Werkzeug Empfehlung für Arbeiten am Auto

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von cubus, 24.10.2007.

  1. cubus

    cubus Mitglied

    Dabei seit:
    06.08.2007
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0
    Schon wieder ich^^
    Könnt ihr mir Anschaffungstipps für Werkzeug geben, damit ich mein Auto auseinander nehmen kann? Beim Corolla sind ja die meisten Schrauben 10er. "Soweit ich das Beurteilen kann."

    Ich hab mir ein Knarre (Ratsche) zugelegt. Mit der funkt. das meiste Wunderbar. So klein Werkzeug wie Schraubenzieher, Imbus usw. habe ich alles. (NM Schlüssel für Felgenmuttern habe ich auch)

    Wie sieht es aber mit Werkzeug(Wagenheber) aus um unter dem Wagen zu Arbeiten?
    Gibt es da ne sichere Art? Nen speziellen Heber?
    Wenn ich zum Beispiel den Auspuff wechseln will? (Ölwechsel usw)
    Da ich keine Hebebühne habe und noch kein Lageraum habe müsste ich solche Arbeiten draussen machen. Sollte also möglichst "schnell" aufgebaut sein.

    Hab mal einem auf der Rennstrecke zugeschaut. Hat mit dem Wagenheber sein Auto aufgebockt und dann mit Räder unterlegt. (2Stück unter jedem Rad) dann isser druntergekrochen!?

    Gibts da nicht evtl sowas wo man das Auto komplett heben kann?
    Ist ein Stockheber und Unterstellbock das Richtige Werkzeug?
    (http://www.tool-store.ch/Shop/default.html) Unter Werkstatteinrichtungen Hebe/Haltegeräte.

    Danke und Gruss
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 EnT(18)husiast, 24.10.2007
    EnT(18)husiast

    EnT(18)husiast Senior Mitglied

    Dabei seit:
    09.06.2004
    Beiträge:
    1.902
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    T18 2.0 GTi
    Also ich mach das momentan mit nem Wagenheber und 4 Unterstellböcken....

    Hab leider weder Platz noch Geld für ne Hebebühne.....

    Allerdings kommst mit den Böcken nich weit Hoch.... Ölwechsel geht gut, Reifen etc sowieso, aber beim Auspuff wirds schon echt eng....Also ob ich den in diesem Zustand abgebaut bekommen würde is fraglich, vor allem wenns noch gut festgerostet ist.....

    Aber für kleinarbeiten ne echt gute Lösung.....und wenn due etwas bequemer willst mach dir ein "Rollbrett" zum draufliegen.....siehst sonst jedesmal aus wie sau....
     
  4. #3 meinedicke, 24.10.2007
    meinedicke

    meinedicke Mitglied

    Dabei seit:
    06.12.2006
    Beiträge:
    800
    Zustimmungen:
    0
    Rangierwagenheber und Unterstellböcke vom real Kauf, reicht für mich vollkommen, Ölwechsel, Reifenwechsel usw. problemlos möglich, Auspuffanlage wechseln wird damit schon schwieriger, Éndtopf kriegste aber auch problemlos raus. Naja und dann halt noch das übliche Werkzeug: Ring-/Gabelschlüsselsatz, Wapu Zange, Schraubzwinge zum Bremskolben zurückdrücken. Zündkerzenschlüssel, Ölfilterschlüssel. Schraubendreher in diversen Grössen hat eh jeder. Knarrensatz, Schraubendreher, Schlüssel, Imbus usw. in vernünftiger Qualität. Keine Grabbeltischangebote. Exotisches Spezialwerkzeug habe ich bisher bei keinem Auto gebraucht.
     
  5. timber

    timber Guest

    kommt halt drauf an was du machen willst...
     
