Yaris D4D Sol gekauft - Tipps zum einfahren

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Yaris-D4D-Sol, 11.03.2005.

?

Ölwechsel nach 1000km machen?

  1. JA, auf alle Fälle!

    100,0%
  2. Nein, nicht mehr nötig!

    0 Stimme(n)
    0,0%
  3. Weiß nicht!

    0 Stimme(n)
    0,0%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
  1. #1 Yaris-D4D-Sol, 11.03.2005
    Yaris-D4D-Sol

    Yaris-D4D-Sol Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2005
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    0
    Hallo alle zusammen,

    möchte mal ein herzliches "Hallo" an alle hier sagen. Bin ein Neumitglied und ich denke nun werdet ihr mich nicht mehr so schnell los. :-) Tolles Forum habt ihr hier.

    Bin 22 und komme von der schwäbischen Alb und werde bald zu den Toyotafahrern gehören.

    Habe mir heute einen Toyota Yaris 1,4 D4D Sol als Neuwagen (mein erster) bestellt. Denke mal das es ein gutes Auto ist bzw. hofffe es sehr.
    Die Zeit bis zur Lieferung werde ich mir hier im Forum verkürzen. 8)

    Eine Frage habe ich an Euch. Dazu habe ich noch keine so richtige Antwort gefunden hier im Forum. Und zwar wie fährt man einen Yaris 1,4 D4D (Diesel) richtig ein? Ist das überhaupt notwendig? Man liest ja so viel und da weiß man dann gar nicht mehr was man machen soll. Ist ein Ölwechsel nach 1000km noch nitwendig? Vielleicht könnt ihr mir da ein paar Tipps geben? Wäre Euch sehr dankbar. Möchte das Fahrzeug lange fahren.

    Gruß
    Yaris-D4D-Sol
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Bobbele, 12.03.2005
    Bobbele

    Bobbele Hupenpixmaster

    Dabei seit:
    24.03.2002
    Beiträge:
    16.141
    Zustimmungen:
    33
    Fahrzeug:
    Corolla E11 RS, Corolla E12 D4D Bomber
    Grüß Dich.......

    1) Glückwunsch zum Autokauf :]

    2) Mal sehn wann du nach mehr Leistung hammerst :D :D :D

    3) Wenn es dein Gewissen beruhigt. Mach den Ölwechsel. Schaden tut es aufjedenfall nicht ;)

    4) Karfreitag ist das erste grosse Treffen in der Eifel am N-Ring. Also Zack zack.
    Bis dahin muss dein Yaris dasein :D :D :D
     
  4. Hardy

    Hardy Guest

    Hi!
    1000er Ölwechsel ist völlig unnötig. Das wurde nur damals gemacht, weil da anfangs ein spezielles Einfahröl drin war, was dann durch normales Motoröl ersetzt wurde. Heute ist von Anfang an normales drin und der Abrieb ist minimal, besonders bei Toyota-Motoren.
    Außerdem haben Autos ja einen Ölfilter. ;)

    Zum Einfahren: Es heißt oft, man soll ihn so einfahren, wie man ihn später fahren will. Allerdings beschränkt er sich dann auf bestimmte Fahrzustände, daher ist die 'Schulbuchregel', man soll ihn mit ständig wechselnden Fahrzuständen einfahren.

    Was man aber beachten sollte, ist der Grad der Belastung. Hohe Drehzahl und viel Gas belastet, aber viel mehr belastet niedrige Drehzahl und viel Gas. Ich weiß nur nicht, inwieweit das für einen Turbodiesel relevant ist. Ich würde jedenfalls auch bei einem neuen Turbodiesel vorerst Aktionen wie "voll Drauflatschen bei 1000 U/min" vermeiden. Lieber schonend anfangen und langsam steigern.

    PS: universeller Tip: Guck in die Bedienungsanleitung! :D
     
  5. #4 Yaris-D4D-Sol, 12.03.2005
    Yaris-D4D-Sol

    Yaris-D4D-Sol Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2005
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    0
    Was wird eigentlich so an Kosten auf mich zukommen? Sprich was kostet so im Schnitt die 15.000km Inspektion und die 30.000km Inspektion? Gibt es da eigentlich irgendwo hier im Forum oder Interet eine Liste was da alles gemacht wird.

