Welches Getriebeöl verwenden?

Dieses Thema im Forum "Motor" wurde erstellt von carina e 2.0, 05.10.2009.

  1. #1 carina e 2.0, 05.10.2009
    carina e 2.0

    carina e 2.0 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    19.10.2004
    Beiträge:
    4.013
    Zustimmungen:
    13
    Moin,

    hab bei mir noch nie das Getriebeöl gewechselt.
    Ich habe zwar keine negativen Folgen festgestellt, wollte aber trotzdem mal vorsichtshalber wechseln.
    Auto hat jetzt knapp 240.000km runter.

    Welches Öl ist das beste?
    Hab was von GL 5 gelesen, gibts da auch API Spezifikationen?

    Motoröl benutze ich Mobil 1 0W 40.
    Hätte gerne etwas genauso hochwertiges für mein Getriebe :)
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Swiss Didiboy, 05.10.2009
    Swiss Didiboy

    Swiss Didiboy Mitglied

    Dabei seit:
    30.09.2009
    Beiträge:
    711
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Carina E ST191 UKP
    Am Besten schaust du im Betriebshandbuch nach, was Toyota bei deinem Wagen vorschreibt. API gilt nur für Motoroel. GL-5 GL-4 usw. sind Qualitätsnormen für Getriebeoele welche andere Anforderungen erfüllen müssen als Motorenoele. Es gibt jedoch auch versch. Viskositätsklassen wie z.B. 75W90 usw. Die meisten Oellieferanten haben auf ihrer Homepage einen Schmierstoffratgeber nach Markenhersteller und Modelle.
    Schau mal bei Castrol rein, was die empfehlen, oder auch Valvoline hat ein Ratgeber mit allen erforderlichen Angaben zum Fahrzeug.

    Wichtig: Kommt darauf an, wie alt dein Carina ist, welches Baujahr, dann solltest du das Getriebeoel nach dem Baujahr des Wagens kaufen. Wenn du z.B. ein neuartiges Oel nimmst welches noch Synthetisch hergestellt wurde, dann kann es sein, dass die Dichtungen hopps gehen und du nachher Undichtigkeit hast. ( Achswellendichtringe )
    Bei den Automatikoelen sagen viele Hersteller man kann anstelle einer älteren Qualität eine neuere nehmen, doch das Aggregat wurde niemals ab Werk für ein heutiges Oel geprüft.. also pass auf, ich würde nicht immer ein hochadditiviertes Oel bevorzugen.

    Gruss Didi
     
  4. #3 carina e 2.0, 06.10.2009
    carina e 2.0

    carina e 2.0 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    19.10.2004
    Beiträge:
    4.013
    Zustimmungen:
    13
    Danke.

    Genau darum ging es mir.
    Ich wollte schon das beste Öl kaufen welches es gibt, denn ich bin der Meinung den Wechsel macht man nur ein Mal und ob das jetzt 10€ mehr kostet ist egal.
    Das Problem am Motorhandbuch wird aber denke ich sein, dass es 1992 noch keine so guten Öle gegeben hat. Dort steht auch drin, dass ich Motoröl mit mind. API SG verwenden soll. Mein Mobil 1 hat aber API SM !!!! Also Welten besser.
    Hmm mal sehen vlt. finde ich ja dort trotzdem was zum Thema Dichtungen und Öl. :]
     
  5. #4 HeRo11k3, 08.10.2009
    HeRo11k3

    HeRo11k3 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    11.10.2004
    Beiträge:
    3.220
    Zustimmungen:
    0
    Wenn ich mich gerade richtig erinnere, dann ist GL 5 auch eine API-Spezifikation, ja.

    Allerdings ist es beim Getriebeöl wohl nicht wie beim Motoröl, dass die höhere Spezifikation nur besser ist als die niedrigere, sondern es sind einfach andere Spezifikationen. Sprich: Wenn dein Auto GL 4 will, solltest du kein GL 5 einfüllen.

    MfG, HeRo
     
  6. #5 carina e 2.0, 09.10.2009
    carina e 2.0

    carina e 2.0 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    19.10.2004
    Beiträge:
    4.013
    Zustimmungen:
    13
    Jo, also im Handbuch steht GL 3 oder GL 4.

    Werde dann wohl GL 4 nehmen. Schade, dachte man könnte, wie beim Motoröl, was besseres nehmen.

    Auf der Seite von ATU steht, dass es bei GL 5 zu Schaltproblemen kommen kann, weil das Öl zu gut schmiert und irgendwie ein Synchronring durchrutscht oder sowas.

    Oder hat zufällig jemand in der Carina oder Corolla oder sonst nem Toyota aus den 90ern GL 5 schon mal verwendet?
     
