Was kostet denn Feststellbremsbeläge wechseln?

Diskutiere Was kostet denn Feststellbremsbeläge wechseln? im Karosserie und Fahrwerk Forum im Bereich Technik; Was nimmt Toyota dafür? An meinem E12 kann man den Handbremshebel so hoch ziehen das er an die Armlehne stößt und er rollt trotzdem noch...

  1. #1 Garfield, 14.06.2018
    Garfield

    Garfield Mitglied

    Dabei seit:
    29.08.2002
    Beiträge:
    918
    Zustimmungen:
    31
    Fahrzeug:
    Corolla E12 1.6 Edition S BJ. 2006
    Was nimmt Toyota dafür?
    An meinem E12 kann man den Handbremshebel so hoch ziehen das er an die Armlehne stößt und er rollt trotzdem noch bergab.:D
    Vielleicht ist das Seil zu lang, vielleicht auch keine Beläge mehr, egal wenn ich die neu machen lasse, dann müssen sie ja auch die Handbremse einstellen. Dann wird sie vielleicht nicht mehr so hoch gehen.
     
    clausi gefällt das.
  2. Anzeige

  3. #2 CrownS6, 15.06.2018
    CrownS6

    CrownS6 Mitglied

    Dabei seit:
    09.11.2008
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    112
    Hat der die Kombinationsbremse wo das Handbremsseil auf die Bremsbeläge wirkt?
    Wenn ja muss eine Revision, meist bloß saubermachen, des Feststellmechanismus erfolgen.
    Häufiges Problem.
    Den Handbremszug, also das Spiel des Bowdenzugs, kann direkt am Handbremshebel erfolgen.
    Dazu dessen Balg / Manschette abnehmen.
     
  4. #3 Garfield, 25.10.2018
    Zuletzt bearbeitet: 25.10.2018
    Garfield

    Garfield Mitglied

    Dabei seit:
    29.08.2002
    Beiträge:
    918
    Zustimmungen:
    31
    Fahrzeug:
    Corolla E12 1.6 Edition S BJ. 2006
    So ich weiß es jetzt, Bremsbacken hinten links von der Feststellbremse waren kaputt.
    363,71 Euro hat es gekostet.
    Feststellbremse hinten rechts und links neue Backen und 2 neue Seilzüge, alles ATE.
    3,5 Stunden hat er dran gearbeitet, glücklicherweise haben sie mir nur 66 Minuten berechnet, nicht 200 die es real gedauert hat.
    Gemacht bei Vergölst Reifenservice.
    Also es hat sehr lange gedauert, von 13 Uhr bis 16:30 insgesamt.

    Die Preise sind verrückt, Arbeitszeit allerdings günstig.

    Es gab auch 10% auf alle Preise. [​IMG]Keine Ahnung warum.

    0,1L Bremsflüssigkeit 10 x 1,10 Euro - 0,11 10% =9,90 Euro

    Bremsflüsigkeit erneuert Einzelpreis 33,62 Euro -3,60 Euro 10% =30,26 Euro

    Kleinmaterial/ Entsorgung 4,50 Euro, - 0,45Euro 10% = 4,05 Euro.

    Bremsbackensatz Festst.ATE sieht so aus 76,53 Euro -7,65 10% = 68,88 Euro.

    Seilzug Feststellbremse ATE sieht so aus 2 x Einzelpreis 59,12 Euro -5,19 Euro 10% = 106,42 Euro

    Arbeitswert Bremse in Minuten 66 x 1,45 Euro Einzelpreis -0,15 Euro je Einzelpreis = 86,13 Euro.

    Endbetrag 305,64 Euro + 19% 58,07 Euro.

    Zahlbetrag 363,71 Euro.

    Der hat 200 Minuten gearbeitet inklusive 2 Probefahrten, gezahlt habe ich nur 66 Minuten. Da habe ich ihm glatt einen 10 er Trinkgeld gegeben.

    Dafür sind die Preise je Seilzug bei denen doppelt so hoch wie bei ATE. Die gibt es mittlerweile für unter 30 Euro je Stück ATE original.

    Das war ein Haufen Arbeit, als die Bremsbacken endlich drin waren, die Radnabe mußte raus mit Hammer und Meissel, 2 Leute, die Radbolzen mußten raus, sonst passte die neuen Bremsbacken nicht drüber, mußte noch die ganze Mittelkonsole ausgebaut werden, inkl Mittelarmlehne damit man an die Schraube an der Handbremse dran kommt, zum Einstellen.

    Dann Bremsenprüfstand, Probefahrt, dann nochmal was einstellen, Prüfstand, Probefahrt. Dann fertig, alles wieder zusammen bauen, viel Arbeit.

    Hat er gut hinbekommen. Jetzt kann ich den Handbremshebel 2 Finger oder etwa 5 Rasten bewegen. Vorher zeigte der senkrecht zum Dachhimmel und rollte trotzdem noch das Auto. [​IMG]
    Leider quietscht die Feststellbremse nach dem Lösen und dann rückwärts fahren sehr laut.
    Wenn ich in meine Garage will muß ich Feststellbremse nutzen, stehe an nem Berg, Tor auf, dann reinfahren und iiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiii in Höllenlautstärke. Vorwärts quietscht sie beim Anfahren auch mal kurz, die Felgen hinten werden auch etwas warm, obwohl nur Stadtfahrt und nix groß bremsen.
    Fahrzeug rollt aber nach Lösen der Feststellbremse an einem kleinen Hügel von alleine. Ist also wohl nicht zu fest.
    Bin zufrieden, vor ein paar Jahren habe ich da rundum neue Bremsscheiben und neue Beläge machen lassen, waren auch 720 Euro. ATE eben, ist nicht billig bei Vergölst.
    Dafür rosten die ATE Scheiben bis heute nicht, die von Toyota waren schon nach 2,5 Jahren verrostet, die an dem Neuwagen.
     
Thema:

Was kostet denn Feststellbremsbeläge wechseln?

Die Seite wird geladen...

Was kostet denn Feststellbremsbeläge wechseln? - Ähnliche Themen

  1. Suche Gerät zum Bremsflüssigkeit wechseln

    Suche Gerät zum Bremsflüssigkeit wechseln: Moin, für'n Corolla E11 suche ich ein preiswertes Gerät zum Bremsflüssigkeit wechseln. Kompressor hab ich nicht. Nun hatte ich mir schon das Teil...
  2. Yaris P1 - Gebläsemotor wechseln

    Yaris P1 - Gebläsemotor wechseln: Hallo, ich bin ein Toyota-Neuling und wende mich mit einem Problem an einem Yaris P1, Bj. 2005, an Euch. Leider ist der Innenraumgebläsemotor...
  3. 1AZ-fse Wasserpumpe wechseln

    1AZ-fse Wasserpumpe wechseln: Wollte die Wasser Pumpe wechseln und überlege ob man die Schrauben an der Riemenscheibe der Wasserpumpe vorher schon locker macht damit man sie ab...
  4. Schlüssel batterie wechseln

    Schlüssel batterie wechseln: Ich wollte/muß jetzt mal die Batterie im Corolla E12 Schlüssel wechseln, leider kriege ich die Schraube nicht raus. Hat ja normal wohl...
  5. Corolla E10/Federbeine Wechseln(hinten)

    Corolla E10/Federbeine Wechseln(hinten): Hallo Forengemeinde leider habe ich nichts mit der Suche gefunden was meine Fragen beantwortet, meine frage ist,müssen die Bremsleitungen am...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden