Welcher Hybrid

Dieses Thema im Forum "Alternative Antriebe" wurde erstellt von Toyoman, 03.11.2013.

  1. #1 Toyoman, 03.11.2013
    Toyoman

    Toyoman Junior Mitglied

    Dabei seit:
    12.06.2011
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Hi!
    Ich möchte mir nächstes Jahr einen gebrauchten Hybriden kaufen.
    Meine Favoriten sind Toyota Auris oder Honda CR-Z.
    Lexus Ct-200h ist mir noch zu teuer. Die anderen Lex drücken den Verbauch auf 8 Liter, ist mir zuviel.
    Prius gefällt mir nicht. Honda Civic scheint mir zu wenig Leistung zu haben.

    Eure Erfahrungen oder Meinungen?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Cybexx

    Cybexx Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    14.01.2007
    Beiträge:
    8.076
    Zustimmungen:
    110
    dabei geht es ja auch darum, wieviel platz du brauchst, denn das sind ja unterschiedliche karosserietypen.

    der auris ist in der summe seiner eigenschaften schwer zu toppen...
     
  4. BilboX

    BilboX Mitglied

    Dabei seit:
    08.01.2013
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Corolla E12 Facelift 2.0 D4D EZ 12/2005
    Wie sieht es mit dem Budget aus? Oder ist das erst mal zweitrangig?
    Schonmal bei Citroen und Volvo bezüglich den Diesel Hybrids umgeschaut? Die haben mehr Power, kosten aber ein vielfaches von Auris & Co.

    Gibt es sonst noch Dinge auf die du Wert legst?

    Der CR-Z und der Auris unterscheiden sich doch sehr vom Platzangebot her.
    So Pauschal wird man ohne weitere Infos keine Empfehlungen geben können.

    :) Mit ein paar Infos mehr kann man dir sicher gut weiterhelfen!
     
  5. #4 Toyoman, 03.11.2013
    Toyoman

    Toyoman Junior Mitglied

    Dabei seit:
    12.06.2011
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Sorry, Leute hab da wohl dann zuviel offen gelassen. :(
    Also Budget max. 12000 Euro.
    Platzangebot sollte schon etwas dabei sein, so das auch mal ein Kind mitnehmen kann bzw. das man etwas mit in den Urlaub nehmen kann. Umklappbare Rückbank wäre natürlich Top.
    Wert lege ich auf wenig Verbrauch, heisst max. 6 Liter. Deshalb ist der Lexus RX 400h auch :[

    Noch 2 Fragen zu der Technik:
    1. Wie ist das eigentlich mit den Batterien? Wenn ein Auto schon 150tkm drauf hat... Muss die irgendwann getauscht werden, oder vierliert die an Leistung?

    2. Ist es bei Honda auch so, dass ab 50 km/h der Benziner anschaltet?
    Wie ist es beim Auris, wenn ich zwischen 45-55 im Stadtverkehr fahre, schaltet er ständig die Aggregate um? Oder wie mussich mir das vorstellern?
     
  6. #5 Bambamb, 04.11.2013
    Bambamb

    Bambamb Mitglied

    Dabei seit:
    31.12.2010
    Beiträge:
    248
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Rav 4 Hybrid; Yaris Verso P2; Opel Kadett C
    zu 2.

    Beim Auris kannst du mit der EV Taste bis 50 km/h rein elektrisch fahren. (Das ist genau der fall der immer wieder erzählt/geschrieben wird. Es schaltet sich aber nicht immer bei 50 km/h auch der Verbrenner ein)
    Du kannst aber genauso gut ohne EV Taste elektrisch fahren. Das geht bis ca. 72 km/h wenn du dezent Gas gibst. Du hast aber im Auris auch eine Anzeige, die dir Anzeigt, bis zu welcher Beschleunigung du im E Modus bleibst. bei ca.72 km/h schaltet sich dann kurz der Verbrenner ein. Man kann auch wenn man ganz sanft mit dem Gaspedal umgeht noch schneller rein elektrisch fahren. Ist aber fast nur auf leicht abschüssigen Straßen möglich.
    Also keine sorge, auch wenn du mit 60 km/h mit tempomat fährst und es eben ist, fährst du soweit die HV Batterie es zulässt elektrisch.

    Gruß Björn
     
  7. Oggy

    Oggy Mitglied

    Dabei seit:
    11.12.2005
    Beiträge:
    713
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Auris II HSD, Prius II, Aygo MMT
    vom Platz her würde ich trotzdem zum Prius raten. Ich weiß nicht, wie die das gemacht haben, aber im Prius2 ist wesentlich mehr Platz als im Auris2. Der Prius ruft auch ein seltsames Phänomen hervor. Zuerst ist die Hütte hässlich wie die Nacht, aber schon bei der ersten Probefahrt sieht man drüber weg und sobald man einen besitzt, ist es das schönste Auto, das es gibt.

    zu1.: wenn der Wagen regelmäßig gefahren wird, sich nicht zu oft leergestanden hat, dürfte die Batterie ein Autoleben lang halten. Beim P2 gab es noch 8 Jahre Garantie auf die Batterie. Wie es bei den Nachfolgern ist, hab ich nicht im Kopf und müsste nachschauen.

    zu2.: jaein, je nach abgeforderter Leistung schaltet sich der Verbrenner hinzu. Ein Umschalten gibt es nicht. In der Stadt geht der Verbrenner ziemlich häufig aus. Um aber zB 70km/h zu halten, wird mehr Leistung benötigt und der Verbrenner geht nur noch bei leichtem Gefälle (fürs Auge kaum sichtbare Gefälle) aus.
     
  8. skid79

    skid79 Mitglied

    Dabei seit:
    07.08.2006
    Beiträge:
    815
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    NHW2, ST202, E12T
    Hi,

    an Deiner Stelle würde ich alle in Frage kommenden Modelle mal Probe fahren. Prius halte ich für Dich auch am Wahrscheinlichsten. Für 12 T dürfte auch ein Prius 3 in Betracht kommen.
    Garantie auf die Batterie ist beim 3ér 5 Jahre, beim 2ér waren es 8 Jahre. Glaub bei Auris und Co. sind es ebenfalls 5 Jahre. Man muss dazu sagen, das Toyota sich bei den Hybrids sehr kulant zeigt.

    Viele Grüße
     
  9. BilboX

    BilboX Mitglied

    Dabei seit:
    08.01.2013
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Corolla E12 Facelift 2.0 D4D EZ 12/2005
    Hi,

    also da vermute ich auch, dass der Prius III (Vorteil: mehr Platz gegenüber dem Auris) am ehesten hinkommt.
    Der CRZ ist wenn es ums zuladen geht eher ungeeignet...

    Beim Verbrauch würde ich spritmonitor.de zu rate ziehen. Denn die Werksangaben sind genauso wie bei allen anderen Herstellern (wenn auch vllt. nicht so extrem) bei Toyota realitätsfern.
    Der Prius (5,08l) liegt da leicht vor dem Auris (5,21l).
    Der Antrieb ist soweit ich weis genau der selbe. Der Unterschied ergibt sich für mich entweder daraus, dass die Auris Fahrer zügiger unterwegs sind ;) oder der Prius "windschnittiger" gebaut ist.
    Habe die cw-Werte gerade nicht zur Hand.

    Zu der Garantie wurde bereits alles gesagt.

    VG
     
  10. #9 Toyoman, 04.11.2013
    Toyoman

    Toyoman Junior Mitglied

    Dabei seit:
    12.06.2011
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Danke Leute für die Erklärungen und die Erfahrungen!

    Optisch ist der Auris schon mein absoluter Favorit.
    Und man bekommt ihn auch schon für unter 12000. Allerdings mit 100-200tkm. Denke aber das ist beim Toyo kein Problem :D Denke vom Platz her, dürfte er auch reichen.
    Beim Sprit 5 - 5,5 Liter ist doch ok. Die 3,8l vom Hersteller sind wohl nicht zu erreichen.
    Kann man auch etwas sportlicher fahren, wenns mal dauf ankommt? Oder ist das nur ein Gleiter? ;)

    Wie ist eigentlich der Verbrauch vom Yaris Hybrid und dem Auris 1,6l Benziner?
    Wären es Alternativen?
     
  11. Cybexx

    Cybexx Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    14.01.2007
    Beiträge:
    8.076
    Zustimmungen:
    110
    das hängt eigentlich weniger vom auto, als vom fahrer ab.

    mit dem wagen kannst du recht sicher auch gas geben, allerdings berichten prius-fahrer eher von anderen sachen, vom gelegentlichen e-motor kick mal abgesehen.

    wie es beim auris ist, weiss ich nicht, aber vermutlich ähnlich.
     
  12. Sushi

    Sushi Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    08.02.2003
    Beiträge:
    8.475
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    Hybrid
    Wie der Kofferraum des Auris I HSD aussieht ist dir bekannt ? :D
     
  13. kurzer

    kurzer Mitglied

    Dabei seit:
    10.02.2001
    Beiträge:
    668
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Prius 2
    der prius ist eindeutig das bessere auto. größer und sparsamer. wer allerdings mit der tropfenform nicht leben will, muss sich bei den konventioneller gestrickten neuhybriden umsehen. der alte auris ist etwas leichter, dafür weniger windschnittig, ist also tendenziell eher für die stadt, als für die autobahn. wobei natürlich beide autos, beides besser als viele andere können.

    einen zahn will ich aber gleich ziehen: ein hybrid ist kein elektroauto. es ist nicht erwünscht, möglichst viel elektrisch zu fahren. der e-motor ist wie ein paar schneeschuhe, man kommt prima durch tiefen schnee, aber wenn die straße geräumt ist, zieht man sie aus und ist schneller und sparsamer.

    darum ist der crz auch nicht wesentlich durstiger, obwohl er gar nicht in der lage ist, rein elektrisch zu fahren. übrigens ein toller zweisitzer mit riesigem kofferraum. denn hinten kann man eigentlich nicht von einer sitzreihe sprechen. wahrscheinlich ist es kein spaß mehr, sobald man zwischen bank und rückenlehne die beine stecken muss. also nur für babyschalen...

    sportlich fahren ist möglich, der auris hat möglicherweise sogar die bessere hinterachse verbaut. vom neuen hab ich das jedenfalls gelesen. für die rennstrecke wär mir aber ein wagen mit schaltgetriebe lieber (CRZ). im alltag ist die automatik von toyota ein traum. die automatik von honda ist früher gelegentlich mal auffällig geworden. da würde ich auf garantie und laufleistung achten.

    bei toyotahybriden ist die LL egal, wenn die behandlung gut war. meinen hab ich mit 182tkm gekauft und bin nun bei 216tkm. reparaturen beim vorbesitzer 2,11 Euro, bei mir 0,00 Euro. ja, richtig gelesen, sogar die bremsen sind noch immer die orginalen.
     
  14. #13 Toyoman, 07.11.2013
    Toyoman

    Toyoman Junior Mitglied

    Dabei seit:
    12.06.2011
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Danke für diesen Beitrag. Echt hilfreich.
    Aber das mit den reparaturen ist nicht wahr oder? Brauchst Du keine Bremsen oder wie geht das? ?(
    Wie der CR-Z geht gar nicht rein elektrisch? Anderes System?
     
  15. #14 the_janitor, 08.11.2013
    the_janitor

    the_janitor Mitglied

    Dabei seit:
    14.09.2010
    Beiträge:
    629
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Yaris Hybrid Club
    216t km mit den ersten Bremsen ist schon eher ausgewöhnlich, aber tendenziell halten die Bremsen bei Prius und Co. schon länger als bei normalen Benzinern / Dieseln. Der einfache Grund: sie werden weniger benutzt, da die Bewegungsenergie von den Elektromotoren in Strom umgewandelt wird (Rekuperation)

    Honda entwickelte den IMA-Hybrid. Bei diesem ist der Benziner etwas stärker, der (eine?) Elektromotor aber wesentlich schwächer und die Batterie viel kleiner als beim HSD von Toyota. Daher können Hondas Hybride nur selten elektrisch "gleiten", und das auch nur über relativ kurze Distanzen. Mit meinem Yaris Hybrid durchstrome ich täglich zwei mal eine Ortschaft die fast 2km lang ist, mit glatten 60km/h nach Tacho. Kein Problem, aber bis auf die angenehme Akustik kaum von Vorteil, da der Benziner danach die Batterie wieder nachlädt.
     
  16. epp4

    epp4 Mitglied

    Dabei seit:
    23.02.2006
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    0
    Das geht aber nur dann so lange, wenn man ab Werk allerbeste Ware verbaut bekommen hat. Sonst schlägt vorher das altersbedingte "Verfaulen" zu. Bei den Original Toyota-Bremsscheiben konnte ich schon deutliche Qualitätsunterschiede ausmachen, die haben ja auch mehr als nur einen Zulieferer.

