Warum nicht Kompressor?

Dieses Thema im Forum "Motor" wurde erstellt von Gast, 05.06.2003.

  1. Gast

    Gast Guest

    Hi!

    Ich hab' mal ein bischen im Forum rumgestöbert und lese andauernd was von Turbos. Auch serienmäßig werden die ja gern verbaut(Turbodiesel, AudiRS4, usw).

    Jetzt meine Frage:
    Warum werden nicht Kompressoren verwendet? Die müssten doch vom Drehzahlkeller bis ganz oben ordentlich Leistungsplus bringen. Oder hab ich da was falsch verstanden bzw übersehen?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Yogi

    Yogi Mitglied

    Dabei seit:
    14.02.2002
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    0
    Bin da nicht so der Fachmann,aber so wie ich das verstehe,nimmt ein Kompressor die Kraft erst vom Motor um den Leistungzuwachs zu bekommen.Der Turbo hingegen nimmt die Abgase zur Leistungsteigerung.Da hat man eine bessere Leistungeffizenz beim Turbo.
    Korrigiert mich bitte,wenn ich da falsch liege.

    Gruß
    Yogi
     
  4. #3 Jackhammer, 05.06.2003
    Jackhammer

    Jackhammer Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    01.08.2002
    Beiträge:
    2.111
    Zustimmungen:
    0
    wahrscheinlich liegt es an der Charakteristik.
    Während ein Kompressor ja mit einem Riemen angetrieben wird, arbeitet der Turbo ja nur mit "Abgasluft". Der Kompressor braucht demzufolge selbst Energie um Ladedruck zu erzeugen und das auch wenn kein Ladedruck benötigt wird (Leerlauf). Man muß halt erstmal Leistung reinstecken um welche rauszuholen. Auch verursachen Kompressoren meist ein gewisses Rasseln, bedingt durch den Antrieb, auch nicht jedermanns Sache.

    Ich kann mit vorstellen, dass ein Turbo bei Abgaswerten und Verbrauchswerten Vorteile bietet und deshalb auch in Serie öfter eingesetzt wird als Kompressoren.

    Vorteil von Kompressoren ist natürlich die Tatsache, dass sie früher Ladedruck aufbauen können als ein Turbo...
     
  5. #4 Jackhammer, 05.06.2003
    Jackhammer

    Jackhammer Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    01.08.2002
    Beiträge:
    2.111
    Zustimmungen:
    0
    da ist mir wer zuvorgekommen... ;)
     
  6. #5 Celi-Jens, 05.06.2003
    Celi-Jens

    Celi-Jens Mitglied

    Dabei seit:
    15.03.2001
    Beiträge:
    692
    Zustimmungen:
    0
    Zwei grundsätzliche Dinge:
    a) Kompressoren sind teurer als Turbos (liegt wohl auch an der Stückzahl)
    b) Kompressoren sind lauter als Turbos. Deshalb hat auch das aktuelle S-Klasse Flagschiff 2 Turbos, und keinen Kompressor, obwohl die sonstigen Benziner Kompressorvarianten sind.

    Jens
     
  7. #6 ChargerT23, 05.06.2003
    ChargerT23

    ChargerT23 Guest

    ...und Turbo klingt besser mit Blow Off Ventil als ein Kompressor. :P :D
     
  8. #7 rpm6200, 05.06.2003
    rpm6200

    rpm6200 Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2002
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    mal so rein theoretisch: bedeutet ein Turbo nicht auch erst mal eine Leistungsminderung weil das Turborad ja einen gewissen Widerstand im Abgasstrom darstellt und das dann übertrieben gesagt wirkt wie eine Kartoffel im Auspuff ???

    Was ich so gelesen habe sind Kompressoren vom technischen Aufwand her (Installation und Wartung) einfacher als ein Turbo. Quasi die bolt-on Lösung.

    Ich habe zwischen den Kompressor Autos und den Turbo Autos die ich bisher gefahren habe keine grossen Unterschiede feststellen können.
    Bevor Ihr mich jetzt aber steinigt: Das könnte bei mir daran liegen daß es bei mir nur "wow" oder "naja" gibt. Soll heissen ich bin auch vom Durchzug des neuen BMW Reihensechszylinders restlos begeistert gewesen. Mir ist eigentlich wurst was für ein Motor es ist, haupsache es macht "uiiiiiiiiii..........." wenn man aufs Gas geht.
     
