Wandler-Automatik ade !!!!!!

Dieses Thema im Forum "Alternative Antriebe" wurde erstellt von jackson2000, 17.01.2010.

  1. #1 jackson2000, 17.01.2010
    jackson2000

    jackson2000 Grünschnabel

    Dabei seit:
    27.08.2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Toyota Freaks,
    Fahre hier einen Corolla E12 automatic ,Bj 2002, 82.000km.
    für mich ein Traumauto ohne irgendwelche Mängel bisher.

    Die grosse Frage?? Soll ich umsteigen auf ein anderes Modell,
    oder weiterfahren, bis die ersten grösseren Reparaturen auftreten ???

    Bei Toyota gibt es bei den Automatik Modellen nur den IQ mit CVT
    (für mich zu klein) der nächste Corolla Verso (multimode S-Getriebe)
    ist wieder schon zu gross.
    Den bewährten Corolla Nachfolger gib's nur als Auris mit dem MMT .(automatisiertes
    Schaltgetriebe) --ein echter Schmarrn!!!!!!!!!, zum Vergessen.
    Wieso gibt es nicht mehr die Wandler- Automatik ?????

    Ich trage mich jetzt ernsthaft mit dem Gedanken , bei einer anderen
    Marke, zb. Renault Clio einzusteigen .
    Bin echt angefressen!!!!

    jackson
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Yaris 1.3, 17.01.2010
    Yaris 1.3

    Yaris 1.3 Senior Mitglied

    Dabei seit:
    19.01.2003
    Beiträge:
    1.539
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Yaris 1.33 Club
    Der Hauptgrund liegt wahrscheinlich darin, dass eine Wandlerautomatik relativ viel Leistung schluckt und somit den Verbrauch erhöht. Das Multimode-S-Getriebe halte ich aber für eine gute Alternative. Mittelfristig werden sicher auch die restlichen MMT-Modelle das neue Getriebe bekommen.
     
  4. #3 AE92/101, 17.01.2010
    AE92/101

    AE92/101 Senior Mitglied

    Dabei seit:
    28.09.2002
    Beiträge:
    1.226
    Zustimmungen:
    0
    Hi, wieso willst Du den Wagen abgeben wenn er funktioniert? ?(

    Billiger als jetzt wirst Du nicht Fahren können, und wenn alles passt ist es doch schön. Lieber Geld in Urlaub und Wartung investieren als jetzt ein neues Auto kaufen, welches einen Wertverlust von mindestens 20% erleidet, sobald es auf Dich angemeldet ist.

    Der Corolla gilt als sehr zuverlässig, und das ist er auch wenn man ihn pflegt und gelegentlich nach dem Motoröl schaut. :]


    MfG.Alex
     
  5. P7er

    P7er Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    23.03.2001
    Beiträge:
    12.240
    Zustimmungen:
    5
    Ist das ernsthaft wirtschaftlicher, sich jetzt einen Neuwagen zu kaufen, nur weil am Corolla mal was sein KÖNNTE? Ich verstehe solche Rechnungen nie. Also wenn man jetzt eine alte Krücke fährt, an der sich an allen Ecken schon was andeutet, dann kann ich verstehen, wenn man gerne einen Neuen mit Garantie hätte.
     
  6. Sushi

    Sushi Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    08.02.2003
    Beiträge:
    8.475
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    Hybrid
    1. Der E12 ist wirklich zuverlässig :]

    2. "Alternative Antriebe" Renault Clio ? :D :(
     
  7. #6 Stefan_, 18.01.2010
    Stefan_

    Stefan_ Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    2.117
    Zustimmungen:
    0
    Ich kann es nur aus meiner Sicht erklären: "Jetzt" bekommt man für das Auto noch "Asche", in wenigen Jahren nur mehr "Schrott"...

    Also das sind durchaus wirtschaftliche Gedanken, besonders dann, wenn es im gleichen Konzern [Anm.: Wo Autos noch zu einem "fairen" Preis zurückgenommen werden] keine Alternativen mehr gibt...

