was ist schlecht an einem Toyota?

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von 2005rtm, 08.10.2006.

  1. #1 2005rtm, 08.10.2006
    2005rtm

    2005rtm Junior Mitglied

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    wenn man die Beiträge im Forum über einen gewissen Zeitraum liest, dann fällt auf, dass sich einerseits viele über die sinkende Qualität der Autos Marke Toyota beklagen, dass es sich andererseits bei vielen Fragen um Diagnoseprobleme oder um Verschleiß oder Defekte bei älteren Fahrzeugen handelt.

    - Lässt sich denn nun ca. 5 Jahre nach der Einführung des E12 (mit dem angeblich die Misere ja begann) eine Bilanz ziehen?
    - Was sind denn die (sagen wir einmal) zehn häufigsten Probleme beim E12?
    - Und welche davon sind echte Mängel der Firma (zurückzuführen z.B. auf verkürzte Entwicklungszeiten, Einsparungen beim Material etc.)?

    Grüße
    Arnd
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 BlauerE-Elfer, 08.10.2006
    BlauerE-Elfer

    BlauerE-Elfer Senior Mitglied

    Dabei seit:
    25.02.2003
    Beiträge:
    1.011
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Corolla G6
    Der größte Fehler ist für Toyota auf europäische Zulieferer zurückzugreifen. Da steht nicht Quallität an oberster Stelle, wie es in Japan ist, sondern Gewinn!
     
  4. JOJO78

    JOJO78 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    26.09.2004
    Beiträge:
    4.472
    Zustimmungen:
    13
    Fahrzeug:
    Renault Scenic
    Mhmm also mir fällt da ein:

    Rubbelnde Bremsen vorne , schnell rostende Bremsscheiben hinten
    Ansaugkrümmer Vibrationsgeräusch (wurde aber im Laufe der Produktion gefixt , Kulanz bei alten)
    Stirndeckel am Motor undicht
    erhöhter Ölverbrauch Shortblock Problem (Kulanz bis 180000 km und 7 Jahre Alter)

    Die geschriebenen Sachen können auftauchen müssen aber nicht. Bei mir ist z.B. nur der Stirndeckel undicht , die rubbelnden Scheiben vorne hab ich gegen andere ausgetauscht wie sie sowieso fällig waren.
     
  5. #4 veilside, 08.10.2006
    veilside

    veilside Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    24.12.2004
    Beiträge:
    3.604
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Corolla TS+diverse andere
    Das sind eigentliche keine E12 Mängel. Beim E12 sind die bremsen eigentlich eher ziemlich schnell an der Verschleiß grenze und müssen schon mit Relativ wenig km getauscht werden.

    Die Rostigen Bremsscheiben hi sind eigentlich eher E11 und Yaris1 Problem.
    Und die Steuerdeckel sind eigentlich auch eher beim Yaris bekannt.
    Was mir jetzt beim E12 noch einfallen würd wär klapperndes Handschuhfach und beim Diesel die Unterdruckleitung vom Bremskraftverstärker.

    gruß Thomas
     
  6. Sushi

    Sushi Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    08.02.2003
    Beiträge:
    8.475
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    Hybrid
    Mein E12 ist noch nie liegen geblieben !!!!!

    Die rostenden Bremsscheiben sind kein Problem das haben ander Auto´s auch :D

    Der einzige Mangel der bei mir und bei meinem Vater ( 1,4 BJ 2003 )aufgetreten ist sind die festgehenden Bremsen ( Hinterachse) . Dieses Problem gab es auch schon beim E11. Es ist aber auch nicht so dramatisch , die Bremse muss nur mal gereinigt werden .



    Edit: Die Quali ist vieleicht leicht gesunken aber wir sind noch lange nicht auf VW Niveau :D . Die meisten bei uns im Forum sind doch sehr Anspruchsvoll. Meist werden dann die Uralten E9 mit nem E12 verglichen was auch totaler Schwachsinn ist. Bei mir ist bis auf ne Glühlampe noch nicht gewesen...


    Thomas
     
  7. #6 waynemao, 12.10.2006
    waynemao

    waynemao Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    11.08.2006
    Beiträge:
    6.936
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Toyota Aygo, Mitsubishi Cordia ´83, Mitsubishi Galant ´87, Honda Legend 3.2 ´91
    Also unser Golf 4 TDI hat seit 2000 90.000km ohne ausserplanmäßige Werkstattaufenthalte geschafft und unser Lupo seit 2002 65.000km, ich kann nicht über VW klagen.

