Winterauto für Überlandfahrten?

Dieses Thema im Forum "OFF-TOPIC" wurde erstellt von Hagbard23rd, 08.09.2011.

  1. #1 Hagbard23rd, 08.09.2011
    Hagbard23rd

    Hagbard23rd Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    11.12.2001
    Beiträge:
    3.611
    Zustimmungen:
    16
    Fahrzeug:
    Corolla E10 Kombi (EX) & Mazda 323 & Legnum VR4 RHD
    Macht ein kleiner Allradwagen (als ganz kleines Auto z.B. Justy Model 2000-2005 oder ähnliches) bei Überlandfahrten (70-100 km/h) Sinn? Oder kann man dann auch gleich eine FWD nehmen? ?(

    Optimal wäre mit Sicherheit was mit mehr elektronischen Helferlein (ESP /ASR / WTF...) aber da was günstiges was einem nicht wegrostet/auseinanderfällt zu finden (und nicht viel Verbraucht) ist wahscheinlich schwierig.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 EckigesAuge, 08.09.2011
    EckigesAuge

    EckigesAuge Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    07.01.2005
    Beiträge:
    5.118
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    IS220d, E11 G6S, AW11 Race, AW11 T-Top
    Honda Civic, Toyota Starlet, Suzuki Swift (gibts auch als Allrad), Toyota Paseo...
     
  4. #3 chrisbolde, 08.09.2011
    chrisbolde

    chrisbolde Senior Mitglied

    Dabei seit:
    15.04.2009
    Beiträge:
    1.387
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Avensis (T27) D-CAT Kombi Executive
    Ich bin auch überall mit meinem Yaris P1 Facelift durchgekommen (kein ESP, kein ASR, Wandlerautomatik). Allerdings waren die höchsten Erhebungen, die er erklimmen musste, die Ausläufer des Weserberglandes. Ansonsten ist das hier halt die norddeutsche Tiefebene.
    Nur beim Anfahren haben manchmal die Antriebsräder derbe durchgedreht - Drehmomentwandler lässt grüßen. Im zweiten Gang anfahren ging mit der Automatik nicht. :]
     
  5. #4 celica-t20-gt, 08.09.2011
    celica-t20-gt

    celica-t20-gt Senior Mitglied

    Dabei seit:
    13.09.2002
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    0
    Suchst Du klein, weil günstig im Verbraucht, oder klein, weil klein? :D

    Ich habe mir für den Winter einen Subaru Outback mit Autogas gekauft, hat alles, was man braucht und verbraucht nur 10 Liter Autogas = 7 Euro auf 100km. Vorher hatte ich dafür einen Aygo, längst nicht so wintertauglich und mit 5 Liter Super = 8 Euro sogar noch teurer.
     
  6. #5 Hagbard23rd, 08.09.2011
    Hagbard23rd

    Hagbard23rd Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    11.12.2001
    Beiträge:
    3.611
    Zustimmungen:
    16
    Fahrzeug:
    Corolla E10 Kombi (EX) & Mazda 323 & Legnum VR4 RHD
    Naja, der Corolla kommt jetzt weg. Ich muss jeden morgen 25km Feldwege fahren. Flach, viele Kurven, überall 100. Gestreut wird da im Winter eher selten.

    Jetzt such ich was für den Winter was günstiges. Und jetzt wollte ich halt wissen, ob Allrad in diesen fahrsituationen (schnell und kurvig) Vorteile bringt oder ob man da lieber auf ESP etc achten sollte?

    Ich denk irgendwie das Allrad eher fürs Gelände etc. ist.
     
  7. #6 chrisbolde, 08.09.2011
    chrisbolde

    chrisbolde Senior Mitglied

    Dabei seit:
    15.04.2009
    Beiträge:
    1.387
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Avensis (T27) D-CAT Kombi Executive
    Das wichtigste in solchen Fällen ist eine angepasste Geschwindigkeit und gute Winterreifen... ;)
    Denn wenn wegen Glatteis/festgefahrenem Schnee kein Grip da ist, kann dir weder ESP noch ABS noch Allradantrieb wirklich helfen.
     
  8. #7 EckigesAuge, 08.09.2011
    EckigesAuge

    EckigesAuge Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    07.01.2005
    Beiträge:
    5.118
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    IS220d, E11 G6S, AW11 Race, AW11 T-Top
    Allrad bringt dich dorthin, wo der Abschlepper nicht hinkommt. :D
    Frontler reicht, spart Sprit. Das Geld lieber in gute Reifen investieren, das bringt mehr. :)
     
  9. #8 TheDriver, 09.09.2011
    TheDriver

    TheDriver Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    22.07.2002
    Beiträge:
    2.026
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    T25 D-Cat EXE, Triumph Daytona 675
    Allrad macht aber mehr laune :D. Aber stimmt schon, solange keine grossartigen Steigungen dabei sind kommst mit nem Frontler in der Regel auch gut durch.
     