  6. #5 HeRo11k3, 24.10.2007
    HeRo11k3

    HeRo11k3 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    11.10.2004
    Beiträge:
    3.220
    Zustimmungen:
    0
    Für Kleinkram, der halbwegs mittig liegt, sind Auffahrrampen sehr praktisch (wenn das Auto nicht allzu weit tiefergelegt ist)

    Zum Beispiel: Kurz drauf fahren, Ölablassschraube aufdrehen -> Ölwechsel in knapp 10Min.

    Wichtig ist nur: Es muss sicher sein. Zum Beispiel lassen vor allem billige Rangierwagenheber gerne nach, weil die Dichtungen nicht 100% in Ordnung sind - dann unterm Auto zu liegen, ist bestimmt nicht nett. Also zusätzlich Böcke unterstellen...

    MfG, HeRo
     
  7. cubus

    cubus Mitglied

    Dabei seit:
    06.08.2007
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0
    Danke schön für die Antworten. :]

    Dann werd ich mir mal 1xRangierwagenheber und 4xUnterstellböcke zulegen. Und so ein Rollbrett. :D

    Wie unterscheidet man billige und gute Teile?^^(Hab ja keine Lust unter dem Auto zu liegen und dann machts *pflatsch*. :rolleyes:
    Gibts da ne spezielle Marke? Preislich? (Real Kauf ist ein Laden bei euch in DE? oder :D )

    Auffahrrampen sind sicher net schlecht, da werd ich auch noch schauen bevor ich was bestelle. (Allerdings bringe ich noch knapp den Wagenheber drunter, ist zwar net soooo tief aber tiefer.^^) Messen und schauen. :] :D

    Zum machen, evtl. mal den Service z.B.
    Normal halt Reifen wechseln. Unter drunter schauen, Enttopf wechseln.
    Was man halt machen kann wenns Auto aufgebockt ist. (k.A was alles)

    Gruss
     
  8. ingh

    ingh Senior Mitglied

    Dabei seit:
    04.11.2005
    Beiträge:
    1.148
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Corolla E12 2.0 D-4D
    Für die Rampen spricht neben der einfachen Handhabung auch, dass du dir keine Gedanken um irgendwelche Auflageflächen bzw. umgeknickte Falze machen musst, und dass sie nicht so "empfindlich" gegen kräftiges Rütteln (z.B. am festgerosteten Auspuff) sind wie Unterstellböcke. (Vom Bordwagenheber will ich da gar nicht sprechen...)
    Problematisch könnte allerdings die Bodenfreiheit sein. Außerdem brauchen solche Rampen im Vergleich zu Unterstellböcken recht viel Platz in der Garage.


    Ansonsten braucht man erstmal nichts ungewöhnliches:
    Je ein Satz Gabel- und Ringschlüssel, ein Satz Schraubendreher und ein ordentlicher "Ratschkasten" usw. leisten gute Dienste. Aber dazu wurde eigentlich schon genug gesagt ;)

    Fürs Bordwerkzeug habe ich mir vor Jahren mal einen Teleskop-Radmutternschlüssel im Baumarkt gekauft. Der hat mir (und auch einigen Bekannten) schon ein paarmal weitergeholfen, wo das Bordwerkzeug und auch ein normales Radkreuz versagt haben. Da ist allerdings meistens nur eine 17/19er Kombinuss dabei; für Toyota-Radmuttern musst du also noch eine passende Nuss nachkaufen.
    Zum Festziehen der Radmuttern würde ich allerdings den Teleskopgriff nicht ausziehen (nach fest kommt ab ;) ) bzw. noch besser einen Drehmomentschlüssel nehmen (aber den hat man bei einer Panne selten dabei )
     
  9. #8 euphras, 24.10.2007
    euphras

    euphras Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    27.02.2005
    Beiträge:
    2.472
    Zustimmungen:
    8
    Zum Werkzeug wäre vielleicht noch zu schreiben: gleich Markenwerkzeug kaufen, wer einen billigen Baumarkt-Grabbeltisch-Satz kauft, kauft effektiv zweimal Werkzeug. Ich habe mit Firmen, wie Proxxon, GeDoRe, etc. seit Jahren gute Erfahrung gemacht.
     
