Vorstellung & Instandsetzung meiner Supra Turbo

Dieses Thema im Forum "Oldies" wurde erstellt von Epsonator, 20.06.2010.

  1. #1 Epsonator, 20.06.2010
    Epsonator

    Epsonator Senior Mitglied

    Dabei seit:
    20.08.2004
    Beiträge:
    1.195
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Celica ST185, Supra MA70
    Seit September 2009 besitze ich diese Supra Turbo, nun möchte ich Sie erstmals richtig zeigen. Meine Vorhaben mit dem Auto habe ich für mich in drei Abschnitte gegliedert.

    Phase 1 - 2010
    Rückbau auf originale, 80er Jahre Optik (weitestgehend), + guten Pflegezustand herstellen
    Instandhaltung und Instandsetzung von Technik und Karosse (die nötigsten Arbeiten), alltagstaugliche Fahrbereitschaft sichern
    Zulassung mit Eintragung der Leistungssteigerung

    Phase 2 – ?2011?
    Kauf eines zweiten Kopfes als Eratz: Volles Programm der Kopfbearbeitung, HKS Metall-ZKD, ARP Stehbolzen, Ventile, Planschleifen etc.
    Neuer Turbo und neue Abgasanlage bis KAT mit Optimierung
    + Ledersitze neu beziehen

    Phase 3 – irgendwann mal
    Perfektionieren der Optik: Neulackieren vieler Teile

    Phase 1 ist jetzt fast abgeschlossen. Ich habe versucht, mir immer viel zu notieren und mit Fotos zu dokumentieren aber am Ende kann ich hier doch nur einen Teil der gemachten Arbeiten nennen bzw. zeigen.

    Zunächst das vorläufige Endergebnis (Phase 1) von außen:

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Nun der Reihe nach. Da stand sie. Nicht fahrbereit wegen einer gerissenen Ölleitung. Wir mussten sie in die nächste Suprawerkstatt schleppen. Dort wurde die Leitung repariert und der Motor gestartet. Aus dem Auspuff kamen mächtige Schwaden von verbranntem Öl. Die Ventilschaftdichtungen, so sie denn noch auf ihren Schäften sitzen, waren durch die längere Standzeit spröde geworden. Eine Spülung mit anschließendem Ölwechsel ließ den Ölverbrauch auf bis jetzt vertretbare < 0,5 l/1000km sinken. Nach der Korrektur der falsch eingestellten Zündung konnte ich dann mit ihr nach Hause fahren, wo die Batterie den Geist aufgab. Sie ließ sich auch nicht mehr laden. Mit einer neuen Batterie bestückt, konnten die Arbeiten dann weiter gehen.

    [​IMG]

    Neuankömmling aus Sicht der Chantal ;)

    [​IMG]

    Blitz Nür Spec R und ein Greddy Profec B Spec II sind bereits drin.

    [​IMG]

    Das Auto zeigt jetzt schon eine Menge altersbedingter Schönheitsfehler, doch die Substanz ist überdurchschnittlich gut.

    [​IMG]

    [​IMG]

    Herstellungsdatum ist August 1990. Dementsprechend hat sie vorn schon das Toyota Emblem und keinen Schriftzug mehr im Grill.

    [​IMG]

    Einige meiner Freunde meinten, ich solle den in sich stimmigen The Fast & The Furious Stil doch beibehalten. Aber wer mich kennt, weiß, dass ich den 1980er Jahren verfallen bin. So ging die bunte Unterbodenbeleuchtung (vorn, hinten und an den Seiten) in einen Suzuki Swift, die Stroboskop Blitzer in den Neblern und Rückleuchten in einen Kia Shuma II und die Wassereinspritzung ins Regal. Schroth Gurte und Zusatzanzeigen habe ich übers Supra Forum verkauft. Auf den ersten Blick sah das alles tierisch verbastelt aus, aber alle Einbauten waren nur geklemmt, eingelegt, festgebunden etc. Es ließ sich alles nahezu spurlos entfernen und entfernte Originalteile gab’s dazu! Wahnsinn. Sogar die gelben Gläser für die Nebler waren mit dabei (gelbes Licht ist für mich ein Muss). Auch im Auto waren das komplette Bordwerkzeug sowie die Bedienungsanleitung!!! Bis auf eine zerschnittene Radioumrandung und die üblichen Schäden am Leder ist der Innenraum unbeschädigt und bis ins Detail vollständig. Alle Clips, alle Schrauben, alle kleinen Abdeckungen sind da und nichts ist abgebrochen! Die Aufkleber waren an zwei Vormittagen ab, jedoch blieben vorerst fiese Kleberreste zurück. Für die Scheibentönung gingen zwei Nachmittage drauf. Denn zog man an der Folie, hatte man die transparente Folie in der Hand und die Farbe blieb an der Scheibe kleben. Der Fön machte es nur noch schlimmer. An sich hätten die Folien bleiben können, doch der zu erhabene Siebdruck auf den Scheiben macht eine Tönung unmöglich. Selbst der Profi hebt hier die Hände.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Neben Resten einer umfangreichen Musikanlage traf ich überall auf Fragmente einer Alarmanlage und einer selbst gebauten Schaltung zum Steuern der Scheinwerfer, weil das originale Relais kaputt war. Ich habe kiloweise Kabel aus dem Auto geholt und alles in den Originalzustand versetzt. Nach und nach funktionierte die Elektrik wieder. Im Innenraum brennen nun fast alle der unzähligen kleinen Lämpchen, nur die im Aschenbecher ist noch kaputt. Lichthupe geht dank neuem Relais auch wieder (vorher fuhren die Scheinwerfer nur ohne Licht aus)