  10. #9 Worldchampion, 09.09.2011
    Worldchampion

    Worldchampion Senior Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2004
    Beiträge:
    1.483
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    EE101, R5 C40, P9, Twingo, Justy J12
    Allen voran ein paar Dinge, denen du dir bewußt sein solltest:

    -ein 4WD Auto kommt zwar besser vom Fleck, kann aber NICHT besser bremsen und auch NICHT besser durch eine Kurve fahren
    -ein 4WD Auto braucht immer mehr Sprit und hat auch meist die geringere Reichweite (nicht ganz unwichtig, wenn du im Stau stehst)
    -billige 4WD Autos sind nicht umsonst billig, sie wurden dann zumeist schon als Winterautos verschlissen und wenig gepflegt -> Rost ist dabei selbstverständlich

    Ich habe ja nun schon einige Autos im Winter bewegt. Neben meinem E10 auch einen Justy (J12, also nicht der auf Swift Basis) und die letzten Jahre ältere Renaults, was dieses Jahr wohl wieder so werden wird. Probleme gab es bis jetzt noch nie nennenswerte. Ich habe mich lediglich einmal mit dem E10 fest gefahren, als ich in eine 25cm tiefe Spurrille reingerutscht bin. Da wäre beim Justy aber auch Schluß gewesen. Ansonsten ist die Vorsicht immer noch das effektivste Mittel gegen stehen bleiben. Die Renaults die ich in den letzten Jahren hatte (R5 und R19) hatten im Vergleich zum E10 eine wesentlich höhere Bodenfreiheit. Das war natürlich schon ein Unterschied. Dazu waren die Teile nicht wirlich rostanfällig und auch noch sparsam.

    So ne Kiste muss aber nach dem Kauf oft erstmal überholt werden. Dafür werden die Dinger aber auch schon für 200 Euro weg gegeben, überholt so für 800 bis 1000 Euro. Da die Teile so um die 20 Jahre alt sind und oft auch schon über 200000km drauf haben, müssen halt die gängigen Bereich kontrolliert und ggf. ersetzt werden. Dazu gehören Aufhängungsteile, die Kupplung, die Zündanlage ist oft platt, die Auspuffanlage und diverse Dichtungen und Wartungsteile. Das Material ist spottbillig (Radlager z.B. um die 15 Euro) und der Aufwand hält sich auch in Grenzen. Da der Wiederverkaufswert aber sehr tief ist, lohnt sich das ganze nur wenn man selbst schraubt. Im großen und ganzen kann man nen R19 der keinen Rost hat aber an einem Wochenende überholen. Spezielles Werkzeug wird nicht benötigt. Wie bei Toyota auch, kann man einige Teile wie den Anlasser überholen und muss keine kompletten Neuteile kaufen. Generell sollte da Baujahr beim R19 aber nicht nach 1992 liegen, beim R5 am besten nicht nach 1989, da dann minderwertigere Stahl verwendet wurde!

    Als Alternative würde ich mir an deiner Stelle vielleicht überlegen den E10 hoch zu legen, wenn's nötig ist. Für vorn gibt es Federn vom Diesel und hinten müßtest du vielleicht Distanzstücken auf die Domlager packen. Wenn soetwas vernünftig gebaut wird, sollte es auch beim Tüv keine Probleme geben.

    Den Justy auf der Basis des Swift würde ich nicht unbedingt empfehlen. Nicht nur, dass der schnell fault, der Motor ist auch nicht wirklich zuverlässig und säuft verhältnismäßig viel. Der ältere Justy hat aber auch genügend Macken. Eventuell könntest du dich nach nem älteren Daihatsu Terios umsehen. Verbrauchsarm ist der aber auch nicht.

    Von ESP und ähnlichen Programmen halte ich rein gar nichts. Bei Autos mit Heckantrieb und Frontmotor hat sowas schon seine Berechtigung, weil man damit eigentlich gar nicht vernünftig im Winter fahren kann. Bei leichten Frontgetriebenen Autos führen diese Elektronikbausteine aber eher zu Problemen. Selbst die ersten ABS Systeme waren noch abschaltbar, weil die Bremswege auf losem Untergrund damit einfach wesentlich länger sind.
     
  11. #10 Hagbard23rd, 10.09.2011
    Hagbard23rd

    Hagbard23rd Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    11.12.2001
    Beiträge:
    3.611
    Zustimmungen:
    16
    Fahrzeug:
    Corolla E10 Kombi (EX) & Mazda 323 & Legnum VR4 RHD
    Wow, das ist mal ne detaillierte Antwort. Und bestätigt auch das, was ich mir irgendwie gedacht hab. Also im Gelände und bei Steigungen ist 4*4 von Vorteil. Sonst eher nicht.

