Workshop: Avensis T22 springt schlecht an - Zündschalter wechseln (Anleitung mit Bildern)

Dieses Thema im Forum "Elektrik" wurde erstellt von Smartie-21, 15.06.2006.

  1. #1 Smartie-21, 15.06.2006
    Smartie-21

    Smartie-21 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    06.02.2001
    Beiträge:
    4.083
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    BMW 118D + Peugeot 308CC 200THP
    Guten Tag Freunde des täglichen Mein-T22-springt-schlecht-an-Wahnsinns!

    EDIT (20.07.2010): Auf Seite 2 befindet sich ab jetzt eine Do-It-Your-Self Erweiterung zur Reparatur des Schalters. Damit kann sich jeder den Kauf des jetzt schon fast 100,- € teuren Teils sparen.

    In letzter Zeit hat sich eine Problematik beim T22 gehäuft:

    Der Wagen springt schlecht an, weil anscheinend das Zündschloss eine Macke hat. Konkret ist in diesem Falle der Zündschalter defekt. Da hilft nur ein Austausch des besagten Teils. Benötigt wird dazu vom Toyotahändler das folgende Teil:

    - Zündschalter: Switch Assy - Teilenummer: 84450 - 02010
    - Preis 06/2006: 73,39 Euro (für ein schnödes Teil mit ein bissel Metall dran :rolleyes: )

    Bild:
    [​IMG]

    Als Werkzeug wird nur ein Kreuzdreher in groß und ein schmaler benötigt, weil eine der Schrauben des Schalters etwas fummelig zu erreichen ist. Zusätzlich u.U. noch ein Schlitzdreher. Der gesamte Vorgang sollte ohne Hetzen und Eile in lockeren 30 Minuten über die Bühne gehen. :]

    Jetzt geht’s los:

    1) Um an die Teile besser heran zu kommen, sollte die untere Verkleidung des Armaturenbrettes abgenommen werden. Sie ist mit 2 Schrauben befestigt. Achtung! Um es richtig abnehmen zu können, muss der Hebel für die Motorhaubenöffnung ebenfalls gelöst werden (2 Schrauben).

    Bilder:
    [​IMG]
    (in diesem Bild beim Hebel befinden sich die 2 Schrauben für den "Öffner")

    [​IMG]

    2) Als nächstes muss die Verkleidung der Lenksäule abmontiert werden. Dazu die untere Schraube herausnehmen und die beiden hinter dem Pralltopf versteckten Schrauben ebenfalls. Diese sieht und erreicht man nur dann, wenn das Lenkrad 90° link/rechts eingeschlagen ist. Nach dem die Schrauben gelöst wurden die beiden Teile abnehmen. Etwas drücken und ziehen dann gehen die Hälften nach oben bzw. unten ab (keine Angst da sollte nichts brechen).

    Bilder:

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]


    Jetzt liegt erstmal alles frei:

    [​IMG]

    Bild des Übeltäters im eingebauten Zustand:

    [​IMG]

    3. Zur besseren Erreichbarkeit alle Stecker lösen (nicht mit Gewalt ziehen). Alle Stecker haben eine Sicherung welche gedrückt werden muss, bevor der Stecker sich löst!!!! Diese am Besten mit dem kleinen Dreher runterdrücken und dann den Stecker abziehen. Keine Sorge wegen der Stecker. Man kann diese später nicht falsch anstecken. Sie sind idiotensicher konstruiert (TPS halt --- das auch nur keine Fehler entstehen könnten).

    Bild:
    [​IMG]

    4: Jetzt die fummelige Arbeit:
    Als erstes die gut erreichbare Schraube hier lösen. Die obere Schraube erreicht man leider nur, wenn man den schmalen Dreher leicht schräge ansetzt. Die Schrauben sind sehr locker angezogen und nicht fest angeknallt. Nachdem die Schrauben gelöst sind, den Schalter herauskanten. Ist etwas fummelig aber geht, wenn man die Ruhe bewahrt.

    Bilder:
    [​IMG]

    ausgebauter Zustand:
    [​IMG]

    5: Wenn der Schalter draußen ist, den letzten Stecker daran lösen. Dieser ist an der folgenden Stelle gesichert:

    Bild:
    [​IMG]

    6: So! Jetzt ist es soweit: Der neue Schalter kommt aus der Packung. ABER NOCH NICHT EINBAUEN!!!! ... das würde eventuell eh nicht klappen. Es kann sein (bei mir war es so), dass der Schalter in der falschen Stellung steht. Wenn es so ist, würdet ihr den Schalter nicht eingebaut bekommen. Der Stift, welcher den Schalter später dreht, passt so nicht in die Öffnung. Nimmt einen Schlitzdreher und dreht den Schalter einmal nach links, so dass er in dieser Position steht:

    Bild der richtigen Stellung des Schalters:
    [​IMG]

    Danach könnt ihr den schwarzen Stecker anklemmen und den Schalter einbauen. Der Rest läuft dann entsprechend den oben erklärten Schritten rückwärts ab. Ich hoffe das hat euch allen geholfen.

