Welche Öle in T18?

Dieses Thema im Forum "Motor" wurde erstellt von AT180_fan, 03.09.2009.

  1. #1 AT180_fan, 03.09.2009
    AT180_fan

    AT180_fan Mitglied

    Dabei seit:
    25.06.2009
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Hey Leute fahre in meinem celi sti 1.6 derzeit 10W40 teilsynth api-sl acea a3 motoröl

    und castrol ep 80W getriebeöl nach api gl4

    was ist eigentlich vorschrift und wieviel liter gehören genau in motor und getriebe lt toyota? ist api gl4 eigentl das richtige da gibts ja auch gl5 fuer hypoidverzahnte getriebe usw.

    wäre sehr dankbar wenn mir da einer antworten geben könnte :)

    lg
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. ROVA

    ROVA Grünschnabel

    Dabei seit:
    03.09.2009
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Generell würde ich immer das beste nehmen was man bekommen kann, bwz. das beste was man für seinen Wagen bekommen kann.

    In deinem Fall (Saugmotor ohne Ölkühler etc.) wäre das ein vollsynthetisches 0W40 oder 5W40, vorzugsweise von LiquiMoly (Synthoil HighTech), Valvoline oder Mobil1.

    Beim Getreibeöl siehts ähnlich aus, das 80W ist ein Einbereichsöl und nicht vollsyn., somit würde ich hier sagen ist das Castrol SMX-S ideal für deine Celica da kein Hypoidantrieb und kein Sperrdiff, aber vollsynthetisch und sehr gut für die Synchronkörper.

    API SL ist gut, API SM ist besser da die modernere Norm. GL4 ist für dein Getriebe in Ordnung. ACEA A3 ist gut A4 oder A5 sind besser. Allerdings ist A5 mit herabgesenktem HTHS Wert (Scherstabilität bei 150°) von nur 2,9mPas, also ist A4 die bessere Wahl was Performance angeht, da HTHS 3,5mPas.

    Kurz gesagt, mein Tip ist für deinen Motor LiquiMoly 5W40 Synthoil HighTech und füs Getriebe das Castrol SMX-S. Kostet alles bissl mehr, aber sind dafür auch HighEnd Produkte.
     
  4. #3 AT180_fan, 04.09.2009
    AT180_fan

    AT180_fan Mitglied

    Dabei seit:
    25.06.2009
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    hast du noch ne bezugsquelle für beides?

    weist du wieviel liter reinghoern?

    lg und danke schonmal
     
  5. ROVA

    ROVA Grünschnabel

    Dabei seit:
    03.09.2009
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Bezugsquelle: ATU, OBI, oder Ebay, überall dort kannst du diese Öle kaufen.

    Wieviel Ölmenge bei deinem Celica genau reinkommen kann ich dir nicht sagen, ich hab nicht so eine. Schau aber mal in dein Handbuch, da steht das drin oder frag beim Händler nach, der weiß das auch.

    Aber generell würde ich sagen 4 Liter Motoröl (5 Liter Flachen gibts meist) und 5 Liter Getriebeöl sollten reichen. Wenn du nicht alles brauchst, dann gibts du die übrig gebliebenen (natürich geschlossenen) Flaschen einfach wieder zurück. (Kassenbon aufheben!!)
     
  6. #5 AT180_fan, 04.09.2009
    AT180_fan

    AT180_fan Mitglied

    Dabei seit:
    25.06.2009
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    hab zurzeit 2.5l getriebeoel drin hat mir maleiner ausn forum gesagt dass is die richtige menge. deswegen brauch ich endlich die richtigen zahlen....
     
  7. S11

    S11 Mitglied

    Dabei seit:
    29.12.2004
    Beiträge:
    720
    Zustimmungen:
    0
    [​IMG]

    [​IMG]
     
  8. ROVA

    ROVA Grünschnabel

    Dabei seit:
    03.09.2009
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    75W90 wird also schon vom Werk vorgeschreiben, also biste mit den 80W nicht gut bedient.
     
  9. #8 AT180_fan, 04.09.2009
    AT180_fan

    AT180_fan Mitglied

    Dabei seit:
    25.06.2009
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    ob jetzt 80W oder 90W wird denk ich ned so den unterschied machen aba ich werd dann beim nächsten mal das 75W90 kaufen smx s
     
  10. ROVA

    ROVA Grünschnabel

    Dabei seit:
    03.09.2009
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Macht es schon, auf länge Zeit hin sowieso. Den es ist nicht nur die Viskosität die u.a. bei kaltem Getreibe (75W) besser schmiert wie auch bei heißem Getriebe (90). Es sind auch die Additive und Zusätze die ein modernes vollsyn. Mehrbereichsöl ausmachen und das merkt man als erstes an die Synchronkörper und der Schaltbarkeit. ;)
     
  11. #10 AT180_fan, 05.09.2009
    AT180_fan

    AT180_fan Mitglied

    Dabei seit:
    25.06.2009
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    ueberzeugt :) werds mir demnächst zulegen auch wenns SÜNDteuer ist

    da gibts ja auch oele fuer so transaxle getriebe oder getriebe mit kombiniertem achsantrieb. was hat denn der celica ?

    also hat er einen gemeinsam geschmierten schalt und achsantrieb?

    das smx-s hat eine viskosität von 75W85 ist also auch ned optimal oder.