    Ein bisschen Glück gehört also auch dazu.

    epp4
     
  17. #16 kurzer, 14.11.2013
    Zuletzt bearbeitet: 14.11.2013
    kurzer

    kurzer Mitglied

    Dabei seit:
    10.02.2001
    Beiträge:
    668
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Prius 2
    ich glaube, das kann ich erklären. die bremsen bei den hybriden werden wie gesagt durch die elektrischen bremsungen entlastet. bei normalen autofahrern werden sie daher nicht wegen verschleiß gewechselt, sondern wegen unterforderung. um derartig hohe LL zu erreichen muss man also in kurzer zeit viele km fahren. das wirkt der unterforderung entgegen. außerdem stand mein prius immer überdacht, wenn er denn mal nicht benutzt wurde. so haben die bremsen beim vorbesitzer überlebt.

    der wechsel war fest eingeplant für den tüv bei knapp 200tkm. zu meiner überraschung gab es den segen für die bremse und so darf sie noch bis sommer 2014 dienst tun. mal sehen was dann der tüv sagt...

    das hybridsystem der hondas ist völlig anders gestrickt. und unterscheidet sich auch von modell zu modell stärker. ich würde vorschlagen, du probierst die autos mal aus und schreibst dann, welches dir von den offensichtlichen eigenschaften her zusagen würde, dann kann man genauer auf den antrieb eingehen.
     
  18. #17 Toyoman, 14.12.2013
    Toyoman

    Toyoman Junior Mitglied

    Dabei seit:
    12.06.2011
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Das die Preise auch bei Lexus sinken:D... Wo liegen der Unterschiede zwischen Auris Hybrid und Lexus Ct200h? Der Lex wird wohl die bessere Ausstattung haben, dass sollte ja mal selbstverstämndlich sein. Aber sonst? Kofferraum scheint grösser zu sein...
     
  19. #18 the_janitor, 14.12.2013
    the_janitor

    the_janitor Mitglied

    Dabei seit:
    14.09.2010
    Beiträge:
    629
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Yaris Hybrid Club
    Mehr Dämmung, feinere Materialien + Verarbeitung, mehr Ausstattung möglich...

    Wie z.B. bei VW Golf und Audi A3.
     
  20. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 rosalie, 30.12.2013
    rosalie

    rosalie Grünschnabel

    Dabei seit:
    19.12.2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
  22. #20 Aurismatti, 21.01.2014
    Zuletzt bearbeitet: 21.01.2014
    Aurismatti

    Aurismatti Grünschnabel

    Dabei seit:
    07.01.2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Auris TS HYbrid, Corolla Verso LPG
    Auris Touring Sports (Kombi)

    Seit letzter Woche bin ich Besitzer eines Auris Kombi.
    Der Kofferaum ist groß.

    Wir haben für unsere Kinder (5Monate und 4 Jahre) zwei Kindersitze hinten.
    Kommentar zum Glasdach 'das ist ja wie im Planetarium'
    Kinderwagen passt in den Kofferaum und unter den Doppelboden passt jede Menge Kram.
    Im Prius mit den drei getrennten Sitzen ist etwas mehr Platz zwischen den Sitzen.
    Im Auris Kombi kann keiner neben den Kindersitzen sitzen.

    Viele Grüße
    Matti
     
Thema: Welcher Hybrid
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. welcher hybrid rein elektrisch

Die Seite wird geladen...

Welcher Hybrid - Ähnliche Themen

  1. wechsel von Hyundai i20 auf Yaris Hybrid

    wechsel von Hyundai i20 auf Yaris Hybrid: Hallo ihr alle, ich bin interessiert an einem Yaris Hybrid, ich fahre täglich ca. 25 km über Landstraße zur Arbeit. Sonst noch etwas...
  2. Yaris (Hybrid) Facelift - Verkleidung Heckklappe demontieren

    Yaris (Hybrid) Facelift - Verkleidung Heckklappe demontieren: Hallo, könnt ihr mir sagen, wie ich am einfachsten die Verkleidung der Heckklappe am Yaris Hybrid Facelift demontiere? Die Verkleidung ist sehr...
  3. Yaris Hybrid erhöhter Ladeboden + zugehörige Kofferraumwanne/ -matte

    Yaris Hybrid erhöhter Ladeboden + zugehörige Kofferraumwanne/ -matte: Ebenfalls über die Kleinanzeigen biete ich von unserem Yaris Hybrid den erhöhten Ladeboden und die zugehörige Kofferraumwanne/ -matte an:...
  4. Rav 4 H Hybrid

    Rav 4 H Hybrid: Habe einen Rav4 Bj.2016 mit Toyota Touch2 Withgo ,wie kann ich mich ins Internet einwählen.
  5. Auris Hybrid oder doch besser nicht...?

    Auris Hybrid oder doch besser nicht...?: Hallo, mein Corolla wird in 6 Wochen 10 Jahre alt. Somit muss da mal was Neues her. Toyota bietet aktuell bis zum 31.10. eine Edition S an. Nun...