Vorzündung beim Turbomotor

Dieses Thema im Forum "Motor" wurde erstellt von INTERCEPTOR, 01.07.2007.

  1. #1 INTERCEPTOR, 01.07.2007
    INTERCEPTOR

    INTERCEPTOR Fahrzeug Techniker

    Dabei seit:
    05.09.2003
    Beiträge:
    768
    Zustimmungen:
    0
    Hello!

    Haben ein Problem...mein Wagen spuckt zwischen 3500-4500 etwas zu wenig Leistung aus. Hatte zuvor ein Serien ECU in Verbidnung mit einem APExi Controller und damit in diesem bereich deutlich mehr LEistung als mit dem Freiprogrammierbaren. (bei etwa gleichen Ladedruck und Lambdawerten)
    Meine Vorzündwerte für diesen Bereich betragen: 17° bei 3000, 21° bei 4000, und 22° bei 4500 gefahren. LAdelufttemperatrur dabei etwa 45°C nach LLK und EGT im DOwnpipe 750°C. Was sagt ihr? Wieviel VZ könnte man max. geben in diesem Bereich?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. RaZoR

    RaZoR Mitglied

    Dabei seit:
    28.11.2005
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    St205
    Ich könnte mir nur vorstellen das in den bereichen dein zündzeitpunkt zu spät ist oder viel zu früh. wenn du jetzt leistungseinbusen hast. hast du keine vergleichswerte zum alten kennfeld?? wenn nicht würde ich versuchen in dem drehzahltband die zündung leicht vor oder zurück zu stellen um 1-2 grad. du müsstest den unterscheid gleich merken.

    mfg salim
     
  4. #3 INTERCEPTOR, 01.07.2007
    INTERCEPTOR

    INTERCEPTOR Fahrzeug Techniker

    Dabei seit:
    05.09.2003
    Beiträge:
    768
    Zustimmungen:
    0
    viel zu früh glauben wir nicht sonst wäre der Motor dem Klopftot zu opfer gefallen. Auserdem hätten wir das mit dem Klopfohr doch hören müssen?! Vergleichswerte zum alten ECU hab ich leider nicht. Die 2 Grad was wir dann versucht haben brachten nichts... daher dachte wir schopn das wir in der Nullzone sind. Der BEreich wo eine weitere Zünderhöhung keine LEistung mehr bringt. ICh hätte vermutet das ich etwa 10° vor dem optimalen Zündzeitpunkt war. Wollts aber nicht austesten weil ich zu feig war. *g*
     
  5. RaZoR

    RaZoR Mitglied

    Dabei seit:
    28.11.2005
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    St205
    habt ihr zb einen bosch tester oder ein osziloscop. um brenndauer des funkens zu sehen. bzw das zündverhalten?? wäre vielleicht von vorteil. hast du nach dem ecu wechsel eine leistungssteigerung vorgenommen? oder durch neue einstellungen die leistung gesteigert.
     
  6. Emma

    Emma Ab 250PS/l

    Dabei seit:
    26.12.2002
    Beiträge:
    2.871
    Zustimmungen:
    6
    Wieviel Ladedruck hast Du bei den angegebenen Werten bei Drosselklappe = voll offen?
    3'000 1/min: Ladedruck? Lambdawert?
    4'000 1/min: Ladedruck? Lambdawert?
    4'500 1/min: Ladedruck? Lambdawert?
    Wenn der Lader erst grad am Erwachen ist könnte ich mir vorstellen, dass Du mit weniger Vorzündung mehr Leistung haben wirst weil dadurch mehr Hitze zur Turbine wandert. Und das ist ja das was sie liebt. :]

    Emma :D
     
  7. #6 INTERCEPTOR, 02.07.2007
    INTERCEPTOR

    INTERCEPTOR Fahrzeug Techniker

    Dabei seit:
    05.09.2003
    Beiträge:
    768
    Zustimmungen:
    0
    3000U/min, LAM.=0,92, EGT 610, LD. 0,6bar,
    4000U/min, LAM.=0,83; EGT 700, LD 1,0bar,
    5000U/min, LAM.=0,88, EGT 720, LD 1,0bar,
     
