Yaris D-4D - Zylinderkopfdichtung... aber welche?!

Diskutiere Yaris D-4D - Zylinderkopfdichtung... aber welche?! im Motor Forum im Bereich Technik; Hallo zusammen! Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen! Bei meinem Yaris D-4D (P1F) ist die ZKD kaputt und muss dementsprechend erneuert werden!...

  1. #1 del-sol, 25.04.2006
    del-sol

    del-sol Grünschnabel

    Dabei seit:
    26.07.2005
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen!

    Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen! Bei meinem Yaris D-4D (P1F) ist die ZKD kaputt und muss dementsprechend erneuert werden! Dachte mir also, geh ich mit meiner Fgst.-Id. zum Freundlichen um die Ecke und anhand der Daten kann er die richtige bestellen...

    Falsch gedacht, es gibt drei verschiedene Dichtungen, die es sein könnten und sie sagten mir, man müsse dann tatsächlich erst die alte ausbauen um das sehen zu können... Stimmt das?? Oder weiß hier jemand, ob ich das am Motor oder sonst wo sehen kann??

    Im Hinblick auf die hervorragende Ersatzteilbevorratung ("die ist grad im Rückstand") will ich den Yaris ja nicht "wochenlang" stilllegen! ;-)


    VIelen Dank schon mal vorab!
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Ernie

    Ernie Guest

    Hallo,


    da musst Du wohl den Kolbenüberstand messen, oder du schaust mal nach. Ich weiß jetzt nicht genau wo am Kopf, aber es gibt eine Stelle da sieht man Bohrungen oder Kerben der ZKD. Es könnte am 4. Zylinder vorne oder hinten ein Stück ZKD mit der Markierung rausschauen. Es ist auf jeden Fall nicht so einfach.


    grüße Ernie :] :]
     
  4. Hardy

    Hardy Guest

    Wieso gibt es denn überhaupt drei verschiedene? Scheint ja nicht mal zeitbedingt zu sein. Gibt echt für ein Modell dreie mit den Bezeichnungen Mark C, D und E.
     
  5. Ernie

    Ernie Guest


    Hallo,

    das ist bei fast allen Dieselmotoren so. Du misst den Kolbenüberstand ( die Höhe des Kolbens in OT über der Dichtfläche zun Zylinderkopf).


    ernie :] :] :]
     
  6. #5 Schuttgriwler, 29.04.2006
    Schuttgriwler

    Schuttgriwler Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.04.2001
    Beiträge:
    9.012
    Zustimmungen:
    14
    Fahrzeug:
    KP60, KP61, CDE120J1, E10, UCF20, RH32
    Ja, auch in meinen Handbüchern zum E12 D4D steht das drin, man muß da erst ein Maß errechnen und dann die ZKD auswechseln.

    Sind ja dann auch nur noch 18 Zylinderkopfschrauben um den Kasten zusammenzusetzen. Ergo: Einen D4D zu öffnen, nur wenn notwendig und dann richtig machen.

    Es wundert mich, warum der hier genannte Yaris geöffnet wurde, bzw die ZKD defekt gewesen sein soll.
     
  7. #6 del-sol, 02.05.2006
    del-sol

    del-sol Grünschnabel

    Dabei seit:
    26.07.2005
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen!

    Erst schon mal vielen Dank für eure Antworten! ... auch wenns Sie mir nicht so recht gefallen! ;-) (im Hinblick auf die ET-Beschaffung und Stilllegungszeit)

    Zu der Frage, warum die ZKD defekt sein soll:
    --------------------------------------------------------------
    Wenn der Yaris auf Betriebstemperatur ist, kommt es - mittlerweile ziemlich garantiert - vor, dass die Kühlwasseranzeige "rot" blinkt (also zu heiß) und gleichzeitig fällt die komplette Heizleistung ab (also von richtig knallig heiß auf eiskalt). Hinzu kommt, dass das Öl im Kühlwasser ist... Beide Phänomene sind meines Wissens typisch für defekte Kopfdichtung und evtl. Riss im Zylinderkopf, wobei das mit der Heizung wohl nur bei Dieseln passiert!

    Ich bin natürlich für jeden Tipp dankbar, was es sonst sein könnte.
    Allerdings habe ich schon ein neues Thermostat, nen neuen Thermoschalter und schon mehrmals das Kühlsystem entlüftet sowie gereinigt!

    Gruß
    andy
     
  8. Key

    Key Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    08.07.2005
    Beiträge:
    2.667
    Zustimmungen:
    0
    Hattest du schon mal über dieses Problem hier geschrieben? Wenn nicht, hatte schon mal jemand anderer bei einem Yaris Diesel dieses Problem geschildert.
     
