Wie gross ist die Rückflussmenge?

Dieses Thema im Forum "Motor" wurde erstellt von Pit, 03.07.2008.

  1. Pit

    Pit Mitglied

    Dabei seit:
    31.07.2004
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute

    Mich interessiert schon lange ein Thema zur Einspritzung.
    In einem Einspritzsystem wird der Benzindruck aufgabaut. So viel ich weiss je nach Fahrzeug etwa 3.5 Bar. Der Druck wird mit dem Benzindruckregler aufrecht erhalten. Der Überdruck wird durch ablassen von Benzin in den Tank geregelt.

    Kann mir jemand mal einen Wert sagen wieviel Benzin in der Minute im schlimmsten Fall in den Tank zurück fliesst?

    Mir ist klar dass dies vom Fahrzeugtyp und von der Last/Drehzahl abhänig ist. Aber ich habe echt keine Ahnung.

    Wer kann mir mal einen Wert Beziehung zu einem Auto angeben?
    Ich könnte selber eine Messung durchführen mache aber nicht gerne das am Kraftstoffsystem

    Gruss Pit
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Subway

    Subway Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    11.04.2008
    Beiträge:
    2.161
    Zustimmungen:
    0
    Moin, dazu müsstest du wissen, wie viel die Serienpumpe fördert, dann könnte man das vielleicht errechnen.

    Aber, wozu willste das denn wissen??? Der Druck ist doch das wichtige.
     
  4. #3 Toyo Tom, 03.07.2008
    Toyo Tom

    Toyo Tom Senior Mitglied

    Dabei seit:
    11.12.2001
    Beiträge:
    1.067
    Zustimmungen:
    0
    Hi

    Das ist mal ne gute Frage, auch wenn ich den Sinn nicht verstehe.
    Beim 944Porsche sind es etwa 1.6l in der Minute. So das WWW

    Ich denke der 944 und der 5SFE liegen hier recht nahe zusammen.

    Beim 5SFE liegt der Sollwert der Düse bei ca50ml in 15 sek
    also sind das 200ml in der min und 800ml auf vier Düsen.
    Da aber Mengen bei dauernder Einspritzung.

    Bei den älteren Fahrzeugen war, so glaube ich eine paarweise Einspritzung,
    also 1-4 und 2-3. Unter Last ein Öffnungszeit von etwa 4,5ms
    Das könnte man jetzt hochrechnen...habe ich aber keine Lust zu...

    Geh einfach von einer Geschwindigkeit von 100km/h mit einem Verbrauch von 8 Litern. Somit hast du in einer Stunde eine Förderleistung von
    1.6l*60min=96l ziehst du nun den Verbrauch ab 96l-8l=88l

    Somit gehen 88l in der Stunde einfach mal so rund durch EFI system.

    Gruß Tom
     
  5. Subway

    Subway Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    11.04.2008
    Beiträge:
    2.161
    Zustimmungen:
    0
    Wow:applaus :applaus :applaus Super gemacht.
    Jetzt weiss ich auch, warum die innen drin immer so schön sauber ist.:D:D:D
     
  6. Pit

    Pit Mitglied

    Dabei seit:
    31.07.2004
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute

    Mich interessiert es einfach, da mir dieser Parameter eines Motors einfach nicht bekannt ist. Vielleicht komme ich mal auf irgend eine schlaue Idee um dies für was nützliches zu verwenden.

    Eventuell mache ich einen Boardcomputer mit Verbrauchsanzeige. Deshalb muss ich den "Vorlauf" und den Rücklauf berücksichtigen.

    Für den Rücklauf hätte ich vielleich ein günstiges Flowmeter dessen Durchfluss begrenzt ist.

    Danke für die Info.
     
  7. #6 pnuding, 03.07.2008
    pnuding

    pnuding Junior Mitglied

    Dabei seit:
    31.08.2006
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Wäre es nicht einfacher, die Einspritzzeiten der Düsen zu messen (das Signal müsste ja von der Elektrik abgreifbar sein) und daraus die Menge zu errechnen? So machen das die Werksanzeigen ja auch, nur müsste man rausfinden wieviel durch die offene Düse geht
     
  8. Pit

    Pit Mitglied

    Dabei seit:
    31.07.2004
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Ja so wird es auch richtig gemacht aber das ist einiges komplizierter als viele glauben. Da z.B in der Zeit des öffnen und schliessens nicht die volle Menge fliesst. Ebenfalls müsste ich dies dann für jedes Auto wo ich ich Einspritzung einsetzen möchte ausmessen.
     
  9. Subway

    Subway Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    11.04.2008
    Beiträge:
    2.161
    Zustimmungen:
    0
    Da hast du ja eine Idee entfacht. :] :] :]

    Jetzt mal nur zum Spass und im Ernst. Ich hab da eine Leitung, die, übernehmen wir das mal einfach, in der Stunde 88l durch lässt. Was kann ich damit anfangen? Ist ja immer da.
    z.B. Eine Wasserpumpe betreiben?! Eine Lichtmaschine betreiben??

    Gibt es ja alles schon elektrisch. Aber die Leitung ist ja nun mal da und pumpt.
    Wie wäre es, mit einem Mini Turbo mit sanfter Aufladung?? Der Druck ist ja immer da.

    Hm. Geiles Thema. :] :] :]
     
  10. #9 Toyo Tom, 03.07.2008
    Toyo Tom

    Toyo Tom Senior Mitglied

    Dabei seit:
    11.12.2001
    Beiträge:
    1.067
    Zustimmungen:
    0
    Hi

    Ganz so einfach ist das nicht, zum einen ist Druck nicht gleich Menge, zum anderen ist es wie bei jeder Form von Energiegewinnung. Du steckst mehr rein wie du gewinnen kannst.
    Außerdem ist es so das diese Durchflußmenge wichtig ist um den Kraftstoff zu kühlen.

    Gruß Tom
     
  11. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Subway

    Subway Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    11.04.2008
    Beiträge:
    2.161
    Zustimmungen:
    0
    Ja, das ist klar, man steckt mehr rein, als man raus bekommt.
    Aber so verpufft das ja ohnehin.

    nehmen wir mal an, wir bauen einen kleinen Propeller dazwischen. (für was auch immer)
    Würde eine super Drehzahl erzielen.

    Wieso meinst du, das es zur Kühlung bei trägt??? Nach dem Benzindruckregler, ist doch eh alles vorbei.
     
  13. #11 Toyo Tom, 03.07.2008
    Toyo Tom

    Toyo Tom Senior Mitglied

    Dabei seit:
    11.12.2001
    Beiträge:
    1.067
    Zustimmungen:
    0
    Hi

    Nimm mal 1 Liter Sprit und pumpe ihn 1 Stunde lang einfach nur Rund.
    Dann hast du eine gefühlte Temperatur von ca 40°C . Thermische Abgabe der Pumpe(Reibung)
    Dazu kommt dann noch die Temperatur aus dem Verteilerrohr, welches auf dem Zylinderkopf sitzt. Wäre hier kein ausreichender Durchfluss hättest du nach kurzer Zeit Dampfenden/Gasenden Kraftstoff. Welcher übrigens auch zur inneren Kühlung genutzt wird...
    Das hätte Aussetzer durch unzureichende Gemischbildung zur Folge.

    Gruß Tom
     
Thema:

Wie gross ist die Rückflussmenge?

Die Seite wird geladen...

Wie gross ist die Rückflussmenge? - Ähnliche Themen

  1. Größere Bremse auf AE86

    Größere Bremse auf AE86: Hallo Forumsgemeinde,ich bin auf der Suche nach einer größeren Bremse für meine AE 86, so weit ich weiß gab es mal Umbau Sätze für eine Golf 2 Gti...
  2. Celica Supra MA61 Umbausatz 5-Loch und große Bremsanlage

    Celica Supra MA61 Umbausatz 5-Loch und große Bremsanlage: Verkaufe hier einen Umbausatz um die MK2 auf 5 Loch umzurüsten und dazu gleich ne passende große 4-Kolben rundum Bremsanlage. Diese Kombi wird im...
  3. Größe Innenvielzahn ... ZK 3zz bzw.4ZZ Motor ?

    Größe Innenvielzahn ... ZK 3zz bzw.4ZZ Motor ?: Moin ! Will bei einem kürzlich erworbenen 4ZZ Motor von 2002 mit erster ZKD den Kopf runternehmen. Kann mir Jemand sagen,welchen...
  4. Große Bremsanlage vom Avensis T25 für die Celica T23 auf 295mm Umbau

    Große Bremsanlage vom Avensis T25 für die Celica T23 auf 295mm Umbau: Moin! Ich habe einen Satz Avensis T25 295mm Bremssättel zum Plug&Play Umbau auf die grosse 295mm Bremsanlage beim Celica T23 (egal ob S, TS,...
  5. Große Kellerräumung für Toyota Celica T23 Teile

    Große Kellerräumung für Toyota Celica T23 Teile: Zuschlagen, muss alles raus [IMG] Brauch platz. Hab auch paar mehr Sachen abzugeben wo nicht aufgelistet sind, einfach anfragen. Noch da sind:...