  8. Emma

    Emma Ab 250PS/l

    Dabei seit:
    26.12.2002
    Beiträge:
    2.871
    Zustimmungen:
    6
    ok, noch kein Ladedruck, resp. am Aufbauen. Lambda ok, Zündung von 17° würde ich bei Volllast auf Serienniveau (~12°) zurücknehmen.

    ok, Lambda zu fett. 0.88 wäre auch i.O. Ist 1 Bar schon der volle Ladedruck? Nicht mehr? Oder noch nicht? :D

    ok, Lambda ok bis mager. EGT ist aber ok. 22° ist mutig. :D Aber für 1 Bar ist es ok.
    Hast Du ne Map oder das Configfile das Du mir schicken willst? Ich kann da gerne mal unverbindlich einen Blick drauf werfen wenn Du willst.

    Emma :D
     
  9. #8 INTERCEPTOR, 02.07.2007
    INTERCEPTOR

    INTERCEPTOR Fahrzeug Techniker

    Dabei seit:
    05.09.2003
    Beiträge:
    768
    Zustimmungen:
    0
    FIle zum versenden hab ich leider nicht! Aber ich kann dir die alten Diagramme über das neue legen und dir senden wenn dir das weiter hilft!

    Mir wäre aber auch schon sehr damit geholfen wenn du mir ein paar Vorzündungswerte von Turbofahrzeugen mit 1-1,5bar geben könntest so zwischen 3-6500U/min. (mit 98-100Oktan)
    1bar fahr ich nur daweil...bis 1,4bar hält er aus....bin ich schon gefahren!

    22° war garnict soooo mutig. 24 haben wir auch noch versucht und da hat nichts geklopft. MEhr haben wir uns dann nicht getraut.
    Thx CU
     
  10. Emma

    Emma Ab 250PS/l

    Dabei seit:
    26.12.2002
    Beiträge:
    2.871
    Zustimmungen:
    6
    Evtl. hilft Dir das

    Serien-Zündkennfeld vom MuschiBuschi EVO8 MR mit 98 Octan Benzin.
    [​IMG]

    EDIT: Problem mit zu langem Dateinamen. Habs korrigiert.

    Emma :D
     
  11. #10 INTERCEPTOR, 02.07.2007
    INTERCEPTOR

    INTERCEPTOR Fahrzeug Techniker

    Dabei seit:
    05.09.2003
    Beiträge:
    768
    Zustimmungen:
    0
    Da dürfte was schief gegangen sein...wolltets was einfügen?? SChreibt nur hin ERROR!!!

    Wieviel Ladedruck hat der Serie? Was ist denn da Load 100 und was ist dann load 260 für ein LAdedruck? 5° VZ fährt der im LL nur??
     
  12. Emma

    Emma Ab 250PS/l

    Dabei seit:
    26.12.2002
    Beiträge:
    2.871
    Zustimmungen:
    6
    Das kann man so nicht genau sagen. Der EVO hat einen Karman-Vortex Luftmassenmesser und generiert daraus eine Lastkurve.
    Original hat der MR ca. 1.5Bar Peak Ladedruck bei max. Drehmoment.
    ca. 1.2 Bar bei 3'000 1/min und ca. 1 Bar bei 7'800 1/min.
    Die Skala von 0 bis 260 zeigt die Frequenz vom Karman an. Bei 220 (=2'200 Hz) kommt der Fuelcut.
    Die Volllastzündkennlinie liegt von oben links nach unten rechts zwischen dem gelben und orangen Bereich.
    Natürlich haben noch andere Parameter wie Ansauglufttemperatur, Klopfregelung etc. auch Einfluss auf den effektiven Zündzeitpukt.
    Ja, sch... Abgasnormen halt. :multikill
    Der braucht sehr viel Hitze im Leerlauf um die Kats auf Temperatur zu halten. Du solltest mal das Kaltstart-Zündkennfeld sehen. :D Das der überhaupt läuft ist nur den guten Nockenprofilen und der gut konstruierten Brennraumform zu verdanken. Die heutigen Vorschriften sind einfach zum Heulen! :multikill

