Wie viel sollte man rechnen?

Dieses Thema im Forum "Car Hifi" wurde erstellt von ProSpeed, 24.02.2009.

  1. #1 ProSpeed, 24.02.2009
    ProSpeed

    ProSpeed Mitglied

    Dabei seit:
    25.08.2008
    Beiträge:
    333
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich bin auf dem HiFi Gebiet absolut unbefangen und ungeschult :)

    Mein Wagen hat ab Werk nur das Radio mit iPod Anschluss und so'n schöner Bildschirm in der Mitte mit Navi hätte schon was.

    Was muss man für einen Bildschirm mit Navi, CD, DVD und BT Freisprecheinrichtung etwa rechnen, wenn man einigermaßen etwas brauchbares haben möchte?

    Hab von Pioneer die AVIC-F Reihe gefunden, aber das sind wohl eher "light" Geräte, wie ich das verstanden habe, d.h. die haben kein tiefes Gehäuse usw.. Dafür z.B. eine Ladezeit von einer Minute und mehr (nach Update wohl immernoch min. 40sek.).

    Was könntet ihr mir da nahelegen. Ich überlege mir sonst lieber ein portables Navi zuzulegen und die Kabel durch die Lüftung zu verlegen. Natürlich deutlich günstiger. Hab das Alpine IVA-W505BT gesehen, machte keinen schlechten Eindruck.
    Ich warte einfach mal eure Meinungen ab, die dürften fachlich ausgereifter sein :)

    Weil entweder richtig oder garnicht mit sonem Bildschirm (meine Meinung).

    Grüße
    Pro
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 diabolic, 25.02.2009
    diabolic

    diabolic Junior Mitglied

    Dabei seit:
    01.02.2009
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Pioneer ist immer ne gute Wahl, was Navis angeht. Ich habe ne Menge gesehen, aber Pioneer gefällt mir vor allem von der Bildschirmqualität am Besten.

    Aber zum Navi....


    Auch wenn du das jetzt vielleicht nicht hören möchtest, so bin ich doch eher der Meinung, dass diese alten Festinstallationen der Vergangenheit angehören. Zum einen wird irgendwann der Support eingestellt und dann haste nen derbst teures Navi, was du wieder austauschen kannst. Dann doch lieber nen TomTom oder sowas, das du auch mal schnell mitnehmen kannst, wenn du mit dem Fahrrad unterwegs bist, oder mit dem Bike. Oder willste mit nem anderen Auto fahren, dann brauchste auch nicht drauf verzichten. Ausserdem kosten die Teile ein Bruchteil von der Festinstallation. Diese schlägt nämlich im vierstelligen Bereich zu, inkl. Einbau!

    Wenn du dann noch DVDs schauen möchtest, dann würde ich eher zusätzlich nen vernünftiges DVD-Radio holen. Unser Focus hat zum Beispiel das AVX 810 von JVC drinnen. Das ist auch recht schnell und hat eine recht gute Bildqualität bei dem 7" Monitor. Durch den Video-In könnte man ggf auch nen Navi mit anschliessen, sofern dieses nen Video-Out besitzt.

    Und zum Thema Freisprecheinrichtig.
    Hier kannste natürlich auch den Festeinbau nehmen. Gar kein Problem. Oder man nimmt diese Rückspiegel. Die haben wir selbst verbaut. Dort haste nen kleines Display, wo du den Anrufer siehst und alles wird auch via BT gesteuert. Der Rückspiegel wird einfach über den Serienspiegel gesteckt.


    Auch wenn es meist "edler" anmutet, bin ich schon lange kein Fan mehr von diesen Festeinbauten.

    Aber du musst das halt wissen.
     
  4. #3 ProSpeed, 25.02.2009
    ProSpeed

    ProSpeed Mitglied

    Dabei seit:
    25.08.2008
    Beiträge:
    333
    Zustimmungen:
    0
    Das ist durchaus ein Punkt den ich mir auch überlegt habe.

    Also meine Meinung dazu: z.B. in nen Lex gehört ein Festeinbau, da ja auch die Rückfahrkamera usw. dazu gehören.

    Bei den nachträglichen Einbauten finde ich natürlich auch das gesamte System wie du sagtest schöner, edler usw.