  9. Gast

    Gast Guest

    Ich hab nochmal im Web gesucht und diese Seite gefunden, die sowohl die Technik des Kompressors erklärt, als auch einen kleinen Vergeich zwischen Turbo und Kompressor hat:
    http://www.lancia-beta.de/motor/motor3.htm
     
  10. Hardy

    Hardy Guest

    Also fertige Kompressorkits scheinen genauso teuer zu sein wie Turbokits.

    Der Turbo ist ein Widerstand im Auspuffstrom, daher auch das Turboloch. Aber wenn er auf Drehzahl ist, dann arbeitet er effizienter als ein Kompressor.

    Einen Turbo kann man auch so gestalten, daß er sehr früh anspricht. Dann leidet allerdings die Spitzenleistung.
     
  11. #10 Celi-Jens, 05.06.2003
    Celi-Jens

    Celi-Jens Mitglied

    Dabei seit:
    15.03.2001
    Beiträge:
    692
    Zustimmungen:
    0
    Das Turboloch kommt (meines Wissens) nicht vom Widerstand, sondern einfach von der Trägheit des Laders. Der muss halt erst mal auf Touren gebracht werden bis Druck kommt. Und da die Laderräder eben eine Masse haben (wow, welch eine Erkenntnis) dauert das ne Weile, da der Abgasdruck keine so direkte Verbindung ist wie ein Riementrieb.

    Jens
     
  12. djr97

    djr97 Senior Mitglied

    Dabei seit:
    06.03.2001
    Beiträge:
    1.775
    Zustimmungen:
    0
    hardy, hardy!!! manchmal kann ich mich über deine statements nur wundern... :( :rolleyes: ?(

    wo hast du nur diese weisheit her? :D :D :D
     
  13. Hardy

    Hardy Guest

    Na was resultiert denn wohl aus der Massenträgheit des Turbos?! --> Ein Widerstand.
    Ich wollte jetzt nicht einen ganzen Aufsatz schreiben, um es im Detail zu erläutern.
     
  14. #13 backpulva, 06.06.2003
    backpulva

    backpulva Senior Mitglied

    Dabei seit:
    18.09.2002
    Beiträge:
    1.517
    Zustimmungen:
    0
    Ich raff das nicht...wird der Turbolader nur durch die aus dem Zylinder richtung Auspuffkrümmer strömende Luft bewegt oder während die Luft eine gewisse Stelle im "Ausstosstrakt" durchstömt??????

    MfG
    Michael
     
  15. Emma

    Emma Ab 250PS/l

    Dabei seit:
    26.12.2002
    Beiträge:
    2.871
    Zustimmungen:
    6
    Nett...

    Pro Kompressor:
    Ansprechverhalten
    Drehmomentverlauf

    Contra Kompressor:
    Bauaufwand
    Baugrösse
    Wirkungsgrad
    Lärm
    Wartung

    Pro Turbolader:
    Leicht, klein, handlich, gut :D
    Wirkungsgrad (bis 75%)
    Zuverlässigkeit
    Verbreitung im Motorenbau
    Wirkt wie ein "Schalldämpfer" im Auspuff

    Contra Turbolader:
    spricht erst ab einer gewissen Abgasmenge an, je nach Design (und daher kommt das Turboloch! ;) )
    thermische Belastung der Kolben und des Zylinderkopfes an der Auslassseite
    Kühlung des Laders ist etwas aufwändiger

    Emma :D
     
  16. Basti

    Basti Guest

    *Senfdazugebmodusan*
    Was noch für den Turbo spricht, ist der Verbrauch im Teillastbetrieb, da kein LD. Allerdings hat man auch das Prob. mit dem Nachlaufenlassen.

    Pro für den Kompr. ist, daß man ihn freier Positionieren kann, da man nicht an die Abgasanlage dran muss... und das Problem mit dem Leistungsverlust "untenrum" kann man recht gut über eine Magnetkupplung lösen, die erst bei Drehzahl x schliesst.
    *Senfdazugebmodusaus*
     
  17. Hardy

    Hardy Guest

    Super erklärt! ;)
    Warum spricht er denn erst bei einer gewissen Abgasmenge an?! ;)

    Was genau meinst Du mit "kein LD" bei Teillast?
    Die Magnetkupplung wird meines Wissens nur verwendet, um im Leerlauf den Verbrauch zu senken. Der Kompressor spricht ja auch bekanntermaßen bei sehr niedriger Drehzahl an, also ist er da wohl nicht abgekoppelt. Wäre auch kein echter Vorteil, weil er dann, wenn er aktiv werden soll, erst auf Drehzahl gebracht werden müßte. Man verschiebt den Zeitpunkt des Energieaufwands nur nach hinten.
     
