Wissenswertes zu Thema Motorenöle!

Dieses Thema im Forum "Motor" wurde erstellt von ROBERT23, 20.07.2010.

  1. #1 ROBERT23, 20.07.2010
    ROBERT23

    ROBERT23 Mitglied

    Dabei seit:
    14.01.2008
    Beiträge:
    870
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    Celica S T23, Avensis T25 2.0
    Habe einen sehr sehr interessanten Artikel gefunden, ist zwar sehr lang aber lohnt sich auf alle fälle zu lesen! Ich konnte persönlich noch mehr lernen über das Thema Motoröl was man dort nachlesen kann. Ist ein sehr sehr schwieriges Thema!

    http://files.homepagemodules.de/b210067/f11719160t564736p8191433n1.pdf

    Nachdem ich den Artikel 3 mal gelesen habe steht mein neues Öl fest!
    Motul 5W40 8100 X-cess Vollsyntetisch! :]
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. ST1100

    ST1100 Senior Mitglied

    Dabei seit:
    12.10.2007
    Beiträge:
    1.670
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Carina E Combi
    Das 5W30 war mir im 1.8 T25 gleich suspekt, Magermix verbrennt ohnehin schon heißer, ewig lange Autobahnetappen, was passiert im Stau im Sommer...
    Ergo nur als "Einlauföl" für 1500km km drinnen gelassen, dann auf vollsynth 5W40 umgestiegen.
    Vom Gefühl her brauchte der Motor damit zwar etwas länger bis eingefahren, läuft aber nun 45Tkm ausgezeichnet, kein Ölverbrauch, keine Verfärbung, etc...

    Beim Motorrad verwende ich 5W60 (gäbe es auch als 0W50) von BelRay, Vollverkleidete im Hochsommer einen Pass hochjagen, dann wieder doch mal wo im Stau hängen...
    Erschwerend kommt dazu daß Getriebe und Kupplung im gleichen Ölbad was besondere Additive erfordert.
    Kostet zwar eine "Kleinigkeit" aber auch hier null Verbrauch (selbst als die vorige Maschine schon ihre 126Tkm drauf hatte), keine Einfärbung, keine Ablagerungen im Motorgehäuse und keine Probleme mit Kupplung...
    Einmal hatten sie mir versehentlich Castrol eingefüllt, kam nicht mal um den Häuserblock, Schalten und Kuppeln tat einfach nicht...

    In den Foren hast immer die "Religionskriege" das sei doch sowieso alles das gleiche Öl und jenes vom Baumarkt oder Diskonter-Kette täte es doch auch...
    Dann aber dreht deren Bock die Gänge nicht aus, bringt keine top-speed, die Kupplung geht frühzeitig ein (ggF fallen sogar die Beläge ab!!), etc...

    Was selbst kurzzeitiger Schmierfilmriss im Motor ausmacht kann sich jeder technisch kundige wohl selbst ausmalen...

    mfg
    MBR
     
  4. #3 Holsatica, 20.07.2010
    Holsatica

    Holsatica Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    13.07.2001
    Beiträge:
    4.464
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Nissan Navara
    Da hat sich jemand viel Mühe gegeben, aber das Texte schreiben müssen wir noch üben.... Schade eigentlich, denn die Formatierung ist nicht schlecht. :P

    Aufgrund der Schreibweise wirkt das Ganze recht unprofessionell. Klingt, als ob ein Hobbyschrauber mal alles zum Thema Öl aufgeschrieben hat, was ihm so einfiel.
     
  5. #4 waynemao, 20.07.2010
    waynemao

    waynemao Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    11.08.2006
    Beiträge:
    6.936
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Toyota Aygo, Mitsubishi Cordia ´83, Mitsubishi Galant ´87, Honda Legend 3.2 ´91
    Ich glaube das ist eher eine Zusammenfassung von ganz vielen Leuten, die sich in motor-talk mal zum Thema Öl ausgelassen haben.

    Ist sicher viel brauchbares dabei, aber auch keine 100% Lösung.
     
  6. #5 ROBERT23, 20.07.2010
    ROBERT23

    ROBERT23 Mitglied

    Dabei seit:
    14.01.2008
    Beiträge:
    870
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    Celica S T23, Avensis T25 2.0
    Ist eine Zusammenfassung von Antworten des Mitglieds "Sterndoktor" welcher in der ACEA - European Automobile Manufacturers' Association arbeitet. Das sind die die ACEA Normen für Öle festlegen und testen!
     
  7. #6 ROBERT23, 23.07.2010
    ROBERT23

    ROBERT23 Mitglied

    Dabei seit:
    14.01.2008
    Beiträge:
    870
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    Celica S T23, Avensis T25 2.0
    push
     
  8. #7 Swiss Didiboy, 23.07.2010
    Swiss Didiboy

    Swiss Didiboy Mitglied

    Dabei seit:
    30.09.2009
    Beiträge:
    711
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Carina E ST191 UKP
    Leute, was vor 5 Jahren war interessiert hier niemanden mehr..
    Warum gibt es wohl jetzt Oele mit 5W20 ...fflg. ??
    Warum schreiben dann die Hersteller nur noch ein sog. Leichtlaufoel mit mind. 5W30 vor??
    Und dies bis über 10 Jahre des Fzg.Alters zurück?
    Ich glaub, ich hab den Beitrag nur geträumt..:sleep
     
  9. #8 ROBERT23, 23.07.2010
    ROBERT23

    ROBERT23 Mitglied

    Dabei seit:
    14.01.2008
    Beiträge:
    870
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    Celica S T23, Avensis T25 2.0
    Ich glaube du kannst nicht richtig lesen und hast auch nicht ganz so das wissen über Motoröl.
    Lies dir noch mal alles in ruhe durch, es steht alles drin was du beschrieben hast!
     
  10. ST1100

    ST1100 Senior Mitglied

    Dabei seit:
    12.10.2007
    Beiträge:
    1.670
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Carina E Combi
    Aus dem gleichen Grund warum sie bei nem 1100kg Auto 2,7Bar Reifenfülldruck angeben... :rolleyes:
    Die Lebensdauer des Motors ist denen ja egal, sollst ja sowieso nach spät 2 Jahren ne neue Karre kaufen...

    mfg
    MBR
     
  11. #10 Swiss Didiboy, 24.07.2010
    Swiss Didiboy

    Swiss Didiboy Mitglied

    Dabei seit:
    30.09.2009
    Beiträge:
    711
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Carina E ST191 UKP
    kann schon sein, dass ich nicht richtig lesen kann...

    nur habe ich damals gelernt, dass ein gutes Motoroel nicht unbedingt immer die gleich hohe Viskosität halten muss, eben genau darum, wenn die Reibkräfte mit zunehmender Temp. höher werden, sollte der Schmierfilm möglichst dünn sein, damit die Scherkraft nicht zu hoch ausfällt in Bezug auf den Treibstoffverbrauch.

    Du schreibst auch im Forum, dass ein gutes Oel über den gesammten Temp.Bereich die Viskosität immer gleich sein soll, das ist doch einfach "Käse" eine solche Aussage.

    Dann musst du mir erklären, warum sämtliche neue Motoren extra dafür konstruiert wurden, damit bei hoher Oeltemp. den HTHS-Wert derart niedergehalten wird durch spezielles Treibstoffsparendes Oel.

    Der ganze Bericht weisst Wiedersprüche auf, die vielleicht vor 10 Jahren noch aktuell waren! Heute sind die Motoren nicht mehr dieselben wie die vor 10 u. mehr Jahren.

    Das einzige was stimmt, ist dass ein Vollsyntethik-Oel das grösste Viskositätsindex aufweist und damit am längsten im Einsatz bleiben kann, sprich verlängerte Service-Intervalle.

    Wie Holsatica feststellt: ein Bericht aus vielen Beiträgen zusammengeschustert..

    Noch eine Frage: Was hat ein Automatik-Oel mit einem Motoroel in der Schmieraufgabe zu tun?? 8o ?(
     
  12. #11 diosaner, 24.07.2010
    diosaner

    diosaner Fahrzeug Techniker

    Dabei seit:
    09.12.2006
    Beiträge:
    5.305
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Än alde Avensis
    Ich glaube, das die Wichtigkeit dieser gesammelten Werke am Namen "Sterndoktor" fest zumachen gilt.

    Er hat sicherlich Ahnung von dem, was er schreibt.
    Aber manchmal meine ich, die Leute sehen in ihm eine Art Gottheit :rolleyes:

    Das Thema Motoröl ist so komplex, das man hier Tage oder Jahrelang Diskussionen führen könnte, ohne auf einen gemeinsamen Nenner zu kommen.

    Ich halte mich grundsätzlich an die Angaben, die der jeweilige Fahrzeughersteller angibt.

    Wem das zu teuer ist, der kann sich sein Öl auch im Globus oder Real kaufen.
    Der eine kommt damit zurecht, dem anderen verreckt der Motor.

    Zugeben wird niemand, das er das falsche Öl benutzt hat :rolleyes:

    Und der Anmerkung von ST100 muss ich mit Kopfschütteln begegnen.
     