    Yaris-D4D-Sol
     
  6. #5 siefalk, 12.03.2005
    siefalk

    siefalk Junior Mitglied

    Dabei seit:
    19.02.2005
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Hi, Glückwunsch zum neuen Auto. Die Kosten beim Yaris kenne ich nicht, habe aber vorgestern meinen LC120 Diesel aus der Inspektion geholt. Ich kenne die Servicepreise vom Renault Megane, Ford Mondeo, Jeep Wrangler, Ford Explorer. Von der Größe kann eigentlich mit dem Wagen nur der Explorer mithalten. Allerdings hat es Toyota geschafft mir die günstigste Rechnung für die "kleine" Inspektion seit Einführung des Euros in die Hand zu drücken. Wobei die Füllmenge des Öls in meinem 3 Liter Auto (Hubraum nicht Verbrauch 8)) für einige Inspektionen bei dir reichen sollte und der größte Posten war. Fazit: keine Panik :D
     
  7. -GD-

    -GD- Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    05.11.2004
    Beiträge:
    4.137
    Zustimmungen:
    0
    hab grad mal die betrriebserlaubnis meines fast 32 jahre alten mopped rausgesucht:

    tut zwar nix zur sache, aber es ist ne mz ts 250

    du wirst zwar nicht alles 1 zu 1 auf den yaris beziehen können, aber die wichtigsten aussagen sind drinne!

    halt ruhig anfangen, nicht hochjubeln, große drehzahlschwankungen meiden und dann langsam steigern...
     
  8. #7 Yaris-D4D-Sol, 12.03.2005
    Yaris-D4D-Sol

    Yaris-D4D-Sol Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2005
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    0
    Hört sich ja echt mal interessant an. Also bis in den Drehzahlbegrenzer möchte ich ihn ja nicht jagen. Nur habe hier auhc mal gelesen so wie man ihn einfährt so wird er später auch fahren. So eine Art lernfähiger motor? Oder ist das Blödsinn?

    Yaris-D4D-Sol
     
  9. -GD-

    -GD- Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    05.11.2004
    Beiträge:
    4.137
    Zustimmungen:
    0
    jain.
    bei heutigen motoren ist das einfahren eigentlich fast schon freiwillig. nach wenigen tausend kilometern ist so ein motor eingefahren. das einfahren hat aber schon noch nen einfluss darauf, wie der motor später arbeitet, wobei man hier eigentlich weniger "tunen" als "zerstören" kann.

    wenn du dir mal ne einfahr-anleitung zu diesen indischen diesel-moppeds (komm grad net auf den namen) durchliest, weißt du hinterher ziemlich genau, welche negativen auswirkungen falsches einfahren haben kann. die testberichte ala auto-blöd bemängeln alles mögliche, was bei ner eingefahrenen maschine nicht aufgetreten wäre.

    noch wichtiger als das einfahren ist meiner meinung nach, das fahrverhalten bei kaltem motor. solange bei mir das blaue lämpchen leuchtet, versuche ich meinen yaris unter 2000 touren zu fahren. auf 3000 lass ich mich im 5. gang ein, wenn er langsam an die drehazhl geht. ist das lämpchen aus, geh ich 5 minuten bis max 4000 und dann sollt er eigentlich so warm sein, dass man ihm saures geben kann. ich weiß nicht, ob es in der anleitung steht, die ich gepostet hab, aber du fährst einen motor nicht ein, wenn du ihn mit konstanter hoher drehzahl über die autobahn jagst. was das einfahren ausmacht sind die drehzahl-wechsel, also das beschleunigen...

    wo du auch noch tipps zum richtigen einfahren bekommen könntest, ist wenn du mal nach einfahren und husquarna googelst. die motoren sind recht hoch gezüchtet (für wettbewerb) und somit auch recht empfindlich...
     
  10. #9 Yaris-D4D-Sol, 13.03.2005
    Yaris-D4D-Sol

    Yaris-D4D-Sol Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2005
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    0
    Also werde ich mir am besten mal eine schöne Landstraßenstrecke suchen mit einem Stück Autobahn. Zu Drehzahlorgien neige ich sowieso nicht und meinen alten habe ich mit kaltem Motor auch schon nicht hochgedreht.