    Davor hat unser Golf 2 355Tkm gehalten, dann wurde er weggegeben.
     
  8. #7 Holsatica, 12.10.2006
    Holsatica

    Holsatica Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    13.07.2001
    Beiträge:
    4.464
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Nissan Navara
    Mit dem E12 hat das angefangen?
    Der Carina T19U (~94) war der erste europäische Toyota und bei dem gab es schon ein paar Mängel, die man von Corolla, Starlet, Camry,... nicht so kannte.
    Dann kam der Avensis T22, der auch ein paar Macken hatte. Der E11 kam irgendwann auch aus Europa.....
    Also ist das im Prinzip alles ein alter Hut. Alles keine neuen Probleme....

    Wenigstens bleiben die Autos selten stehen. Die Mängel liegen ja meist woanders.
    Ich denke auch, dass es viele Kleigikeiten sind, die einem beinem alten E9 nie gestört hätten. Beim neuen E12 erwartet man wohl einfach mehr. Da darf halt nix klappern oder vibrieren. Beim E9 hätte man das überhört *g*
     
  9. #8 skywalker, 12.10.2006
    skywalker

    skywalker Mitglied

    Dabei seit:
    22.08.2006
    Beiträge:
    418
    Zustimmungen:
    0
    Also,

    was mir bei meinem E11 aufgefallen ist, dass die Schaltung sehr hackig ist.
    Okay zugegeben ich fahr ihn noch nicht so lange aber sonst ist alles tip top. :D

    Nur mal so ne allgemeine Frage an ALLE!!

    Warum wird Toyota immer mit VW verglichen? Immer wenn ich etwas über VW höre, ist es entweder:

    - AUUU mein VW der hat ja so ewig gehalten usw. oder....
    - Scheiß dreck... alles putt ständig in der Werkstatt!
    :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes:
     
  10. #9 Royal-Flash, 12.10.2006
    Royal-Flash

    Royal-Flash Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    28.09.2004
    Beiträge:
    4.947
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Carina E T19U
    Weil VW die deutsche Marke ist, die man halt am häufigsten auf den Straßen sieht. Golf, Polo und Passat zusammen sind glaub ich die meistverkauftesten Fahrezuge in Deutschland. Also repräsentiert VW für viele DIE deutsche Autoindustrie. Sicher sind Opel, Mercedes, Audi und BMW auch Global Player, aber in Deutschland hat halt VW die Nase vorn. Auch ein Grund, warum man meißt VWs sieht, die mit Warnblinklicht am Straßenrand stehen. 'n Corolla hab ich erst einmal am Straßenrand stehen sehen... mit nem Platten! Und der Corolla ist weiß Gott nicht selten vertreten auf deutschen Straßen.
    Darüberhinaus hört man wesentlich mehr "unangenehme Vorkommnisse" von Fahrern deutscher als von japanischer Fahrzeuge. Vorwiegend die Elektronik ist da ein Problem.

    Es ist also am einfachsten den größten japanischen Autohersteller mit dem größten Deutschen Hersteller zu vergleichen. Da ich aber eh nicht viel von neuen Wagen (nach 2000) halte, geht mir das alles am A**** vorbei.

    Aber ihr habt schon recht. Von neuen Marken erwartet man, dass sie nahezu perfekt sind. Aber wo immer mehr immer güsntiger produziert wird, um auf dem Automarkt bestehen zu können, da schleichen sich auch Fehler ein. Je mehr Arbeit pro Arbeiter anfällt,desto fehleranfälliger ist dieser. Menschen machen halt Fehler. In Europa fehlt halt einfach das Grundsatzdenken der Perfektion, wie es in Japan der Fall ist.

    Mal ganz abgesehen davon, dass mir deutsche Fahrzeuge allgemein nicht gefallen fid eich die ganzen neuen Designlinien immer grottiger. BMW-Front, Singla-Frame-Kühlergrill Audi, Doppelaugen-Rückleuchten VW, Buckeloptik Opel usw. Irgendwie fehlt überall die *mist, mir fällt das Wort nicht ein, reiche es aber nach*.. OStasiatische Produkte, sei es jetzt Toyota, Honda, Mazda oder Nissan haben für mich
    wesentlich mehr Emotion und Dynamik im Design.
     
  11. #10 waynemao, 12.10.2006
    waynemao

    waynemao Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    11.08.2006
    Beiträge:
    6.936
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Toyota Aygo, Mitsubishi Cordia ´83, Mitsubishi Galant ´87, Honda Legend 3.2 ´91
    Nur der neue Micra, der ist total grottig :rolleyes:.

    Ach ja, Schönheit liegt im Auge des Betrachters. Ich finde meinen Starlet auch nicht so prall, aber der Preis und die Qualität stimmt :], dennoch ist ein ´94er Polo das erwachsenere Auto.
     
  12. #11 Tommyaw11, 13.10.2006
    Tommyaw11

    Tommyaw11 Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2002
    Beiträge:
    884
    Zustimmungen:
    0
    Wenn Du da mal nicht Birnen mit Äpfel vergleichst. Es kommt drauf an welche Ausstattungsvariante man hier zu Grunde legt. Ein 6N GTi ist wohl bei weitem sicherer und hat auch technisch mehr Spielereien als ein Stock-P8. Ein 94er 6N 1,0 ist genauso nackig, ohne Servo, ohne alles.

    BTT
    Was mich an Toyota stört ist das alle gleich langweilig aussehen. Bis auf die Sportler fand ich Toyota nie wirkl. schön, aber aufgrund des Preis- Leistungsverhältnisses immer mehr als akzeptabel. Alles was nach E11u und T20 kam relativiert sein Aussehen nichtmal mehr durch die überragende Technik. Für mich würden z.Zt. von Toyota nur gebrauchte in Frage kommen.
    W1 W2 W3 - Rolla bis E11u - Carina3 - Celi bis T20.
     
  13. zwette

    zwette Guest

    Am wenigsten Ausfälle

    Ist Toyota eigentlich immer noch in der Pannenstatistik ganz vorne mit im Boot (ich meine damit: "einer der Besten")? Ich weiss, dass der Corolla eines der zuverlässigsten Autos überhaupt ist/war.
     
  14. Diddel

    Diddel Mitglied

    Dabei seit:
    09.10.2006
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,

    Toyota mischt immer noch vorne mit..., guckst Du

    Natürlich hat die Qualität von Toyota etwas nachgelassen. Allerdings kann ich nicht klagen (meine Rina hat noch Schlitzaugen und mein AW11 wurde Top gepflegt bis er mir in die Hände fiel...) Übrigens fährt mein Nachbar einen E11 und hat absolut keine Probleme.

    Und zu VW möcht ich nur sagen das es einfach unbeschreiblich ist wie die da den Kunden verar...., (Rückrufaktion, dann wieder Rückruf der Zurückgerufenen...)

    Grüssle vom Bodensee

    Norbert
     
  15. #14 2Xtreme, 13.10.2006
    2Xtreme

    2Xtreme Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    06.10.2005
    Beiträge:
    4.834
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Nissan 200SX (S14a)
    Der MR2 W3 ist auch noch ein echter "Japaner". Trotzdem kann ich bei dem Auto nicht von Top-Qualität sprechen. Ich erspare mir jetzt aufzuzählen, was für Probleme ich schon mit dem Fahrzeug hatte. :(

    Vielleicht ein paar Sachen, die negativ auffallen: :tdw

    - Shortblock-Problematik (Motoren segnen teilweise schon nach 50.000 oder 60.000 km das Zeitliche.) (Toyota tauscht i. d. R. auf Kulanz den Shortblock aus.)
    - Lackqualität auf unterstem Niveau (sehr kratz- und steinschlagempfindlich)
    - billige Plastik-Materialien im Innenraum (auch sehr kratzempfindlich)
    - Handbremse die viel zu schwach ist (Fahrzeug rollt u. U. auf Steigungen trotzdem zurück.) (Ist ein allgemeines Problem beim W3.)
    - Sitzheizungsschalter der ständig kaputt geht (bei mir nun schon zum 3. oder 4. mal) (Der Schalter ist kein Original Toyota-Teil; Toyota bot für den W3 Ledersitze mit Sitzheizung an, aber hielt es nicht für nötig, einen eigenen Schalter zu verbauen, daher ist der Schalter vom Fremdanbieter.)
    - Qualität des Leders der optionalen Ledersitze nicht wirklich gut (kratzempfindlich)