  10. JOJO78

    JOJO78 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    26.09.2004
    Beiträge:
    4.472
    Zustimmungen:
    13
    Fahrzeug:
    Renault Scenic
    Kann den Tipp mit Markenwerkzeug nur Empfehlen. Wenn man am Auto schraubt ist es meisten so das die Schraube an die man am beschiss... festsitzt wenn man dann noch durch Billigwerkzeug den Schraubenkopf in den Ars... leieert ist es gelaufen. Gute Erfahrung hab ich mit wie schon geschrieben worden ist mit Proxxon gemacht.
     
  11. DebX

    DebX Senior Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2005
    Beiträge:
    1.095
    Zustimmungen:
    0
    Gutes Werkzeug ist sehr wichtig. Schnell ist man mal abgerutscht und sich mal schnell die Hand aufgeschlitzt so das das Fleisch wien Lappen überhängt...

    Lieber nach und nach kaufen statt nen Haufen Schrott.

    Von daher Hazet oder Wilke.
     
  12. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. vicky

    vicky Senior Mitglied

    Dabei seit:
    27.11.2006
    Beiträge:
    1.423
    Zustimmungen:
    0
    Auf jeden Fall die Unterstellböcke entweder durch Reifenstapel auf beiden Seiten absichern, oder die Böcke ganz weg lassen und das Auto jeweils auf die zwei übereinander liegenden Räder ablassen - hängt wesentlich stabiler. Bei meinem Carina ging´s ganz gut, auch beim Auspuff.
     
  14. cubus

    cubus Mitglied

    Dabei seit:
    06.08.2007
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0
    Ja das mit dem Markenwerkzeug ist klar. Danke für die Namen.
    Wenn ich was kaufe, will ich auch was schlaues. (Standhaft,Stabil usw)
    Dankö :]
     
Thema:

Werkzeug Empfehlung für Arbeiten am Auto

Die Seite wird geladen...

Werkzeug Empfehlung für Arbeiten am Auto - Ähnliche Themen

  1. [Verso-S] Standheizung nachrüsten - Kosten und Empfehlungen?

    [Verso-S] Standheizung nachrüsten - Kosten und Empfehlungen?: Hallo zusammen, jetzt wo die eisigen Temperaturen so langsam die Regel werden überlege ich ernsthaft, ob ich mir noch kurzfristig eine...
  2. Corolla E12 Kombi D4D Stoßdämpfer Empfehlung bei 30er Eibach Federn

    Corolla E12 Kombi D4D Stoßdämpfer Empfehlung bei 30er Eibach Federn: Hallo zusammen Wollte mal ein paar Meinungen ein holen zwecks neuen Stoßdämpfer in Verbindung mit 30er Eibach Federn für den Corolla E12 Kombi...
  3. Neues Auto, aber welcher Motor?

    Neues Auto, aber welcher Motor?: Moin, ich will mir demnächst ein neues Alltagsauto zulegen. Die Celica macht zwar Spaß, aber im Alltag ist sie doch zu unpraktisch. Allerdings...
  4. Meeting für die Oldtimer (nicht Auto) am 23.07.

    Meeting für die Oldtimer (nicht Auto) am 23.07.: Seit einige Zeit ist die alte Truppe aus dem Forum dran, um mal wieder ein Treffen zu machen, wie es früher war. Da Celinator am 23.07. am Ring...
  5. Neues auto!! Corolla weg...YARIS Willkommen ;-)

    Neues auto!! Corolla weg...YARIS Willkommen ;-): :DJippi am kommenden Donnerstag ist es so weit der Corolla muss leider gehen...der Aygo bleibt und der neue Yaris kommt :hurra Hat da jemand...