    Hatte vor 3 Jahren bei meinem Avensis Verso ähnliche Überlegungen und habe mich dann für "weiterfahre" entschieden, weil das Auto bis dahin wirklich problemlos gelaufen ist --- bis heute habe ich meine Entscheidung mit rund 5k Reparaturkosten büßen müssen...

    Grüße
    Stefan
     
  8. #7 Yaris 1.3, 18.01.2010
    Yaris 1.3

    Yaris 1.3 Senior Mitglied

    Dabei seit:
    19.01.2003
    Beiträge:
    1.539
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Yaris 1.33 Club
    Wenn du vor 3 Jahren ein neues Auto gekauft hättest, wären die Kosten aber wesentlich höher als 5.000 €. Trotzdem denke ich auch, dass es nach knapp 8 Jahren aufjedenfall sinvoll ist, mal an den Kauf eines neuen Autos (mit langer Garantie) zu denken. Aber ob der Renault Clio ein adäquater Ersatz für den Corolla ist... :D
     
  9. #8 Stefan_, 18.01.2010
    Stefan_

    Stefan_ Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    2.117
    Zustimmungen:
    0
    Ja, aber ich hätte noch einen Restwert von etwa 15k bekommen, jetzt ist er nicht einmal mehr 5k wert...

    Also die Überlegung bez. Corolla ist legitim, aber genauso wie in meinem Fall beim Avensis Verso wüsste ich derzeit keinen adäquaten Ersatz...

    Grüße
    Stefan
     
  10. #9 chris_mit_avensis, 18.01.2010
    chris_mit_avensis

    chris_mit_avensis Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    06.09.2004
    Beiträge:
    3.337
    Zustimmungen:
    0
    --> ich verweise da mal auf dein Posting

    Da wird im Alter jedes Auto zum Risiko.

    Ich habe im letzten Herbst auch daran gedacht, mir einen neuen zu holen, der vielleicht etwas sparsamer wäre.

    Aber die Rechnung wäre nicht aufgegangen.

    Mein Avensis ist bezahlt und hat bisher kaum Reparaturen verursacht. Selbst wenn mal was Teures kommt - der Verlust bei einem Eintausch wäre allemal höher, vom WErtverlust eines neuen Wagens (meiner hat keinen mehr :D ) nicht zu reden.
     
  11. JOJO78

    JOJO78 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    26.09.2004
    Beiträge:
    4.472
    Zustimmungen:
    13
    Fahrzeug:
    Renault Scenic
    Genau das ist der Punkt. Man muss ja rechnen alter Wagen verkauf davon den Wertverlust dann wieder rechnen neuer Wagen in 3 Jahren wieder 45 % Prozent Verlust.
     
  12. Cybexx

    Cybexx Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    14.01.2007
    Beiträge:
    8.074
    Zustimmungen:
    109
    das grösste problem, dass gelegentlich die shortblockproblematik auftritt (motor kaputt), wird bei deinem wagen bei der laufleistung vermutlich nicht mehr kommen.

    du kannst dann ohne grössere probleme recht sicher nochmal _mindestens_ 80.000 km fahren. der wagen ist eingerollt, und ich würde ihn weiter rollen lassen.

    nen angemessenen preis wirste für nen gebrauchten corolla immer bekommen. is ja schliesslich als eines der besten autos bekannt, was die dauerhaltbarkeit angeht.

    über diesel, speziell mit chiptuning, reden wir hier nicht.
     
  13. #12 ColonelRiley, 28.01.2010
    ColonelRiley

    ColonelRiley Grünschnabel

    Dabei seit:
    19.10.2008
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Also, haltbar und zuverlässig sind die Corollas wirklich. Mein E10 wird mitlerweile 15 und dass, was der bis jetzt an Ersatzteile gebraucht hat, war normaler Verschleiß. Einzige Ausnahmen waren der Kühler, der nach 13 Jahren den Dienst quittierte und ein wenig Ölverlust am Ventildeckel der auch noch Fremdverschulden war X(.