    Emma :D
     
  13. #12 INTERCEPTOR, 03.07.2007
    INTERCEPTOR

    INTERCEPTOR Fahrzeug Techniker

    Dabei seit:
    05.09.2003
    Beiträge:
    768
    Zustimmungen:
    0
    Danke erstmals! Hmmm... ich fahre im LL 14° geh dann im unteren Bereich auf bis zu 27° um dann im BEreich des höhstens Drehmoment etwas runter zu gehn und dann wieder im oberen Drehbereich auf 20-22°. Ich fahre daweil ja ein VErdichtung von 8,8:1. Eine Einlasstemperatur nach LLK vor Drosselklappe von 45°C (am Prüfstand) Auf der Straße nie über 40°. (und das bei Ausentemperatur von 20-25°C) ICh werden einfach ganz mutig sein und ab 4000 noch überall mal 6° zulegen. Mal schaun was passiert. Sonnst vielleicht irgend wo noch MAP verumliegen bzw. einen link wo man so MAPs findet?
     
  14. Emma

    Emma Ab 250PS/l

    Dabei seit:
    26.12.2002
    Beiträge:
    2.871
    Zustimmungen:
    6
    Ja klar. Die schicke ich Dir aber per Email oder so. Es gibt hier ein paar Elemente (:D ) denen ich mein Bastler-Wissen nicht offenbaren werde.

    Emma :D
     
  15. JOJO78

    JOJO78 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    26.09.2004
    Beiträge:
    4.472
    Zustimmungen:
    13
    Fahrzeug:
    Renault Scenic
    Was mich mal Interressieren würde wieviel Motoren ihr schon verheizt habt. Ich meine die Grenze gibt es einmal die Theoretische und dann die Praktische und Seiten wo genau steht.Der Motor hält das und das aus gibt es ja nicht oder ?
     
  16. gt16

    gt16 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    11.06.2002
    Beiträge:
    2.214
    Zustimmungen:
    0
    Och...keine Sorge,es gibt ja genügend Leute vom Fach :D
     
  17. Emma

    Emma Ab 250PS/l

    Dabei seit:
    26.12.2002
    Beiträge:
    2.871
    Zustimmungen:
    6
    Mit theoretischen Grenzen tue ich mich schwer. Andere bestimmt auch. Nicht umsonst pflegen sämtliche mir bekannten Motorenhersteller - und, man mag es nicht glauben, das sind ein paar - eigene Prüfstand-, Entwicklungs- und Forschungsumgebungen zu haben. In diesen werden dann ein paar neu oder weiter entwickelter Motor nach Strich und Faden verheizt. Trotz CAD etc. ist es nicht vorherseh- noch vorherberechenbar wieviel ein Motor tatsächlich verträgt. Ganz egal ob der Motor als Serien- oder als Rennsportmotor gedacht ist. Es sind einfach zuviele Parameter, welche einen Motor in seiner Arbeit beinflussen, als das sich diese in einem z.B. Computermodell abbilden lassen. Natürlich haben Motorhersteller, welche bereits seit vielen Jahren Motoren herstellen einen ganz wesentlichen Vorteil namens Erfahrung. Wenn diese Erfahrungen ordentlich dokumentiert und archiviert sind können sie für ein neues Projekt wieder hinzugezogen werden. Das erspart viel Forschungsarbeit. Man lernt ja dazu. Die meisten wenigstens. :D
    Ich / Wir haben auch schon eine Menge Motoren auf dem Gewissen. Manchmal passieren auch Fehler bei Kundenmotoren. Das ist ärgerlich für beide Seiten. Darum ist es wichtig und auch seriös, dass z.B. ein Chiptuner den Kunden VORHER darauf hinweist was alles schief gehen kann usw.
    Z.B. weiss ich heute ganz genau, dass beim 3S-GTE mit Serienkolben 400PS ganz einfach nicht erreichbar sind. 4x probiert und es geht nicht.

    Emma :D
     
  18. Pad3

    Pad3 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    24.07.2004
    Beiträge:
    2.284
    Zustimmungen:
    0
    OT: Wenn ihr von nem Kunden den Motor schrottet? Wer haftet dann? Seid ihr dagegen versichert? oder hat der Kunde dann die A****karte...?
     
