Werkstattschuld möglich ???

Dieses Thema im Forum "Karosserie und Fahrwerk" wurde erstellt von Neo1965, 06.07.2006.

  1. #1 Neo1965, 06.07.2006
    Neo1965

    Neo1965 Guest

    Hallo Leute,
    Ich habe einige Probleme mit meiner Celi t20 116PS.

    Erstmal kam ich nicht durch den TÜV ,meine Bremsscheiben hinten und meine Handbremse hinten waren sehr verschlissen( schlechte Werte bei den Bremsmessungen).
    Nun ja, da mir die Bremsscheiben und auch das Gehäüse für die Handbremsbacken sehr verrostet vorkamen und ich beim Lösen der Handbremse manchmal Klopfgeräusche hinten hörte, war ich über die nötigen Reperaturen nicht überrascht.
    Soweit, so teuer.
    Jetzt das Problem, die Leute der Toyotawerkstatt hatten versehentlich die falschen Handbremsbacken bestellt, und die richtigen kommen erst in frühestens einer Woche.
    Tja neuer Termin, bis auf die Backen war dann hinten bremsmäßig alles neu.

    Ich fahr also dort los und nach ca. 2km leuchtet auf einmal die ABS Lampe.
    Da ich zum Dienst fuhr konnte ich auch nicht direkt zurück, sondern rief gleich am nächsten Morgen bei Toyo an und schilderte die Sache.
    Natürlich sagte man mir, an den Sensoren der ABS war man gar nicht dran. Ich könne aber gerne vorbeikommen zur Fehlercodeauslese.
    Fehlercodes hatte ich folgende :
    32 Signalsörung Sensor vorne links
    34 Signalsörung Sensor hinten links und
    35 Unterbrechung im Schaltkreis linker Vorderrad- oder rechter Hinterradsensor.

    Hm sehr komisch, ich glaube irgendwie nicht an solche Zufälle,ich war auch nicht beim Fehlercodeauslesen dabei und mir kommt das alles ziemlich komisch vor.

    Jetzt meine Frage an die Experten hier:
    Ist es wahrschenlich, das durch die Arbeiten an der Bremse da irgendwas vermurxst wurde oder bei anderen Arbeiten(hatte auch den Zahnriemen wechseln lassen) ????

    Ich bitte um Meinungen und Anregungen wie man im evtl.Streitfall verfahren sollte.

    PS.
    Ich habe in 2 Wochen den neuen Termin für die Bremsbacken und TÜV,dort wollen die nochmal genau schauen was mit dem ABS los ist. Aber Fehler bei der Arbeit,halten sie für unmöglich.
    Was sagt ihr dazu ?

    Achso, die Celica ist ein geiles Beförderungsmittel, deshalb hat sie es sich vedient immer wieder Instand gesetzt zu werden.

    Tschau Alex
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 bobybmw, 06.07.2006
    bobybmw

    bobybmw Mitglied

    Dabei seit:
    22.06.2006
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Avensis T27 1.8 FL
    na klar, die Werkstatt wird die Schuld nie zugeben!!!

    und wie es sich anhört sind die das !!! X(

    ich traue nie einer Werkstatt !!! :(

    versuche soweit es möglich ist selbst Hand anzulegen,
    oder bekannte !

    in deinem Fall würde ich auch eine kleine Werkstatt aufzusuchen und da mal nachfragen !

    ansonsten bleibt nicht viel übrig!!! :rolleyes:
     
  4. mdsky

    mdsky Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    13.05.2003
    Beiträge:
    2.078
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mazda 3 Sport TOP
    Äh ... ich glaube es geht ihm ehr darum wer für die jetzt entstehenden Kosten aufkommt, weil bei einem Auto das schon über 5 Jahre ohne ABS-Fehler ausgekommen ist nach einem Werksattbesuch plötzlich viele Sachen auf ein Mal kaputt sind. Vielleicht gibts jemand der die Gesetzte dazu kennt? Ich meine - es ist offensichtlich aber Recht haben und Recht bekommen... :(
     
  5. #4 Ronin07, 06.07.2006
    Ronin07

    Ronin07 Mitglied

    Dabei seit:
    30.08.2004
    Beiträge:
    367
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Hyundai Tiberon V6
    Genau das ist das Problem. Du bist in der Beweispflicht. Dass es vorher gegangen ist, ist schon mal ein guter Anfang, reicht aber meist nicht aus. Hätten die neu eingebauten Teile aufgegeben, müsste die Werkstatt 6 Monate lang nachweisen, dass die Teile ok waren. Garantie halt.

