Wasserdampf im Kerzenschacht (T19 2,0)

Dieses Thema im Forum "Motor" wurde erstellt von RainerS, 23.08.2006.

  1. #1 RainerS, 23.08.2006
    RainerS

    RainerS Mitglied

    Dabei seit:
    20.07.2005
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    E11, XP9TS, C6
    Hallo zusammen,

    hat jemand Ideen woher Wasser in der Kerzenschacht eindringt. Es ist nicht viel und es ist schon sehr lange (ca. 40.000km). Es führt zu Zündaussetzern und schließlich zu defekten Kerzen (bei mir jeweils nur der 2. Zylinder).

    Die obere Dichtung an der Ventildeckelschraube, sowie die Kerzenhülse wurden getauscht, leider ohne Erfolg. Leichten Kühlwasserverlust habe ich auch schon seit Jahren.X(

    Habe jetzt langsam die Faxen dick und bin kurz davor mich mal bei Mazda umzusehen...

    Gruss Rainer
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. JOJO78

    JOJO78 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    26.09.2004
    Beiträge:
    4.472
    Zustimmungen:
    13
    Fahrzeug:
    Renault Scenic
    Hallo ,

    wenn der Weg von oben in den Schacht dicht ist , wäre bei mir die Idee da ZKD und der Weg über das Kerzen Gewinde. Was ich mir aber nicht vorstellen kann.
     
  4. #3 Celmascant, 23.08.2006
    Celmascant

    Celmascant Mitglied

    Dabei seit:
    04.11.2004
    Beiträge:
    535
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    MR2 SW20 + GS430
    Wenn dort WASSER drinn steht, dann kann das nur von oben kommen. unten ist ja nur die VDD und die Kerze. Über die Kerze kommt höchstns gemisch, über die VDD nur Öl. Oder hast du Öliges Wasser da drin? Ist dein Öl wässrig?
     
  5. #4 RainerS, 23.08.2006
    RainerS

    RainerS Mitglied

    Dabei seit:
    20.07.2005
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    E11, XP9TS, C6
    Hallo zusammen,

    die Feuchte kommt von unten. Es hat definitiv einen hohen Wasseranteil, da es vollständig verdunstet, wenn man nach abstellen des Motors den heissen Kerzenstecker zieht.

    Habe oben den Vierkantgummi bereits abgeschnitten, damit der Dampf rauskommen kann. Bilde mir ein, dass es dort auch nur nach dem Abstellen des Motors eben ganz leicht dampft (man sieht es kaum).

    Motor hat volle Leistung, es Pfeift auch nichts vorbei. Die Kerze hält maximal 3000km, macht dann irgendwann keinen Funken mehr(innerer Kurzschluß?). Schraubt man dann eine neue Kerze ein, läuft erst mal alles wieder problemlos.

    Das es Wasser sein muß kann man auch daran sehen, dass die alte Kerzenhüse (Stahl) innen Korrosionsspuren hatte, wie gesagt versuche seit etwa 3 Jahren dahinter zu kommen, woher das Wasser kommt. Die neue Hülse ist jedenfalls dicht. Habe den Stecker rund um den Gummiaufsatz der Kerze rundum zur Hülse abgedichtet und die Nässe kam dann eindeutig von unten.

    ZDK hat doch nix mit der Kerze zu tun? Eher Riss im Zylinderkopf? :motz

    Gruss Rainer
     
  6. JOJO78

    JOJO78 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    26.09.2004
    Beiträge:
    4.472
    Zustimmungen:
    13
    Fahrzeug:
    Renault Scenic
    Läuft der Motor auch im kalten und warmen normal oder unrund ? Wenn er normal läuft dann Wahrscheinlich Wirklich Haarriss im Kopf.
     
  7. #6 Celmascant, 23.08.2006
    Celmascant

    Celmascant Mitglied

    Dabei seit:
    04.11.2004
    Beiträge:
    535
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    MR2 SW20 + GS430
    Der 2,0l-Carina hat doch den 3S-GE drinn oder? Den gleichen Motor wie dei T18 oder der SW20?!?

    Bei diesem Motor gibt es in der Nähe dieser Kerze keinen Wasserkanal der gerissen sein könnte... Wenn da was kommt, dann von oben oder durch die Ventildeckeldichtung. Hinter der Deckeldichtung ist aber nur Öl... Ist ein sehr misteriöser Fall. Warst du schon mal bei ner Toyota-Werkstatt?
    Oder kannst du im Gewinde für die Zündkerze im Kopf irgendwelche Beschädigungen erkennen?