    @ Cybexx

    Wenn die E12 genau so haltbar sind wie die E10, dann hält der sogar noch mindestens 180.000
     
  14. Punch

    Punch Mitglied

    Dabei seit:
    09.03.2003
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    TOYOTA
    Wandlerautomatik

    Hallo,

    mein Tipp an dich:
    Warte doch auf den Auris HSD, dieser hat das stufenlose Getriebe des Prius und er ist von der Größe her in der Klasse wie dein Corolla.


    Grüße
    Michael
     
  15. poh

    poh Junior Mitglied

    Dabei seit:
    22.02.2006
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Lexus hat auch eine schöne Achtgangautomatik.
     
  16. #15 Schuttgriwler, 30.01.2010
    Schuttgriwler

    Schuttgriwler Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.04.2001
    Beiträge:
    8.999
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    KP60, KP61, CDE120J1, E10, UCF20, RH32
    In den unteren Preissegmenten sind komplexe vielfach in allen Gängen Wandlerüberbrückte Automaten zu teuer, zu schwer.

    Eine Wandlerautomatik (ich selber habe einen Starlet Baujahr 1982 mit der A41 drin) ist komfortabel, aber eben vom Kraftstoffverbrauch her ein Energievernichter, denn es wird ein nicht unerheblicher Teil der Antriebskraft in sinnlose Wärme umgewandelt. D.h. der eh schon "uneffiziente" Benzinmotor verbrennt zusätzlich Benzin im Wärme zu erzeugen, die im Kühler sinnlos an die Umwelt abgegeben wird.

    Bleib bei Deinem Auto.....
     
  17. meshua

    meshua Mitglied

    Dabei seit:
    17.05.2009
    Beiträge:
    612
    Zustimmungen:
    0
    In der Tat. Dann bekommt man entweder etwas gut Abgehangenes oder solch automatisierte Schaltgetriebe.
    Das mag vor 30 Jahren gestimmt haben. Ich kann heute im Alltag im Vergleich zum Schaltgetriebe keinen "nicht unerheblichen" Unterschied feststellen. Die deutlich längere Übersetzungen der AT sorgt für niedrigere Drehzahlen (-20%), was die Verluste im Wandlerbetrieb wieder kompensiert. Hinzu kommen lastoptimierte Schaltpunkte und CRUISE reduziert den durchschnittlichen Wandlerschlupf.

    Am Ende hat es immer noch der Fahrer im Fuß, was die Fahrt kostet - egal welches Getriebe verwendet wird.

    Viele Grüße, euer meshua.
     
  18. #17 Schuttgriwler, 31.01.2010
    Schuttgriwler

    Schuttgriwler Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.04.2001
    Beiträge:
    8.999
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    KP60, KP61, CDE120J1, E10, UCF20, RH32

    Hier widersprichst Du Dir, denn gerade lange Übersetzungsabstände der Gänge sind mit ein Grund für den Mehrverbrauch.

    Oder meintest Du etwas anderes ? Du hast etwas widersprüchlich im gesamten formuliert.
     
  19. meshua

    meshua Mitglied

    Dabei seit:
    17.05.2009
    Beiträge:
    612
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe es nicht für alle Gänge ausgerechnet: Zumindest beim A246E AT ist die Drehzahl des Motors im letzten Gang (überbrückt) um 20% geringer gegenüber dem MT. Für kürzere Übersetzungen bräuchte es bereits ein 5/6 Speed AT.

    Ich habe es nicht berechnet, aber die längeren Übersetzungen könnten (teils) durch die Drehmomentverstärkung des AT (wichtig beim Beschleunigen) wieder kompensiert werden, sodaß man durch weniger Gas den Mehrverbrauch durch Schlupf reduzieren kann. In der Praxis wird beim Anfahren die Lücke zum hinteren Fahrzeug in 80% der Fälle immer deutlich größer - man merkt die Zugkraftunterbrechung des MT beim Durchschalten der 4/5 Gänge deutlich. Trotz längerer Übersetzung geht es ganz gut vom Fleck weg.