    Wo ist da die so hochgelobte Toyota-Qualität? :(


    Die positiven Sachen an dem Auto: :tup

    - robustes und gut verarbeitetes Verdeck (kommt ohne Persenning aus)
    - Glasheckscheibe (Keine Plastikheckscheibe wie z. B. beim (alten) Porsche Boxster. :rolleyes: )
    - auf der Straße bringt er viel Fahrspaß :D
    - für 140 PS relativ niedriger Verbauch
    - elektrische Bauteile wie elektr. Fensterheber, elektr. Spiegelverstellung oder beheizte Heckscheibe u. ä. machen so gut wie nie Probleme


    Zum Corolla E12 hört man geteilte Meinungen, die einen haben kaum Probleme und die anderen haben nur Probleme mit dem Auto. Jemand bei uns aus dem Club wird seinen Corolla E12 TS bald weggeben, weil er damit mehr in der Werkstatt stand/steht als auf der Straße fuhr/fährt. Er hat sich bereits einen neuen Audi A4 bestellt, ob er damit glücklich wird, bleibt abzuwarten. ;)
     
  16. #15 fraschumi, 20.10.2006
    fraschumi

    fraschumi Mitglied

    Dabei seit:
    13.10.2004
    Beiträge:
    973
    Zustimmungen:
    0
    Wass soll denn der Scheiss?

    Nenne mir einen einzigen deutschen Hersteller, der den Block schlicht austauscht, bis zu ner Laufleistung von 180000 Kilometern.

    Ich sage Dir: Es gibt keinen Einzigen.

    Bei den "Deutschen" wirst auf jeden Fall mitbluten müssen (teilweise sogar ziemlich kräftig) , weil Du ja dieses Fahrzeug gewählt hast?.........dann selbstverständlich, oder?..........;-)

    Der Rest der Kritik ist sicher teils berechtigt.

    Aber: Meinst Du nicht auch selbst, Du hängst dich mitunter etwas sehr weit aus dem Fenster?

    Gruß Frank
     
  17. #16 2Xtreme, 20.10.2006
    2Xtreme

    2Xtreme Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    06.10.2005
    Beiträge:
    4.834
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Nissan 200SX (S14a)
    Also wegen dem Shortblock-Problem beim W3. Ich finde, dass das ja wohl das mindeste ist, was man von Toyota erwarten kann, dass man einen neuen Shortblock bekommt, wenn der alte schon nach 50.000 oder 70.000 km das Zeitliche segnet. 50.000 oder 70.000 km ist nichts für einen Motor. Nach so kurzer Zeit darf der einfach nicht kaputt gehen. Da kann der Kunde ja nichts für, wenn Toyota bei dem Motor so einen Murks gemacht hat.

    Und wenn ein Kunde eines deutschen Herstellers dafür mit bluten soll, wenn ihm sein Motor, trotz pfleglicher Behandlung, über den Jordan geht, dann sollte man sich schon verarscht fühlen. Wie gesagt, was kann der Kunde für den Fehler des Herstellers?
     
  18. #17 Royal-Flash, 20.10.2006
    Royal-Flash

    Royal-Flash Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    28.09.2004
    Beiträge:
    4.947
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Carina E T19U
    Du meisnt für einne japanischen Motor :].

    Sicher gitb es auch europäische Fabrikate, die immens hohe Laufleistungen erreichen, aber es ist definitv keine Selsbtverständlichkeit. Die Ausfallrate ist halt höher. Nicht umsonst bekomm ich Sprüche zu hören wie etwa: "Wat? 120000km?!? Dann kannste ja schonmal auf nen neuen sparen!" Meinerseits wird dies bloß mit einem müden Lächeln quitiert.
     
  19. #18 AE92SR5, 20.10.2006
    AE92SR5

    AE92SR5 Senior Mitglied

    Dabei seit:
    14.08.2005
    Beiträge:
    1.248
    Zustimmungen:
    0
    Das Problem mit dem Tragbild auf den Hinteren Bremsscheiben beim E12, kommt einfach daher das es teilweise Autos sind die mit besonders wening Bremsen gefahren werden.
    Also nicht mal richtig Reingelangt wird um die mal wieder frei zu Bremsen
     
  20. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Almera

    Almera Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2005
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Corolla E12 Bj. 2006
    Hallo,

    verstehe ich das richtig: Wenn ich ganz normal bremse, also ab und zu auch etwas stärker, dann gehen hinten die Bremsen nicht fest? Das reicht aus, um einen außerplanmäßigen Werkstattbesuch zu vermeiden?


