yaris diesel Motorproblem

Diskutiere yaris diesel Motorproblem im Motor Forum im Bereich Technik; Hallo ich habe einen Yaris Diesel Bj 02.2002 Der Motor hat das Kühlwasser immer in den Ausgleichsbehälter gedrückt. Dann wurde das Thermostat...

  1. marion

    marion Grünschnabel

    Dabei seit:
    31.08.2010
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ich habe einen Yaris Diesel Bj 02.2002
    Der Motor hat das Kühlwasser immer in den Ausgleichsbehälter gedrückt. Dann wurde das Thermostat erneuert......brachte nichts.
    Dann die Zylinderkopfdichtung und die Wasserpumpe.....brachte etwas, aber es drückte immer noch Kühlwasser raus....dann der
    Kühlerdeckel....nichts brachte Erfolg. Nun ist die Werkstatt (Freie)ratlos. Als der Kopf raus war wurde er überprüft und mir gesagt das er OK ist. Eins noch , das Auto wurde nie zu heiß und Qualmte auch nicht , so wie es wohl Klassisch für Kopfdichtungen ist.
    Kennt jemand das Problem??
    Gruß Marion
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Dreibein, 31.08.2010
    Dreibein

    Dreibein Grünschnabel

    Dabei seit:
    29.08.2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Es kann möglich sein das noch Luft im Kühlsystem ist. Die Dieselmotoren lassen sich schlecht entlüften, das kannst du feststellen wenn die Heizung richtig warm wird, dann sollte alles in Ordnund sein. Wenn der Zylinderkopf einen Haarriss hat kann man diesen mit dem Auge nicht erkennen. Wie
    wurde der Kopf überprüft. Das können nur spezielle Firmen machen.
     
  4. #3 Swiss Didiboy, 01.09.2010
    Swiss Didiboy

    Swiss Didiboy Mitglied

    Dabei seit:
    30.09.2009
    Beiträge:
    711
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Carina E ST191 UKP
    Mit anderen Worten: Der Kopf muss geröngt werden
     
  5. #4 felicidade, 25.07.2011
    felicidade

    felicidade Grünschnabel

    Dabei seit:
    25.07.2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    ich habe auch einen Yaris Diesel Baujahr 2002 (1.4 D-4D) und genau das gleiche Problem. Bei 115.000 km Laufleistung fing es an...Sobald ich mal schneller als 120 km/h gefahren bin oder Steigung hatte, ging die Motorkontrollleuchte an. Laut Toyota-Werkstatt kaputte ZKD, da Abgase im Kühlwasser waren. Hab also für 1.300€ die ZKD erneuern lassen. Das Ganze ging dann 6 Monate gut. Jetzt hab ich seit letzter Woche wieder die gleichen Probleme. Eine andere Toyota-Werkstatt meint es sei der Zylinderkopf...bekanntes Problem bei diesem Motortyp :(( Die erste Werkstatt hat zwar angeblich den Kopf überprüft (Kostenpunkt 300€!), aber die feinen Haarrisse kann man so einfach von außen angeblich gar nicht sehen. Die Reparatur war also für die Katz, da die Hauptursache anscheinend nicht behoben wurde. Jetzt überlege ich, was ich machen soll...Möchte den Wagen ungern abgeben, da ich vor kurzem erst viel Geld in neue Verschleißteile etc. rein gesteckt habe...Mir ist aufgefallen, dass viele Yaris Diesel-Fahrer Probleme mit dem Kopf haben! Meine Frage: Habt ihr ihn austauschen lassen? Hat es jemand mal mit einem gebrauchten Kopf/ Motor probiert? War das Problem danach behoben? Wie steht es mit einer Sammelklage? Mein Kulanzantrag wurde von Toyota abgelehnt mit der Begründung, der Wagen sei zu alt! Ich finde das einfach lächerlich! Schließlich wurde der Wagen immer top gewartet. Außerdem ist nicht meine Fahrweise Schuld am kaputten Kopf; für mich ist es ganz klar eine Kinderkrankheit dieses Modells...Was habt Ihr da für Erfahrungen gemacht??
     
  6. #5 Swiss Didiboy, 25.07.2011
    Swiss Didiboy

    Swiss Didiboy Mitglied

    Dabei seit:
    30.09.2009
    Beiträge:
    711
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Carina E ST191 UKP
    vielleicht besteht die Möglichkeit, dass es einmal ein sog. Service-Bulletin gegeben hat.
    Dies kann dier ein Fzg.Techniker im Forum sicher nachschlagen.
    Zudem nützt es bei einem 11 Jahre alten Wagen rein gar nichts mehr über Kulanz etwas reinzuholen.
    Leider ist es nicht nur bei Autos so, dass nach einem gewissen Alter einfach keine Gewährleistung mehr besteht, egal wie gross der Schaden gewesen zu schein mag.
    Die einzige Ausnahme die ich von Toyota kenne, war die Kulanz betreffend Shortblockproblem bei den 1,8 Liter VVTi-Motoren. Aber auch dort, war das Maximum an Fzg. Alter nicht mehr als glaubich 6 od. 7 Jahre, und nicht mehr als 150000 km Laufleistung. Danach ging wirklich nichts mehr mit Kulanz.
    Wenn du den Wagen neu gekauft hattest, also Erstbesitzer bist, so nehme ich mal an, bist du zumindest während der Garantiezeit immer in eine Vertragswerksatt gegangen. Von dort her, müsstest du wohl informiert worden sein im Falle einer technischen Änderung innerhalb der Garantiezeit und den Wartungsdiensten.:(

    Grüsse aus der CH
     
Thema: yaris diesel Motorproblem
Die Seite wird geladen...

yaris diesel Motorproblem - Ähnliche Themen

  1. Yaris Hybrid für Pendler?

    Yaris Hybrid für Pendler?: Hallo miteinander! Wie in meinem Vorstellungsthread schon angedeutet werde ich in absehbarer Zeit zum Pendler und bin daher auf der Suche nach...
  2. Yaris TS P1 ABS-Block

    Yaris TS P1 ABS-Block: Suche einen ABS-Block von einem Yaris TS P1 Vorfacelift, also ohne ESP/VSC!
  3. Suche Betriebsanleitung für Yaris Hybrid

    Suche Betriebsanleitung für Yaris Hybrid: Hi. Ich suche eine Betriebsanleitung oder Handbuch für den Yaris Hybrid. HSN: 5013; TSN: AJS Ich bekomme das Fahrzeug erst im Mai. Wenn ich die...
  4. Suche Teile für Yaris Hybrid (HSN zu 2: 5013; TSN zu 3: AJS)

    Suche Teile für Yaris Hybrid (HSN zu 2: 5013; TSN zu 3: AJS): Hi. Ich suche schwarze (Evtl. LED) Rückleuchten für Yaris Hybrid (HSN zu 2: 5013; TSN zu 3: AJS). Bekomme das Fahrzeug erst im Mai. Aber suche...
  5. Yaris 1.33 Benziner springt manchmal schlecht an

    Yaris 1.33 Benziner springt manchmal schlecht an: Hallo, vielleicht hat jemand eine Idee wo das Problem liegen könnte und kann mir einen Tipp geben :-) Ich habe einen Yaris 1.33l Benziner mit...