  18. Emma

    Emma Ab 250PS/l

    Dabei seit:
    26.12.2002
    Beiträge:
    2.871
    Zustimmungen:
    6
    Lol

    @Hardylein

    Sicher NICHT wegen der Massenträgheit der Laufgarnitur... :D ;)

    Also... Aber erklär's Du doch gleich selber... ;)

    Nein, da der Turbolader eine Strömungsmaschine ist funktioniert die Umwandlung der Strömungsenergie (und ich meine damit NICHT die kinetische Energie der Abgase sondern die thermische!) in Abgabe von Drehmoment erst ab einer gewissen Menge am Turbinenrad. Wenn diese Minimalmenge (Pumpgrenze Turbine) an Abgase nicht vorhanden ist strömen die Gase durch die Schaufeln ohne nennenswerte Energie an das Turbinenrad abzugeben.

    Kurzum: die Turbine braucht eine gewisse Strömungsgeschwindigkeit der Gase und daraus resultierend ein gewisses Temperaturgefälle zwischen Ein- und Ausgang Turbine um loszudrehen.

    Emma :D
     
  19. Basti

    Basti Guest

    Also... da du im Teillastbereich nur recht wenig Abgasdruck hast kommt der Turbo nicht auf Drehzahl -> kein/ wenig Ladedruck -> wenig Verbrauch, deshalb ist, im allgemeinen, ein turbo mit x PS auch sparsamer als ein gleichstarker Sauger, solange man die Leistung NICHT fordert.

    Ja, und soweit ich informiert bin ist des mit der Magnetkupplung so, daß sie in dem moment einkuppelt in dem der Lader, auf grund der drehzahl, mehr Leistung erzeugt, als er kostet... nagel mich nicht fest aber ich glaube beim 230 Kompressor waren es so um die 1700 u/min...

    Falls ich irgendwo einen denkfehler drinhabt bitte laut schreien...
     
  20. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Hardy

    Hardy Guest

    @Emma
    Theoretisch könnte ich Dir das jetzt einfach glauben, auch wenn ein Temperaturgefälle der Abgase als nennenswerte Antriebskraft des Turbos ziemlich utopisch klingt.
    Aber da Du mal erzählt hast, ohne Blow-Off- bzw. Bypass-Ventil würde beim Vom-Gas-Gehen der Turbo durch einen Strömungsabriß des Kompressorrades Schaden nehmen, weil er dann zu schnell dreht, obwohl Du der einzige bist, der das meint, glaube ich Dir nichts mehr.

    Der Aufladungseffekt läßt den Motor aber effizienter arbeiten, soll heißen, der Turbo nutzt die Energie des Abgasdrucks, um dem Motor das Atmen zu erleichtern. Sofern man im Teillastbereich nicht mit sehr geringer Drehzahl fährt, sollte der Turbo etwas Druck liefern und den Verbrauch senken.
    Bei geringer Drehzahl, wo der Turbo noch nicht proaktiv arbeitet, dürfte der Verbrauch höher sein. Zum einen hindert der Turbo die Abgase am freien Strömen, zum anderen haben Turbomotoren meist eine geringere Verdichtung als Sauger.

    Der meist höhere Verbrauch von Turbomotoren kommt wahrscheinlich daher, daß man zwar eine Literleistung erreicht, die bei Saugern schwer möglich ist (Vorteil Maximalleistung), aber der Turbo im Vergleich zum Sauger den Lader im Abgasstrom sitzen hat (also diesen Verlust erstmal ausgleichen muß, auch wenn er gering ist) und mit geringerer Verdichtung läuft.
    Wobei die Verbrauchsangaben nach europäischer Norm natürlich nicht das Amen in der Kirche sind. Man kann mit Turbomotoren sicher sparsamer als mit Saugern fahren, oder viel verschwenderischer.
     
  22. Lecter

    Lecter Guest

    Kurz erklärt:

    Turbo.... ist eine Art doppeltes Schaufelrad. Die eine Seite wird durch die ausströmenden Abgase angetrieben, das andere Schaufelrad saugt wiederum Luft an und drückt diese in den Brennraum. Je höher die Drehzahl des Motors, umso mehr Abgase strömen aus, das Abgasschaufelrad dreht immer schneller. Dadurch erhöht sich automatisch der Druck der in den Zylinder gepresseten Luft. Der Kolben im Zylinder hat ab einem bestimmten Punkt keine Ansaugarbeit mehr, er wird durch die eingepresste Luft nach unten gedrückt, ab dann beginnt der Turbo seine Aufgabe zu erfüllen, die Zeit vorher nennt man "Turboloch". Durch neue Techniken, wie verstellbare Schaufeln, die mal mehr mal weniger Luftwiderstand bilden, kann man diese ungewollten Nebeneffekte minimieren. Ein Turbo "frißt" bis zu 25PS Motorleistung! Hat ein Motor ohne Turbo 100PS, der Turbo verschaft 75PS, hat der Motor mit Turbo nur 150PS, den Rest verbrät der Turbo selbst.

