Was spricht gegen den 1.4 D-4D MMT?

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von der626, 27.02.2008.

  1. der626

    der626 Junior Mitglied

    Dabei seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    mittlerweile gibt es genug angebote an gebrauchten 1.4 D-4D corollas mit mmt. die meisten sind mittlerweile drei jahre alt und haben ca. 50tkm auf der uhr. kann man da ohne bedenken eins davon kaufen? woran sollte man bei mmt achten? oder sollte man davon abstand nehmen? was meint ihr? sie sind naemlich sparsamer als die 2.0ler diesel fahrzeuge. mir würden diese ausreichen. ich habe einen probe gefahren, ich brauchte nicht zu schalten, aber es hat sich genauso gefühlt wie, als ob man geschaltet haette (manuell) mit leistungsverlust, waehrend des schaltens. man muss sich halt daran gewöhnen. es ist eben halb automatik!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Lolli-Olli, 27.02.2008
    Lolli-Olli

    Lolli-Olli Mitglied

    Dabei seit:
    11.02.2001
    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    0
    Der Wagen ist natürlich eher für gemütliche Menschen, ansonsten spricht gegen ihn der mäßige Komfort der "Automatik", da man wegen der Schaltpausen insbes. in den unteren Gängen öfter mit dem Kopf nickt (kann man zwar durch entsprechenden Umgang mit dem Gaspedal reduzieren, mir würd's auf Dauer aber auf die nerven gehen).

    Es gab wohl auch schon einige MMT's, die angefangen haben zu spinnen (oder zu stinken), gab da schon mal einige Threads dazu.
     
  4. der626

    der626 Junior Mitglied

    Dabei seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    danke für die antwort. ich glaube, ich werde abstand vom mmt nehmen... ich werde wahrscheinlich einen ohne mmt nehmen. zum meinen erstauen gibt es dpf für 1.4d von toyota zum nachrüsten. hörst sich beruhigend an. scheinbar hat es ein ein haendler bereits nachgerüstet. ich dachte, der 1.4d vom corolla ist auch beim 1.4d im auris drin und für den gibt es keinen dpf. na ja, werde den drei jahre alten corolla anschauen, wenn der passt, dann wird es einen corolla-fahrer mehr geben.
     
  5. #4 Ädam`s, 28.02.2008
    Ädam`s

    Ädam`s Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    09.10.2004
    Beiträge:
    7.205
    Zustimmungen:
    15
    Fahrzeug:
    E10 20V BT G6, ST246W GT4, AE86
    Was spricht gegen den 1.4 D-4D MMT?
    das MMT !!

    lass die finger weg ;)
     
  6. #5 Schuttgriwler, 28.02.2008
    Schuttgriwler

    Schuttgriwler Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.04.2001
    Beiträge:
    8.999
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    KP60, KP61, CDE120J1, E10, UCF20, RH32
    MMT taugt nix, nur Probleme. Habe da Infos aus inneren Kreisen...... Toyota sollte sich mal wieder zu seinen früheren Tugenden von ausgereifter Technik bewegen......

    Ist vom Schaltverhalten NICHT mit einer Wandlerautomatik zu vergleichen, also keine nahtlosen Übergänge möglich !!
     
  7. #6 YarissolAT, 29.02.2008
    YarissolAT

    YarissolAT Guest

    Das kann ich so nicht bestätigen.

    Natürlich bietet das M-MT nicht den Komfort einer Wandlerautomatik. Es handelt sich ja lediglich um ein manuelles Schaltgetriebe, welches durch Elektroaktuatoren betrieben wird.

    Wer sich als Fahrer auf das Schaltverhalten des M-MT einstellt und vor dem Gangwechsel den Gasfuß etwas lupft, der erreicht auch ein sanftes Schaltverhalten.

    Wo liegen also die Vorteile des M-MT-Getriebes?

    - Es kostet nur ca. 1/3 des Aufpreises einer Wandlerautomatik
    - Der Verbrauch fällt eher geringer (durch optimiertes Schaltverhalten)
    als höher im Vergleich zur reinen Handschaltversion aus.

    Toyota hat das M-MT zudem deutlich verbessert. Als ich vor einiger Zeit den neuen Auris probe gefahren habe, hat mir besonders das manuelle Schalten mit den Wippen hinterm Lenkrad Spaß gemacht. Gegenüber meinem Yaris 1.4 M-MT hat man eine deutliche Verbesserung im Schaltverhalten erreicht, wenngleich die Schaltvorgänge immer noch zu langsam sind.

    Probleme technischer Natur gab es m. E. auch nur beim Corolla Verso mit M-MT, von den anderen Modellen ist mir diesbezüglich nichts bekannt.

    Fazit:

    M-MT ist keine Alternative zur Wandlerautomatik, aber eine Alternative zum Schaltwagen, die vergleichsweise wenig kostet und den Verbrauch im Rahmen hält. Voraussetzung: Ein sensibler Fahrer der seinen Fahrstil an das Getriebe anpassen kann.

    Das Toyota aber bei Yaris und Auris die Wandlerautomaten gestrichen hat und nur noch das M-MT anbietet, finde ich nicht in Ordnung. M-MT ist eine Ergänzung zur Wandlerautomatik, aber kein Ersatz. Und auch wenn ich beileibe kein VW-Fan bin: Vom DSG-Getriebe könnte sich Toyota mal was abgucken. :)

    Viele Grüße

    Christian
     
  8. #7 Schuttgriwler, 29.02.2008
    Schuttgriwler

    Schuttgriwler Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.04.2001
    Beiträge:
    8.999
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    KP60, KP61, CDE120J1, E10, UCF20, RH32
    Bin letztens bei einer meiner Mitarbeterinnen mitgefahren: Das unterschreibe ich sofort: Das DSG ist Klasse......
     
  9. #8 USS_Voyager, 29.02.2008
    USS_Voyager

    USS_Voyager Guest

    Also ich kann zum M-MT zumindest beim Auris auch nicht viel negatives sagen. Eigentlich störten mich nur die etwas zu langsamen Schaltvorgänge. Bin mal ausgiebig das M-MT probegefahren und hatte mich in nur wenigen Minuten schon an die Handhabe gewöhnt. Wenn man es mal raushat mit dem Gaspedal, dann sind nahezu ruckfreie Schaltvorgänge möglich.

    Das DSG bin ich allerdings auch mal probegefahren in nem Golf und davon war ich auch sehr begeistert gewesen. Hier hat Toyota leider geschlafen und kann dem nichts gleichwertiges entgegensetzen.
    Aber vielleicht ändert es sich ja noch... :-)
     
  10. #9 Schöni, 29.02.2008
    Schöni

    Schöni Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    22.03.2006
    Beiträge:
    5.184
    Zustimmungen:
    35
    Ihr wisst ja auch, was das DSG kostet oder?
     
  11. #10 YarissolAT, 29.02.2008
    YarissolAT

    YarissolAT Guest

    Das DSG kostet ca. 2,5 mal soviel wie das M-MT, insofern ist die gebotene Leistung beim M-MT schon oki. ;)
    Nur: Warum bietet Toyota nicht zusätzlich zum M-MT (zumindest beim Auris) ein DSG-ähnliches Getriebe bzw. wenigstens eine 5-Stufen-Wandlerautomatik an?

    Viele Grüße

    Christian
     
  12. #11 chris_mit_avensis, 29.02.2008
    chris_mit_avensis

    chris_mit_avensis Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    06.09.2004
    Beiträge:
    3.337
    Zustimmungen:
    0
    Das ist eine entscheidende Frage. Ich würde sie ergänzen: Warum bietetToyota mit zwei Ausnahmen (Landcruiser und Avensis 2.4) in der ganzen Modellpalette überhaupt keine zeitgemässen AT-Getriebe an? Das ist die Frage...