    Hier geht's um ein zwar räumlich verbundenes aber doch anderes Problem. Die Werkstatt ist mit der Behauptung erst mal fein raus. Absicht würde ich sowieso nicht unterstellen. Aber vielleicht ist jemand mit nem Werkzeug abgerutscht und hat dabei den Zahnkranz angekratzt oder an den Sensor geschlagen... Kann passieren.

    Wenn's um mehr gehen würde als zwei oder drei ABS-Sensoren könnte man ein Gutachten machen lassen. Ein guter Sachverständiger kann rausfinden, ob die Werkstatt Schuld hat. Aber son Gutachten kostet viel mehr als die zusätzliche Reparatur. Von einem eventuellen Prozess dann gar nicht zu reden...

    Allerdings haben die (meisten) Werkstätten für solche Sachen eine Versicherung, denen entsteht also kaum Schaden wenn sie die Reparatur auf eigene Kosten machen würden. Dafür würden sie nen Kunden behalten, der Geld reinbringt. Die T20 wird alt und braucht in der Zukunft viel Zuwendung. Inspektionen, Ersatzteile, etc. Vielleicht mal auf die Art probieren. Mit der Brechstange geht's nicht.

    Edit: Was ich noch vergessen habe:
    Die KFZ-Innung unterhält Schiedsstellen, die extra dafür da sind, Streit zwischen Werkstatt und Kunden zu schlichten. Dort kannst Du auch mal auflaufen.
     
  6. #5 Holsatica, 06.07.2006
    Holsatica

    Holsatica Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    13.07.2001
    Beiträge:
    4.464
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Nissan Navara
    Es ist nicht sehr wahrscheinlich, dass man beim Scheibenbremsen- oder Bremsklötze-Tauschen das ABS ruiniert. Man fummelt nicht an relevanten Teilen rum. Man berührt die Teile dabei idR. nicht mal.....
     
  7. #6 Neo1965, 06.07.2006
    Neo1965

    Neo1965 Guest

    Genau deshalb bin ich nicht zornerfüllt meinen Sachbearbeiter angegangen und habe ihm das auch so versucht rüberzubringen.
    Ich hab ja noch ne große Inspektion vor und diverse Kleinreperaturen, die ich selber ohne Bühne nicht machen kann bzw. will.
    Es wurden ja erstmal nur die Fehlercodes ermittelt, bei meinem nächsten Termin will man checken was mit dem ABS nun nicht stimmt. Grundsätzlich hat mir der Kundenbeauftragte nicht widersprochen, dass in einer Werkstatt auch mal Fehler passieren können. Er könne meine Bedenken auch nachvollziehen.
    Ruhig und sachlich bleiben ist in solchen Fällen sowieso immer die bessere Vorgehensweise.
    Es besteht also noch Hoffnung.
    Erstmal den Termin Mitte Juli abwarten und sich überall wo es geht über weitere Möglichkeiten schlau machen, wenns denn hart auf hart kommen sollte.

    Das ist der erste sehr gute Tipp, danke. :]

    Tschau
     
  8. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 Neo1965, 06.07.2006
    Neo1965

    Neo1965 Guest

    Bei der T20 hast du hinten extra eine Bremstrommel mit Bremsbacken für die Handbremse, darauf befindet sich die Bremsscheibe welche beim normalen Bremsvorgang arbeitet.
    Bis auf die inneren Bremsbacken wurde alles neu draufgezogen. Ist dir die Bauform bekannt ? Und ist es auch da nicht sehr wahrscheinlich ABS Sensoren oder Kabelverbindungen beschädigt oder verschmutzt wurden?

    Das ist das Dilemma, wie groß ist die Wahrscheinlichkeit das man ca 2km nach einem Werkstattbesuch diese Art Störung hat nachdem dort zumindest sehr raumnah geschraubt wurde. Eher blöder Zufall ? Oder eher Fehler der Toyotamechaniker ?