    TITAN SINTOPOID 75W-90

    hab ich auf oelscheich24.de gefunden wenn ich meine daten fuern celi eingeb unter "schalttransaxle" was is damit gemeint?

    http://shop.oelscheich24.de/epages/...ts/H3221512/SubProducts/600635718&Menu=923932

    dieses oel mein ich

    lg
     
  12. ROVA

    ROVA Grünschnabel

    Dabei seit:
    03.09.2009
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Das ist richtig dass das SMX-S vom Viskositätsbereich nicht 100% mit dem überein kommt, ist aber dennoch besser als dein Titan 75W90 GL5 Hypoidgetreibeöl. DENN...

    Ein Hypoidgetriebeöl GL5 ist für Getreibe mit Achsversatz (was dein Celica nicht hat, z.B. für ne Corvette mit Tansaxel oder nen Allradantreib mit Hypoidgetreibe im HA Diff.). Dein Celica braucht ganz normales Getiebeöl der Klasse GL4 oder Öl welches für GL4/GL5 freigegeben ist.

    Reine GL5 Hypoidöle haben spezielle Additive und Zusätze die extra für solche Getreibe mit Achsversatz gemacht sind, aber den Synchronkörpern in Schaltgetrieben auf lange Dauer nicht gut tun. Diese müssen eine gewisse Reibung aufweisen um einandfrei arbeiten zu können, tun sie das nicht verschleißen sie schneller.

    Deswegen kaufe dir ein Getreibeöl welches ein vollsynthetisches Mehrbereichsöl ist und die API GL4 aufweißt (zumindest GL4 und GL5).

    Mit dem Castol SMX-S habe ich über lange Zeit bei mehreren Autos sehr gute Erfarhung gemacht, auf der Rennstrecke wie auch im Alltag und auch etliche Fahrzeuge die auf meine Rat hin damit fahren (auch Rennstrecke und Alltag) sind damit gut unterwegs. Gut diese Aussage triff vermutlich jeders Autohaus oder Händler der dir was verkaufen will, ich will dir aber nix verkaufen, ich empfehle es dir uneigennützig.

    Alternativ kannst du auch das Motul Gear 300 kaufen, das ist auch sehr gut und das kommt deinen Vorstellungen auch entgegen. Es ist ein vollsyn. GL4 und GL5 Schaltgetriebeöl der Viskokl. 75W90.
     
  13. #12 HeRo11k3, 05.09.2009
    HeRo11k3

    HeRo11k3 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    11.10.2004
    Beiträge:
    3.220
    Zustimmungen:
    0
    ...oder ein ganz "normales" Castrol TAF-X - zwar nicht billiger als das SMX-S, aber passend zur Spezifikation 75W90, API GL4/5, vollsynthetisch. Und da man das Zeug ja nun nicht alle Tage tauscht, kann man die 50EUR denke ich auch mal investieren. Hält dann ja wieder 100.000km. Hat außerdem wie auch das SMX-S den Vorteil, dass es sich aus der Halbliterflasche mit Ausgieß-Schnorchel sehr einfach ins Getriebe einfüllen lässt ;)

    Ich vermute auch mal, dass es das bei einem Autoteilehändler (Stahlgruber o.ä.) billiger als im Baumarkt oder bei ATU gibt.

    Zum Motoröl: Es gibt noch eine etwas weniger bekannte Firma namens Megol, die recht günstige Vollsynthetiköle mit hohen Spezifikationen anbietet - z.B. hier: http://www.oilportal.de/index.php?m..._id=60&zenid=82f9a0168a8957ed9b2ebebd27423396 ein ganz nettes 5W40 Vollsynthetiköl mit API SM, ACEA A3-07 - die Suppe fahr ich selbst im 4E-FE und da macht sie sich ganz gut.