    Wer noch weiter Tips hat soll mir das schreiben. Ich pflege es dann hier ein.

    Tschööö


    Noch was am Rande:

    Da ich grade in Baulaune war, habe ich gleich neue Innenraumfilter mitgenommen von Toyota (kosten ca. 45 Euro). Nach fast 140 TKm war das höchste Eisenbahn. Aber das ist ein anderes Thema in der Rubrik Karosserie .... ;)
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. WMS

    WMS Mitglied

    Dabei seit:
    22.01.2003
    Beiträge:
    711
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    5er Golf
    Supi!!!

    Ich danke Dir!! Wird gleich ausgedruckt und bestellt!!
    Im Moment geht zwar grad wieder alles, aber werd ihn dann nächste Woche wohl auch lieber wechseln, ehe ich dann irgendwo stehe und nichts mehr geht!!!
     
  4. 2BLUE

    2BLUE Mitglied

    Dabei seit:
    05.03.2004
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank das Du meiner Bitte für eine Anleitung nachgekommen bist. Werd wohl auch mal in den nächsten Wochen einen Schalter bestellen und einbauen, kein Bock das im Winter zu machen nur weils halt momentan nur ab und an auftritt.
     
  5. #4 Smartie-21, 19.06.2006
    Smartie-21

    Smartie-21 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    06.02.2001
    Beiträge:
    4.083
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    BMW 118D + Peugeot 308CC 200THP
    Noch mal ein kleines update.

    Für alle die Zweifel haben es wirklich das Teil ist ... ja es ist dieses Teil. Der Wagen springt jetzt sowas von sauber und mühelos an im Vergleich zu vorher. EInfach TOP! :)
     
  6. bauzel

    bauzel Junior Mitglied

    Dabei seit:
    13.01.2004
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Lenkradquietschen

    Hallo.Smartie,du weißt vielleicht auch dafür ein mittel ?MFG
     
  7. #6 Smartie-21, 20.06.2006
    Smartie-21

    Smartie-21 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    06.02.2001
    Beiträge:
    4.083
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    BMW 118D + Peugeot 308CC 200THP
    RE: Lenkradquietschen

    Leider noch nicht. Aber mir geht die kleine Maus die da im Lenkrad sitzt mittlerweile auch auf den Geist. :hat1

    Werde bei Gelegenheit mal schauen, wie man ihr auf die Pelle rüclen kann. Allerdings bin ich da etwas vorsichtiger. Aus Erfahrung (Einbruchschaden) weiß ich, wie empfindlich das Airbagsystem (Schleife) in diesem Bereich ist. :]

    Wobei ich allerdings sagen muss, dass bei mir das Geräusch erst nach der Reperatur des Einbruchschadens am Lenkrad aufgetreten ist. Mittlerweile schleppe ich das ca. 3 Jahre mit mir rum. Mal stört es einen. Aber zu meist überhört man es einfach und achtet gar nicht drauf.
     
  8. 2BLUE

    2BLUE Mitglied

    Dabei seit:
    05.03.2004
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    Bei mir läuft immer die Musik so laut das ich das quietschen nicht mehr höre:D
     
  9. #8 Nasenbear, 19.07.2006
    Nasenbear

    Nasenbear Grünschnabel

    Dabei seit:
    30.06.2006
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hi Smartie-21,

    super das Du diese Beschreibung gemacht hast! Gestern wollte mein T 22 schon nicht beim ersten Versuch starten ( der 10. war nen Treffer ) und heute ging nix mehr!
    Also schnell bei Toyota angerufen und natürlich war das Teil vorrätig!
    Sofort los und dann rein damit ca. 20 min hats gedauert.

    NUN GEHT ER WIEDER WIE NE EINS

    DANKE für die Hilfe :applaus :applaus :applaus :applaus :applaus
     
  10. XccM

    XccM Guest

    ist es dieses quietschen das beim leichten einschlagen der lenkung kommt bei der fahrt ? weil so eins hab ich im carina e und es macht mich wahnsinnig
     
  11. ukhh

    ukhh Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    26.02.2004
    Beiträge:
    15.386
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    T27 D-CAT, Pinarello
    Zum Quietschen gabs hier einige Threads.
    Toyota wechselte innerhalb der Garantie gleich das Lenkgetriebe. Das brachte dann ca. 1 Jahr Abhilfe.