  7. #6 Swiss Didiboy, 09.10.2009
    Swiss Didiboy

    Swiss Didiboy Mitglied

    Dabei seit:
    30.09.2009
    Beiträge:
    711
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Carina E ST191 UKP
    Du kannst schon eins aus dem Do-it yourself Regal nehmen. Die Frage ist nur ob das Getriebe noch gleich funktioniert wie vorher.

    Wenn du auf der sicheren Seite sein willst, so frag ein Toyohändler, er kann im SDS nachschauen, was heutzutage in dieses Getriebe eingefüllt werden muss.

    Ich nehme mal an, dass ein GL-5 genau diese Probleme macht wie ATU sagt. Denn die haben ja auch Erfahrungen mit "älteren" Autos und neuartigen Oelen.

    Nimm auf keinen Fall ein synthetisches Getriebeoel, dann hast du Probleme mit den AchswellenDichtringen usw.

    Gruss Dieter
     
  8. #7 HeRo11k3, 09.10.2009
    HeRo11k3

    HeRo11k3 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    11.10.2004
    Beiträge:
    3.220
    Zustimmungen:
    0
    Ich fahre im E10 Castrol TAF-X - 75W90, API GL 4+, "kann in allen Getrieben eingesetzt werden, bei denen der Hersteller GL4 oder GL5 vorschreibt" http://www.castrol.com/castrol/genericarticle.do?categoryId=9020384&contentId=7037625 seit bald 100000km ohne Probleme. Allerdings zwischendurch nochmal getauscht beim Kupplungswechsel.

    MfG, HeRo
     
  9. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 carina e 2.0, 09.10.2009
    carina e 2.0

    carina e 2.0 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    19.10.2004
    Beiträge:
    4.013
    Zustimmungen:
    13
    Als Empfehlung auf der Castrol Seite für meine Carina steht TAF X, also das was HeRo11k3 auch im Corolla fährt.

    Werde wohl auch mal kurz beim Toyo Händler vorbeifahren, aber der ist immer so unfassbar unkompetent :(

    @Swiss Didiboy
    Warum ist denn synthetisches Öl schädlich für die Dichtungen?
    Hätte sonst auch das Castrol TAF X Öl genommen, das ist aber vollsynthetisch...
     
  11. #9 Swiss Didiboy, 09.10.2009
    Swiss Didiboy

    Swiss Didiboy Mitglied

    Dabei seit:
    30.09.2009
    Beiträge:
    711
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Carina E ST191 UKP
    Habe schnell nachgeschaut: Würde in diesem Fall auch TAF-X 75W90 nehmen von Castrol.

    Scheinbar sind diese Oel jetzt synthetisch hergestellt. Früher hiess es mal, dass die synthetischen Oele agressiv auf Gummidichtungen wirken, d.h. die Dichtungen werden zu weich oder zersetzen sich langsam durch die antischlamm Wirkung.
    Ich glaube, dies ist mehrheitlich auf Motoroel zu setzen, besonders bei alten Fahrzeugen sollte man vorsichtig sein.

    Bei Getriebeoelen ist es wahrscheinlich nicht so relevant, da andere Temperaturen herrschen.
    Ausser bei Automatikgetrieben. Hier sollte man nicht mixen mit mineralischem und synthetischem. Eben wegen den Gummidichtungen bzw. O-Ringen im Steuerkasten, welche dann aufquellen können.



    Gruss Dieter
     
Thema:

Welches Getriebeöl verwenden?

Die Seite wird geladen...

Welches Getriebeöl verwenden? - Ähnliche Themen

  1. Getriebeöl/Servoöl wechseln bei Corolla E12?

    Getriebeöl/Servoöl wechseln bei Corolla E12?: Hallo zusammen, wollte mal fragen ob es sinnvoll ist bei meinem Corolla E12 1.6 EZ. 06/06 mit jetzt 55.100 km mal das Getriebeöl wechseln zu...
  2. Celica T20 Getriebeöl Menge

    Celica T20 Getriebeöl Menge: Hey, kennt jemand vom Getriebeöl die genaue Füllmenge für eine Celica ST202 mit Super Strut? google konnte mir nicht helfen, und das Toyota...
  3. MMT Getriebeöl ???

    MMT Getriebeöl ???: Hallo, ich hab ein gebrauchter Corolla Verso 1,8 benziner MMT Getriebe bj.2006. Welche Getriebeöl muss man benutzen? Automatik Getriebeöl ? oder...
  4. Toyota Avensis Automatikgetriebeöl Einfüllöffnung?

    Toyota Avensis Automatikgetriebeöl Einfüllöffnung?: Hallo, möchte gerne sichergehen, das Getriebeöl durch die richtige Öffnung einzufüllen. Wer kann mir helfen? Auto ist ein Toyota Avensis Bj. 98,...
  5. Welches Getriebeöl im Supra (Automatic)?

    Welches Getriebeöl im Supra (Automatic)?: In der Anleitung steht "Castrol Dexron2". Kann ich auch Dexron3 einfüllen?