Wärmelehre: Kühlleistung/Wärmeübergänge

Dieses Thema im Forum "OFF-TOPIC" wurde erstellt von Speedy, 31.05.2013.

  1. Speedy

    Speedy Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    25.08.2001
    Beiträge:
    2.543
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    T25, ST205, GT 86
    So Jungs, bei mir ist es schon ne ganze Weile her und nicht mehr so frisch....:D

    Folgendes Problem, ich habe einen Metalldorn, auf den ich 2gr. 245° heissen Kunststoff spritze.
    Der verweilt 8s darauf und kühlt in dieser Zeit auf ca 70° ab und wird wieder abgezogen. Der Dorn ist wassergekühlt und soll
    auf der Aussenfläche nach total 12,6s (8s + 4,6s) wieder bei seiner Anfangstemperatur sein.
    Wieviel Wasser brauche ich? (Volumenstrom)

    Wandstärke: Metall 2,5mm
    Querschnitt: 26,5mm^2
    Kontaktfläche: 0.0008m^2
    Querschnitt Wasser: 1x10,6mm

    Überschlagsmässig sollte reichen
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Privateer, 31.05.2013
    Privateer

    Privateer Mitglied

    Dabei seit:
    08.05.2003
    Beiträge:
    411
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Toyota Verso 1.8 Life+
    Bin gerade auch ein wenig überfordert.?(
    Wenn ich allerdings zu Fenster raus schaue, sollte es an der Wassermenge nicht scheitern ;)
     
Thema:

Wärmelehre: Kühlleistung/Wärmeübergänge