  19. gt16

    gt16 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    11.06.2002
    Beiträge:
    2.214
    Zustimmungen:
    0
    Also ist das die große Kunst der Formel 1,nen Motor so zu bauen das er max. Leistung bringt aber keine Sekunde zu lang... Irgendwie traurig...
     
  20. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Emma

    Emma Ab 250PS/l

    Dabei seit:
    26.12.2002
    Beiträge:
    2.871
    Zustimmungen:
    6
    Das gilt es vorher abzumachen und hängt ganz stark von der Situation und natürlich auch der Rechtslage im jeweiligen Land ab (Produktehaftung etc.).
    Glücklich macht, keinen Kundenmotor zu verschrotten. So sind z.B. beim MuschiBuschi EVO 7, 8, 9 +50PS wirklich sorglos. Diese Motoren gehen nicht kaputt resp. bei ordentlicher Behandlung - gleich wie Serien, Pflege nach Serviceheft, Warmfahren etc. - genauso wenig wie mit Serienleistung.
    Wir haben Projekte gehandhabt wo wir den Kunden wg. seinen Anforderungen ganz klar darauf hingewiesen haben, dass er mit seinem Wunsch wohl ein erreichbares, aber nicht zuverlässiges Ziel angibt. Hier unterschreibt der Kunde, dass alles auf seine Verantwortung läuft.
    Es gibt Tuning-Versicherungen für Motor und Getriebe etc. - kostet mehr Geld.
    Und für fahrlässige Arbeiten, Fehler beim Tuning etc. gibt es Haftpflichtversicherungen.
    Es ist wahnsinnig wichtig - weil menschlich - das man mit dem Menschen immer redet und alles VORHER abmacht.
    Eine 1000%ige Garantie gibt es nicht. Toyota-Motoren, vorallem die älteren, sind eher sorglos als z.B. Opel Ecotec - äh :D :D :D - Motoren. :D :D

    Emma :D
     
  22. ukhh

    ukhh Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    26.02.2004
    Beiträge:
    15.386
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    T27 D-CAT, Pinarello
    Haste schon ein Excel Sheet mit nem 2.2l Toyo D4D Mapping? ?(

    :D :D
     
Thema:

Vorzündung beim Turbomotor

Die Seite wird geladen...

Vorzündung beim Turbomotor - Ähnliche Themen

  1. Wo ist der Heckklappen Sensor beim Toyota Corolla Verso 2006?

    Wo ist der Heckklappen Sensor beim Toyota Corolla Verso 2006?: Ich habe mir diese Woche von privat einen gebrauchten Toyota Corolla Baujahr 2006 gekauft. Tolles Auto. Aber ich habe ein kleines Problem: Die...
  2. Fehler P0403 beim Corolla nach Batteriewechsel

    Fehler P0403 beim Corolla nach Batteriewechsel: Vielleicht weiß jemand Rat bei meinem Problem mit dem Toyota Corolla. Anfang der Woche wurde ein Scheinwerfer und die Batterie getauscht. Beim...
  3. Rasseln beim beschleunigen - RAV4

    Rasseln beim beschleunigen - RAV4: Hallo, mein Rav4, Bj 2015 hat neuerdings so ein rasseln beim beschleunigen oder überfahren von kleinen huckeln. Wodran kann das wohl liegen? Es...
  4. [Tyota Aygo] PDC (ParkDistanceControl) piepst nicht beim Bremsen

    [Tyota Aygo] PDC (ParkDistanceControl) piepst nicht beim Bremsen: Hey ho, ich hab n kleinen roten Toyota Aygo (Baujahr 2006 ) und hab da heute eine ParkDistanceControl (Piepser beim Rückwärtsfahren) eingebaut....
  5. Absterben beim Gasgeben

    Absterben beim Gasgeben: Hallo Leute, bin neu hier und mittlerweile ziemlich Ratlos. Also, ich fahre einen Carina 1.8 Bj. 97. Insgeamt nach Corolla bj.78 Carina II und...