alte Sonde habe ich leider nicht zurück bekommen..

    Mir ist noch in den Sinn gekommen, nochmal die Spannung anzeigen zu lassen und dabei sehe ich, dass die Spannung sehr schnell bei 5V hängt, ich habe einen Screenshot angehangen. Außerdem war mein Verständnis, dass der Strom im Leerlauf pendeln sollte, bei mir hängt er irgendwie im Rauschen...
     

    Anhänge:

  20. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. eNDi

    eNDi Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    16.04.2012
    Beiträge:
    2.602
    Zustimmungen:
    1.156
    Fahrzeug:
    Corolla E11 Liftback 1.4 VVTi
    Wie ist der Betriebszustand des Motors in dem Moment, als die Spannung auf 5V gestiegen ist? Wenn es der Motorbremsbetrieb ist, so ist das ja normal.
    Bei Motorsteuerungen mit Lambda-(Sprung-)Sonde wird das Gemisch so gesteuert, dass die Spannung an der Lambdasonde "pendelt", da diese einfach gesagt nur die zwei Zustände 'mager' und 'fett' unterscheiden kann. Der 1NR-FE hat aber einen A/F-Sensor, der direkt den Sauerstoffgehalt im Abgas messen kann, und damit das Gemisch bzw. das Sensorsognal nicht um den Arbeitspunkt "pendeln" braucht.
     
    Johannes8601 gefällt das.
  22. #40 Johannes8601, 23.08.2022
    Johannes8601

    Johannes8601 Junior Mitglied

    Dabei seit:
    21.07.2022
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Toyota Yaris Bj. 09
    Alles klar, ok, danke!

    Ich bin jetzt mal drei Schritte zurück gegangen und habe mir ein Werkstatthandbuch besorgt. Dort finde ich im Abschnitt zur Motorsteuerung ein Kapitel, welches sich mit dem A/F Sensor und dem Fehler P2196 beschäftigt (ES77):

    In Schritt 1 stelle ich fest, dass die Sonde zwischen HA1A und A1A- mehr als 10kOhm haben sollte. Mein Messgerät misst einfach nichts, also ist der Widerstand wahrscheinlich außerhalb des Messgeräts. Ich nehme an, dass ist ok, oder sollte man hier einen Wert sehen?

    In Schritt 3 soll das EFI Relais vermessen werden. Hierzu soll man das "Integration Ralay" (Anleitung ist auf englisch..) ausbauen und das geöffnete Relais auf Widerstand größer 10k Ohm testen und dann das geschlossene Relais auf Kontakt testen. Hierzu soll man Batteriespannung "zwischen" zwei Kontakte legen ("between terminals 1A-2 and 1A-3") legen. Wie ist das gemeint?

    In Schritt 4 habe ich dann tatsächlich auch mal eine Auffälliugkeit gemessen: Zwischen 1A-4 des EFI Relais und Masse werden mindestens 10kOhm erwartet und ich messe 357 Ohm. Als Lösung soll man den "harness or connector" reparieren oder ersetzen. Ich nehme an, dass bedeutet, der Stecker hat einen Fehler?

    Als Schritt 5 kommt dan auch das Handbuch zum Steuergerät. Ich habe aber ein ganz praktisches Problem: Wie löse ich den Stecker des Steuergeräts? Bzw. die Stecker?
     
Thema:

Yaris: Fehler P2196 - Was kann es sein?

Die Seite wird geladen...

Yaris: Fehler P2196 - Was kann es sein? - Ähnliche Themen

  1. Hilfe - EGT Sensor, P2033 Fehler, 1ND-TV Motor (1.4Turbo Diesel, Trezia, Yaris, Verso S, Corolla..)

    Hilfe - EGT Sensor, P2033 Fehler, 1ND-TV Motor (1.4Turbo Diesel, Trezia, Yaris, Verso S, Corolla..): Hallo zusammen, Habe seit ca 3000km ein Problem mit dem EGT (Exhaust Temperature Sensor) Abgastemperatursensor, welcher gerade nach dem Turbo,...
  2. Toyota Yaris SCP90 1.3 mit Fehlern bei den den Zündspulen

    Toyota Yaris SCP90 1.3 mit Fehlern bei den den Zündspulen: Hallo, Mein Yaris verschlingt momentan eine Zündspule nach der anderen. Was kann das sein? Ich habe keine Lösung und der Händler sagt immer nur...
  3. Yaris - Fehler mit Geschwindigkeitsmessung - ABS springt an

    Yaris - Fehler mit Geschwindigkeitsmessung - ABS springt an: Hallo! Das ist mein erster Beitrag, und ich hoffe, dass dies der richtige Ort ist, um um Hilfe zu bitten. Mein 2004er Toyota Yaris T3 hat seit 2...
  4. Toyota Yaris D4D Fehler XP34-B

    Toyota Yaris D4D Fehler XP34-B: Meine Frau hat den Yaris bj. 2009 mit 90PS Diesel Motor. Er hat 230.00km runter :) Seit 3 Tagen leuchten diese Lampen (Foto). Werkstatt hat...
  5. Yaris Fehler U0100

    Yaris Fehler U0100: Hallo guten Tag, mein Yarislein macht Mucken. Es hat den Schaltautomat und 103 PS. Gestern blieb es stehen, die Getriebelampe leuchtete, es machte...