Yamaha XJ 650 kann mir jemand helfen.

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von beat, 04.03.2003.

  1. beat

    beat Mitglied

    Dabei seit:
    25.03.2001
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen

    Meine XJ macht Probleme. Letzten Herbst ging sie noch einwandfrei und im Winter hab ich sie auch 2-3 mal laufen gelassen. Jetzt plötzlich hat sie Fehlzündungen so das man nicht mehr fahren kann.Die Fehlzündung sind im Leerlauf fasst nicht vorhanden und wenn ich Beschleunigen will dan Pfupfts hinten und unten raus. Kerzen sind sauber. Benzin bekommt mind 2 Vergaser. Bei den anderen Vergasern sind die auslaufschrauben verschliessen so das ich den Vergaser nicht mehr spülen kann.
    Ach ja wenn ich mit dem Chocke reguliere auch im Warmen zustand dan geht sie besser . Deute das auf zu wenig Bezin hin?

    Und hat jemand eine Jdee wie ich die zerstörten Schrauben ausdrehen kann. (Hab sie nicht selber zerstört)Ausbohren wär wohl ein möglichkeit aber ich hab bedenken dass ich das gehäuse beschädige.

    Danke für Hinweise

    Beat
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Predator, 04.03.2003
    Predator

    Predator Senior Mitglied

    Dabei seit:
    09.02.2001
    Beiträge:
    1.688
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    Celica T23S, Sirion M300, Paseo L5, Diversion 4BRA, 72er Plymouth Roadrunner
    Ich habe eine XJ 600 S Diversion. Diese Probleme hatte ich auch. Bei mir jedoch sind die Vergaser fast senkrecht montiert, während der Standzeit im Winter verdunstet das Benzin und die Kiste springt nur wiederwillig an und sprotzt dann nur rum.

    Es handelte sich dabei jedoch um einen Konstruktionsfehler, auf Kulanz wurde damals eine elektrische Benzinpumpe eingebaut. Das klappt nun einwandfrei.

    Mögliche Fehlerquellen sind dieser Benzinmangel oder halt auch die möglicherweise "versoffenen" zwei Vergaser. Bring die Vergaserbatterie besser in die Werkstatt, wenn du da was verhunzt kannst du die Vergaser in Gold aufwiegen.

    CU
    Alex
     
  4. #3 Holsatica, 04.03.2003
    Holsatica

    Holsatica Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    13.07.2001
    Beiträge:
    4.463
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Nissan Navara
    Versuch doch mal Gewinde-ausdreher!
    Einfach nen kleines Loch reinbohren und dann den Gewinde-Ausdreher benutzen.Der schneidet sich darein unddreht links rum.
     
  5. beat

    beat Mitglied

    Dabei seit:
    25.03.2001
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Gibts den so kleine Gewindeausdreher.?

    Könnte es auch an der Batterie liegen. Vielleicht ist sie zuwenig geladen.
    Komisch ist das ich das Gefuhl hab die Zündfunken seien nur auf einem Zilinder stark und auf den anderen schwach vielleich zu schwach.

    Gruss Beat
     
  6. #5 Predator, 04.03.2003
    Predator

    Predator Senior Mitglied

    Dabei seit:
    09.02.2001
    Beiträge:
    1.688
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    Celica T23S, Sirion M300, Paseo L5, Diversion 4BRA, 72er Plymouth Roadrunner
    Kann mir nicht vorstellen, daß eine Fehlzündung von der Batterie kommt. Letztendlich kannst du die Batterie doch rausnehmen, wenn die Kister erstmal läuft. Die braucht man doch nur zum starten. Ne, das liegt sicher am Vergaser.

    CU
    Alex
     
  7. XLarge

    XLarge Super Moderator

    Dabei seit:
    23.12.2000
    Beiträge:
    10.970
    Zustimmungen:
    52
    Waren die Kerzen evtl mal abgesoffen ? Die bekommt man meistens nicht mehr trocken, egal was man versucht. Ich würd die mal erneuern.
    Stand dein Mopped über Winter warm ? Ist Gift für die Vergaser. Die flüchtigen Bestandteile des Treibstoffs verdunsten und es bleibt nur ein harziger Rest über, der die Düsen verstopft. Dann hilft evtl der Ausbau der Vergaserkette und die Reinigung derselben (idealerweise in nem Ultraschallbad). Motorradwerkstätten haben auch spezielle Vergaserreiniger. Damit werden die Vergaser über Nacht geflutet. Hilft in den meisten Fällen. Zur Vorsorge empfiehlt es sich über Winter grundsätzlich den Bezinhahn zu schließen und die Vergaser leerlaufen zu lassen, wozu aber die Ablaßschrauben in Ordnung sein müßten...

