Wenn Ihr eine Schrauber-Garage für sich bauen solltet

Dieses Thema im Forum "OFF-TOPIC" wurde erstellt von aifl, 04.01.2013.

  1. #1 aifl, 04.01.2013
    Zuletzt bearbeitet: 05.01.2013
    aifl

    aifl Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2003
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    T19 Magic 1.8 7A-FE, Starlet P9
    Ich hoffe ich erschlage Euch nicht mit dieser Menge an Text :)
    Momentan beschäftige ich mich mit der Aufgabe, unsere Garage zu planen und brauche Eueren Rat.
    Bin zwar kein Kfz-Mechaniker vom Beruf, kenne mich allerdings in der Technik und dem Metall etwas aus. Hatte eine Lehre als Industriemech. Fein- und Werkzeugtechnik. Deshalb bin für jeden Tipp wirkich sehr, sehr dankbar! :D

    Here we go:
    Das Haus steht. Zwischen der Eingangstür und der Nachbarsgrenze sind 8 Meter (Breite). Die Länge darf max. 9 Meter sein und die Höhe max. 3 Meter. Alles andere benötigt eine Sondergenehmigung. Momentaner Belag: Mineralbeton.
    Die Kasse ist etwas knapp, d.h. beim Bau wird zuerst nur das notwendigste gemacht, jedoch einiges für den späteren Ausbau vorgesehen und vorbereitet.

    Was will ich überhaupt? Hier meine Gedanken und Fragen:

    An den Motor, Getriebe, Lenkung, Aufhängung rankommen.
    -> Reicht eine Grube oder muss unbedingt eine Hebebühne her? Falls ja, wie hoch muss die Decke sein? Evtl. eine "Rampen-Hebebühne" wie bei manchen Reifenservices?
    -> Hydraulikwagen mit dem "Minikran" oder Stahlräger an die Decke + Seilwinde? Vielleicht weitere Alternativen?

    Schweißen, Druckluft, Auto pflegen (Hohlräume, Unterbodenschutz, Politur...)
    -> 5x2,5mm² Stromkabel ist vorgesehen.
    -> Wo Kompressor verstauen (wegen der Lautstärke)?

    Sandstrahlen
    -> Bestimmte Hilfsvorrichtung empfehlenswert?

    Plusgrade im Winter, zumindest wärend der Arbeit.
    -> Ölradiatorheizung?

    Möglichkeit bestimmten Innenbereich der Garage vor unerwünschten Blicken zu schützen.
    -> 2 separate Tore + Schienen an die Decke mit irgendwelchen "Vorhängen"?

    Ordnung mit den Werkzeugen
    -> Werkbank mit dem Schraubstock. Schubfächer/ Regale - spricht was gegen den selbstgemachten, aus den OSB-Platten?
    -> Was ist mit der Feuchtigkeit? Vor allem im Winter - werden die Werkzeuge in so einer Umbgebung rosten? Wie wahrscheinlich ist der Schimmel am Holz und OSB-Elementen?

    Beleuchtung
    -> Weiße Neonlampen an die Decke? Steckdosen an die Wände für die weiteren Strahler/Leuchten?

    Weitere, aus Euerer Sicht, wichtige Dinge:
    ->


    Gebäudearten, die mir bekannt sind:

    Var. 1: Gemauert + Dachstuhl. Als Boden: Betonestrich + "Belag"

    -> Wahrscheinlich die Beste und teuerste Variante.
    -> Benötigt Architekten, Schreiner, Dachdecker und eine Genehmigung. Lohnt sich hier die Eigenleistung? Ist der Spareffekt wirklich groß?
    -> Montage der Hebebühne aufgrund von Betonestrich ist kein Problem.
    -> Befestigungen in die Wände ebenso kein Problem
    -> Es gibt einen Spitzboden -> zusätzlicher Stauraum
    -> Könnte passieren, dass die Variante aus kostengründen entfallen wird :( oder wir warten bis das nötige Kleingeld eingespart ist.

    Var. 2: Beton-Fertiggarage mit "Sonderwünschen". Als Boden: Punkt- oder Streifenfundament. Garagenboden: dünnes Beton.

    -> Angebot vom letzten Jahr mit einer 6x6m Garage ohne Schnickschnack für ca. 11,5 T€... Die Firma mit 4 Buchstaben.
    -> Kein Architekt erforderlich, auch keine Genehmigung, solange alles nach Vorschriften des Bebauungsplanes läuft.
    -> Schnell montiert, pflegeleicht.
    -> Dünne Wände (~ 5cm), dünner Boden, max. Belastung von ~250Kg/m².
    -> Keine "eigenen" Durchbohrungen wegen der Statik, Bohren nur 1-2 cm tief. Sonderwünsche = Extrageld.
    -> Träger an der Decke oder die Hebebühne in den Boden kann man vergessen. Grube jedoch, als Sonderwunsch, möglich.