    Kompressor...arbeitet wie beim Schlagschrauber immer gleichschnell, hat untenrum Druck im Überfluß die er in die Zylinder presst, obenrum immer weniger. Deswegen "kuppeln" die Kompressoren im Standgaus auch aus (Überdruck). Ab einer bestimmten Drehzahl wird der Kompressormotor fast zum Sauger, da der Kompressor kaum noch Überdruck aufbauen kann. Ein Kompressor baut auch ein kleineres Druckfenster auf. Ein Kompressor hat mehr bewegliche Teile, dreht dafür aber nicht so scnell wie ein Turbo, der weit über 30.000 U/min erreichen kann! Bei Mercedes arbeiten sind die Kompressoren auch nicht auf Dauerleistung ausgelegt, eher für den ein oder anderen Überholvorgang, 30min Pressgas is nich!!

    Ein Kompressormotor benötigt mehr Elektronik zum ein- und auskuppeln des Ganzen, muss aber nicht kaltgefahren werden.

    Ein Turbo benötigt immer 2-5min Kaltlauf bevor man den Motor abstellt. Dafür kommt dieser meist ohne Elektronik aus. Die Schaufelradverstelleung funktioniert meist auf Fliehkraftbasis oder hydraulisch.

    Aufgeladene Motoren waren und sind auch heute noch anfälliger und kurzlebiger. Die BMW 530 TD halten nie mehr als 40-50tKM, dann ist der Turbo hin. Auch VW hat beim TDI Turboschäden bis zum Abwinken. Oft hat das kapitale Motorschäden zur Folge. Auch die Hitzeentwicklung ist ein großes Problem für die ganzen Kunsstoffe und die Elektronik im Motorraum. Deswegen hat ja Audi/VW eine 2. Spritzwand eingeführt vor der Frontscheibe für Batterie und Steuergeräte usw..!

    Es ghet eben nichts über Hubraum, der ist nur durch noch mehr Hubraum zu ersetzen...

    Ein Leopard-Panzer hat übrigends 50Liter Hubraum und im Verteidigungsfall knapp 1800PS. Habe mal im Standlauf (Motor ausgebaut neben Panzer) Gas geben dürfen...das war das extremste was ich je an Kraft erlebt habe! Ohne Turbo und Kompressor!
     
Thema:

Warum nicht Kompressor?

Die Seite wird geladen...

Warum nicht Kompressor? - Ähnliche Themen

  1. Welchen Kompressor kaufen?

    Welchen Kompressor kaufen?: Hi zusammen, mein alter Kompressor hat seinen Geist aufgegeben. Nun suche ich nach Ersatz. Das gute Stück sollte mal ab und zu ne Schraube öffnen...
  2. Toyota corolla TTE Ts Kompressor 1.8

    Toyota corolla TTE Ts Kompressor 1.8: Ich biete im Auftrag eines Freundes folgendes Fahrzeug an: Toyota corolla TTE Ts Kompressor 1.8 Benzin Handgeschalten Türe: 3 Sitze: 5 Jg: 2005...
  3. Toyota Corolla TS Kompressor TÜV NEU!

    Toyota Corolla TS Kompressor TÜV NEU!: Hi Leute, wegen dringender Neuanschaffung gebe ich meinen geliebten und immer gepflegten Corolla ab. Habe das Auto vor 2 Jahren gekauft, und jede...
  4. Carina E 4A-FE mit Eaton Kompressor m65

    Carina E 4A-FE mit Eaton Kompressor m65: Habe mal meinen Carina E einen Kompressor verpasst, hier ein paar Bilder.[ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH]
  5. Warum werden nicht mehr als 500MB auf einem USB Stick erkannt

    Warum werden nicht mehr als 500MB auf einem USB Stick erkannt: Hallo, meine Frau fährt einen Yaris Hybrid BJ 2015 und ich bekomme am 29.02. einen Rav4 Hybrid. Ich wollte mir eben einen USB Stick für den RAV...