    Gruß Stefan
     
  8. #7 RainerS, 24.08.2006
    RainerS

    RainerS Mitglied

    Dabei seit:
    20.07.2005
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    E11, XP9TS, C6
    Danke dafür, dass Ihr Euch bemüht mir zu helfen.

    Der Motor ist ein 3S-FE. Jedes mal mit neuer Kerze ist er wieder etwa 3 Monate gelaufen. Die erste Zeit völlig ohne Aussetzer und mit richtig Leistung wie ein neuer. Dann nach ein paar Wochen zunächst nur auf drei Zylindern direikt nach dem Anlassen bei kaltem Motor, aber auch nicht immer. Machmal auch beim warmen Motor. Aber nur immer ein paar Sekunden.

    Danach läuft er völlig ohne Aussetzer. Irgendwann dauert es dann länger nach Kaltstart, bis die Kerze kaputt ist. Mit neuer Kerze bignnt das Spielchen dann von vorne.

    Die Werkstatt hat die Zündkerzenhülse gewechselt und da kommt es auch nicht heraus. Wie gesagt es ist Wasser, kein Öl. Und das Spielchen geht jetzt schon etwa drei Jahre so. Verbunden mit leichten Wasserverlust.

    Was also tun?

    Beim meinem letzten Mazda 626GC hatte ich auch mal eine ganz leicht seitlich außen dampfende ZKD (man konnte etwas den heissen Frostschutz riechen). Dann habe ich bei ca. 95000km die Kopfschrauben alle mit Drehmomentschlüssel 1/8 bis 1/4 Umdrehung nachgezogen. Anschließend noch Kühlerdicht rein und die Sache war die nächsten 8 Jahre und 120.000km erledigt bis der WAgen die grosse Reise über das Mittelmeer angetreten hat.

    Aber jetzt hier Kopfschrauben nachziehen? Was meint Ihr dazu? Ausserdem sind die erst nach Entfernen die Nockenwellen zugänglich. :motz

    Gruss Rainer


    P.S.: Mein Toyota-Händler schließt nach 25-jährigem Bestehen zum 31.08.2006 den Betrieb. Da wird mir wohl keiner mehr helfen...
     
  9. JOJO78

    JOJO78 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    26.09.2004
    Beiträge:
    4.472
    Zustimmungen:
    13
    Fahrzeug:
    Renault Scenic
    Hallo ,

    wenn die Kerze fertig ist wie sieht die dann aus , geht sie weil sich aussen Kaputt ist also das was im Schacht ist. Oder ist der Teil kaputt der im Brennraum steckt. Ich hatte damals Ähnliche Symptome beim 2er Golf Morgens schlecht Anspringen nach ein paar Metern fahrt dann alles Ok.
    Kerzen nicht lange gehalten usw... war dann auch die ZKD. Aber wie kommt das Wasser bei dir in den Kerzenschacht ? Riss im Gewinde ?
     
  10. #9 RainerS, 24.08.2006
    RainerS

    RainerS Mitglied

    Dabei seit:
    20.07.2005
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    E11, XP9TS, C6
    HI Joerg,

    die Kerzen haben außen am Übergang zwischen Isolator und Metalleinschraubung leichte rotbraune Rußbildung. Das haben die drei anderen nicht.


    wenn das so wäre, ließe sich das an meinem 3S-FE kostengünstig dauerhaft reparieren?

    Muss dafür der Kopf runter?

    Gruss Rainer
     
  11. #10 E9_Lover81, 24.08.2006
    E9_Lover81

    E9_Lover81 Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2005
    Beiträge:
    576
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Corolla AE92 Si
    würde sagen wenn der motor laut "bauplan" wasserkanäle hat die dort lanlaufen haarriss im zk oder nur die zdk das wird man aber erst feststellen können wenn man den kopf unten hat..
     
  12. JOJO78

    JOJO78 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    26.09.2004
    Beiträge:
    4.472
    Zustimmungen:
    13
    Fahrzeug:
    Renault Scenic
    Hallo ,

    bevor man was macht muss man erstmal wissen was Sache ist.
    Also fassen wir zusammen:

    1. Von Aussen kommt das Wasser nicht da Abdichtung vom Stecker getauscht und ausserdem wird es bei Regen da oben am Kopf nicht so Nass.

    2. Von einer defekt Ventildeckeldichtung kann es auch nicht kommen dann hätten wir Öl im Kerzenschacht.

    3. Bleibt die Theorie wir haben irgendwo einen Haariss im Zylinderkopf.

    Das mit dm Zündkerzengewinde und Riss denke ich mal nicht den dann müsste Wasser im Zylinder verbrannt werden und die Zündkerze würde auch an der Elektrode unten nicht mehr gut aussehen.