    [​IMG]

    Das moderne Toyota Emblem gefiel mir gar nicht. Gut, dass darunter die Mulde für das alte zum Vorschein kam.

    [​IMG]

    [​IMG]

    Der Automatik habe ich 7 l neues Öl und einen neuen Filter gegönnt. Daraus ist sogar eine Anleitung geworden.
    http://supra-forum.de/showthread.php?t=32314

    Die montierten 17" Felgen waren mir zu schwer und zu modern. Deshalb habe ich einen Satz gebrauchter 7,5x16" Azev A besorgt.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Die wie immer verbogene Frontlippe will auch gerichtet werden.

    [​IMG]

    Zur Eintragung der Leistungssteigerung ging’s auf den Prüfstand: 260 PS und 466 Nm.

    [​IMG]

    Auch in den Hauptscheinwerfern habe ich gern gelbliches Licht. Die Osram Allseason Super macht es möglich. Der blaue Lack hier und da musste auch ab.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Natürlich bin ich auch dem obligatorischen Rost zu Leibe gerückt. Mittlerweile könnte ich Studien zu dem Thema treiben. An dieser Lady war der Rost an allen typischen Stellen da, vom aller ersten Anfangsstadium = knusprig bis zu „leicht durch“ = sehr knusprig bin ich fündig geworden. Dagegen war meine Chantal „gut durch“ = eigentlich zum Wegschmeißen verrottet. Aber das bringt man ja nicht fertig.

    Radhäuser vom Kofferraum und von der Rücksitzbank aus gesehen:

    Prädikat: leicht knusprig
    [​IMG]

    Prädikat: leicht knusprig
    [​IMG]

    Prädikat: sehr knusprig
    [​IMG]

    kein Rost hinten rechts
    [​IMG]

    Wo kommt dieser Rost her? Entlang eines Falzes im Radhaus reißt der originale Unterbodenschutz fast unsichtbar auf und Feuchtigkeit dringt ein. Die gezeigten Roststellen sind von außen nach innen durchgerostet. Gefördert wird der Rost von innen durch Kondenswasser sowie Wassereinbrüche von den Dreiecksfenstern und der unteren Abschlussleiste der Heckscheibe, was allgemein für Feuchtigkeit im Kofferraum sorgt.

    Wie habe ich den Rost beseitigt? Rundrum neue Bleche und Unterbodenversiegelung im Fachbetrieb. Hier das Endergebnis:

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Die Hohlräume habe ich mit Fluidfilm Öl geflutet. Die Werkstatt hat zusätzlich noch ein weiteres Mittel drauf gemacht, Öl oder Wachs, da muss ich mal nachfragen.

    Dieses spezielle Regal gibt’s nicht bei IKEA:

    [​IMG]

    Hach, mir fehlt das Gelb und der liegende Heckscheibenwischer.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Epsonator, 20.06.2010
    Epsonator

    Epsonator Senior Mitglied

    Dabei seit:
    20.08.2004
    Beiträge:
    1.195
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Celica ST185, Supra MA70
    Den Rost am Windschutzscheibenrahmen habe ich mit provisorisch mit Hammerite gestoppt. Eine richtige Behandlung mit abschließender Lackierung folgt noch, obwohl die jetzige Lösung schon ihren Zweck erfüllt. Natürlich musste ich auch hier und da an den bekannten Ecken neu abdichten, damit kein Wasser mehr rein kommt.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Die Arbeitsbedingungen waren schwierig. Bei Minusgraden an der Supra schrauben erfordert viel Motivation. (siehe Eric Dravens Signatur). In Gedanken sah ich mich offen in den Sonnenuntergang fahren, während die Garage frei geschaufelt wurde.

    [​IMG]

    [​IMG]

    Spezialschuhwerk für Arbeiten im Innenraum bei tiefen Minusgraden:

    [​IMG]

    Weiter geht’s an den Radläufen. (Der ganze Bericht ist nicht ganz chronologisch richtig, also nicht wundern).

    aufgequollene Radlaufinnenkante:

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Der Radlauf war von oben bis unten gestrichen voll mit Dreck. Wasser konnte gar nicht mehr ablaufen. Rost ist hier vorprogrammiert. Mit viel WD40 und viel Geduld gingen die Schmutzlappen und die gefühlte Million Schrauben, Clips und Leisten fast alle heil ab. Was kaputt ging, gab’s neu. Bei solchen Arbeiten merkt man besonders, wie scheiß kompliziert die A7 gebaut ist. Wo man hinschaut... jede Menge sich überlappender Leisten und Verkleidungen, die es bei anderen Autos einfach gar nicht gibt. Und zu allem Überfluss bergen die Kunststoffteile Metallleisten in sich, die nur zu gern rosten und aufquellen. Was das angeht, ist dieses Exemplar glücklicherweise in Bestzustand.

    [​IMG]

    Mit Bremsenreiniger, Schleifpapier, Fluidfilm, Hammerite Schwarz und Grau sowie Nigrin Unterbodenschutz habe ich den Radlauf wieder hübsch gemacht und gut von innen, außen und zwischendrin konserviert :) Das kann sich, denke ich, sehen lassen. Es muss nicht immer neues Blech sein.

    [​IMG]

    Hier mal ein weit aufklaffender Riss. An dieser Stelle ist neues Blech rein und neuer Unterbodenschutz dran gekommen. Die Zerklüfteten Radhäuser der A7 haben tiefe Spalten, in denen sich hervorragend der Dreck sammeln kann.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    hier noch mal das Bild mit neuem, weichen Unterbodenschutz:

    [​IMG]

    Ich kann nur jedem empfehlen, jährlich die Radhäuser mit dem Kärcher etc. zu reinigen und aller paar Jahre den Spritzschutz abzunehmen und auch zum Tank hinter alles sauber zu halten. Das Erschreckende ist, dass z.B. einmaliges Losfahren von einer Wiese oder dem Straßenrand schon ausreicht, um sich das Radhaus richtig mit Dreck vollzuknallen.

    [​IMG]

    Ich glaube, die Bilder sprechen für sich.

    [​IMG]

    Man kann sich glücklich schätzen, wenn man den Rost in diesem Stadium entdeckt und stoppen kann. Was passiert, wenn es hier weiter gammeln kann, habe ich an meiner Chantal gesehen. Da tun sich dann Löcher auf.... Und das sind alles Stellen, die man nur sieht, wenn man das Auto halb zerlegt. Bei einer normalen Besichtigung des Unterbodens sind die gezeigten Stellen gut versteckt.

    [​IMG]

    [​IMG]

    Die Ecke zum Tank hinter ließ sich auch wunderbar mit dem Kärcher lupenrein sauber machen, bevor ich den Rost behandelt habe. Leider mangelt es mir immer an „Nachher“ Bildern.

    Der Beginn des Übels. Von wo genau die Feuchtigkeit eindringt, ist mir noch nicht klar:

    [​IMG]

    Wenn ich mir die Menge an feuchtem Dreck so anschaue, ist es schon erstaunlich, wie wenig die Supra rostet.

    [​IMG]

    Für die Vorderachse gab’s neue Traggelenke. Der Motor bekam dringend nötige Neuteile: Zahnriemen, Spannrolle, Wasserpumpe, Nockenwellensimerringe, Kurbelwellensimmerring. Die Stirnseite des Motors war von Öl und Kühlwasser sehr verschmutzt, weshalb alles gründlich gereinigt wurde. Leider taugen die Handyfotos nicht viel. Der Thermostat bekam eine neue Dichtung. Vom Thermostat zum Kühler sowie vom Thermostat zum Turbo habe ich gute gebrauchte Schläuche eingebaut. Ergebnis: Öl und Wasserverlust gehören der Vergangenheit an. Der Motor ist trocken und sauber :)

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    ISC Ventile. Frisch geputzt und nach 1000 km.
    [​IMG]

    ISC Ventil, verstopft.
    [​IMG]

    Die 9 Jahre alten Dunlop SP9000 wurden durch ganz frisch hergestellte Bridgestone Potenza RE050 A ersetzt. Diese Reifen sind wie für die MA7 geschaffen.

    [​IMG]
     
  4. #3 Epsonator, 20.06.2010
    Epsonator

    Epsonator Senior Mitglied

    Dabei seit:
    20.08.2004
    Beiträge:
    1.195
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Celica ST185, Supra MA70
    Hier und da war auch mal ein neuer Schlauch von Toyota nötig. Gluckern in der Heizung gibt’s nun auch nicht mehr, da das System beim Abkühlen keine Luft mehr ziehen kann. Der Heizungsschlauch kam nur 30 €. Der Servoschlauch der ST185 kostete 130 €... wer so was neu kauft, mag die alten Schüsseln wirklich ;) ;) ;)
    Vorher
    [​IMG]

    Nachher
    [​IMG]

    Zwei schlecht erreichbare Schläuche habe ich noch vor mir :(.