    Ansonsten muss man es IMHO auch nicht übertreiben - der Motor braucht laut dem Auszug oben gerade mal API SG und wahrscheinlich oberhalb von ca. -20Grad auch nur 10W40 wie mein Corolla. Ein vollsynthetisches Öl mit 10W40 gibt es aber andererseits eher selten, und diese Öle haben was die Langzeitstabilität und die Fähigkeit, Dreck zu binden, angeht einen deutlich besseren Ruf als teilsynthetische oder mineralische Öle. Und beim Kaltstart kommt das 5W-Öl deutlich schneller an den Schmierstellen an - ist also IMHO der beste Kompromiss für solche Feld-Wald-Wiesen-Toyota-Benzinmotoren.

    MfG, HeRo

    edit: An der falschen Stelle ergänzt...
     
  14. ROVA

    ROVA Grünschnabel

    Dabei seit:
    03.09.2009
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Auch wenn ein Getriebe (oder Motor) nur API SG nötig haben (damals gabs noch nix besseres), sind SL oder SM immer besser. Es kommt drauf an ob man ein Öl haben will das "ausreichend" ist, oder das "beste".

    10W40 ist nie so gut wie 5W40, allein schon die Durchölung bei Kaltstarts die man im Alltag oft hat und die Verschleißfaktor Nummer 1 sind, ist das 5W40 besser, zudem es auch hiervon vollsynthetische gibt.

    Zum TAF-X, dieses Öl ist sehr gut, jedoch für ein einfaches Schaltgetriebe ohne LSD welches im gleichen Ölkreislauf mitgeschmiert werden muss, eher weniger gut. Das SMX-S hat bessere Additive für die Synchronkörper da es nur dafür ausgelegt ist, deswegen würde ich dieses in einem Schaltgetriebe ohne LSD auch immer dem TAF-X vorziehen.

    Aber im Grunde hast du so schon Recht. Zu den NoName Öle sag ich jetzt mal nix, nur soviel das ich sowas nicht in ein Auto kippen würde welches ich länger fahre. Markenöle sind nicht umsonst teurer und haben ihre Berechtigung. Rennsporterprobt, Langzeiterprobt etc..

    Dieses Meguin ist aus der Produktion von LiquiMoly, nur doch nicht 100% das selbe.
     
  15. #14 AT180_fan, 09.09.2009
    AT180_fan

    AT180_fan Mitglied

    Dabei seit:
    25.06.2009
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    so habe mir 6 flaschen smx s gekauft und werdes nun mal einfuellen und schauen ob ich nen unterschied merke!!

    lg
     
  16. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 amandus99, 14.09.2009
    amandus99

    amandus99 Junior Mitglied

    Dabei seit:
    21.11.2006
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    meine T18 ST182 bekommt nur feinstes stinknormales 15W40 und rennt damit schon über 230.000km, Ölwechsel bekommt sie auch nicht, bekommt ja schließlich alle 3T km ein Liter nachgefüllt, aber rennt und rennt und rennt... das geht jetzt schon seit ca 60.000km so
     
  18. #16 Celica459, 14.09.2009
    Celica459

    Celica459 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    24.06.2006
    Beiträge:
    6.902
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Blitz und Donner
    Falls jemand Öl brauchst, hab 5W-40, 10W-40 für 7 bzw. 3,50€ den Liter zu verkaufen!

    Wird auch in Toyota Werkstatt verwendet und ist von der Marke Mobil1, also kein billig schrott:)

    Einfach PN bei Interesse!
     
Thema:

Welche Öle in T18?

Die Seite wird geladen...

Welche Öle in T18? - Ähnliche Themen

  1. Toyota celica Cabrio T18 Keilriemen entspannen

    Toyota celica Cabrio T18 Keilriemen entspannen: Hallo Leute, Ich muss die Lichtmaschine erneuern und dazu den Keilriemen entspannen. Irgendwie kriege ich das nicht hin. Kann mir einer sagen...
  2. verschenke T18 Teile Rücksitze + Verkleidung

    verschenke T18 Teile Rücksitze + Verkleidung: Rücksitzbank + Lehne viele Innenverkleigungen/Plastikteil,..(Kofferaum hinten Seite schon weg) ggf noch andere teile.. Abholung bevorzugt. Kann...
  3. Celica T18 original Heckspoiler in weiß

    Celica T18 original Heckspoiler in weiß: Hallo, wie in der Überschrift, suche ich den originalen Heckspoiler der T18 in weiß :) Gruß, Alex
  4. Schlachte T18

    Schlachte T18: Hallo zusammen, Bin in den letzten Zügen..die Karosse geht dieses Jahr noch aufen Schrott. wer was bracuh kann noch fragen, alles günstig... Ist...
  5. Kabelbaum frage T18

    Kabelbaum frage T18: Hi leute, kurze frage, wieviel verschiedene kabelbäume gab es beim celica T18 Interessant wäre zu wissen in wiefern der z.b. von der 2.0 gti zum...