    Gruß Almera
     
  22. #20 E10_Liftback, 20.10.2006
    E10_Liftback

    E10_Liftback Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    28.06.2006
    Beiträge:
    2.840
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Volkswagen Yeti
    Hallo!!!

    Ich kann bei bestem Willen nichts schlechtes an einem Toyota feststellen in Sachen Qualität. :]

    Desweiteren bin ich auch der Meinung, dass es zum Teil an europäischen Zulieferern liegt, die Ihren Job miserabel erledigen. Aber diese Diskussion war ja in bereits in diesem Jahr in aller Munde bei wohlgemerkt Toyotas deutschen Mitbewerbern...... :]

    Da ist bereits aufgefallen, dass in der Branche geschmiert wird, was das Zeug hält und damit sind nicht die Fahrzeugteile gemeint... X(

    Ich fahre nun seid zwei Jahren einen Toyota (ach was :D) und ich musste einmal abgeschleppt werden, weil meine Wegfahrsperre schrott war...... :P
    Mein Grandpa, der seid der Einführung Toyotas in Deutschland, Toyota fährt, hat zu mir gesagt, dass er noch nie gesehen hat, dass ein Toyota abgeschleppt wird, bzw. er abgeschleppt werden musste. (ausser 1 Totalschaden :rolleyes: )

    Ums nicht allzu lang werden zu lassen sage ich jetz schon mal eine jute Nacht und verweise mal auf die JD POWER Studie, die nur ein gewisser Automobilhersteller in Deutschland neben Porsche zum 5ten Mal in der Hand hat..... :D :D :D :D :D :D :D

    Grüße

    P.S.: Ich werde jedenfalls erstmal meinen weiter fahren, da ich persönlich der überzeugung bin das die Liftback Versionen zu schön zum verschrotten sind. :D :D
     
Thema: was ist schlecht an einem Toyota?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. toyota corolla e12 shortblock problem

    ,
  2. toyota ist scheiße

    ,
  3. was ist das schlechte am toyota aygo

    ,
  4. stirndeckel abdichten toyota corolla e12 1.6 kosten,
  5. Toyota corolla stirndeckel,
  6. toyota yaris produktionsort,
  7. toyota ist scheisse,
  8. Corolla e12 stirndeckel
Die Seite wird geladen...

was ist schlecht an einem Toyota? - Ähnliche Themen

  1. Toyota Hilux rost probléme

    Toyota Hilux rost probléme: Hallo, eine bekannte von mir fährt eine Hilux 3.0 D4D von 2006, langes Chassis , der Wagen ist eigentlich top aber der Unterboden ist total...
  2. Toyota Camry SV21 aus 1989 im Originalen Zustand

    Toyota Camry SV21 aus 1989 im Originalen Zustand: Verkaufe hier einen Top gepflegten Toyota Camry aus 1989. Inserat mit Beschreibung bitte auf mobile.de suchen weil kann hier kein Link einfügen....
  3. Toyota Starlet, Jg. 1993, Bremsen hinten ungleich

    Toyota Starlet, Jg. 1993, Bremsen hinten ungleich: hallo zusammen war schon 2x beim TÜV. leider nicht durchgekommen. Alles in Ordnung, nur Differenz grösser als 30% bei den hinteren Bremsen. Die...
  4. Toyota celica Cabrio T18 Keilriemen entspannen

    Toyota celica Cabrio T18 Keilriemen entspannen: Hallo Leute, Ich muss die Lichtmaschine erneuern und dazu den Keilriemen entspannen. Irgendwie kriege ich das nicht hin. Kann mir einer sagen...
  5. Verkaufe Toyota Corolla 1.4 (E11) mit Getriebeschaden. TÜV bis 10/2017

    Verkaufe Toyota Corolla 1.4 (E11) mit Getriebeschaden. TÜV bis 10/2017: Ich verkaufe meinen Toyota Corolla 1.4 E11, bei dem sich leider ein Lager im Getriebe verabschiedet hat. Ansonsten ist das Fahrzeug in einem...