    Es liegt (soweit ich mich erinnern kann) an einem Gummiring, an dem falsches Fett sitzt. Das Quietschen ist ja ein GummiAufMetallReiben.
    Hier gabs Leute, die dann das Lengestänge aufgemacht und richtig gefettet haben.

    Vielleicht findet die Suche was. Kann aber sein, dass alles weg ist. Der Hacker hatte ja damals viel versaut. X(
     
  12. #11 georgdini, 25.08.2006
    georgdini

    georgdini Grünschnabel

    Dabei seit:
    12.03.2004
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ich muß schon sagen.... ERSTKLASSIGE Anleitung, bei mir hat alles so funktioniert wie beschrieben.
    Super, ich glaube ich wechsle den Zündschalter gleich nochmal, soviel Bock hat es gemacht.
    Danke noch mal

    :] :] :] :] :] :] :] :] :] :] :]SUPERKLASSE
     
  13. #12 *Black Devil*, 25.08.2006
    *Black Devil*

    *Black Devil* E11-Green Devil

    Dabei seit:
    20.01.2003
    Beiträge:
    9.463
    Zustimmungen:
    5
    Fahrzeug:
    Dacia Duster Prestige TCe125 4x4
    Smartie, hast du die Anleitung schon in unsere Knowledge-Base reingesetzt?
     
  14. #13 Smartie-21, 26.08.2006
    Smartie-21

    Smartie-21 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    06.02.2001
    Beiträge:
    4.083
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    BMW 118D + Peugeot 308CC 200THP
    In was? ?( :D
     
  15. #14 *Black Devil*, 26.08.2006
    *Black Devil*

    *Black Devil* E11-Green Devil

    Dabei seit:
    20.01.2003
    Beiträge:
    9.463
    Zustimmungen:
    5
    Fahrzeug:
    Dacia Duster Prestige TCe125 4x4
  16. 2BLUE

    2BLUE Mitglied

    Dabei seit:
    05.03.2004
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    http://www.toyota-workshops.de/include.php?path=start.php&themeid=1

    So bekommt mein "Einbau der NEXT FLS6" noch'n bisschen Gesellschaft. Is' so langweilig zu dritt :D

    Hab den Schalter grad eben gekauft weil das Problem inzwischen auch bei normalen Temperaturen auftritt, bei mir war er leider teurer (77.07€) :(

    Lustig aber war:

    Ich: "Ich hätte gern einen Zündschalter für den Avensis *Zettel-mit-Teilenummer-vorzeig*"

    Verkäufer: *Zündschalter-im-Lager-hol* "Waren Sie schon bei einem anderen Händler?"

    Ich: "Nein, wieso?" ?(

    Verkäufer: "Wie kommen Sie an die Teilenummer?"

    Ich: :D "Forum!"
     
  17. #16 georgdini, 27.08.2006
    georgdini

    georgdini Grünschnabel

    Dabei seit:
    12.03.2004
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Bei mir war das so ähnlich:
    Ich nach Toyota rein und zum Verkäufer: brauche Zünd.. Zündstartschalter
    und schwupps war der Verkäufer weg (Ich dachte erst der will mich verar..., dabei habe ich Ihm doch keine Knarre vorgehalten)
    Dauerte 5 min; Verkäufer wieder mit Schalter da und ohne nachzugucken macht 77,07€ (genau so viel 2Blue).
    Ich Bezahlt und auf meine Frage: " Woher er denn weiß was für ein Auto ich habe (er konnte das nicht sehen, da versteckt geparkt)?"
    Antwort:" Alle Kunden die etwas mit "Zünd" sagen, brauchen diesen Schalter"
    Darauf meine Frage: "Wieviel er denn so von diesen Schaltern auf Lager habe?"
    Antwort: " Grins, und na eben soviel wie in einer Pommesbude Pommes sind"
    und tschüss...
    UNGLAUBLICH
    :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes:
     
  18. Hannes

    Hannes Guest

    Hallo Leute,

    nachdem ich schon eine Monate Probleme beim Anlassen hatte und erst die Batterie in Verdacht hatte, habe ich diesen Thread im Forum gefunden.
    Volltreffer!
    Habe mir gestern das betreffende Teil besorgt ( mittlerweile ca. 83 Euronen).
    Der Mann am Tresen wollte auch gleich wissen, woher ich die Nummer habe. Nach seiner Aussage "kommt es schon mal vor", dass so ein Teil den Geist aufgibt.
    Mein Schalter hat sich übrigens heute beim Ausbau selbsttätig in seine Einzelteile aufgelöst. War echt Zeit, ich benötigte auch immer mehr Versuche, bevor ich starten konnte......
    Jedenfalls war der Aus/Einbau dank dieser Dokumentation sehr einfach! Vielen Dank dafür! Und er startet wieder wie am ersten Tag!

