Yaris 1NZ-FE + Turbo Kit Fragen Fragen Fragen

Dieses Thema im Forum "Motor" wurde erstellt von TrAxX, 09.10.2007.

  1. TrAxX

    TrAxX Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    08.09.2003
    Beiträge:
    10.527
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Weißes Dreirad
    Direkt im voraus

    NEIN ich plane nichts
    NEIN ich würde mir kein neues Auto mit Leistung kaufen

    Möchte mich etwas über das Thema Turbo , Turbokits und 1.5L Yaris TS Motor schlau machen.


    Kleines Vorwort.
    Turbokits gibt es ja nur für den 1.5L TS Motor . In Deuschland sieht es leider sehr rar aus was den Bezug solcher Kits angeht.

    Bei ebay Motors sind jedoch die ein oder anderen Kits für den Scion XB zu finden ( 1NZ-FE ).


    Hier ein kleiner Ausdruck von einem Kit welches ich bei ebay gefunden habe.

    [​IMG]

    Dabei stehen folgende Fragen offen:

    1. Wie sieht allgemein die Qualität von Greddy / HKS Turbo Kits aus

    2. Was muss zusätzlich zu solch einem Turbo Kit noch alles dazu gekauft werden? Lese öfters im Forum immer etwas von " Turbo Timern " usw usw usw

    3. Ist es auf den Import bezogen eine heisse Sache solche Produkte importieren zu lassen , in Bezug auf die hohen Kosten für das Geld und vor allen Dingen das Vertrauen. Hätte keine Lust 2200 € in den Sand zu setzen

    4. Was ist der " normale " Ladedruck von solch einem Kit ? Mehr als 5 bar ?

    5. Welche Lader würdet ihr mir bei solch einem Kit empfehlen?

    6. Sind die Kits sehr langlebig oder haben sie einen recht hohen Verschleiß der Teile

    7. Wie sieht der Verschleiss in Sachen Motor aus ? Belastet solch ein Kit den Motor sehr ?

    8. Wie schaut es mit dem Tüv aus? Kann ein Turbo Kit problemlos eingetragen werden ?

    9. Gibt es performance bzw. kühltechnisch große Unterschiede was die Größe des LLK angeht ? Spielt die Größe überhaupt eine Rolle ?

    10. Was sind die wichtigsten Komponenten um das Kit an sich herum was man auf jeden Fall mit nachrüsten sollte? Bremsen? etc.


    Sollten mir noch Fragen einfallen und ich eine gute Beratung merke werde ich diese hier stellen.

    Sorry falls für manche Fachmänner die Fragen etwas idiotisch klingen ... bin absoluter Neuling auf dem Gebiet und möchte mich wie oben geschrieben etwas über das Thema Turbo schlau machen ... direkt in Bezug auf meinen momentanen Wagen.

    lg Marc
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Dr.Hossa, 09.10.2007
    Dr.Hossa

    Dr.Hossa Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    11.01.2003
    Beiträge:
    10.520
    Zustimmungen:
    27
    Fahrzeug:
    ST205 GT-Four, E91 320d
    1. im allgemeinen gut
    2. ZKD, Kupplung, Getriebe?, programmierbare ECU, Boost Controller, Turbo Timer, Anzeigen (Abgastemp, Öltemp) etc...weiß nicht wie gut der Motor von Haus aus is
    3. mit dem richtigen Shop im Allgemeinen ne lockere Sache
    4. 5bar? ääähhhh nein, eher 0,6 oder sowas :D
    5. nen kleinen bei sonem kleinen Motor
    6. ziemlich langlebig, son mickriger Motor kriegt nen guten Lader eher nicht kaputt :D, allerdings siehe 7. :D
    7. son normaler Motor is nicht für ne Zwangbeatmung ausgelegt, somit haste nen höheren Verschleiß, ganz klar, siehe Kolben, Lager etc.
    8. es gibt immer Mittel und Wege...
    9. die Größe spielt wie überall im Leben eine Rolle :D
    10. gute Bremsen wären ratsam, aber wichtiger is, dass das System zuverlässig läuft, welche Probleme entstehen können: siehe redt18 :D
     
