Vorteile tiefergelegte Autos

Dieses Thema im Forum "Karosserie und Fahrwerk" wurde erstellt von E10_Liftback, 28.01.2008.

  1. #1 E10_Liftback, 28.01.2008
    E10_Liftback

    E10_Liftback Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    28.06.2006
    Beiträge:
    2.840
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Volkswagen Yeti
    Um meine Suche ein wenig abzukürzen möchte ich gerne von Euch einige INFO´s wissen:

    Wie ist das Fahrverhalten?

    Was macht der Verschleiß?

    Was sollte man zusätzlich beachten??

    Danke Euch!!!

    Grüße
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. muc

    muc Guest

    Wird i.a. besser, wenn man es richtig macht.

    Wird größer, aber bei nicht übertriebenen Tieferlegungen eher vernachlässigbar.

    Die geringere Bodenfreiheit! ;)
     
  4. Cybexx

    Cybexx Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    14.01.2007
    Beiträge:
    8.080
    Zustimmungen:
    110
    Bordsteine die man vorher problemlos hochfahren konnte, machen unter Umständen nach Tieferlegung Probleme. Krrrrrkkkk
     
  5. #4 Weichspüler, 28.01.2008
    Weichspüler

    Weichspüler Mitglied

    Dabei seit:
    28.08.2006
    Beiträge:
    758
    Zustimmungen:
    0
    hä? verschleiss?

    was verschleisst denn da bitte schneller?
     
  6. friki

    friki Senior Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2006
    Beiträge:
    1.001
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Dreirad
    Der adhäsive Verschleiß an der Frontschürze/Lippe
    wird meistens proportional zu Tieferlegung größer. :D
     
  7. #6 Weichspüler, 28.01.2008
    Weichspüler

    Weichspüler Mitglied

    Dabei seit:
    28.08.2006
    Beiträge:
    758
    Zustimmungen:
    0
    aso, hab ich mir fast gedacht, dass das so gemeint war...

    ameisenköpfer sind eh unkuhl!
     
  8. muc

    muc Guest

    Wie schon gesagt, Frontschürzen und Spoilerlippenaber auch so ziemlich alle Gummilager vom Fahrwerk und die Dämpfer. Stellt sich nur die Frage, wie ausgeprägt der Verschleiß dann ist.
     
  9. Brain

    Brain Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    02.08.2002
    Beiträge:
    3.313
    Zustimmungen:
    5
    das verstehe ich ehrlich gesagt nicht. Aus welchem Grund?

    Das was für mich logisch ist, ist eine höhere Belastung der Dome- und Domlager.
    Lagerbuchsen und Traggelenke werde meiner Meinung nach eher noch breiten Reifen stärker Beansprucht, weil die Querbeschleunigung einiges über dem Serienniveau liegt.

    Und nachdem Autos meist tiefer gelegt und mit breiten Reifen bestückt werden, glaube ich, dass bei etwaigen Fahrwerksschäden eher die Reifen schuld sind.

    Bei mir hat es z.B. nie Probleme gegeben, erst nachdem ich den Avon ZZR und den Bridgestone S-03 montiert hatte (sind beides harte Reifen die sehr hohe Querbeschleunigungen ermöglichen) ist eine Koppelstange und die vorderen Traggelenke kaputt geworden. Gut, evtl. waren die Teile auch von den vorigen Reifen stärker belastet, aber das Hauptübel sind meiner Meinung nach die harten Reifen und hohen Querkräfte.
     
  10. ukhh

    ukhh Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    26.02.2004
    Beiträge:
    15.386
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    T27 D-CAT, Pinarello
    Tieferlegen? ?(

    Nur Optik und bei Zweit-/Fun- oder Firmenwagen.

    Im normalen Leben Unsinn.

    Unser Unterboden, Lippe kann davon erzählen. :D
     
  11. #10 Bezeckin, 28.01.2008
    Bezeckin

    Bezeckin Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.06.2007
    Beiträge:
    5.303
    Zustimmungen:
    0
    Bei tiferlegung wird das Fahrwerk härter, und dadurch der höhere Verschleiss. Das ist eigentlich genau das selbe, wei du mit den reifen schon sagst.
     
  12. Brain

    Brain Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    02.08.2002
    Beiträge:
    3.313
    Zustimmungen:
    5
    Warum? Die Lagerbuchsen sind die Drehpunkte der Lenker und nehme nur Quer- und Längskräfte auf, aber (so gut wie) keine hochkräfte. Und bei einer härteren Federung ändern sich, gleicher Fahrstil vorausgesetzt, nur die Hochkräfte. Und ob man nun beim Überfahren einer Unebenheit eine Hochkraft Änderung von 500N oder 1000N hat, ist für die Lagerbuchsen egal, weil sich der Lenker trotzdem nur um den Drehpunkt dreht, dem Domlager ist es aber natürlich nicht egal.
    Die Längs und Querkräfte werden hingegen durch Breitreifen oft deutlich höher, was einen höheren Verschleiß der Lager zur Folge hat.
     