    Also wenn ich das so zusammenfasse dan am Anfang ruhig angehen lassen und wenn der Motor dann warm wird. bzw. warm ist darf es auch schon mal ein bisschen mehr Gas sein. Und dann auch mal bisschen Autobahn wo er mal zwei drei Minuten bisschen im hohen Drehzahlbereich bewegt wird.

    Yaris-D4D-Sol
     
  11. Hardy

    Hardy Guest

    Das ist rein mechanisch bedingt. Je nachdem, wie man ihn fährt, findet das Einlaufen/Abnutzen an unterschiedlichen Stellen statt und behindert somit mehr oder weniger.

    Es gibt natürlich auch noch das berüchtigte Fahrprofil, das angeblich bestimmte Parameter im Steuergerät ablegt und sich an den Fahrstil anpaßt. Aber ob es das witklich gibt und wenn ja, in welcher Ausprägung, scheint immer noch nicht ganz geklärt zu sein. Ich fänd's eh schlecht, weil der Motor dadurch ja unflexibel werden würde.
     
  12. #11 Yaris-D4D-Sol, 24.03.2005
    Yaris-D4D-Sol

    Yaris-D4D-Sol Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2005
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    0
    Mein Händler hat mich heute angerufen. Das Fahrzeug ist da!

    Händler hat mir erzählt das er aus Japan kommt. Ist das besser als wie Frankreich?

    Werde ihn nächste Woche dann mal zum Wochenende hin abholen. Muss ja noch angemeldet werden. :-)

    Yaris-D4D-sol
     
  13. Samael

    Samael Mitglied

    Dabei seit:
    20.05.2003
    Beiträge:
    496
    Zustimmungen:
    0
    Mein TS kommt aus Japan, und hatte jetzt im ersten Jahr 0 Probleme und war auch perfekt verarbeitet.
    Ob das bei den Yaris aus Frankreich anders ist weiss ich leider nicht.
     
  14. #13 Jackhammer, 24.03.2005
    Jackhammer

    Jackhammer Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    01.08.2002
    Beiträge:
    2.111
    Zustimmungen:
    0
    Also, ich kann Dir sagen wie ich das bei meinem Meriva gemacht habe (auch Turbodiesel): die ersten 1000km recht vorsichtig, Drezahlen über 3000 U/min gemieden, ordentlich warmgefahren und so wenig Vollgas wie möglich.
    Nach den 1000km ging es dann halt zur Sache :D

    Das Resultat: Der Ölverbrauch liegt bei ca. 1l/15.000km. Die Zafira und Vectra aus unserem Fuhrpark brauchen teilweise deutlich mehr.

    Eigentlich ist mir Wurscht, wie sich der Motor fühlt. Ist er kaputt, gibt's halt nen neuen :D.

    Aber ich habe keinen Bock da andauernd Öl rein zu kippen, deshalb habe ich mir die Mühe gemacht die Kiste ein wenig einzufahren...
     
  15. djtoby

    djtoby Mitglied

    Dabei seit:
    16.08.2003
    Beiträge:
    637
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Nissan Note dci Tekna, EX T22 D4D Kombi
    Einfahren

    Hab das bei meinem D-4D so gemacht:

    Zuerst mal gemütlich warm fahren, dann ruhig mal drauftreten, aber in den ersten 5000km möglichst nicht über 3500u/min.
    Denke mal das der Alublock vom 1.4er D-4D noch empfindlicher auf starke Temperaturschwankungen reagiert (vor allem im Bereich Krümmer/Turbo) als der Gußblock beim 2Liter
    Habe mir auch mal ne Strecke ausgesucht mit unterschiedlicher Last, d.h. mit Steigungen, Gefälle, Kehren usw.
    Zur Abwechslung habe ich dem Wagen mal ne längere Autobahnfahrt mit möglichst konstanter Motordrehzahl gegönnt (140km/h, 3200u/min, über 200km Wegstrecke).
    Den 1000er Ölwechsel habe ich gelassen, bei dem Ölinhalt meines Motors (6,4Liter) paßt das schon!

    Nach c.a. 10000km habe ich nochmal etwas gemerkt, was eine leichte Leistungserhöhung angeht...der Motor drehte ab da noch "freier" hoch...kann aber auch am Wetter gelegen haben.
    Denke mal ich habe einen der "bestgehenden" D-4D mit dem 2Liter 110PS, habe vielleicht auch einfach nen guten erwischt (Fertigungstoleranzen!). Verbrauch liegt im Mix bei mir bei 6 Liter.