    Var. 3: Carport / Holzgestell das mit den Holzbrettern verkleidet + gedämmt wird. Als Boden: Punkt- oder Streifenfundament + innen mit den Pflastersteinen oder alternativ Betonestrich + "Belag".
    -> Günstig
    -> Holz ist IMHO pfelegeintensiver wegen der immer wiederkehrender Impregniererei / Streicherei.
    -> Lieblingsort für Vespen, Bienen, Ungeziefer... X(
    -> Brennt gut :-):joint
    -> Hebebühne vielleicht möglich? Mit entsprechenden Fundamenten??(
    -> Grube wahrscheinlich auch möglich?!?

    Var 4: Stahl-Fertiggarage - NoGo. 8o:D
    -> Warum? K.A., vielleicht nur ein Vorurteil: wirkt nicht stabil, könnte im Sommer innen warm werden, dünne Wände, kannst nichts gescheit befestigen, wird irgendwann rosten?

    Wer bis hierher durchgelesen hat, Respekt und danke!!! :hail:D:D:D

    Und hier noch Mal die Frage, wenn Ihr eine Schrauber-Garage für sich bauen solltet, wie hättet Ihr das gemacht? Was soll unbedingt rein und auf was kann verzichtet werden? Danke!

    Gruß

    Alex
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 e9gtifahrer, 05.01.2013
    e9gtifahrer

    e9gtifahrer Senior Mitglied

    Dabei seit:
    14.11.2003
    Beiträge:
    1.834
    Zustimmungen:
    258
    Fahrzeug:
    SW20, AE92gt-i, Impreza WRX-Sti, P8, Micra, T4.
    ich machs so: http://board.toyota-forum.de/showthread.php?t=147703

    also eng wird bei dir bestimmt. 3 m abstand zum nachbarn einhalten und 9 meter lang abzüglich wände,max 4,5 m breit und ca 8 meter lang innen. mach mal ne tür auf und mess mal die breite eines zweitürers.
    höhe 3 meter aussen geh ich mal von aus. minus dachdicke, geht keine bühne. esseidenn du bist nur 1,40 groß. geh mal von nem auto aus mit 1,40 m höhe, nach abzug radhöhe zu schwelleraufnahme, plus 1,90 m unter dem auto sind schon 3,30m. und das ist knapp berechnet.
    länge auto ist ca bis 5 meter. bleiben ca 3 über. werkbank ne vernünftige 80 tief usw usw.
    sektionaltor lauft an der decke also in den raum rein. oben am ende ist ne querstrebe wie höheneinbusen.
    rolltor hat nen kasten nur minimaler raumverlust.

    hoffe konnte dir etwas helfen

    gruß marco
     
  4. XLarge

    XLarge Super Moderator

    Dabei seit:
    23.12.2000
    Beiträge:
    10.970
    Zustimmungen:
    52
    Fertiggarage hätte meiner Meinung nach zu viele Nachteile. Auch wenns teurer ist würd ich Massivbauweise vorziehen.

    Platz für den Kompressor einplanen und diesen möglichst in einem eigenen Raum wegen dem Lärm.

    Grube find ich nicht sonderlich praktisch. Kumpel hat eine eingebaut auf der wir viel machen, aber wenn man ein Auto trotzdem anheben muß ist die Grube eher hinterlich und von unten ist auch nur das mittlere Drittel des Unterboden vernünftig zugänglich.
    Ausserdem mußt du du bei einer Grube beachten daß die teilweise spezieller Genehmigungen bedürfen (Be/Entlüftung, Wandstärken, Sickerschutz) .

    Optimal wäre natürlich eine vollwertige Zweisäulenbühne die aber eine entsprechende Raumhöhe voraussetzt und selbst auch ins Geld geht.

    Eine Scherenbühne kann aber ein guter Kompromiss sein. Benötigt nicht nennenswert Raumhöhe, bietet aber gute Zugänglichkeiten rund ums Auto und erleichtert Radwechsel und Arbeiten an Bremse/Fahrwerk ungemein.

    Eine gute Möglichkeit wäre auch die Kombination aus Grube plus Scherenbühne
     
  5. #4 Uwe AE 82, 05.01.2013
    Uwe AE 82

    Uwe AE 82 Senior Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2001
    Beiträge:
    1.032
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Corolla AE82GT, Avensis Kombi T25
    Wenn Du eine Hebebühne einbauen möchtest, brauchst eine gewisse Fundamentstärke.
    MfG Uwe:)
     
  6. aifl

    aifl Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2003
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    T19 Magic 1.8 7A-FE, Starlet P9
    @e9gtifahrer: Erstmal mein Glückwunsch zur Halle, ein Traum! :clap