    Also etwas seltsam.
     
  13. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 RainerS, 24.08.2006
    RainerS

    RainerS Mitglied

    Dabei seit:
    20.07.2005
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    E11, XP9TS, C6
    Hallo nochmal,

    Ja es ist etwas seltsam. Vor allem weil es schon solange so ist. Wie schon geschrieben war die gewechselte zweite Hülse von innen richtig korrosionsbräunlich und Stahl rost eigentlich nicht so schnell. D. H., dass der Dampf schon lange Zeit hatte.

    Bei km 90.000 hatte ich zum ersten Mal Zündaussetzter (jetzt habe ich 130000km), die waren nach dem Wechsel aller Kerzen dann wieder weg und ich habe es dann halt auf die Kerzen geschoben. Später dann Zündkabel, Verteilerfinger und Kappe und immer ging es danach erstmal wieder. Der Wasserdampf war so wenig, dass es nicht auffiel, bis auf die leichte Korrosion.

    Erst seit meinem Selbstbau-Kerzenstecker mit Rundherumkomplettabdichtung (Gummi+Schrumpfschlauf drüber und dann in den Schacht gepresst), weiss ich definitiv, dass das Wasser von unten irgendwo um die Kerze herumkommen muss. Nach einem Tag mit neuer Kerze war bereits genug Feuchtigkeit im Bereich des Steckkontaktes, dass es wieder zu Zündaussetzern kam. Nach Abziehen des Selbstbaukerzensteckers, war dieser im Aufsteckbereich richtig nass. Normaler Stecker ohne Gummitülle drauf und man kann wieder eine Weile fahren.

    Die Kerzen schraube ich immer mit dem Drehmomentschlüssel(20Nm) rein, und die gehen alle 4 auch sehr leicht wieder raus. Bei anderen Autos waren die nach längerer Zeit teilweise sehr fest.

    Wie gesagt langsam nervt es gewaltig. Hatte hier denn jemand schon Haarrisse im Zylinderkopf und konnte bzw. sollte man es reparieren?

    Gruss Rainer
     
  15. #13 Celmascant, 24.08.2006
    Celmascant

    Celmascant Mitglied

    Dabei seit:
    04.11.2004
    Beiträge:
    535
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    MR2 SW20 + GS430
    Oh... Beim 3S-FE hab ich net so die Erfahrung mit dem Kopf.
    Bei nem Haarriss kommt es aber glaub ich billiger, wenn du dir nen neuen Kopf besorgst. So teuer sollten die ja nicht sein. Es passt übrigens auch der Kopf vom 5S-FE (2,2l Camry/Celica/MR2).
     
Thema:

Wasserdampf im Kerzenschacht (T19 2,0)

Die Seite wird geladen...

Wasserdampf im Kerzenschacht (T19 2,0) - Ähnliche Themen

  1. Suche Griffleiste T19 Kombi mit Kennzeichenbeleuchtung

    Suche Griffleiste T19 Kombi mit Kennzeichenbeleuchtung: Wie im Titel, angebote bitte an f.griese (ät) web.de Gruß Frank
  2. Servopumpe für Toyota Avenis Verso Diesel 2,0 D-4D

    Servopumpe für Toyota Avenis Verso Diesel 2,0 D-4D: Suche für meinen Toyota Avenis Verso Diesel 2,0 D-4D, Baujahr 2004, eine gebrauchte Servopumpe mit der ProduktID 44320-44090. Kann mir jemand...
  3. Avensis T25 D4D Heizung geht nicht richtig. Kombi 2,0 BJ 08.2003

    Avensis T25 D4D Heizung geht nicht richtig. Kombi 2,0 BJ 08.2003: Moin aus Reinbek, ich habe mich gestern hier angemeldet da ich ein Problem mit meinem Wagen habe. Folgendes Auto wird normal warm und heizt...
  4. Toyota Carina T19 GLI Liftback 107 PS Bj 1994

    Toyota Carina T19 GLI Liftback 107 PS Bj 1994: Suche für meinen Toyota Gummiprofildichtungen für die Türen, Gummi am Rahmen des Autos
  5. Carina T19 Radlager

    Carina T19 Radlager: Hallo Leute, heute muss ich mal um Rat fragen. Ich zweifel langsam an meinem Verstand. Es geht um eine Carina T19 Kombi, GB Produktion 1997....