    Also, zusammenfassend ist zu sagen, das Du den Motor ruhig mal im oberen Drehzahlbereich bewegen darfst, vorausgesetzt das Kühlwasser bzw. Öl ist warm (bei Yaris ohne Wassertemp.-Anzeige etwas schlecht einzuschätzen...ich weis...).
    Das ist gelegentlich gut, der Motor wird sozusagen von innen gereinigt (siehe Auspuff, Abgase schwarz :D ) Es ist nunmal so, das sich Dieselmotoren bei ständiger piano Fahrweise mit Ruß zusetzen, was nicht zuletzt dem Turboverstellmechanismus nicht gut bekommt (dieser wird schwergängig und klemmt im schlimmsten Falle...). Das Ergebniss ist dann eine gelbe Leuchte im Armaturenbrett (ausgerechnet dann, wenn Du die Leistung benötigst) :D
    Drehzahlen über 4000u/min bringen beim Diesel nicht viel...höchstens mal kurz in diesen Bereich drehen lassen!

    Viel Spaß beim Einfahren!

    Gruß Toby
     
  16. Hardy

    Hardy Guest

    Der Yaris hat doch eine Wassertemperaturanzeige. Eine Lampe, die ausgeht, wenn Betriebstemperatur erreicht wird.
     
  17. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. #16 Yaris-D4D-Sol, 01.04.2005
    Yaris-D4D-Sol

    Yaris-D4D-Sol Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2005
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    heute ist er gekommen bzw. ich habe ihn abgeholt. Tolles Auto. Gefällt mir sehr gut. Lässt sich aus meiner Sicht toll fahren und der Diese (jetzt wo welcher drin ist, die Werkstatt hatte nämlich Benzin getankt zur Übergabe)l geht auch gut.

    Bilder werden folgen. Wobei ihr kennt ja einen Yaris-D4D-Sol 5-Türer.

    Gruß
    Yaris-D4D-Sol
     
  19. #17 Lolli-Olli, 01.04.2005
    Lolli-Olli

    Lolli-Olli Mitglied

    Dabei seit:
    11.02.2001
    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    0
    Benzin?? ?(

    Was ist den das für eine Hinterhofhütte? Hinter welchem Mond leben die denn?? :O ;( :(

    Da wäre ich aber eher skeptisch, ob ich da noch mal meinen Wagen hingeben würde. :rolleyes:

    Ansonsten viel Spaß mit dem Wägelchen.

    Gruß
    Olaf
     
Thema:

Yaris D4D Sol gekauft - Tipps zum einfahren

Die Seite wird geladen...

Yaris D4D Sol gekauft - Tipps zum einfahren - Ähnliche Themen

  1. PU Buchsen Yaris P1 TS Hinterachse

    PU Buchsen Yaris P1 TS Hinterachse: Dach, wollte vielleicht bei meinem Yaris TS P1 Baujahr 4/2003 PU Buchsen an der Hinterachse verwenden. Habe welche bei http://www.superpropoly.de/...
  2. Yaris P1F TS: Scheinwefer VL + Heckwischer + Nebler

    Yaris P1F TS: Scheinwefer VL + Heckwischer + Nebler: Hallo zusammen, ich suche derzeit einen Scheinwerfer für einen Yaris P1F (Facelift mit Träne) für die Fahrerseite. Bei meinem jetzigen hängt...
  3. Yaris 1.3 oder 1.4 D4D

    Yaris 1.3 oder 1.4 D4D: Hallo Leute, habe etwas Kohle zusammengespart und plane mir etwas jüngeres zu holen. Optisch spricht mich der Yaris XP9 an und der wäre auch im...
  4. 1.4 D4D Zylinderkopf

    1.4 D4D Zylinderkopf: Hallo Leute, habe vor mir einen Toyota Yaris 1.4 D4D aus der zweiten Generation zu holen. Nach kurzer Recherche habe ich jedoch mitbekommen dass...
  5. Yaris XP9 Radio tauschen

    Yaris XP9 Radio tauschen: Hallo zusammen. Ich würde gern am XP9 meiner Frau das Radio tauschen, da sie sich USB und (vielleicht) Bluetooth inkl. Freisprechen wünscht. USB...