    Bei unserer Garage muss man keine 3 Meter Abstand einhalten, sie darf direkt an der Grenze bebaut werden. Das einzige ist, dass an der einen Wand (Nachbarsgrenze) es keine Fenster geben darf.
    Wegen der Höhe muss ich noch Mal nachfragen, da gerade nichts von der 3 m Höhenbegrenzung in der BayBO gefunden habe.
    Falls es doch mit den 3 m stimmen sollte - ich hoffe die Messen vom Pflaster. Denn theoretisch könnte ich auch... in die Tiefe gehen :-)
    Wie Stark war dein Fundament? Angenommen ich würde 1m abtragen, dann mit 20cm Schotter auffüllen + 25cm Fundament => ergibt 55cm unter dem "Pflasterspiegel".
    Freie fahrt für die Hebebühne, allerdings wie soll dort ein Auto rein und vor allem raus?:rofl Doppelter Boden? "Keil"...? Naja, vielleicht kommt bei mir noch die Erleuchtung.:D
    Hast mir auf jeden Fall sehr weitergehofen, danke!

    @XLarge und Uwe AE 82: An euch auch vielen Dank für die Infos, werde auf jeden Fall berücksichtigen!!!

    Gruß

    Alex
     
  7. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Sushi

    Sushi Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    08.02.2003
    Beiträge:
    8.475
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    Hybrid
    Also ich würde Var.1 nehmen und mir Grube oder Hebebühne aus dem Kopf schlagen.
    Deine Angaben sind Standard für die meisten Baugebiete. Du wirst also an den 3m nicht rütteln können und glaube mir dein Nachbar misst nach :D .

    Grube kannst du auch knicken bekommst du so nicht durch. Wenn du sie schwarz einbaust sollte die Garage nicht einsehbar sein und ich wette das ist sie :D.

    Var. 2 & 4 sind im übrigens meiner Meinung nach vom Design eher suboptimal .

    Alternativ könnte man Var. 3 mit ner kleinen angebauten Werkstatt nehmen.



    Thomas
     
  9. #7 e9gtifahrer, 06.01.2013
    Zuletzt bearbeitet: 06.01.2013
    e9gtifahrer

    e9gtifahrer Senior Mitglied

    Dabei seit:
    14.11.2003
    Beiträge:
    1.834
    Zustimmungen:
    258
    Fahrzeug:
    SW20, AE92gt-i, Impreza WRX-Sti, P8, Micra, T4.
    hi

    also wir haben unter der halle ca 30-40 cm abgetragen. und dann insgesammt ca 1,10m meter aufegfüllt. das wir so hoch wolten wie der nachbar und das grundstück inder tiefe sehr feucht ist.
    so gingen mal eben 380 tonnen material draufX(. teil steinerde und teilweise frostschutz.

    ich habe eine bodenplatte gemacht und kein streifenfundament.

    bodenplatte ist 25 cm durchgehend dick mit doppelter eisenarmierung. innen ist dann noch ca 55mm estrich draufgekommen.
    ach ja flies ist auch noch drunter als stabilisierung.
     
Thema: Wenn Ihr eine Schrauber-Garage für sich bauen solltet
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. garagenhöhe für hebebühne

    ,
  2. grube oder hebebühne

    ,
  3. kfz grube kosten

    ,
  4. scheren hebebühne grube
Die Seite wird geladen...

Wenn Ihr eine Schrauber-Garage für sich bauen solltet - Ähnliche Themen

  1. Abmessungen der Schraube am Getriebehalter???

    Abmessungen der Schraube am Getriebehalter???: Hi Leute, bei mir war ne Schraube locker und jetzt fehlt sie komplett... Da bei Lotus das Ding aber vermutlich Jahrzehnte braucht bis es geliefert...
  2. Suche guten Schrauber für ein Projekt !!

    Suche guten Schrauber für ein Projekt !!: Hallo zusammen! ich bin auf der Suche nach einem guten Schrauber/Schweißer für ein Projekt, der sein Handwerk versteht, ein gutes Knowhow hat und...
  3. Winterreifen inkl. Felgen, Radkappen und Schrauben

    Winterreifen inkl. Felgen, Radkappen und Schrauben: Hallo zusammen! Ich muss meine Winterreifen verkaufen, da sie nicht auf mein neues Auto passen. Es sind fast neue Fulda Kristall Control M+S...
  4. Zylinderkopf Schraube rund

    Zylinderkopf Schraube rund: Hallo, Wollte gestern den Kopf vom 3S-GE abnehmen, der ist ja mit 2 reihen a 5 10er(?)Imbuss befestigt.. die Beiden Imbusskopfschrauben an den...
  5. Suche Schrauber ;-) Corolla TS

    Suche Schrauber ;-) Corolla TS: Suche einen guten Schrauber der sich mit dem TS Motor auskennt und mir das Ventilspiel messen und auch einstellen kann und die beiden Lift Bolts...