  9. #8 del-sol, 02.05.2006
    del-sol

    del-sol Grünschnabel

    Dabei seit:
    26.07.2005
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Könnte gut sein, dass du meinen thread gelesen hast, war im dezember/januar! Wollte nur nicht voreilig so ein teures Unternehmen starten! Nur mittlerweile sind die Symptome ja viel eindeutiger und schlimmer als damals!
     
  10. Hardy

    Hardy Guest

    Wieso sind diese Motoren so gebaut, daß der Kolben bis zur Dichtungslinie hochkommt bzw. kommen kann?
     
  11. #10 Corolla Fahrer, 02.05.2006
    Corolla Fahrer

    Corolla Fahrer Junior Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2003
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Wodurch kann die Zylinderkopfdichtung denn eigentlich bei den heutigen modernen Motoren überhaupt noch kaputt gehen? Fahre ja auch einen Yaris D4D. Ich dachte die geht nur kaputt wenn man z.B mit einem 1.0 bei 35°C im Schatten dauervollgas auf der Autobahn fährt.

    Gruß Corolla Fahrer
     
  12. Key

    Key Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    08.07.2005
    Beiträge:
    2.667
    Zustimmungen:
    0
    :]

    Frag doch, ob alle 3 möglichen Varianten kurzfristig zu besorgen wären. Die Ersatzteilversorgung ist, bzw. war zuletzt, nicht immer ganz reibungslos.
     
  13. #12 del-sol, 02.05.2006
    del-sol

    del-sol Grünschnabel

    Dabei seit:
    26.07.2005
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ja das Problem ist, dass kein Toyota-Händler die am Lager hat (weil das beim Yaris ja nicht an der Tagesordnung liegt) und alle 3 will mir keiner bestellen ("die werden wir ja nie wieder los..")

    Warum ist die Dichtung kaputt... Ja gute Frage, ich bin der zweite Besitzer und habe kurz nach dem Kauf auf Garantie schon nen neuen Turbolader bekommen... Ich unterstelle jetzt einfach mal, dass der Vorbesitzer schon sehr sorgsam mit dem Auto umgegangen ist! Begünstigt wurde das dann vllt. noch durch zu "warme" Kühlflüssigkeit (also wärmer als -37°) und der Thermoschalter hatte zumindest kurzzeitig mal nen Wackler oder sowas (vllt. auch nur Dreck, keine Ahnung), so dass der Lüfter nicht (rechtzeitig) angesprungen ist!

    In der Summe denk ich, sind das gute Voraussetzungen, um so ne Dichtung durch die Hitze und hohen Drücke zum "bersten" zu bringen!

    Stimmt das eigentlich alles so, was ich mir zusammenreime?? Bin eigentlich kein Fachmann, aber so hab ich mir das mal zu erklären versucht! :-)
     
  14. #13 Schuttgriwler, 02.05.2006
    Schuttgriwler

    Schuttgriwler Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.04.2001
    Beiträge:
    9.012
    Zustimmungen:
    14
    Fahrzeug:
    KP60, KP61, CDE120J1, E10, UCF20, RH32
    Ganz klar: Vollgas fahren, Motor sofort abstellen, Hitzestau.

    Weil durch Vollgas alleine kriegt man einen Toyota nicht kaputt. Fahre jetzt schon 112'km mit meinem D4D und habe ihn zweimal nach Marokko geprügelt mit Anhänger hintendran und er lebt auch noch. (Bestens, möchte ich anmerken !)

    Fahrtwindtemperaturen bei diesen Urlaubsfahrten: 34-42°C !!
     
  15. Key

    Key Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    08.07.2005
    Beiträge:
    2.667
    Zustimmungen:
    0
    Haben und missverstanden.

    Ob die im Auslieferungslager alle 3 vorrätig haben. Wenn da nämlich die eine fehlen würde, die deiner braucht, kann es auch schon mal länger dauern, bis sie kommt.

    Wenn alle 3 da vorrätig sind, mussten vermutlich nur 2 Tage da lassen.
     
  16. #15 SigmaONE, 03.05.2006
    SigmaONE

    SigmaONE Junior Mitglied

    Dabei seit:
    19.04.2004
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Also das kann auch so sein das Dein Vorgänger den Turbo vorgeschädigt hat und die Kopfdichtung.
    Nun hast Du einen frischen Turbo und der hat einen besseren Druckaufbau als der alte. Dadurch geht die Kopfdichtung als nächstes kaputt.

    Schau mal rund um den Kopf ob da ein Stück von der Kopfdichtung rausschaut mit 1 2 oder 3 Löchern oder Kerben. Nach der Anzahl der Markierungen kannst Du dann die neue Dichtung bestellen.