    Ich weiß nicht wie das mit dem Kartenmaterial bei den Dingern ist, die nicht ab Werk angeboten werden. Wie lange wird das aktualisiert?

    Dazu kommt, dass ich bereits eine Parrot BT Anlage drin habe.

    Naja wie gesagt, die AVIC-F Reihe von Pioneer würd mich wohl eher vor Wut schäumen lassen (über ne halbe Minute warten jedes Mal...nicht meins :) )

    Die Alpine Lösung sah noch ganz interessant aus, weil man das Navi mitnehmen kann, also ein portables Navi in nen festen Bildschirm einspeist.

    Ich danke dir auf jeden Fall für deine ausführliche Meinung. Ich denke, ich überleg mir das ganze noch so 3 bis 17 Mal :)

    Falls noch jemand Vorschläge oder irgendwas Meinungstechnisches dazu hat, natürlich gerne her damit :)
     
  5. Vince

    Vince Mitglied

    Dabei seit:
    19.02.2008
    Beiträge:
    511
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Auris TS HSD, P9 Blue, A3 8PB Ambition, Corsa D Color Edition, Passat B7 Variant Bluemotion
    Also, da du eh schon ne Parrot BT drin hast, würde ich dir in jedem Fall zu nem portablen Navi raten, das kannst du dann per Brodit-Halterung und dezent verlegten Kabeln unauffällig und ordentlich einbauen, und hast dank der originalen Saugnapfhalterung die Möglichkeit das Ding in anderen Fahrzeugen zu verwenden.
    Wenn du dann noch Lust auf en gescheites Radio hast, kannste dir zB nen DVD-Tuner von Pioneer besorgen, mit dem ganzen bist du dann preislich immer noch weit unter nem AVIC-Komplettgerät und deutlich flexibler dazu.

    Ich habs bei mir auch so ähnlich gelöst, Pioneer P-65BT mit MP3-Tuner, und Freisprechen/Audiostreaming via Bluetooth und dazu an der Mittelkonsole nen Navigon mit Europakarten und TMC. Hat mich damals insgesamt ca 450 Euro gekostet.


    Wenn du heute dann ein DVH-P5000UB nimmst, inkl. Ipod-Steuerung für 400€ oder ein DVH-3900MP für 199€, dazu noch ein Navi mit inbaumaterial für 250€ hast du rund die Hälfte gespart und bist wesentlich flexibler.
     
  6. #5 ProSpeed, 25.02.2009
    ProSpeed

    ProSpeed Mitglied

    Dabei seit:
    25.08.2008
    Beiträge:
    333
    Zustimmungen:
    0
    Joa ich denke es wird dann ein portables Navi mit gescheit verlegten Kabeln. Das Originalradio ist vlt. nicht das Beste vom Sound, aber es passt dafür wirklich vom Design in die Mittelkonsole. Dazu hängt da ja auch schon ein iPod-Anschluss dran.

    DVD-Payer fällt dann auch weg, da ich noch nie ne DVD im Auto geguckt habe und wohl auch nicht wirklich brauche. Wenn es allerdings eh ein Navi geworden wäre als Festeinbau hätte das nur eben schon dazugehören sollen (Wie gesagt: Wenn dann ganz oder garnicht).

    Hat jemand von euch Erfahrung mit den Zenec E-Go Modellen?

    An sich ist die Idee ja ganz gut, aber irgendwie sehen die Menüs da ein bisschen verschandaliert aus.
     
  7. #6 ProSpeed, 02.03.2009
    ProSpeed

    ProSpeed Mitglied

    Dabei seit:
    25.08.2008
    Beiträge:
    333
    Zustimmungen:
    0
    So, habe mich mal weiter mit der Materie beschäftigt.

    Erstmal zu den Festeinbauten:
    Zenec -> kein TMC (wirkt nicht wirklich Zeitgemäß), dazu irgendwie...nicht so mein Geschmack denk ich
    Kenwood -> Wenn man hier so liest auch eher nein, stehe nicht so auf Abenteuer, außerdem find ich die Garmin Kartendarstellung nicht wirklich hübsch
    Alpine -> An sich sehr schön, haben auch nen guten Ruf usw. Leider muss ich feststellen, dass das Design der Menüs gelinde gesagt nicht zeitgemäß ist. Da ich bei sowas sehr pingelig bin: nicht wirklich, nur wenn es keine Alt. gäbe.