    Zugegeben: Die o.g. 4-Speed AT dreht für meinen Geschmack die oberen Gänge etwas zuviel aus (es wird nicht unter 2400 1/min in den 4. Gang geschaltet). Im realen Verbrauch merke zumindest ich dennoch keinen weiteren Unterschied. Es mag vielleicht daran liegen, dass ich ATs zu fahren gewohnt bin, obwohl die Umstellung von MT auf AT nicht wirklich eine solche war: immer moderat Gas geben und die Drehzahlen gering halten.

    Grüße, meshua.
     
  20. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Manolito, 31.01.2010
    Manolito

    Manolito Mitglied

    Dabei seit:
    30.05.2009
    Beiträge:
    595
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    SW20, E12 TS, EX E10

    Ja es gibt mit Wandlerautomatik immer wieder das Problem der Einhaltung der Abgasnormen, Mit DSG oder MMT kann man das Problem lösen was aber nicht heißt das diese vom Fahrkomfort her besser sind
     
  22. #20 Stefan_, 31.01.2010
    Stefan_

    Stefan_ Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    2.117
    Zustimmungen:
    0
    Aus meiner Erfahrung verbraucht ein AT-Getriebe noch immer mehr Sprit, aber eben längst nicht mehr soviel wie vor 20 Jahren...

    Mir fällt auf, dass die Motorbremswirkung nicht so ausgeprägt ist wie bei MT, daher muss noch mehr "vorausschauender" gefahren werden.
    Die Überbrückung bei hohen Gängen wird mit 6-Gang-MT inzwischen wieder wett gemacht.
    Wie es mit "Reibungsverlusten" aussieht, kann ich technisch nicht beurteilen.

    Ich würde bei optimaler Fahrweise den Mehrverbrauch im 1-stelligen Prozent-Bereich vermuten...

    Grüße
    Stefan
     
Thema: Wandler-Automatik ade !!!!!!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wandler beim toyota mr 2

    ,
  2. toyota corolla e12 bj 2003 automatik

    ,
  3. corolla e12 automatik

    ,
  4. toyota wandlerautomatik,
  5. toyota corolla e12 automatik
Die Seite wird geladen...

Wandler-Automatik ade !!!!!! - Ähnliche Themen

  1. Corolla E12 Automatik-Hebel defekt

    Corolla E12 Automatik-Hebel defekt: Hallo liebe Gemeinde, ich habe seit gestern ein Problem mit meinem Corolla E12 Automatik (BJ 2002). Ich habe den Motor gestartet, wollte auf...
  2. Nach 6 Jahren Avensis T22 2.0 VVTi Automatik: eine Kostenübersicht

    Nach 6 Jahren Avensis T22 2.0 VVTi Automatik: eine Kostenübersicht: Vor 6 Jahren suchte ich und fand einen Toyota Avensis T22 2.0 VVTi:...
  3. Umbau Klima auf Automatik

    Umbau Klima auf Automatik: Hallo, ich frage mich gerade, ob es möglich ist, die manuelle Klimaanlage auf Klimaautomatik umzubauen bzw. ob jemand das schon mal gemacht hat....
  4. Suche Automatik-Getriebe Spezialist

    Suche Automatik-Getriebe Spezialist: Hallo, Ich bin dabei meinen alten 4afe zu einem Generator umzubauen. Hab mir ein Automatikgetriebe von einem Corolla besorgt, um den Motor je...
  5. Biete mein Toyota Corolla 1.6 VVT-i Combi Automatik Sol

    Biete mein Toyota Corolla 1.6 VVT-i Combi Automatik Sol: Ersthand, Unfallfrei, EZ 04/2005, 98150 Km, Benziner, 110 PS, Automatik Led Tagfahrleuchten,Foliert Matt Schwarz mit Rote...