    War bisher bei allen Dieseln so die ich kenne warum also nicht beim D4D?

    Wenn Du nun die Kopfdichtung machst können übriggens als nächstes die Pleuellager dran sein. Muß aber nicht.
     
  17. #16 del-sol, 03.05.2006
    del-sol

    del-sol Grünschnabel

    Dabei seit:
    26.07.2005
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Oh.... das sind ja rosige Aussichten... Blöd gefragt: Sieht man das denn, ob die Pleuellager erneuert werden müssen, wenn man den Kopf auseinander nimmt?? (wie gesagt, bin kein Experte!)

    Werd mich mal auf die Suche nach so ner Markierung machen... Hat jemand hier nen Tipp "wo" ich ungefähr kucken muss?! Wenn ich so von oben auf den Motor kucke, sehe ich vor allem, dass alles "sehr gut verbaut" ist! ;-)
     
  18. -Kawa-

    -Kawa- Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    16.11.2005
    Beiträge:
    9.559
    Zustimmungen:
    0
    das war nur damals beim 4e-fe so, ist heutzutage nicht mehr der fall

    wenn du vorm motor stehst, schau mal hinten rechts oder links, da müsste der überstand sein

    Mfg
     
  19. Hardy

    Hardy Guest

    Das ist ein ganz normaler Betriebszustand. ;)

    -37°C ist ein grandios guter Frostschutzwert und in dem Bereich, den ein 1:1-Gemisch im Neuzustand haben sollte. Ich vermute, selbst der Wärmeleitwert von reinem Konzentrat wäre noch ausreichend.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 del-sol, 15.05.2006
    del-sol

    del-sol Grünschnabel

    Dabei seit:
    26.07.2005
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    So, jetzt will ich doch mal hier ganz kurz den neuen Stand der Dinge berichten und ich brauche nun nochmal ganz dringend den Rat "vom Experten"!

    Die Zylinderkopfdichtung ist nun getauscht (es war die mit 4 Kerben) und war auch defekt!

    Leider tritt der Fehler nach wie vor auf, vornehmlich bei an Steigungen, also unter Last!

    Im Unterschied zu vorher (mit kaputter Dichtung) ist nun auch der "untere Kühlerschlauch" warm, wenn der Fehler auftritt, also kann es ja nicht mehr von der ZKD kommen...

    Kann es sein, dass mit dem Kühler was nicht in Ordnung ist?

    Da ich gleich ein neues Thermostat und nen neuen Thermoschalter eingebaut hab und der Lüfter auch funktioniert, kann es doch eigentlich jetzt nur noch daran liegen, oder?!?!?
     
  22. Key

    Key Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    08.07.2005
    Beiträge:
    2.667
    Zustimmungen:
    0
    Das scheinen aber "Spezialisten" in der Werkstatt zu sein. :rolleyes:
     
Thema: Yaris D-4D - Zylinderkopfdichtung... aber welche?!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kühler yaris d4d

Die Seite wird geladen...

Yaris D-4D - Zylinderkopfdichtung... aber welche?! - Ähnliche Themen

  1. Welches Öl? Yaris TS 1,5

    Welches Öl? Yaris TS 1,5: Will den Yaris dieses Jahr auf ein paar Rennstrecken, Bergrennen, Trackday usw. bewegen! Frage mich deshalb, was für ein Motoröl dafür das...
  2. Toyota RAV4 2.0 D-4D 4WD gebraucht kaufen?

    Toyota RAV4 2.0 D-4D 4WD gebraucht kaufen?: Hallo liebe Gemeinde! Ich bin durch einiges an Recherche zum u.g. Modell auf dieses Forum gestoßen. Ich bin kurz davor, mein erstes eigenes...
  3. Toyota Corolla e12 2.0 D4-D Wartungsplan und Werkstatthandbuch

    Toyota Corolla e12 2.0 D4-D Wartungsplan und Werkstatthandbuch: Guten Tag zusammen, ich habe seit Dezember letzten Jahres einen Corolla e12 erworben. Nun hatte ich gesehen, dass es fuer diesen Wagen ein...
  4. D4D vs. D-Cat

    D4D vs. D-Cat: Moin, Wo liegt der Unterschied der beiden Dieselmotoren D4D und DCAT ausser in der Leistung? Welcher ist zuverlässiger ? Wie steht es mit dem...
  5. Crank Pulley 2SZ-FE 4PK Toyota Yaris XP9

    Crank Pulley 2SZ-FE 4PK Toyota Yaris XP9: Hallo, ich biete hier einen Crank Pulley Riemenscheibe für die Kurbelwelle an. Es handelt sich um ein Produkt von Works. Der Preis ist 150,-€...