??? Widerstand

Dieses Thema im Forum "Elektrik" wurde erstellt von the_iceman, 24.03.2008.

  1. #1 the_iceman, 24.03.2008
    the_iceman

    the_iceman Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    20.03.2004
    Beiträge:
    7.318
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    G6S by TTE, Skoda Pickup Fun
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 HeRo11k3, 24.03.2008
    HeRo11k3

    HeRo11k3 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    11.10.2004
    Beiträge:
    3.220
    Zustimmungen:
    0
    Nicht ganz trivial, aber lösbar... am einfachsten wohl über den Strom...

    21W = R_Lampe * I^2
    P_Widerstand = 4.7Ohm * I^2
    I = 14V / (R_Lampe + 4.7Ohm)

    Das ganze jetzt ein wenig verquirlen und du solltest P_Widerstand rausbekommen :) Ich bin atm gerade nicht in der Lage dazu :D

    MfG, HeRo
     
  4. #3 the_iceman, 24.03.2008
    the_iceman

    the_iceman Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    20.03.2004
    Beiträge:
    7.318
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    G6S by TTE, Skoda Pickup Fun
    p=r*i^2
    ist das richtig?
     
  5. #4 versoD4D, 24.03.2008
    versoD4D

    versoD4D Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    27.08.2005
    Beiträge:
    2.270
    Zustimmungen:
    0
    jawoll stimmt auch ... ist ohmsches gesetz
     
  6. #5 the_iceman, 24.03.2008
    the_iceman

    the_iceman Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    20.03.2004
    Beiträge:
    7.318
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    G6S by TTE, Skoda Pickup Fun
    ich verstehe aber nicht warum i².
    kenne nur p=u*i.
    oder ist das ² für nicht lineare?

    edit:
    auf welchen wert kommst du denn?
    hab zwei verschiedene raus, mit 2 verschiedenen formeln. :rolleyes:
     
  7. #6 versoD4D, 24.03.2008
    versoD4D

    versoD4D Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    27.08.2005
    Beiträge:
    2.270
    Zustimmungen:
    0
    R=U/I


    P=U*I

    jetzt stellste um

    R=U/I --> U=R*I

    das setzte ein

    P=U*I --> P= R*I *I --> P=R*I²


    edit: hier geht es um rein ohmsche widerstände
     
  8. #7 bigbigj, 24.03.2008
    bigbigj

    bigbigj Senior Mitglied

    Dabei seit:
    30.08.2004
    Beiträge:
    1.588
    Zustimmungen:
    28
    Fahrzeug:
    Honda Accord CM2
    P=U*I und U=R*I dann U in erster Gleichung ersetzen
    P = (R*I) * I
    P = R*I*I
    P= R*I²
     
  9. CPW

    CPW Grünschnabel

    Dabei seit:
    10.03.2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, sitze schwitzend an dieser Gleichung. Habe es bis jetzt nicht geschaft. Ich glaube dass es kein eindeutiges Resultat gibt. Muss ein Werteberich als Ergebniss sein.
    Ist leider schon zulange her, naja. ?(
     
  10. #9 dazpoon, 24.03.2008
    dazpoon

    dazpoon Mitglied

    Dabei seit:
    06.08.2006
    Beiträge:
    587
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Prius NWH20, E9 Lifti 4A-FE, Simson KR51/2L
    das ganze ist glaube quantitativ nicht lösbar solange noch eine größe fehlt. ich nehme mal an du willst dass die spannung über der birne unten 12V beträgt, unter dieser annahme wärs dann lösbar ;)
     
  11. #10 the_iceman, 24.03.2008
    the_iceman

    the_iceman Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    20.03.2004
    Beiträge:
    7.318
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    G6S by TTE, Skoda Pickup Fun
    achso, mein fehler. :rolleyes:

    die lampe unten hat 21W und ich möchte, dass diese nur mit 5W leuchtet.
    dazu habe ich den 4,7Ohm widerstand.

    ist es jetzt einfacher verständlich?

    @verso:
    jetzt verstehe ich die formel.
    habe nicht gleich durchgeblickt, dass die formeln schon umgestellt sind.
     