    Hmmm ?( komisch komisch.

    Aber deshalb frag ich ja hier bei den Experten nach :]
    Tschau
     
  10. Toy

    Toy Moderator

    Dabei seit:
    28.12.2000
    Beiträge:
    10.709
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    dies und das...
    Ich würde auf verschmutzt tippen; was beim Einbau passiert sein könnte.
    Die Bremse muss ja sowieso nochmal auseinandergefummelt werden, da kann man die Sensoren gleich reinigen.
    Ist Dir die Funktionsweise eines ABS bekannt?
    Grob umschrieben (ich versuchs für Laien verständlich) dreht sich ein Zahnrad auf der Welle mit. Der Sensor (im Prinzip nichts weiter als ein Dauermagnet, der von einer Spule umgeben ist) misst dabei eine Sinuskurve- entstehend durch den bei einem "Zahnrad" mal näheren und mal weiteren Abstand zum Sensor. Steht nun ein Rad still, oder dreht sich langsamer als die anderen (Schlupf), bekommt das ABS-Steuergerät eine geänderte Amplitude (höhere Drehfrequenz=größere Amplitude) und reguliert den Bremsdruck am entsprechenden Rad herunter.
    Sollte nun bei der Montage der neuen Scheiben ein Metallspan oder Bremsstaub an den Magneten gekommen sein, ist dieser völlig verwirrt und gibt möglicherweise anstatt einer Sinuskurve nur noch eine konstante Spannung ab, was wiederrum zu einem Signal an den Fehlerspeicher führt.
    Lange Rede, kurzer Sinn:
    Den "Sensor", also einen Magneten, kann man eigentlich kaum zerstören. Wenn überhaupt kommt das von einem Kabelbruch- dieser wiederrum benötigt aber schon fast rohe Gewalt; geht man mal von einem normalen Scheibenwechsel aus. Evtl. waren die Scheiben festgegammelt und es wurde mechanisch nachgeholfen (Vorschlaghammer :D )- wie auch immer- alles reine Spekulation.
    Nachweisen kann mans sowieso nicht (oder nur sehr aufwendig); somit bleibt der Versuch der Reinigung des Sensors, verbunden mit der Bitte an den Allmächtigen, die Störung möge sich damit beheben ;)

    ciao Toy
     
Thema:

Werkstattschuld möglich ???

Die Seite wird geladen...

Werkstattschuld möglich ??? - Ähnliche Themen

  1. Audio System & iPhone 5s: Telefonie über Bluetooth nicht möglich

    Audio System & iPhone 5s: Telefonie über Bluetooth nicht möglich: Ich habe einen Toyota Verso Baujahr 2009 mit dem Audio System W53834 ohne Navigation. Bisher hatte ich mit meinen Handys und der Bluetooth...
  2. Radio 58806 mit LFB vom 2005er RAV4 möglich?

    Radio 58806 mit LFB vom 2005er RAV4 möglich?: Hallo! Erstmal ein ganz kurzes Intro zu mir: Mein Name ist Martin - 41 Jährchen auf dem Buckel - Seit Ostern bin ich RAV4 II Diesel Fahrer und...
  3. Camry v10 mit 19" möglich??

    Camry v10 mit 19" möglich??: Hallo zusammen, meine Frage habt ihr ja schon im Titel gelesen! Ich weiß das 18" kein großes Problem darstellt. Aber ich plane grad etwas und bin...
  4. Yaris verso, MK1 auf Facelift Umbau möglich ?

    Yaris verso, MK1 auf Facelift Umbau möglich ?: Hallo, Ich bin' s der neue. So Gott will, sattele ich demnächst von einem Smart 450 cdi auf einen Yaris Verso MK1 um. Kann man die Front auf...
  5. Schalten auf neutral bzw rückwährts nicht möglich

    Schalten auf neutral bzw rückwährts nicht möglich: Hey bin neu hier und hoffe ihr könnt mir weiterhelfen! Ich habe einen mr2 w3 und probleme mit der schaltung! Es handelt sich um ein...