Wie lange fährt ein Toyota ohne Getriebe-Oel?

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Cheeseegg, 30.09.2010.

  1. #1 Cheeseegg, 30.09.2010
    Cheeseegg

    Cheeseegg Grünschnabel

    Dabei seit:
    30.09.2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Toyota-Freunde,

    wir haben bereits unseren 3. Toyota in Serie - wobei wir die ersten beiden "tot"-gefahren haben (Starlet, 17 Jahre lang, 180'000 km und RAV4, 10 Jahre und 200'000 km). Nun haben wir einen Familiengerechten Corolla Verso 2.2 D-4D (Sol Premium) - Baujahr 2005. Dieser hat mittlerweilen 86'000 km und nun einen veritablen Getriebschaden! Das ganze Getriebe muss ersetzt werden, sagt mir der Garagist, weil lediglich 2 dl Oel statt deren 2,5 oder 3 l im Getriebe waren. Im Motorraum resp. in der Plastik-Unterbodenwanne ist kein Oel vorhanden, also muss ich davon ausgehen, dass das Getriebeoel abgelassen, aber nicht aufgefüllt wurde.

    Nun zu meiner Frage: Wie lange hält ein Getriebe des Corolla Verso ohne Getriebeoel aus?

    Ich hatt einen grossen Service im Dez. 2008 mit 54'000 km und einen kleinen Service im März 2010 mit 74'000 km. 20'000 km und 1,5 Jahre dazwischen. Die beiden Reparaturen wurden (im nachherein dummerweise) von 2 unterschiedlichen Garagen (Wohnortswechsel dazwischen) ausgeführt.

    Ich bin Euch allen unheimlich dankbar für Eure fachkundige Hilfe in der Sache.

    Danke und Grüsse
    Cheeseegg aus der Schweiz
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Celica459, 30.09.2010
    Celica459

    Celica459 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    24.06.2006
    Beiträge:
    6.902
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Blitz und Donner
    Hier war mal einer im Forum der ist mit seinem Starlet P8 oder P7 1 Jahr lang ohne Getriebeöl gefahren, auch ohne Schaden.
     
  4. domi

    domi Mitglied

    Dabei seit:
    17.05.2007
    Beiträge:
    762
    Zustimmungen:
    0
    Habt Ihr das nun gewechselt, und bis max aufgefüllt?

    Dann ist es doch egal. Denke man hört es falls was kommt.

    Denke das ein 1/2 Liter nicht die Welt sind, aber man weiss nie...
     
  5. voodoo

    voodoo Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    10.615
    Zustimmungen:
    12
    Fahrzeug:
    3x4x4
    Hä? Er schreibt doch, dass sein Getriebe schon kaputt ist?! Und bei der Reperatur ist aufgekommen, dass garkein Öl mehr drin war => Ursache.

    Jetzt will er wissen, wer dafür verantwortlich sein könnte.
     
  6. #5 Zebulon, 01.10.2010
    Zebulon

    Zebulon Senior Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2001
    Beiträge:
    1.426
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Avensis T22 FL, EZ 09/2000 mit Motor 1AZ-FSE 2,0 VVT-i, 160.000km
    Hast Du mal die beiden Rechnungen geprüft, ob da was von einem Getriebeölwechsel draufsteht?

    Möglicherweise ist auch keine der beiden Werkstätten schuld und das Öl ist während der letzten 5 Jahre langsam irgendwo über eine Undichtigkeit langsam verloren gegangen.
     
  7. #6 Cheeseegg, 02.10.2010
    Cheeseegg

    Cheeseegg Grünschnabel

    Dabei seit:
    30.09.2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zebulon

    Das Lustige ist doch, dass nirgends Oel ist: Nicht im Getriebe, nicht auf meinem Parkplatz (Tiefgarage) und nirgends am Getriebe oder Auto. Ergo, muss das Oel abgelassen und nicht nachgefüllt worden sein. Und ja, das Getriebe war trocken. Tja, meine Frage ist bloss wann? Schaffte ich 32'000 km und 15 Monate ohne Getriebeoel oder doch nur 11'000 km und 6 Monate?

    In der Schweiz, wie in ganz Europa gilt die Unschuldsvermutung. Daher bin ich auf der Suche nach Erfahrungen, allgemeinem Wissen etc. mit welchem ich die Möglichkeiten der Fehlerquelle eindämmen kann. Gestern sprach ich mit einem Versicherungsexperten, der meinte, dass ein Wagen ungefähr 10'000 - 30'000 km weit kommt ohne Getriebeoel - es komme auf die Fahrweise darauf an - aber sicher ist er nicht. Demnach ist hier dies festgehalten: Es ist ein Family-Minivan, demnach fährt ihn hauptsächlich meine Ehefrau und sie ist meistens lediglich wenige Kilometer an 6 Tagen die Woche unterwegs und dann noch hauptsächlich innertorts und ab und an ausserorts (ca. 10 - 50 km). 1 x die Woche machen wir (für Schweiter Verhältnisse) etwas längere Strecken von ca. 200 - 300 km. 3-4 x im Jahr gehts damit auf längere Strecken (ca. 300 - 1000 km) - dies resultiert auch in den üblichen 10'000 - max. 13'000 km im Jahr, die der Wagen machte.

    Danke für Euren Input.

    Grüsse
    Cheeseegg
     
  8. #7 Zebulon, 02.10.2010
    Zebulon

    Zebulon Senior Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2001
    Beiträge:
    1.426
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Avensis T22 FL, EZ 09/2000 mit Motor 1AZ-FSE 2,0 VVT-i, 160.000km
    Hast recht, da müßte man Spuren sehen. Habe mal gerechnet: wenn 2,5l über 5 Jahre wegtropfnen, dann müßte alle 2 Stunden etwa ein Tropfen fallen.

    >> Ergo, muss das Oel abgelassen und nicht nachgefüllt worden sein.

    Deswegen mache ich alles selbst. Da weiß ich dann, was gemacht ist bzw. wer Schuld hat.
     
  9. Speedy

    Speedy Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    25.08.2001
    Beiträge:
    2.543
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    T25, ST205, GT 86
    Wenn man den Sevice bei Toyota in der CH macht, wird grundsätzlich das Öl gewechselt, habe zumindest keine andere Erfahrung gemacht....

    @ Cheeseegg
    hast du den CP, also 177PS? Warum ist die Ölwarmlampe nicht angegangen?

    Der 177PS- braucht ja mehr Öl, vorallem auf kurzstrecken....

    Ich vermute beim letzten Service wurde vergessen einzufüllen...aber auch dann hätte die Warnlampe leuchten müssen....

    Nebenbei: Starlet und Rav totgefahren mit so wenig km? Wie geht ihr mit euren Autos um frage ich mich da.... ?(
     
  10. PLweb

    PLweb Mitglied

    Dabei seit:
    12.12.2005
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    0
    Es geht ums Getriebeöl, nicht Motorenöl.
     
  11. Andi

    Andi Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    13.07.2001
    Beiträge:
    3.276
    Zustimmungen:
    18
    Fahrzeug:
    4X4
    Getriebe Öl, nicht das Motorenöl.
     
  12. #11 lahme Schnecke, 02.10.2010
    lahme Schnecke

    lahme Schnecke Guest

    Getriebeöl verbraucht man nicht!!! Auch nicht, wenn der Motor mehr Leistung hat.

    Wer gar kein Öl im Getriebe hat, bei dem hört sich das Getriebe spätestens nach einer Autobahnfahrt an, wie eine Straßenbahn. Ursache ist, dass die Schmierung/Kühlung der Zahnräder und Lager aussetzt und diese überhitzen und in Folge verschleißen.

    Was ist denn im Getriebe kaputt? Ist da nur irgendwas abgerissen oder ist es richtig derbe verschlissen? Anhand des Schadensbildes, kann man Rückschlüsse ziehen, woran das Getriebe letztendlich "gestorben" ist. Eventuell Gutachten einholen.
     
  13. #12 Japanerfan, 02.10.2010
    Japanerfan

    Japanerfan Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2008
    Beiträge:
    561
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Cit Xsara Picasso 1,6HDI Bj.2004; ex E10 LB
    Mal Off-topic! Die Kunst des Lesens scheint immer mehr abhanden zu kommen. Das macht den Thread alles andere als lesenswert. Ganz abgesehen davon dass es dem Themenstarter überhaupt nicht hilft. Ich frage mich wer die vielen Daumen rauf gewertet hat? Die gleichen Leute die den Thread zuspammen?
     
  14. #13 Leyland, 02.10.2010
    Leyland

    Leyland Mitglied

    Dabei seit:
    13.01.2009
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    Also ich muss mich doch sehr wundern wenn ich hier lese, das bei einigen hier das Getriebeöl regelmäßig gewechselt wurde von der Werkstatt!

    Bei meinem Toyotahändler in Mannheim sagte man mir damals, das es eine Lebenslange Füllung sei und es eigendlich nie gewechselt wird.
    Oder ist das nur bei meinem E12 so?

    Wieso sollte beim Threadsteller (spätestens) bei 74000km ein Wechsel vorgenommen worden sein????
    Gab es Geräusche, schwergängiges Schalten oder sonstige Beanstandungen die die Werkstatt dazu veranlassten es zu wechseln??

    Es fehlten also gerade einmal 0,5 Liter bzw. 0,75 Liter???
    Oder bin ich zu doof zum lesen ?(

    Bei dieser Menge fehlendem Getriebeöl, geht kein Getriebe total kaputt.

    Bitte berichtigen, falls ich etwas falsch verstanden habe :]

    Gruß

    Leyland

    Tante Edit sagt:

    Meinte der Threadsteller tatsächlich "2 dl??" Das wären dann nur 200 Milliliter. Dann geht ein Getriebe tatsächlich kaputt :]
     
  15. Speedy

    Speedy Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    25.08.2001
    Beiträge:
    2.543
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    T25, ST205, GT 86
    OK, habs falsch gelesen, natürlich wird das Gertiebeöl nicht gewechselt....

    aber dann ist wirklich was faul, 2.3l Öl fehlen...?
    Aber wer sollte aus welchem Grund das Getriebeöl ablassen ?(
     
  16. #15 Hutzebutz, 02.10.2010
    Hutzebutz

    Hutzebutz Guest

    Getriebeoel

    Ich will nicht ganz glauben das da kein Oel drin wahr.
    So lange läuft ein Getriebe nicht ohne Oel. Es kann Oel fehlen das sollte auch kein Problem sein. Aber ganz ohne??? Ich habe mir während einer Rallye einmal das Getriebegehäuse beschädigt. Da Getriebeoel mega stinkt wenn es über heise Motorenteile und Abgassanlage kleckert habe ich es gerochen das etwas nicht stimmt. Wir sind dann zärtlich- langsam die Prüfung fertig gefahren. Wobei am Ende nach ca 5km die Gänge sich sehr schlecht und unexakt schalten liesen. Von der Geräuschkullisse will ich gar nicht reden. Als wir dann wieder zuhause waren habe ich das ganze "geradel" zerlegt und mal nachgeschaut.
    Alles war Blau angelaufen und absolut trocken. Teilweise Verschweist.
    War dann ein Totalschaden.
    Deshalb kann ich mir nicht vorstellen das überhaupt kein Oel drin wahr.
     
  17. #16 diosaner, 02.10.2010
    diosaner

    diosaner Fahrzeug Techniker

    Dabei seit:
    09.12.2006
    Beiträge:
    5.305
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Än alde Avensis
    Die 6.Gang Getriebe sind schon so empfindlich, das sich bei falschem Öl die Gänge sehr schlecht schalten lassen.

    Ich bin auch der Meinung, das sich gerade das oben genannte Getriebe garantiert viel viel früher verabschiedet.
    30000km ohne Öl ist unmöglich.

    Das beantwortet ja immer noch nicht die Frage, wohin das Öl nun verschwunden ist.
    Aber wenn es nicht eingefüllt wurde, hätten sich schon längst Probleme eingestellt und nicht erst, wenn es einen massiven Schaden gibt.

    Edit:
    Getriebeölwechsel bei den EA62 oder EA63 Getrieben alle 60000km.
     
  18. #17 Cheeseegg, 06.10.2010
    Cheeseegg

    Cheeseegg Grünschnabel

    Dabei seit:
    30.09.2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Cheeseegg: Dies ist in der Tat eine gute Frage. Werde ich so mal stellen. Danke!

    Cheeseegg: OK, OK, ich gebe ja zu, dass totgefahren nicht die richtige Definition war. Der Starlet hatte schlussendlich fällige Bremsen und da lohnte es sich nicht mehr diese zu machen, also darf er nun irgendwo entweder als Ersatzteillager oder als sonstwo auf der Welt seinen Dienst verrichten. Den RAV4 haben wir für den Corolla eingetauscht. Der in der Garage meinte er habe keine Verwendung damit, was auch immer damit dann gemacht hat. Sonst sind wir aber lieb zu den Gefährten :-)

    Danke für Deinen Beitrag.
     
  19. #18 Cheeseegg, 06.10.2010
    Cheeseegg

    Cheeseegg Grünschnabel

    Dabei seit:
    30.09.2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Danke Dir "lahme Schnecke"
    Das mit dem unabhängigen Gutachten ist meinerseits initiiert. Wie man aus dem Verlauf lesen kann, bin ich wirklich nicht vom Auto-Fach und so kann man mir noch ein A für ein O verkaufen. Daher bin ich nun im Gespräch - aufgrund fehlender Rechtschutzversicherung - meinen KfZ-Versicherer (Schadensexperte) auf eigene Rechnung aufbieten zu lassen. Ich sollte demnächst von ihm Antwort erhalten. Mal sehen...

    Danke für den Input.
     
  20. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Cheeseegg, 06.10.2010
    Cheeseegg

    Cheeseegg Grünschnabel

    Dabei seit:
    30.09.2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    RE: Getriebeoel

    Hallo Hutzebutz

    Sehr guter Input. Auch ich hatte Geräusche (in der Art eines pfeiffenden Zuges, bei jeder Beschleunigung). Gerochen haben wir eben leider nix. Abgeholt aus der Garage fuhren wir ca. 20 km und wir hörten nichts und der 5. Gang funktionierte auch einwandfrei, erst nach wenigen Kilometern mehr verschlimmerte sich das Geräusch und nach ca. 2 Tagen spickte der 5. Gang beim Beschleunigen jeweils wie von Geisterhand raus. In der Garage gemeldet, hat mir dieser gesagt, ich solle weiterfahren, dass spiele sich alles ein. Nach dem ca. 5 Tag ging der 5. nicht mehr rein, weswegen wir dann nicht mehr mit dem Garagisten telefonierten sondern direkt in die Garage fuhren.

    Tja, nun bin ich schlauer.
    Danke Dir nochmals!
     
  22. #20 Cheeseegg, 06.10.2010
    Cheeseegg

    Cheeseegg Grünschnabel

    Dabei seit:
    30.09.2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Auch Dir Danke diosaner,
    ein KfZ-Mechaniker einer anderen Toyota-Garage erklärte mir, dass Toyota den Wartungsplan im 2009 geändert habe. Zuvor war bei meinem Modell lediglich ein Getriebeoel-Wechsel alle 105'000km resp. 84 Monate angesagt. Nun heisst es scheinbar neu, dass alle 60'000 km resp. 48 Monate das Getriebeoel geprüft und dann mit 105'000 km gewechselt werden muss. Dies nur aufgrund der mündlichen Darlegung ohne Einsicht in den Wartungsplan.

    Meine Vermutung verdichtet sich, dass vor entweder 11'000km oder vor knapp 1'000km das Getriebeoel abgelassen wurde, daher sind nirgends Rückstände vom Oel zu sehen - weder am Auto noch auf meinem Parkplatz. Auch roch man bisher nichts, was ja eigentlich bei tropfendem Oel auf heisse Autoteile der Fall wäre, wie "Hutzebutz" schrieb! So muss ich stark davon ausgehen, dass das Oel abgelassen wurde. Die Garage hat mir bisher noch nicht darlegen wollen, was genau am Getriebe defekt ist - dies werde ich im auf morgen verabredeten Gespräch hören. Ich bin ergo überzeugt, dass es vor den knapp 1'000km, die ich zuletzt fuhr, abgelassen wurde. Der Nebenschauplatz, der vom Garagisten eingebracht wurde, dass die Einlassschraube zum Getriebe nicht angezogen war, dann durch Vibrationen abfiel und somit dem Verlust des Oel freien Lauf liess, ist für mich nicht glaubwürdig, da ja dann das Oel irgendwo sichtbar sein müsste. Hier ist als Konklusion menschliches Versagen im Spiel und so werde ich meinem Mechaniker (resp. Ex-Mechaniker) erklären, dass ich nicht daran glaube, dass notabene 32'000 km ohne Oel im Getriebe möglich wären.

    Danke auch Dir!
     
Thema: Wie lange fährt ein Toyota ohne Getriebe-Oel?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. toyota ohne öl fahren

    ,
  2. wie lange hält ein getriebe ohne öl

Die Seite wird geladen...

Wie lange fährt ein Toyota ohne Getriebe-Oel? - Ähnliche Themen

  1. angefertigtes kurzes 6 Gang Getriebe für MR2 MRS W3 mit Sperre

    angefertigtes kurzes 6 Gang Getriebe für MR2 MRS W3 mit Sperre: Ich habe hier ein angefertigtes 6 Ganggetriebe für den Mr2 W3 mit einem Sperrdifferenzial und allen nötigen Anbauteilen. Es kann ohne weitere...
  2. 2ZZ-GE Toyota ts Motor 192ps

    2ZZ-GE Toyota ts Motor 192ps: suche für meinen corolla ts einen motor block mit kopf würde mir reichen bitte alles anbieten km ist egal hauptsache läuft gut
  3. Celica T20 GT: Stahlfelgen 15X6-5JJ LK-5x100 Original TOYOTA 42611-2B11

    Celica T20 GT: Stahlfelgen 15X6-5JJ LK-5x100 Original TOYOTA 42611-2B11: Zur Selbstabholung in Baden-Württemberg, 69126 Heidelberg....
  4. Toyota Yaris 1.8 VVT-i TS

    Toyota Yaris 1.8 VVT-i TS: Mein Bruder will seinen Yaris verkaufen, da er sich einen RAV4 zulegen möchte. Alles wichtige gibt es hier im Link zu mobile:...
  5. 6x 15" Stahlfelgen für Toyota

    6x 15" Stahlfelgen für Toyota: Hallo ich habe hier noch einen Satz gute Stahlfelgen für Toyota zu verkaufen! <p> 6x15" ET39 ,Lk 5x100 für Toyota Avensis,Carina,Camry , Nabe ca...