  12. #11 dazpoon, 24.03.2008
    dazpoon

    dazpoon Mitglied

    Dabei seit:
    06.08.2006
    Beiträge:
    587
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Prius NWH20, E9 Lifti 4A-FE, Simson KR51/2L
    was ist die nennspannung der birne dass sie 21Watt abgibt? 12V? denn die leistung an einem widerstand gibt lediglich seine belastbarkeit an, strombegrenzend wirkt immernoch rein dessen (ohmscher) widerstand.
    um die birne mit 5W brennen zu lassen muss der widerstand rein theoretisch ja mindestens die 16 Watt differenz verbruzeln, das ist schon ganz schön viel.
     
  13. #12 the_iceman, 24.03.2008
    the_iceman

    the_iceman Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    20.03.2004
    Beiträge:
    7.318
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    G6S by TTE, Skoda Pickup Fun
    das ist richtig so.
    das ganze ist eine blinkerschaltung (ausschnitt).

    die blinkerbirne hat 21W und ich will die als standlicht mitleuchten lassen.
    wenn ich blinke, kann die glühlampe ihre vollen 21watt ziehen.

    sinn bzw unsinn bitte hier nicht diskutieren.


    die 14V soll die spannung sein, die maximal im system vorhanden ist.

    ist alles schon richtig berechnet. auch belastbarkeit der dioden.
    muß nur noch wissen, wieviel die widerstände vertragen müßen.
     
  14. #13 dazpoon, 24.03.2008
    dazpoon

    dazpoon Mitglied

    Dabei seit:
    06.08.2006
    Beiträge:
    587
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Prius NWH20, E9 Lifti 4A-FE, Simson KR51/2L
    die spannung über der birne müsste sozusagen 2,86V betragen damit sie mit 5W leuchtet, die restlichen 11V fallen dann über dem widerstand ab. Dabei fließt ein strom von ca. 1,75A, was bei dem Widerstand eine Leistung von 17,5W bedeutet.
     
  15. #14 RainerS, 24.03.2008
    RainerS

    RainerS Mitglied

    Dabei seit:
    20.07.2005
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    E11, XP9TS, C6
    Nabend zusammen,

    Hi Iceman, wo liegt das Problem?

    Die Lampe ist Standard 12V/21W, oder?

    Macht sonst auch keinen Sinn.

    Wozu soll das Ganze denn gut sein? Lebensdauer Lampe verlängern, oder was?

    Wenn Du sie wie oben beschrieben mit 4,7Ohm in Reihe schaltest, erhältst Du wahrscheinlich wirklich etwa 5W Leistung, aber der Vorwiderstand verheizt dann ebenfalls 5-7W.

    Genauer lässt sich das rechnerrisch nicht ermitteln, da der Widerstand der Glühlampe mit geringerer Temperatur auch fällt. Die Glühlampe hätte bei Nennleistung 6,8Ohm.

    Nimmt als passenden Vorwiderstand einfach eine 21W-Glühlampe in Reihe, dann haben beide Lämpchen halbe Spannung, also Viertelleistung. Und es funzt in jedem Fall. (Bei 14 Volt hätte die 12V/21W auch mehr als 21W)

    Gruss Rainer


    Edit: o.k. Habe die Zwischenantworten seit 20.16Uhr nicht gelesen, ist mir gerade noch was anders dazwischen gekommen :rolleyes:

    Wenn ein Vorwiderstand dazwischen kommt ändert sich die Spannung an der Birne und der Strom!!!

    So gesehen ist das was im letzten Post steht Quatsch.

    Wenn Du die Blinkerbirne als Beleuchtung haben möchtest, nimmt eine Doppelfadenbirne 21/5W und benutze die 5W-Faden als Licht. Ist aber alles nicht zulässig gell???
     
  16. #15 the_iceman, 24.03.2008
    the_iceman

    the_iceman Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    20.03.2004
    Beiträge:
    7.318
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    G6S by TTE, Skoda Pickup Fun
    die schaltung soll nicht zu teuer werden.

    edit:
    hallo rainerscarina, etwas weiter oben habe ich geschrieben, was ich damit vorhabe.
    die glühlampe soll möglichst dunkel, aber trotzdem noch sichtbar leuchten.
    der vorschlag mit einer weiteren glühlampe, passt mir nicht ganz ins konzept.

    gruß andré!

    edit2:
    ja, ist eine standard 12V/21W.

    edit3:
    ich hätte die möglichkeit alles sehr zu vereinfachen, mit einer 2 faden glühlampe 21W/5W.
    allerdings möchte ich spezielle lampen benutzen (osram diadem), die es nur als 21W ausführung gibt.
     
