Wieviel Drehzahl ist optimal bei 4E-FE ???

Dieses Thema im Forum "Motor" wurde erstellt von Zyzol, 11.01.2005.

  1. Zyzol

    Zyzol Guest

    Hi Leute.
    Meine Frage klingt vielleicht blöd, aber mich würde interessieren welche Drehzahlbereich ist optimal bei 4E-FE Motor (1,3 16V XLI) ????.
    Ich fahre überwiegend lange Autobahnstrecken Berlin - Stuttgart und zurück. Meine Fahrweise ist sehr zügig. Die meiste Zeit habe ich um die 4500 bis 5200 Umdrehung und Tempo 160-180 km/h.
    Ich mache jährlich ungefähr 60 Tkm.
    Deshalb meine Frage, ob meine Fahrweise auf Dauer nicht schädlich ist für diesen Motor???
    Ich mache Service alle 15Tkm, ÖL Mobil 1 0W40.
    Könnt Ihr mir sagen welche Drehzahlbereich ist am besten für diesen Motor???
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 spiderpig, 11.01.2005
    spiderpig

    spiderpig Senior Mitglied

    Dabei seit:
    21.05.2003
    Beiträge:
    1.834
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Lexus IS 300 Limo
    der beste drehzahlbereich, besonders auf autobahn, ist so 2/3 von dem, was geht, also bei 3500 - 4200 machst du auf lange sicht nix falsch.

    mir ist es bei meinem damaligen e10 si passiert, dass ich nach ca 20min bei 200 die temperaturnadel hochgeschossen ist. thermostat und kopddichtung im eimer, waren allerdings so um die 5000 umdrehungen.
     
  4. Jeri

    Jeri Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2002
    Beiträge:
    734
    Zustimmungen:
    0
    Naja auch 160 bis 180 sollte er ohne zu zucken mitmachen, wenn er in Schuss ist. Natürlich ist der Bereich um 4000 schonender aber da biste ja gerademal bei 130.
    Ob allerdings 0W40 das richtig für den E10 ist bezweifle ich. Normal ist 10W40
     
  5. Zyzol

    Zyzol Guest

    Die Bezeichnung 0W und 10W ist die Viskosität bei niedrigen Temperaturen, das heisst im Winter ist 0W besser als 10W.
    Bei meinem Auto war schon ab Werk nur 0W-40 drin
     
  6. Hardy

    Hardy Guest

    Woher weißt Du das? Wär kraß, wenn Toyota damals schon so sauteures Öl benutzt hätte.

    Wenn der Motor intakt ist, dann kannst Du ihm jede Drehzahl geben, solange sie nicht in den roten Bereich geht. suboptimale Zustände wie schleichende Defekte oder schlechte Behandlung schaden einem Motor sicher viel mehr als ständig hohe Drehzahlen. Der Motor ist für mind. 6000 U/min ausgelegt, also gibt's auch kein Problem damit.
     
  7. Zyzol

    Zyzol Guest

    Mit der Öl steht doch im Service-Heft. Hat doch jedes Auto.
     
  8. Jeri

    Jeri Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2002
    Beiträge:
    734
    Zustimmungen:
    0
    Was die Bezeichnungen heißen weis ich auch. Allerdings ist 0W40 ziemlich dünn und bei einem E10 könnte das Ölverbrauch bedeuten wo die ja eh etwas anfällig in dieser Bezeihung sind. Deshalb meine Andeutung.
    Meine Ellis haben im Prius 0W40 aber der Motor ist ja auch nicht mit dem 4E-FE zu vergleichen.
     
  9. Freak

    Freak Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    30.07.2002
    Beiträge:
    2.315
    Zustimmungen:
    0
    also ich habe auch seit geraumer zeit Castrol RS 0w40 drin und der Ölverbrauch ist nicht gestiegen, liegt so ca bei 1 liter auf 8-10tkm
     
  10. #9 Schuttgriwler, 12.01.2005
    Schuttgriwler

    Schuttgriwler Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.04.2001
    Beiträge:
    8.999
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    KP60, KP61, CDE120J1, E10, UCF20, RH32
    Solange Du strikt auf korrekten Ölstand achtest, daß er NIE zu niedrig wird, kann Dir nix passieren. Halte den Ölstand immer schön bei MAX, nicht mehr und nicht weniger. Dann ist der Ölverschleiß gering und die thermische Belastung auch geringer, als wenn der ölstand immer nahe an MIN ist.

    Der 4EFE ist sonst sehr gut im nehmen. Ich hatte meinen damals auch schon mehrfach hunderte km stramm gefahren.
     