    Schrauben würd ich selber, aber BJ. 90 ist mir doch ne nummer zu alt ;-) Aber ich denke da werd ich schon was günstiges finden, bis dann im SOmmer was adequates kommt.

    Das eine angepasste Fahrweise das sinnvollste ist seh ich ein, aber ich denke Fahrhilfen sind nicht von Nachteil. Kosten aber dementsprechend auch...

    Danke euch!
     
  12. #11 veilside, 10.09.2011
    veilside

    veilside Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    24.12.2004
    Beiträge:
    3.604
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Corolla TS+diverse andere
    Warum fährst nicht den e10 im Winter ist doch auch ne alte schlurre wo nichts mehr für bekommst.

    Wie wäre es mmit einem E10 oder E11 Allrad??
     
  13. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 Worldchampion, 11.09.2011
    Worldchampion

    Worldchampion Senior Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2004
    Beiträge:
    1.483
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    EE101, R5 C40, P9, Twingo, Justy J12
    Falsch, gut sagen wir halb falsch. Natürlich gibt es Autos für wenig Geld, wo ein neueres Baujahr im Schein eingetragen ist. Der Erfahrung nach, ist das unterm Strich aber wesentlich teurer da die Kisten verschlissen sind und die geringere Materialqualität die spätestens Mitte der 90er überall eingesetzt hat in Verbindung mit der höheren Komplexität / Ausstattung der Autos ihren Tribut fordert.

    Sieh es so: Du möchtest für wenig Geld durch teilw. beschwerliches Gelände fahren. Das ist das selbe, wie auch in Ländern die von Armut geprägt werden. Hast du schon einmal einen Afrikaner gesehen, der ein neues Auto aus Deutschland exportiert? Orientiere dich an dem, was in Ländern gefahren wird wo ähnliche Bedingungen herrschen. Die Menschen da sind ja nicht blöd. Du wirst sehen, das du Vorteile daraus ziehst.

    Mitunter auch falsch. Ein Computer ist kein Mensch und kann auch nicht Asphalt von Schnee oder Geröll unterscheiden. Da die meisten Fahrzeugnutzer durch die eigene Unfähigkeit mit der Abschaltung dieser Systeme aber überfordert werden, sind diese nur für die durchschnittliche Nutzung ausgelegt. Ein verschneiter Feldweg ist in der westeuropäischen Gesellschaft aber nicht der Durchschnitt. Die einzige Einrichtung, die ich für deinen Einsatz für sinnvoll halten würde, wäre wenn wirklich nötig der Allradantrieb oder eine Differentialsperre und die erforderliche Bodenfreiheit. All das aber möglichst mechanisch.
     
  15. sapi

    sapi Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    22.05.2008
    Beiträge:
    8.093
    Zustimmungen:
    8
    Also bitte du stellst ja alle errungenschaften der letzten 20 Jahre in frage... Esp abs airbag und der sicherheitsgurt sind wohl eine der sinnvollsten Sachen die fürs Auto erfunden wurden... Asr dagegen finde ich relativ überflüssig da ein geübter gasfuß ähnliche Ergebnisse erzielen kann zumal die Autos ab 2000 einen deutlichen Sprung in der Insassen Sicherheit gemacht haben was man bei der Überlegung auch nicht außer acht lassen sollte...
    Und bei allem gilt der reifen macht am meisten aus!
     
Thema:

Winterauto für Überlandfahrten?

Die Seite wird geladen...

Winterauto für Überlandfahrten? - Ähnliche Themen

  1. Suche Winterauto

    Suche Winterauto: Hallo zusammen, wie gesagt suche ein Günstiges Winterauto, wo im Unterhalt nicht so viel kostet. Hat wer was? Wenn jemand was hat oder...
  2. Winterauto Ideen

    Winterauto Ideen: Hi, ich bin grad am Überlegen, in welchem Auto ich zukünftig 5 Monate im Jahr verbringen will. Also sammle ich ein paar Ideen. Toyota Yaris P1...
  3. Toyota Paseo EZ 15.06.98 mit 166 tKm Winterauto / Schlachter

    Toyota Paseo EZ 15.06.98 mit 166 tKm Winterauto / Schlachter: Ich hätte hier noch nen schwarzen Paseo (ehemalig S) stehen, die TTE Lippe sowie der Spoiler wurden abgebaut, daher hat er an der Stoßstange...
  4. Suche Winterauto

    Suche Winterauto: Hallo zusammen, Suche ein Winterauto. Muss nix besonderes sein. Es muss fahren können, bremsen und lenken. :D Preisliche vorstellung wären...
  5. Winterauto Corolla E10 erst 117Tkm

    Winterauto Corolla E10 erst 117Tkm: Hi! Zum Verkauf stelle ich mal den E10 meines Bruders. Dieser hatte leider einen,wie in den Bildern zu sehen, einen kleineren seitlichen RemplerX(...