  13. #12 E10_Liftback, 28.01.2008
    E10_Liftback

    E10_Liftback Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    28.06.2006
    Beiträge:
    2.840
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Volkswagen Yeti
    Ich sag mal so, wenn der Wagen nicht "ZU" tief ist, dann sollten damit keine zusätzlichen Verschleißschäden vorkommen...bspw. wie einige hier im Forum die Fahrzeuge aus rein optischen Gründen tieferlegen, da z.B. die hinteren Radkästen so leer aussehen!?!? :D :D :D

    Ansonsten wäre mir wichtig, auf was ich achten sollte, wenn zum Beispiel das Fahrwerk sich nicht ordentlich verhält? ?(

    Welche Maßnahmen sollten gemacht werden, damit ich weiss "okay, vernünftige Arbeit!!!" Sprich, woran erkenne ich, dass die Tieferlegung auch professionell ist und nicht einfach nur kürzere stossdämpfer und fertich!!! ;)

    Grüße
     
  14. #13 Bezeckin, 28.01.2008
    Bezeckin

    Bezeckin Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.06.2007
    Beiträge:
    5.303
    Zustimmungen:
    0
    Achso, hab nicht richtig gelesen. Diese Lagerbuchsen meinte ich jetzt nicht. :)
     
  15. muc

    muc Guest

    Sicherlich hast du mit den Breitreifen Recht, da werden die Querkräfte deutlich höher, aber nur, wenn sich der Fahrstil auch entsprechend ändert. Mit der Tieferlegung bekommt man auch einen entsprechend tieferen Schwerpunkt, daher geht da auch mehr Querbeschleunigung (nicht gar so viel, aber es tut sich was), darum gibt höhere Belastungen auf die sämtliche Fahrwerksteile. Abgesehen davon bekommen die Quer und Längslenker durchaus was von den Hochkräften ab, das kann man im Vergleich vorher/nachher aber wohl den Hasen geben.
     
  16. #15 E10_Liftback, 28.01.2008
    E10_Liftback

    E10_Liftback Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    28.06.2006
    Beiträge:
    2.840
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Volkswagen Yeti
    Leute, ihr werdet mir zu hoch!!!!

    Ich versteh euch nich mehr!!!! Von einigen Teilen, von denen ihr redet, wusste ich noch nicht mal dass es die überhaupt gibt...

    Erklärt das mal auf Niveau eines 0815 Liebhabers!!!

    DANKE!!! :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes:
     
  17. muc

    muc Guest

    Hab ich doch ganz am Anfang! ;)

    Einfach gesagt... wenn du es nicht übertreibst mit der Tieferlegung, dann hast du damit keine Probleme, ausser vll. mal einen Bordstein oder so. Höherer Verschleiß ist sicher vorhanden, aber normalerweise irrelevant.

    Gut so?
     
  18. #17 E10_Liftback, 28.01.2008
    E10_Liftback

    E10_Liftback Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    28.06.2006
    Beiträge:
    2.840
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Volkswagen Yeti
    gut...okay...wenn einem das ganze nicht mehr gefällt, einfach normales Fahrwerk rein?!?!
     
  19. #18 Paseofreak, 29.01.2008
    Paseofreak

    Paseofreak Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    05.01.2004
    Beiträge:
    4.125
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Paseo, Aygo Edition, Supra MK4, Duster, Vespa
    Ich hab/hatte 3 Auto´s und ich bin mit keinen mehr in ein Parkhaus gekommen :D

    Ansonsten hab ich gehört, das die ganze Sache auch auf die Radlager gehen soll. Hab meine Tieferlegungen jetzt alle schon über 100.000 Km drin und hatte noch nirgendwo verschleiß Erscheinungen.
     
  20. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. kurzer

    kurzer Mitglied

    Dabei seit:
    10.02.2001
    Beiträge:
    668
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Prius 2
    ein paar fakten zum fahrverhalten sind noch zu bedenken.
    durch den tieferen schwerpunkt gibt es theoretisch etwas höhere kurvengeschwindigkeiten. praktisch verliert man aber durch die harte radführung grip. im trockenen gleicht sich das evt. noch aus, wenn die tl-federn relativ weich sind. bei nässe oder glätte wird es aber richtig übel. dort spielt der schwerpunkt kaum noch eine rolle, der grip umso mehr.
    wer sich lange jahre oft und gern mit serienfedern am limit bewegt hat, der begibt sich durch eine tieferlegung regelrecht in gefahr, weil kurve und tempo nicht mehr zusammen passen. ich habe nach etwa 2 jahren wieder serienfedern eingebaut.
     
  22. Rocka

    Rocka Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    17.01.2003
    Beiträge:
    4.056
    Zustimmungen:
    0
    bei starker tieferlegung sollten doch auch die antriebswellen mehr/anders beansprucht werden, da ja jetzt der winkel sich verändert, in dem sie sich drehen. ihr wisst was ich meine ?( :D
     
Thema:

Vorteile tiefergelegte Autos

Die Seite wird geladen...

Vorteile tiefergelegte Autos - Ähnliche Themen

  1. Drei RC-Autos (Tamiya, Graupner)

    Drei RC-Autos (Tamiya, Graupner): Verkaufe drei RC-Modellautos 1x Tamiya TT-01E XB BMW M3 E30 DTM mit Ersatzkarosserien Lancia Delta Integrale, Toyota Celica ST165 GT-Four, Toyota...
  2. Toyota Corolla 1.6 VVT-i Edition S Sportpaket-Tiefergelegt

    Toyota Corolla 1.6 VVT-i Edition S Sportpaket-Tiefergelegt: Hallo Zusammen Verkaufe meinen Toyota Corolla E12 Edition S in brilliantblau Metallic als Bastlerfahrzeug. Der Corolla ist etwas über 9 Jahre alt...
  3. Stiftungwarentest Kindersitze einbauen - viele Autos getestet

    Stiftungwarentest Kindersitze einbauen - viele Autos getestet: https://www.test.de/Kindersitze-einbauen-Bei-diesen-Autos-passt-es-4183394-0/ Wir hatten ja schon einige die Fragen dazu hatten. Ein wenig...
  4. Teure Autos und Intelligenz

    Teure Autos und Intelligenz: nicht immer eine gute Kombination https://www.youtube.com/watch?v=IdLHAqL8KJw
  5. Artikel: Toyota: Neun Millionen Autos aus Europa

    Artikel: Toyota: Neun Millionen Autos aus Europa: Artikel lesen