  11. #10 t 16 fahrer, 18.01.2005
    t 16 fahrer

    t 16 fahrer Guest

    Also die frage ist wohl überflüssig bei einem Toyotamotor(nicht unhöflich gemeint) einfach öl und Wasser drauf und dem Motor geht es gut was nicht so toll ist ist der verschleiß der lichtmaschienen bei den Drehzahlen kann ich dir ein Lied Von Singen bin mit Meinem T 16 auch viel unterwegs der Kriegt nur zwischen 4500 und 6500 auf die mütze 5500 habe ich schon unzählige male über 4 stunden gemacht da fährt er auch am besten so ca 200 Km/h habe ihn vor ca 65000 t km ausgebaut und neu abgedichtet alles neu seit dem ist er auch wieder trocken und hat jetzt 316000 km auf der uhr! ach ja bei 7300 regelt er ab und fährt dann laut tacho 250 km/h und das noch nach 17 Jahren! Also nur mut! mein Öl ist seit langem 15 W 40 GTX von Castrol ist von mir zum 16. mal aufgefüllt worden alle 10000 Km! Also nur mut!
     
  12. #11 Schuttgriwler, 18.01.2005
    Schuttgriwler

    Schuttgriwler Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.04.2001
    Beiträge:
    8.999
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    KP60, KP61, CDE120J1, E10, UCF20, RH32
    Also bei meinem alten Starlet brauchte ich bei 140' und 229' neue Lima Kohlen. Hält sich in Grenzen, je nach Stromabnahme.

    Aber wie Du sagst. Öl und Wasser und feste druff.
     
  13. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 carina e 2.0, 18.01.2005
    carina e 2.0

    carina e 2.0 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    19.10.2004
    Beiträge:
    4.011
    Zustimmungen:
    12
    hmmmmmmmmm

    Das ist nicht so leicht zu beantworten denke ich.
    Mach am besten die Musik leiser oder aus und hör einfach was dir der Motor sagt.

    Ich hab schon bei mehreren Autos (meiner Meinung nach) die optimale Geschwindigkeit herausgehört.

    Z.B Previa 140km/h da läuft er leiser als bei 120 oder 110 und zieht auch besser. Es dröhnt nicht so im Auto. Wenn man schneller fährt gibt's Ölverbrauch

    Mein Carina: 150km/h da hört man so ein ganz leichtes Pfeifen wenn man genau hinhört (so ähnlich wie ein guter PC wenn er neu ist) Während er bei 170 anfängt zu brummen und bei 130-140 auch nicht 100%ig zufrieden ist.

    Carina E 1.6: 130 oder 150km/h da gabs auch dieses Pfeifen

    Camry 2.2 waren z.B 160-180km/h ganz gut

    Wie es bei deinem Auto ist weiß ich jetzt nicht
     
  15. Dukem

    Dukem Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    07.07.2004
    Beiträge:
    4.319
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    BMW E91 LCI, Ford S-Max 2011

    Der Autoflüsterer....:rofl :rofl :rofl :rofl :rofl :rofl :rofl
     
Thema:

Wieviel Drehzahl ist optimal bei 4E-FE ???

Die Seite wird geladen...

Wieviel Drehzahl ist optimal bei 4E-FE ??? - Ähnliche Themen

  1. Carina II 1,6 4A-FE Leerlaufprobleme nach dem Starten ( Einspritzventile ?)

    Carina II 1,6 4A-FE Leerlaufprobleme nach dem Starten ( Einspritzventile ?): Hallo, kann mir hier vielleicht jemand helfen? unser erbstück der carina ( bj.90 1.6 72KW 4A-FE ) von meinem patenonkel läuft nach dem starten,...
  2. Suche Klimakompressor Carina T17 3S FE

    Suche Klimakompressor Carina T17 3S FE: Hallo zusammen. Ich bin auf der suche nach einem Klimakompressor für meinen T17 Carina (2.0 GLi, 121 PS, Handschalter). Wer sowas rumliegen hat...
  3. Stottern bei 3800 U/Min.,7A-FE, t22

    Stottern bei 3800 U/Min.,7A-FE, t22: Hallo zusammen! Bin mal von dem Zylinderkopfdichtungs-Thema weg (da erledigt) und schreibe unter aktuellem Titel weiter. Es geht um einen Avensis...
  4. 3S-FE Zylinderkopf

    3S-FE Zylinderkopf: Suche Zylinderkopf zum Überarbeiten. Beste Grüße...
  5. Carina E 4A-FE mit Eaton Kompressor m65

    Carina E 4A-FE mit Eaton Kompressor m65: Habe mal meinen Carina E einen Kompressor verpasst, hier ein paar Bilder.[ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH]