Wie alltagstauglich die TSI-Technik ?

Dieses Thema im Forum "Motor" wurde erstellt von Pit, 22.11.2006.

  1. Pit

    Pit Mitglied

    Dabei seit:
    31.07.2004
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen

    Ich weiss zwar dass es ein Toyotaforum ist, aber hier sind auch die Technikspezialisten.


    Die TSI -Technik von VW kombiniert einen Kompressor mit einem Turbolader. Dass so was funktionert ist klar aber wie sieht es im Alltag aus?

    Ist diese Kombination nicht deutlich anfälliger und macht mehr Probleme ?

    Je mehr Technik miteinander kombiniert wird, desto mehr Probleme kommen häufig an den Tag.

    Auch hat das Motörchen nur 1.4 L mit bis 170 PS ist ja kein Sportwagen wie ein Impreza oder S3.

    Hat Jemand erfahrung mit so einem TSI ?

    Gruss

    Pitt
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. zack

    zack Guest

    die technik kommt von bosch und hält!
    außerdem ist das schon ein alter hut, siehe z.b. lancia s4.
     
  4. #3 Dr.Hossa, 22.11.2006
    Dr.Hossa

    Dr.Hossa Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    11.01.2003
    Beiträge:
    10.520
    Zustimmungen:
    27
    Fahrzeug:
    ST205 GT-Four, E91 320d
    Aso :rofl
    Entweder "Bosch" oder "hält", beides zusammen beißt sich :rolleyes:
     
  5. zack

    zack Guest

    aha
     
  6. deweke

    deweke Junior Mitglied

    Dabei seit:
    16.10.2006
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Absolut Standfest. Durch viele Tests, bei denen reihenweise Motoren hochgingen (beabsichtigt) wurde ab serienreife Material verwendet, welches den Gegebenheiten mehr als Stand halten. Es ist zu bedenken, das die Motoren mit 1,5 bar Überdruck und einer Verdichtung von 10:1 unterwegs ist. Nichts für Nachahmer. Da steckt ein bisschen mehr dahinter, als nur etwas anzuflanschen. :]
    Die Technik kommt nicht von Bosch, sondern ist eine Eigenendwicklung der VW-AG.
    Was soll Bosch auch damit zu tun haben, außer der Mithilfe der Programmierung der Steuergeräte. ;)
     
  7. #6 Dr.Hossa, 22.11.2006
    Dr.Hossa

    Dr.Hossa Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    11.01.2003
    Beiträge:
    10.520
    Zustimmungen:
    27
    Fahrzeug:
    ST205 GT-Four, E91 320d
    Naja wer mich kennt weiß, dass ich kein großer Bosch Freund bin, schon gar nicht in Kombination mit VW...(ja gebts mir ich böser Fremdmarkenfeind :rolleyes:)
     
  8. zack

    zack Guest

    das wollte ich eigentlich sagen mit hält!

    die dinger vertragen ne ganze menge und sind absolut altagstauglich.
     
  9. Pit

    Pit Mitglied

    Dabei seit:
    31.07.2004
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Dass die Technik ein alter Hut ist weiss ist.

    Aber es geht ja nicht nur um die mechanische Standfestigkeit.

    Es gibt ja schon genug Autos mit Elektronikproblemen mit einer unendlichen Odisse.

    So ein System ist in der Reglung sicher aufwendiger als ein reiner Turbo somit mehr Sensoren und Stellmotoren die nicht immer dies mache was sie sollten.

    "die technik kommt von bosch und hält!"

    Bosch hat diesen Motor entwickelt und nicht VW ?
     
  10. #9 Royal-Flash, 22.11.2006
    Royal-Flash

    Royal-Flash Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    28.09.2004
    Beiträge:
    4.947
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Carina E T19U
    Ich mach mir vielmehr bei der Kombiantion Toyota & Bosch Sorgen... Da gibt's aus meiner Erfahrung Probleme.... was VW in seinen Wagen verbaut kann mir ziemlich egal sein.

    Stimmt es eigentlich dass die TSI-Motoren auch auf frühe Power ausgelegt sind und denen, wie bei anderen deutschen Benzinern, obenrum die Luft ausgeht? Wurde mir so aus unbestätigter Quelle zugetragen ?(
     
  11. deweke

    deweke Junior Mitglied

    Dabei seit:
    16.10.2006
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Vollkommen richtig, je mehr Elektronik und Steuereinheiten, um so mehr defekte (die dann auch keiner mehr findet). Bin ich eigentlich auch ein Gegner davon, aber die Zeit bleibt nun mal nicht stehn.
    Allein eine Kabelage in einem neuen, modernen Fahrzeug ist nicht mehr zu machen, da soviele Kilometer Kabel nicht mehr einfach so ins Auto passen. Hier wurde reagiert und auf CAN-Bus umgestellt. Und wer je versucht hat irgend ein Zubehörteil an eine CAN-Bus-Leitung anzuschließen, weiß, was das inzwischen für ein hochkompliziertes Unterfangen ist.

    Und noch einmal: Eigenentwicklung der VW-AG (nix Bosch)
     
  12. Pit

    Pit Mitglied

    Dabei seit:
    31.07.2004
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Hätte ich eigentlich nicht gedacht dass dieser Motor so gelobt wird.

    Warum baut Toyota so was nicht oder ist da was am kommen ?

    Fand eigentlich den G40 von VW sehr interessant. Ein kleiner Motor mit viel Dampf und den man mit relativ wenig Aufwand zu einem kleinen Kraftwerk machen konnte.

    Den G-Lader als solches fand ich nicht so toll da er teuer in der Herstellung war und es grosse Fertigungstoleranzen gab.

    An einem TSI kann man nicht so einfach nur die Übersetzung vom Kompressor ändern und den Laderuck vom Turbo raufsetzen.

    Was ich gehört habe soll ein Eingriff sehr komplex sein damit Kompressor und Turbo miteinander harmonieren.
     
  13. Mag

    Mag Senior Mitglied

    Dabei seit:
    12.05.2003
    Beiträge:
    1.305
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    Auris II HSD SE, Rav4 XA3 2.0 Edition
    hi!

    also, wenn ich da an die haltbarkeit der g-lader denke! :(
    aber das wird nur die zukunft zeigen. aber der verbrauch
    in bezug auf die leistung soll ja ganz gut sein.

    naja, zu bosch sage ich mal lieber nichts :D aber man
    braucht sich ja nur mal die vielen defekte bei den autos
    aus dem vw konzern anschauen, dann weiss man bescheid!

    das abs/esp modul (von bosch) meines alten e12 wurde
    auf garantie getauscht weil es schrott war! :(

    zum glück hab ich in meiner t23 jetzt wieder alles von denso! :]

    mfg, mag!
     
  14. zack

    zack Guest


    ja ne ist klar................
    das system wurde von bosch entwickelt und nicht nur vw angeboten!
     
  15. deweke

    deweke Junior Mitglied

    Dabei seit:
    16.10.2006
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Die Aussage ist subjektiv. Schaue auf die Zulassungszahlen in Deutschland und dann weißt Du warum bei einer Marke auch mal etwas negativ dargestellt wird. Ich könnte jetzt auch sagen, der Ferrari Enzo ist das unproblematischste Auto, da er in keiner Statistik geführt wird. :]

    Also nicht immer so unkommentierte Statistiken verschlingen.

    Es gibt weltweit nachweislich 2 Konzerne, die in Qualität (wenn man mal alles genauer unter die Lupe nimmt) weit vorne stehen. Noch unangefochten (wenn sie nicht nachlassen) auf Platz 1 Toyota, gefolgt vom Volkswagen Konzern (incl. "Porsche", Audi, Lambo u.s.w.). Dann kommt erst mal gar nichts, und dann Mercedes, BMW und wie sie alle heißen.

    Ich würde nicht so laut über den VW-Konzern schimpfen. :]
    Nicht die Fahrzeuge mit einigen Proleten in Einklang bringen :(
     
  16. Mag

    Mag Senior Mitglied

    Dabei seit:
    12.05.2003
    Beiträge:
    1.305
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    Auris II HSD SE, Rav4 XA3 2.0 Edition
    vw is doch nur nen beispiel!
    bei toyota bauen die doch auch bosch schrott ein und
    da gibt´s jetzt auch probleme! war nicht die mercedes
    sbc-bremse auch von bosch?? ?( wir haben bei meinem
    arbeitgeber (großes deutsches schienen unternehmen)
    viele vw-firmenwagen und wat glaubste wieviel einspritzpumpen,
    einspritzdüsen etc. da schon kaputt waren.

    tdi heisst ja nicht aus zufall: Technisch Defekte Immerzu! :D :D ;)
    aber die cdi motorenvon dc mit cr-technik von bosch sind auch nicht
    besser!
     
  17. Insane

    Insane Senior Mitglied

    Dabei seit:
    09.10.2001
    Beiträge:
    1.256
    Zustimmungen:
    0
    wenn man die wartungsintervalle nich einhält
    wenn man ihn kalt tretet
    wenn...
    dann stirbt dir jeder motor...

    der G-lader war nich sooo schlecht!
    fast immer falsche handhabung! (was auch einen 4AFE umbringt! ;))
     
  18. #17 Punisher, 22.11.2006
    Punisher

    Punisher Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2006
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    Bosch hat schon viel Schrott fabriziert. Bsp. Luftmassenmesserproblematik bei nahezu allen TDIs.
    Man muß aber auch neidlos anerkennen können daß Bosch einige gute Sachen entwickelt hat. Die ganzen EDC-Managments funktionieren in den TDIs mehr oder weniger unproblematisch.
    Und speziell in der Ansteuerung von Dieselmotoren muß man klar sagen daß Bosch Marktführer ist.... ;)

    Trozdem bin ich der Meinung daß ein vergleichbares Densoteil haltbarer und zuverlässiger ist... :D
     
  19. Sushi

    Sushi Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    08.02.2003
    Beiträge:
    8.475
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    Hybrid
    Also die Elektronik einzelner VW Bausteine halte ich für schon recht anfällig das fängt bei Massenmesser an und hört bei der Fensterhebermechanik auf..... :(

    Mein größter Kritikpunkt ist aber ein anderer , ich frage mich wozu man so einen Motor braucht ????

    Die Leistung entspricht einem 2,2 - 2,4l Saugbenziner ( Drehmoment könnte höher sein habe ich nicht im Kopf) und der Verbrauch wird auch der selbe sein !!!! Also warum sollte ich mir so einen Motor kaufen und nicht einen einfachen 2,4l nehmen????? :( :( :(
    Das ganze ist recht Aufwendig ( Teuer evtl. Anfällig ) spart im besten Fall etwas Gewicht und das wars. Dann kann ich lieber den 2l Turbo auf 170PS drosseln :] .
     
  20. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Sushi

    Sushi Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    08.02.2003
    Beiträge:
    8.475
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    Hybrid


    :D :D :D


    selten so gelacht , hast du mal nen TÜV ,DEKRA oder GTU Bericht gelesen ????

    ...gehört die Porsche "AG" zu VW .... ;)
     
  22. #20 EngineTS, 22.11.2006
    EngineTS

    EngineTS Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    09.09.2006
    Beiträge:
    12.062
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Celica T23 S / Corolla E10 / Avensis T25 Travel
    Ich persönlich bin von der TSI Technik begeistert, ob es halten wird, siehst du erst in 5 Jahren, aber von der Kraft her nur Geil, hatte das vergnügen es fahren zu dürfen und du hast in jedem drezahlbereich kraft, meiner meinung nach hat ding besser gezogen als ein 2L TDI mit Pümpe Düse...

    Wenn dir jemand auf der Autobahn drängelt kurz stoß und du bist weg, leider merkt man das auch im Sprit 9 Liter bei normaler Fahrweise und beim Drücken waren es an die 13 Liter...
     
Thema:

Wie alltagstauglich die TSI-Technik ?

Die Seite wird geladen...

Wie alltagstauglich die TSI-Technik ? - Ähnliche Themen

  1. Technik Museen - Sinsheim / Speyer

    Technik Museen - Sinsheim / Speyer: Servus, wer ist denn schon mal da gewesen ? Wir wollen da mal zu zweit für ein Wochenende hin und ich habe bis jetzt noch keinen genauen Plan....
  2. BMW E36 316i Limousine M-Technik, TÜV bis 11/2015

    BMW E36 316i Limousine M-Technik, TÜV bis 11/2015: Will hier nicht viel Worte verlieren, möchte meine E36 M-Technik Limo verkaufen, 239.565 km, Diamant-schwarz-metallic, inkl. 8-fach Bereifung, 1x...
  3. Vesta Technik Spoiler Gutachten Celica TA/RA40 gesucht

    Vesta Technik Spoiler Gutachten Celica TA/RA40 gesucht: Ich bräuchte mal ein Gutachten für den Spoiler mit der Teilenummer 53850-14040-83. Siehe Scan aus dem Teilekatalog zweite Reihe Mitte. [IMG] Hat...
  4. Corolla E12 TS mit TTE Front "Alltagstauglich" und Wintergeeignet machen ?!

    Corolla E12 TS mit TTE Front "Alltagstauglich" und Wintergeeignet machen ?!: Hallo! Mein TS hat 45mm Federn drin und die TTE Front. Das Teil ist dermaßen tief, dass man ständig aufsetzt. An den Winter mag ich gar nicht...
  5. Technik Informationen

    Technik Informationen: Technik Informationen 1990-1993, ca 4 cm Papier. Die Technickinformationen standen nur den Toyotahändlern zur Verfügng. Sie beschäftigen sich mit...