    Pioneer -> Sind ganz interessant, kommt noch ne Frage zu
    Clarion -> Gleiches wie bei Pioneer

    So, jetzt zur Radio/Portable Kombi:

    Welche Radiohersteller könnt ihr mir da ans Herz legen?

    Und allgemein: Was ist von Pioneer und Clarion zu halten?
     
  8. Vince

    Vince Mitglied

    Dabei seit:
    19.02.2008
    Beiträge:
    511
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Auris TS HSD, P9 Blue, A3 8PB Ambition, Corsa D Color Edition, Passat B7 Variant Bluemotion
    Also zu den Dual-Lösungen kann ich dir nicht viel erzählen, aber sowohl mit Clarion, als auch Pioneer machst du qualitativ nichts falsch. Hab jetzt die vierte Pioneer Headunit und nie Probleme gehabt.


    Bei Clarion hab ich selber noch keine Erfahrungen, aber von allen bisher nur gutes gehört. Zudem sparst du da wohl noch ein wenig Geld.
     
  9. Pfreak

    Pfreak Mitglied

    Dabei seit:
    31.03.2008
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Naja, zu Alpine muss man ganz klar sagen, das die seit der abschaffung der Motorischen Bedienteile bei den "normalen" Radios nur noch Schrott (Meine Meinung) auf den Markt geworfen haben. Mein Vater hat das IVA-W202 mit dem NVE-099P Navirechner und ist restlos davon begeistert. Ist auch ohne Zweifel 'n geiles Gerät. Ich selber bin super Glücklich mit meinen Alpine CDA 9833R. Was die Menüführung angeht: Wenigstens da haben die Alpinisten was grundsolides beibehalten. Altbacken, aber funktionell!

    Pioneer ist ebenso gut, von der Anmutung her natürlich nen Schlag edler als Alpine. Clarion ist für mich persönlich ein zweischneidiges Schwert: Einige Highender schwören auf Clarion, klanglich sicher sehr fein, aber die Optik und Bedienung muss einem natürlich auch zusagen. Ich mags halt nicht.

    Mit Zenec und Kenwood hab ich bisher weniger gute (um nicht zu sagen schlechte) Erfahrungen gemacht, was Qualität und Klang angeht.

    Wenn du ne vernünftige Komplettlösung mit Navi/CD/DVD/BT haben willst, dann kommen eigentlich nur Alpine oder Pioneer in Frage. Falls es da auch was von Clarion gibt, dann auch das.

    Übrigens weiß ich bei Pioneer, das es da nen Komplettsystem gibt was so um die 1000Euro kostet, aber frag mich bitte nicht nach ner genauen Bezeichnung :rolleyes:

    Grüße
     
  10. #9 EnT(18)husiast, 02.03.2009
    EnT(18)husiast

    EnT(18)husiast Senior Mitglied

    Dabei seit:
    09.06.2004
    Beiträge:
    1.902
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    T18 2.0 GTi
    Ich hab n mobiles Navi von Clarion... is 1A

    Rechnet sehr schnell... gute Menüführung, gute Kartendarstellung. nur Die Halterung fängt manchmal des vibrieren an... aber das können andere leider auch nicht sehr viel besser.... dafür fällts nicht runter (was beim tomtom meines Dads dafür manchmal vorkommt)

    Die stationären hab ich von Clarion noch nicht getestet.
     
  11. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 Psychomax, 03.03.2009
    Psychomax

    Psychomax Mitglied

    Dabei seit:
    15.09.2006
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    0
    Wenn man es billig haben will, dann ist die Saugnapflösung vielleicht die beste. Allerdings sieht es sehr bescheiden aus und ob es sicher im Falle eine Unfalles ist wage ich auch stark zu bezweifeln.

    Danach kommt dann Pioneer als nächste Wahl. Günstig, aber gut?! Also ich möchte nicht jedes Mal 1-2 min warten bis ich die Navigation starten will. Allerdings ist man mit dem AVIC-F500BT schon recht gut dabei.

    Und danach kommt eigentlich nur noch Alpine. Aber nicht die Blackbird Variante. Die ist äußerst bescheiden! Die Bluetoothschnittstelle bringt das Gerät regelmässig zum Absturz. Allerdings bei nicht aktivierter Schnittstelle läuft es zuverlässig und erstaunlich genau.