    Zum MMT: Ich hatte mal einen Corolla 1.4D4d mit MMT als Ersatzwagen und fand das eine ganz tolle Alternative - die Schaltrucke haben mich nicht gestört, in Erinnerung blieb mir viel mehr der kräftig zupackende Motor....

    Aber klar, nach einem Tag kann man das nicht abschliessend beurteilen.
     
  13. #12 Schuttgriwler, 29.02.2008
    Schuttgriwler

    Schuttgriwler Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.04.2001
    Beiträge:
    8.999
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    KP60, KP61, CDE120J1, E10, UCF20, RH32
    Wandlerautomaten versauen die Klimabilanz eines Pkw. Deswegen.

    Es gab sogar mal einen Daihatsu Cuore mit/ohne Klima. Der mit Klima bekam "nur" Euro III, der ohne Euro IV.

    Daß das DSG teuer ist ist klar. Und: Bei Toyota war es in der Vergangenheit so: Nur ausgiebig langzeittestgeprüftes kommt auf den Markt.

    Warten wir mal ab, wann die ersten Defekte an den DSG auftauchen und dann der Getriebeblock KOMPLETT getauscht werden muß, weil eine normale Autowerkstatt repariert das Ding NICHT ! Dafür lege ich beide Hände und Füße ins Feuer. Zu komplex.
     
  14. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. Sushi

    Sushi Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    08.02.2003
    Beiträge:
    8.475
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    Hybrid
    Das MMT

    wir haben einen SMART und dem sein Getriebe ist schon nicht gerade schnell aber es ist noch 10 x besser als das MMT(hatte ich für 3 Tage als Ersatzwagen).
     
  16. #14 Lolli-Olli, 01.03.2008
    Lolli-Olli

    Lolli-Olli Mitglied

    Dabei seit:
    11.02.2001
    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    0
    Welche Werkstatt repariert denn überhaupt noch Getriebe, erst recht Automaten?? Das machen doch wenn überhaupt nur Spezialwerkstätten, und das wird beim DSG wohl kaum anders sein.
     
Thema:

Was spricht gegen den 1.4 D-4D MMT?

Die Seite wird geladen...

Was spricht gegen den 1.4 D-4D MMT? - Ähnliche Themen

  1. Yaris 1.3 oder 1.4 D4D

    Yaris 1.3 oder 1.4 D4D: Hallo Leute, habe etwas Kohle zusammengespart und plane mir etwas jüngeres zu holen. Optisch spricht mich der Yaris XP9 an und der wäre auch im...
  2. 1.4 D4D Zylinderkopf

    1.4 D4D Zylinderkopf: Hallo Leute, habe vor mir einen Toyota Yaris 1.4 D4D aus der zweiten Generation zu holen. Nach kurzer Recherche habe ich jedoch mitbekommen dass...
  3. Leuchtweitenregulierung brummt - Corolla E12 1.4 VVTi

    Leuchtweitenregulierung brummt - Corolla E12 1.4 VVTi: Hallo Community, nachdem ich nun meinen RAV4 XA2 verkauft habe, besitze ich seit nun einer Woche einen Corolla E12 Baujahr 2002 mit dem 1.4L...
  4. Verkaufe Toyota Corolla 1.4 (E11) mit Getriebeschaden. TÜV bis 10/2017

    Verkaufe Toyota Corolla 1.4 (E11) mit Getriebeschaden. TÜV bis 10/2017: Ich verkaufe meinen Toyota Corolla 1.4 E11, bei dem sich leider ein Lager im Getriebe verabschiedet hat. Ansonsten ist das Fahrzeug in einem...
  5. RAV4 D-4D Bj:2005 Radio/Bordcomputer Fragen

    RAV4 D-4D Bj:2005 Radio/Bordcomputer Fragen: Guten Tag liebe RAV Freunde, Ich habe heute meinen RAV4 D-4D 4x4, Baujahr 2005, gekauft. Nun zu meinen Fragen: Verbaut ist ein Radio "Toyota...