    Gruß

    Hannes
     
  19. #18 Bezeckin, 07.07.2007
    Bezeckin

    Bezeckin Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.06.2007
    Beiträge:
    5.303
    Zustimmungen:
    0
    Hi Smartie-21,

    echt super geschrieben! Danke!
     
  20. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 heh2000, 11.07.2007
    heh2000

    heh2000 Grünschnabel

    Dabei seit:
    24.06.2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Smartie-21,

    genau diese Anleitung hätte ich gebraucht...zu dumm...hab' den Zündschalter gewechselt, bevor ich dieses Forum 'erblickt' hatte.

    Die Anleitung macht alles echt verständlich und ist klasse!

    Bei mir war der Schalter schon so kaputt, dass ich mit einem Kabel den Magnetschalter überbrücken musste...
    Und dann wollte ich den alten Schalter auch erst mal untersuchen und habe den auseinander gebaut...

    Da war natürlich nichts mehr zu machen.

    Leider hatte ich noch keinen neuen Schalter und da habe ich den alten dann nicht wieder eingebaut sondern einfach am Lenkrad 'rausbaumeln' lassen (ok, nächsten Tag dann bei Toyota neuen gekauft, die hatten tatsächlich KEINEN auf Lager) und dann, wie im Gangsterfilm, mit einem Schraubendreher gestartet (hmm...das ging echt gut!).

    So, als Hinweis nur noch, das ich es immer vorziehe, bei Elektroarbeiten die Masse von der Batterie zu lösen.

    Wenn es blöde läuft, kann man sich einen Fehlercode im ECU einfangen, und der muss dann erstmal wieder zurückgesetzt werden
    (etwa wenn man aus Versehen den Airbag-Stecker abzieht)


    mfg,
    heh2000
     
  22. #20 fjamesk, 28.12.2007
    fjamesk

    fjamesk Grünschnabel

    Dabei seit:
    28.12.2007
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Hallo smartie-21,
    vielen dank für die ausführliche beschreibung zum auswechseln des zündschalter´s. Hat alles genauso geklappt wie du es beschrieben hast. Hut ab. Ich hab allerdings, locker natürlich und vorsichtig, ca. 45 min. gebraucht. Der aus und einbau war wirklich leicht, hab nur wie in einem anderen beitrag auch genannt, die batterie abgeklemmt, dafür auch recht herzlichen dank.
    Mfg
    fjamesk
     
Thema: Workshop: Avensis T22 springt schlecht an - Zündschalter wechseln (Anleitung mit Bildern)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. toyota corolla e11 innenraumfilter wechseln

Die Seite wird geladen...

Workshop: Avensis T22 springt schlecht an - Zündschalter wechseln (Anleitung mit Bildern) - Ähnliche Themen

  1. Bestellnummer Original Toyota Schmutzfänger Avensis T22 Liftback

    Bestellnummer Original Toyota Schmutzfänger Avensis T22 Liftback: Hallo, Da wir uns einen Avensis T22 gebraucht gekauft haben und der noch keine Schmutzfänger montiert hat, die ich aber gern nachrüsten wollte,...
  2. Avensis T22 Riemenspanner wechseln [HILFE]

    Avensis T22 Riemenspanner wechseln [HILFE]: Hallo liebe Forianer, Erst mal Fahrzeug-Details: Avensis T22 2.0 VVT-I Station wagon Nun zur Frage: Da mein Keilrippenriemen-Spanner leider...
  3. Toyota Avensis T22 1.8 VVTi 1 Gang heult - Getriebeschaden?

    Toyota Avensis T22 1.8 VVTi 1 Gang heult - Getriebeschaden?: Hallo , Ich bin neu hier, Habe vor Kurze zeit Für 800 Euro mir eine Toyota Avensis T22 1.8 VVTi von mein Kumpel gekauft mit 127.000 Km. Läuft...
  4. Yaris 2 (XP9F) Radbolzen wechseln (lassen)

    Yaris 2 (XP9F) Radbolzen wechseln (lassen): Hallo Zusammen, gestern Abend hat leider beim Reifenwechsel meines Yaris XP9F eine Mutter/Bolzen gefressen. Ich habe die Version ohne...
  5. T22 - Innenbeleuchtung defekt

    T22 - Innenbeleuchtung defekt: Tag zusammen, seit gestern ist bei unserem T22 (Fl, 1.8 Automatik) die Innenbeleuchtung am Dach defekt. Kofferraumleuchte und Lämpchen an der...