  13. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. ST1100

    ST1100 Senior Mitglied

    Dabei seit:
    12.10.2007
    Beiträge:
    1.670
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Carina E Combi
    Steht Dir frei...
    Bin dennoch der Ansicht daß auch hier gebastelt wird um halt die Verbrauchswerte zu schönen...
    Die (be)rechnen doch heute im Schnitt mit auf 2 Jahre geleased, dann soll der Kunde gefälligs neue Dose anschaffen...
    In der Zeit gibts vielleich 1~2x Schnellservice-Ölwechsel sowie ggF 1 Satz Winterreifen...

    mfg
    MBR
     
  15. #13 ROBERT23, 25.07.2010
    ROBERT23

    ROBERT23 Mitglied

    Dabei seit:
    14.01.2008
    Beiträge:
    870
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    Celica S T23, Avensis T25 2.0
    nur habe ich damals gelernt, dass ein gutes Motoroel nicht unbedingt immer die gleich hohe Viskosität halten muss, eben genau darum, wenn die Reibkräfte mit zunehmender Temp. höher werden, sollte der Schmierfilm möglichst dünn sein, damit die Scherkraft nicht zu hoch ausfällt in Bezug auf den Treibstoffverbrauch.Hat doch auch niemand behauptet!

    Du schreibst auch im Forum, dass ein gutes Oel über den gesammten Temp.Bereich die Viskosität immer gleich sein soll, das ist doch einfach "Käse" eine solche Aussage.Ich habe das ersten nicht geschrieben und wenn dies möglich wäre dann würde es dafür den Nobelpreis geben!

    Dann musst du mir erklären, warum sämtliche neue Motoren extra dafür konstruiert wurden, damit bei hoher Oeltemp. den HTHS-Wert derart niedergehalten wird durch spezielles Treibstoffsparendes Oel.damit man erstens teures Longlife Öl verkaufen kann und 2. Das VW mOtoren auch weiterhin Öl fressen, auch wenn sie neu sind!Im ernst: es ist ein Widerspruch, man kann nicht extrem dünnes Spritsparendes Öl haben das aber gleichzeitig extrem verschleiß schonen ist! Da bräuchte es 0W60 Vollsyntestisch, ist aber leider nicht möglich!Übrigens ist der HTHS-Wert von großer bedeutung, je kleiner dieser Wert desto schlechter ist der Verschleißschutz!

    Der ganze Bericht weisst Wiedersprüche auf, die vielleicht vor 10 Jahren noch aktuell waren! Heute sind die Motoren nicht mehr dieselben wie die vor 10 u. mehr Jahren.Die berichte sind aus den letzten 5 Jahren, da gab es schon VVti und Direkteinspritzer Motoren!

    Das einzige was stimmt, ist dass ein Vollsyntethik-Oel das grösste Viskositätsindex aufweist und damit am längsten im Einsatz bleiben kann, sprich verlängerte Service-Intervalle.Genau solche leute wie du machen das auch noch, den Intervall verlängern weil auf der Verpackung steht das dies möglich ist!


    Noch eine Frage: Was hat ein Automatik-Oel mit einem Motoroel in der Schmieraufgabe zu tun?? 8o ?([/quote]Wer erzählt hier was von Getriebeöl?
     
Thema:

Wissenswertes zu Thema Motorenöle!

Die Seite wird geladen...

Wissenswertes zu Thema Motorenöle! - Ähnliche Themen

  1. Corolla e12 Bemani Motorenöl

    Corolla e12 Bemani Motorenöl: Hallo zusammen Ich habe ein Corolla 1.8 TS Baujahr 2002 mit Kompressor-Umbau mit 272 PS. Nun habe ich den Wagen komplett geleert was...
  2. Thema: Anängerkupplungen: Peter braucht Beratung

    Thema: Anängerkupplungen: Peter braucht Beratung: Thema: Anängerkupplungen: Peter braucht Beratung Moin moin, liebe Toyota-Freunde! Wie ich in meinem Vorstellungspost erwähnte, möchte ich mich...
  3. Interessante Umfrage zum Thema Vernetzung des Automobils

    Interessante Umfrage zum Thema Vernetzung des Automobils: Hallo liebe Toyota Fans, mein Name ist Konrad Walzebuck und ich bin Student an der Hochschule Hof. Derzeit schreibe ich meine Masterarbeit über...
  4. Frage zum Thema "Mietwagen in den USA"

    Frage zum Thema "Mietwagen in den USA": Ich fliege Ende August mit nem Bekannte für 2 Wochen an die Westküste der USA. Dort wollen wir mit nem Mietwagen verschiedene Städte und...
  5. Der Aygo und seine Reifen ...ein thema ohne ende

    Der Aygo und seine Reifen ...ein thema ohne ende: Kürzlich hatte ich mir ne schraube eingefangen...und nun habe ich auf dem Re Hinterreifen 1,5bar verlust innerhalb 4 Wochen :wtf Auch die...