  17. NB-T

    NB-T Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    23.07.2002
    Beiträge:
    2.624
    Zustimmungen:
    2
    hatte das am p8 auch...habs damals übers standlicht mit angeklemmt...brauchst nur andere fassungen und 2 weichen verbauen :]
     
  18. #17 RainerS, 24.03.2008
    RainerS

    RainerS Mitglied

    Dabei seit:
    20.07.2005
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    E11, XP9TS, C6
    Hi nochmal,

    oki doki,

    Nimm für die 7W einen 11W Keramik-Widerstand, der wird dann auch nicht so heiss.

    Gruss Rainer
     
  19. #18 dazpoon, 24.03.2008
    dazpoon

    dazpoon Mitglied

    Dabei seit:
    06.08.2006
    Beiträge:
    587
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Prius NWH20, E9 Lifti 4A-FE, Simson KR51/2L
    so, nachdem ich mich bisschen verrechnet hab: es fließen dann nur noch 0,86A, über dem widerstand bruzeln dann noch 6-7W, stimmt schon ;) wenn es 11W keramik widerstände gibt, dann sollten diese es also aushalten.
     
  20. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 the_iceman, 24.03.2008
    the_iceman

    the_iceman Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    20.03.2004
    Beiträge:
    7.318
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    G6S by TTE, Skoda Pickup Fun
    super, jetzt kann ich die rechnung auch etwas besser nachvollziehen. :]
     
  22. #20 RainerS, 24.03.2008
    RainerS

    RainerS Mitglied

    Dabei seit:
    20.07.2005
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    E11, XP9TS, C6
    Hi dazpoon,

    Klugscheissermodus an

    Wenn beide Lampen an 14V Hängen würden, und der Widerstand der 21er konstant 6,8Ohm wäre(was er bei höheren oder niedrigereren Leistungen/Temperaturen nicht ist) wäre der Strom 1,21A.

    Die zu verbratende Leistung wäre dann 6,9W.

    Da aber die Lampe dann nicht mehr die volle Spannung erhält, fällt der Widerstand der Glühlampe auf weniger als den Wert bei Nennleistung, also steigt der Strom insgesamt etwas über den errechneten Wert, müsste man halt mal aufbauen und messen.

    Keramikwiderstande gibt es in 5W, 7W und 11W gängig. Die sind dann aber schon grösser als die Glühlampe und sollten ihre Wärme gut los werden können...

    KSM aus

    Gruss Rainer
     
Thema:

??? Widerstand

Die Seite wird geladen...

??? Widerstand - Ähnliche Themen

  1. Fahrerairbag Widerstand

    Fahrerairbag Widerstand: wie gross muss der widerstand sein um die airbaglampe auszubekommen und in welches kabe löte ich den ein? blau oder gelb?
  2. Starlet P8 Gebläsemotor - Widerstand

    Starlet P8 Gebläsemotor - Widerstand: hiho, der alte Gebläsemotor rasselte, lief aber auf allen Stufen gut. Habe einen gebrauchten (gehen wir davon aus das dieser funktioniert)...
  3. Hilfe Widerstand AFM Carina II -> Werkstatthandbuch?

    Hilfe Widerstand AFM Carina II -> Werkstatthandbuch?: Hallo zusammen, ich habe eine Frage: Hat jemand zufällig das BGB Werkstatthandbuch für den Carina II und kann mir sagen, wie die Widerstände beim...
  4. Zündkabel Widerstand 4E-FE

    Zündkabel Widerstand 4E-FE: Tag, wie groß muss/kann der Widerstand von den Zündkabeln sein? (Motor 4E-FE) Nr.1: 9,.. kOhm (längste) Nr.2: 7,... kOhm Nr.3. 6,.. kOhm...
  5. Frage zu LEDs und Widerständen

    Frage zu LEDs und Widerständen: Hallo Leute! Wie der Titel schon sagt habe ich mal eine Frage an die Elektronik-Spezis. Für ein Innenraum-Projekt möchte ich LEDs installieren...