    mfg Eric
     
  8. beat

    beat Mitglied

    Dabei seit:
    25.03.2001
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Xlarge

    Das Motorrad stand tatsächlich in ner warmen Garage.
    Ich werde wohl die Vergaserbatterie Demontieren und Reinigen müssen. Hab ich noch nie gemacht aber ich hab das Reparaturhandbuch für XJ.
    Danke für die Tips

    Beat
     
  9. XLarge

    XLarge Super Moderator

    Dabei seit:
    23.12.2000
    Beiträge:
    10.970
    Zustimmungen:
    52
    Bevor du die Vergaserkette ausbaust solltest du es erst mal mit dem Reiniger versuchen. Evtl hilft es ja. Ist nen Versuch wert, bevor du dir den Ausbau der Kette auhalst (das ist nämlich ne sche... Arbeit).

    mfg Eric
     
  10. beat

    beat Mitglied

    Dabei seit:
    25.03.2001
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Ich glaube ich habe das Problem gelöst.
    Ich hab mal alle 4 Kerzen an Masse gehalten und gestartet da ist mir aufgefallen, dass eine Kerze einen stärkern Funken erzeugt als alle andern. Dan hab ich dort eine neue Kerze eingebaut und siehe da sie läuft wieder auf allen Töpfen.
    Kleine Ursache und grosse Wirkung.
    Ist aber schon komisch den ich versuchte zuerst die Kerzen zu kontrllieren die einen schwachen Funken haben.
    Ja morgen wer ich mal ne Probefahrt machen da seh ich dan ob alles ok. ist.

    Danke nochmals für die Hilfe.

    Beat
     
  11. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. XLarge

    XLarge Super Moderator

    Dabei seit:
    23.12.2000
    Beiträge:
    10.970
    Zustimmungen:
    52
    Ich glaube eher, daß die anderen drei im Eimer waren. Dreh vier neue rein, dann bist du auf der sicheren Seite. Ist übrigens ein Hinweis auf abgesoffene Kerzen. Ne nasse Kerze leitet den Strom, der eigentlich den Zündfunken bildet, von der mittigen Plus-Elektrode über den Sprit, der im Isolator (der Ring um die Plus-Elektrode) steht ,am Masse. Das nennt man dann nen Kriechstrom. Daher vermutlich der schwächere Funken an den drei Kerzen.

    mfg Eric
     
  13. beat

    beat Mitglied

    Dabei seit:
    25.03.2001
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    0
    Danke Xlarge

    Ja die XJ läuft wieder wie ein (Örgeli).Es lag dev. an der Kerze.

    Gruss Beat
     
Thema: Yamaha XJ 650 kann mir jemand helfen.
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. xj 650 kein benzin

    ,
  2. fehlzündung Yamaha xj 600

    ,
  3. xj 650 Benzin im Vergaser trotzdem springt nicht an

    ,
  4. yamaha 4bra xj600 ging wärend der fahrt aus startet nicht,
  5. yamaha xj 650 kein zündfunken mehr
Die Seite wird geladen...

Yamaha XJ 650 kann mir jemand helfen. - Ähnliche Themen

  1. Hat jemand sich das Buch gekauft?

    Hat jemand sich das Buch gekauft?: Hallo hat jemand sich das Buch gekauft?? Habe leider die Cd vom Corolla E12 nicht und wollte wissen ob das buch hilfreich ist?
  2. MR2 aus AT in Ungarn gefunden, vermisst den jemand?

    MR2 aus AT in Ungarn gefunden, vermisst den jemand?: Im Urlaub in Ungarn entdeckt, steht scheinbar schon eine Weile an folgender Adresse: 46.765883, 17.249875 gegenüber "Malom utca 12, Keszthely 8360...
  3. Jemand aus der Nähe von 86833 Ettringen hier?

    Jemand aus der Nähe von 86833 Ettringen hier?: Hallo zusammen, wohnt zufällig jemand im näheren Umkreis von 86833 Ettringen und könnte sich dort vor Ort einen Starlet für mich anschauen, evtl....
  4. Toyota Forum dein Helfer für alle Lebenslagen. Smartphone?

    Toyota Forum dein Helfer für alle Lebenslagen. Smartphone?: Früher konnte man hier in allen Lebenslagen einen Rat finden. Beziehungsstress, Anwaltfragen, Hausumbau, Zahnersatz, Waschmaschinen......u.s.w.....
  5. Hat jemand Erfahrungen mit dem Originalersatzteilhändler http://www.car.nl/

    Hat jemand Erfahrungen mit dem Originalersatzteilhändler http://www.car.nl/: Hallo zus., ich benötige für meinen Starlet EP91 einen neuen Bremskraftregler, der bei T-Händler 331,00 € kostet und das identische Bauteil bei...