    Ansonsten kann ich nur die Kombination W502 + NVE-099P empfehlen. Nutze diese Kombination seit einem 3/4 Jahr und das Navi sogar seit 2/1/2 Jahren ohne nennenswerte Probleme. Woher habe ich das Navi mit einem W200 betrieben.

    Über das Design lässt sich streiten. Doch das W502 wirkt sehr edel von der Hardware aus. Gut designtechnisch ist es halt nicht so verspielt, wie die Mitkonkurrenten. Allerdings ist es klar und gut strukturiert.

    Also Fazit aus dem ganzen ist, wenn man wenig Geld hat kann man zu so einer "billigen" Lösung wie TomTom greifen. Allerdings ist das alles andere als edel. Fragt sich abgesehen von den Kosten was schlimmer ist. Ein nicht so aufgemotztes Menü oder ein Saugnapf an der Scheibe! ;-) Wenn man wirklich was schönes haben will dann kauft man spart man was und kaufst sich ein Alpine. Ist aber auch immer eine Frage wie man es erweitern will. (Kamera, Prozessor etc.) Das im Sommer kommende KCE-400BT soll btw. von Parrot sein.
     
  13. #11 Duke_Suppenhuhn, 09.03.2009
    Duke_Suppenhuhn

    Duke_Suppenhuhn Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    8.234
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    Corolla
    Hi,

    das Originalradio wird klangtechnisch nicht das Problem sein. Da kannst Du auch für das selbe Geld, was Du für ein neues Radio ausgeben würdest, eine Erweiterung mit Endstufe und Sub realisieren.
    Und klanglich ist das auf jeden Fall eine feine Sache. Und Du verzichtest dann nicht auf die Optik und hast nicht nachher ein teures ungenutztes Gerät rumfliegen.

    Mein Navi ist von Falk und ich bin sehr zufrieden. Ich habe eine Halterung drin, die über halb die Lüftungsdüsen geht und das Ladekabel mit TMC Empfänger unsichtbar hinter der Mittelkonsole verlegt und dann aus der Lüftung raus geführt.

    Das ist schon ganz fein so, was aber noch feiner wäre und irgendwann auch mal kommt, wenn ich die passenden Teile gefunden habe (oder zur Not selbst gebaut habe) ist eine "Ablage", die oben ins Armaturenbrett eingelassen ist. Die soll dann zum aufklappen sein und da drin soll dann das Navi versteckt sein. Ist geschlossen die edelste Variante und die Lüftungsdüsen sind wieder frei.
     
Thema:

Wie viel sollte man rechnen?

Die Seite wird geladen...

Wie viel sollte man rechnen? - Ähnliche Themen

  1. Toyota Touch & Go 1 Navi Rechner Kit mit GPS Antenne etc.

    Toyota Touch & Go 1 Navi Rechner Kit mit GPS Antenne etc.: Hi! Ich verkaufe hier ein Original Toyota Touch & Go 1 Navigationscomputer inkl. GPS Antenne und Anschlusskabel. Kompatibilität: alle Toyota...
  2. an die PC-Profis: Rechner stürzt sporadisch ab

    an die PC-Profis: Rechner stürzt sporadisch ab: Hallo, ich hoffe ihr könnt mir helfen: Mein Rechner stürzt manchmal beim Spielen ab, Bildschirm friert ein, ein paar Sekunden lang ist ein...
  3. Windows 8 auf altem Rechner

    Windows 8 auf altem Rechner: Mein alter Desktop-Rechner müsste mal wieder platt gemacht werden. Hier die Daten, ist ein Acer Asphire L5100: Produkttyp: PC Komplettsystem...
  4. Was kann ich für so ein Fahrzeug noch rechnen?

    Was kann ich für so ein Fahrzeug noch rechnen?: Hallo zusammen, ich überlege momentan meinen Starlet zu verkaufen - habe aber wenig Ahnung, wie ich den Kleinen preislich verorten soll. Daher,...
  5. Rechner für die Mutter

    Rechner für die Mutter: Hallo zusammen, bekanntlich steht ja Weihnachten vor der Tür und die Mutter wünscht sich nen PC... Was haltet ihr von folgendem Angebot:...