  4. Quite

    Quite Mitglied

    Dabei seit:
    31.08.2005
    Beiträge:
    488
    Zustimmungen:
    2
    1. Greddy baut eigentlich sehr hochwertige Teile, HKS ist auch gut.
    2.Zylinderkopfdichtung (dicker) unbedingt erforderlich, da der Motor durch die Aufladung ein zuhohes Verdichtungsverhältniss hätte, damit Klopft und den Motor zerstört. Kupplung ist wichtig, da das Drehmoment plotzlich mit dem Boost einsetzt und allgemein mehr Drehmoment übertragen werden muss. Schubumluftventil (BOV) lebenswichtig für den Turbolader, sonst wird jedesmal beim vom Gas gehen ins pumpen gedrück und auf Dauer beschädigt das Lager und ist schlecht fürs wieder anlaufen. Ladeluftkühler ist ebenfalls sehr wichtig, den durch die Verdichtung im Turbo erwärmt sich die Luft stark und heiße Luft ist Gift für die Leistungsausbeute. ECU (sofern nicht dabei) upraden da das Kennfeld mit Überdruck ganz anders ist als beim Sauger.
    Boost-Controler brauch man nicht zwingend, würde ich aber hier empfehlen da man den Boost an ZKD und ECU anpassen kann. Öl-Temp ist eine Lebensversicherung, EGT(Abgas) ist optional sinnvoll.
    Turbo-Timer brauch man nicht, wenn man sich des Nachlaufens des Turbos bewust ist, ist im übrigen auch nicht wirklich gestattet.
    4. Normaler Druck ist zwischen 0,5-1,0 bar bei 5 bar würde einem alles wegfliegen zumal die Luftmasse durch den Turbo riesig währe.
    5. Der Lader muss vom Abgas angetrieben werden, daher empfiehlt sich bei kleinen Motoren ein kleiner Lader. Je größer der Lader desto mehr Ladedruck kann aufgebaut und mehr Luft tranzportiert werden, nur läuft ein großer Lader langsamer an als ein kleiner -> großes Turboloch.
    6. Heutzutage halten Turbos bei richtiger Pflege sehr lange, wenn das Setup passt auch der Motor.
    7. Die Belastung im Motor sind wehsentlich höher als im Standartzustand, gerade Lager, Pleuel, Kolben und Laufbahnen. Gerade Thermisch betritt man da eine ganz andere Welt, denn 1. wird durch die Aufladung mehr Bezin verbrannt somit mehr Wärme-Energie und 2. wird die Wärme vom Turbo auf gestaut, sieht man gut an glühenden Krümmern.
    9. Der LLK sollte möglichst groß sein, was halt in die Schürtze vorne passt, den je größer er ist desto mehr Wärme kann er umsetzen und somit die Luft weiter herrunter kühlen. Kühlere Luft mehr Leisung da die Luft dichter ist somit auch mehr Sauerstoff enthält.
    10. Bremsen, Auspuff, evt. auch Benzinpumpe
     
  5. hc221

    hc221 Mitglied

    Dabei seit:
    11.07.2004
    Beiträge:
    496
    Zustimmungen:
    0
    Das Thermische Problem kann man zu Teilen aber mit der Wasser oder besser Wasser-Ethanol-Einspritzung entgegenwirken, damit bekommt man die Verbrennungstemperatur wohl sehr gut runter!!!
     
  6. redt18

    redt18 Fahrzeug Techniker

    Dabei seit:
    01.04.2002
    Beiträge:
    2.419
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    MKIV TT J-Spec, Celica St182 3sge-t
    Wo ist der Smily mit dem Mittelfinger???

    So viel ist auch nicht schiefgelaufen... Es hätte um Welten schlimmer kommen können!
     
  7. -GD-

    -GD- Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    05.11.2004
    Beiträge:
    4.137
    Zustimmungen:
    0
    aber afaik in D nix TÜV...
     
  8. voodoo

    voodoo Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    10.615
    Zustimmungen:
    12
    Fahrzeug:
    3x4x4
    Hier für dich, und nicht an dich :D:
    [​IMG]
     
  9. Poepel

    Poepel Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    20.04.2005
    Beiträge:
    2.194
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Supra MKIV Single Turbo, Lexus IS200 Sport
    Warum? Sehe ich kein großes Problem drin, sollte halt keine Abgaswerte von nem Panzer haben.
    Aber warum nicht ?( Bei den Golf-Jungs geht es doch auch.
     
  10. #9 AvensorVersor, 10.10.2007
    AvensorVersor

    AvensorVersor Senior Mitglied

    Dabei seit:
    18.09.2001
    Beiträge:
    1.358
    Zustimmungen:
    0
    @Poepel

    Er meinte die Wasser-Ethanol einspritzung!!

    Und es würde ja eine Wasser Einspritzung (EVO VII) gibts auf der Strasse legal! :D
     
  11. #10 Dr.Hossa, 10.10.2007
    Dr.Hossa

    Dr.Hossa Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    11.01.2003
    Beiträge:
    10.520
    Zustimmungen:
    27
    Fahrzeug:
    ST205 GT-Four, E91 320d
    Spritzt der nicht einfach Wasser aufn LLK?
     
  12. #11 Deaconfrost, 10.10.2007
    Deaconfrost

    Deaconfrost Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    22.11.2001
    Beiträge:
    3.491
    Zustimmungen:
    0
    ne die wird in den ansaugtrakt (vor der drosselklappe?!) gespritzt um die klopfgrenze z.b. hinauszuschieben. korrigiert mich wenn ich falsch liege ;-) ^^

    ein möglichst großer ladeluftkühler muss aber auch erstmal gefüllt werden. also winzig kleiner turbo + riesen llk verträgt sich net -> turboloch

    korrigiert mich bitte falls ich falsch liege ;-) ^^

    grüße
    manuel
     
  13. muc

    muc Guest

    Eine Wasser bzw. Wasser-Ethanoleinspritzung ist für mich der allerletzte Notnagel, da sollten vorher schon alle anderen Möglichkeiten (z.B. Verdichtungsreduzierung, Elektronikabstimmung über Zusatzsteuergerät, ...) ausgeschöpft sein, denn alltagstauglich ist das m.E. absolut nicht.

    Aus Erfahrung mit Turboumbau kann ich aber sagen, dass ich es nicht noch mal machen würde. ;)
     
  14. TrAxX

    TrAxX Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    08.09.2003
    Beiträge:
    10.527
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Weißes Dreirad
    was gab es denn für Probleme ?
     
  15. muc

    muc Guest

    Viele viele Kleinigkeiten, die einem mit der Zeit gehörig auf den Sack gehen. Ist aber auch dazu zu sagen, dass meine Kiste der Prototyp für einen Kit war.

    Momentan beschäftige ich mich damit, den Motorraum ordentlicher hin zu bekommen, als es der Tuner gemacht hat. Nix wildes eingentlich kostet aber viel Zeit...
     
  16. TrAxX

    TrAxX Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    08.09.2003
    Beiträge:
    10.527
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Weißes Dreirad
    Wieviel Leistung hast du denn mit dem Kit im Vergleich zum Stock rausgeholt ?
     
  17. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. muc

    muc Guest

    40% mehr, also von 140 auf knapp unter 200 PS, wäre sonst mit dem TÜV zu aufwändig geworden.
     
  19. Quite

    Quite Mitglied

    Dabei seit:
    31.08.2005
    Beiträge:
    488
    Zustimmungen:
    2
    Der LLK vergrößert nicht das Turboloch, den wenn dieser entsprechend stabil aus Aluminium ist der Druckanstieg gleich. So groß das durch das mehrvolumen eine Maßenträgheit entsteht bekommt man eh nicht in den Yaris. Wassereinspritzung mit oder ohne Ethanol sind schädlich für den Motor, sofern dieser nicht darauf ausgelegt ist mit speziellen Beschichtungen.
     
Thema: Yaris 1NZ-FE + Turbo Kit Fragen Fragen Fragen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. 1nz-fe turbo kit

    ,
  2. toyota yaris 1.5 ts downpipe

    ,
  3. yaris 1p 1.5 turbo

    ,
  4. yaris 1.5 turbo kit
Die Seite wird geladen...

Yaris 1NZ-FE + Turbo Kit Fragen Fragen Fragen - Ähnliche Themen

  1. Hallo, ein Neuer aus Berlin und die gleichen eine Frage

    Hallo, ein Neuer aus Berlin und die gleichen eine Frage: Hallo, mein Name ist Michael, ich bin 50 Jahre alt und in Berlin zu Hause! Seit 2012 haben wir einen Toyota RAV 4 Baujahr 2005, zweitägigen in...
  2. RAV4 D-4D Bj:2005 Radio/Bordcomputer Fragen

    RAV4 D-4D Bj:2005 Radio/Bordcomputer Fragen: Guten Tag liebe RAV Freunde, Ich habe heute meinen RAV4 D-4D 4x4, Baujahr 2005, gekauft. Nun zu meinen Fragen: Verbaut ist ein Radio "Toyota...
  3. Toyota Yaris 1.8 VVT-i TS

    Toyota Yaris 1.8 VVT-i TS: Mein Bruder will seinen Yaris verkaufen, da er sich einen RAV4 zulegen möchte. Alles wichtige gibt es hier im Link zu mobile:...
  4. Toyota yaris bj1999 pixelfehler

    Toyota yaris bj1999 pixelfehler: Hallo zusammen, bei meiner schwester ihrem yaris hat sich ein komisches gebilde eingeschlichen. Siehe foto. Kann man da was machen? Denke mal dass...
  5. Kabelbaum frage T18

    Kabelbaum frage T18: Hi leute, kurze frage, wieviel verschiedene kabelbäume gab es beim celica T18 Interessant wäre zu wissen in wiefern der z.b. von der 2.0 gti zum...