    Da der Anlasser nur zu drehen begann, wenn man den Zündschlüssel lang gedreht hielt, nahm ich mir auch diesen vor. Glücklicher Weise habe ich schon den Anlasser mit Gewindebohrungen drin. Hätte ich an einer Mutter gegenhalten müssen, hätte ich den nie einfach so ausbauen können. Die Gegenüberstellung der alten und neuen Kontakte im Magnetschalter zeigt, warum der nicht mehr wollte. Die Reparatursätze für den Anlasser schlagen auch mit über 30 € zu Buche...
    Dass ich mal nach den Kohlen hätte schauen sollen, fiel mir erst ein, als er wieder drin war.

    [​IMG]

    [​IMG]

    Mittels GPS habe ich dann den Tacho justiert, sodass er genau das anzeigt, was auch gefahren wird. Serienmäßig fährt das Auto bei angezeigten 110 km/h nur echte 101 km/h (steht sogar in einer alten Autozeitschrift von 1986, die ich hier habe). Dies ist die Erklärung, warum manche bei ihren Supras 280 km/h auf dem Tacho sehen. In Wirklichkeit ist man da vlt. knapp über 250. Meiner stimmt nun im unteren Bereich aufs km/h und hat nach ganz oben eine vernachlässigbar kleine Voreilung. Sicherheitshalber werde ich aber auch noch auf einen entsprechenden Prüfstand fahren.

    Zum Einstellen fährt das Auto auch mal ganz ohne Instrumententafel.
    [​IMG]

    An dem kleinen Hebel mit den drei Zacken kann man die Spannung der Feder im Tacho einstellen. Die Nadel lässt sich einfach abziehen und auf Null setzen.
    [​IMG]

    Ich könnte jetzt noch eine Liste mit einer Unmenge an Kleinigkeiten anfügen, die nötig sind, um so ein Auto richtig hübsch zu machen, denn besonders bei der A7 gilt: die Schönheit steckt im Detail. Dazu gehören originale NWB Scheibenwischer und intakte Zierleisten genau so wie saubere Autoteppiche und gepflegtes Leder. Aber das lasse ich jetzt mal weg. Der Beitrag ist eh schon viel zu lang.
     
  5. dms

    dms Senior Mitglied

    Dabei seit:
    29.04.2008
    Beiträge:
    1.666
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Corolla E11 1.6 G6
    Wow, sehr schöner Bericht! :applaus :applaus :respekt :respekt

    Weiter so und viel Spass noch dabei! :)
     
  6. Celios

    Celios Senior Mitglied

    Dabei seit:
    10.02.2008
    Beiträge:
    1.036
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Supra MK3, Celica T20
    Klasse Bericht und tolles Projekt.
    Man sieht das du keine halben Sachen machst! Respekt, wie du das durchziehst und vor allem wie viel Geduld du dafür aufbringst. :]

    Was mich brennend interessiert ist, wie und mit was du die Ventilspülung bzw. allg. Motorspülung durchgeführt hast!
     
  7. #6 KevinMa, 20.06.2010
    KevinMa

    KevinMa Junior Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2009
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Ein sehr schöner Bericht, über ein wirklich sehr schönes Auto !!!
    Wünsche viel Spass mit der Supra ;)

    MfG KevinMa
     
  8. #7 Eric Draven, 20.06.2010
    Eric Draven

    Eric Draven Guest

    Nein Epso..der Bericht ist nicht zu lang.... Genau wegen solcher Berichte lohnt sich der Besuch im Oldie Bereich des Toyota Forums noch...

    Wieder einmal fällt die wirkliche ähnlichkeit der Karosseriestruktur Mk2 und MK3
    auf...die Roststellen sind wirklich gleich... :rolleyes: :rolleyes:

    Ich finde es toll,daß Du die Lady wieder zurückrüstest...die Aufkleber und das übrige "Zeugs" waren ja echt grausam...

    Mach mal weiter schöne Bilder...ich hoffe ich kann mich auch mal wieder aufraffen ein paar Pic´s von meiner Lady zu machen.... :D :D :D
     
  9. #8 Predator, 20.06.2010
    Predator

    Predator Senior Mitglied

    Dabei seit:
    09.02.2001
    Beiträge:
    1.688
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    Celica T23S, Sirion M300, Paseo L5, Diversion 4BRA, 72er Plymouth Roadrunner
    Ein sehr schöner und interessanter Bericht ! Weiter so und noch viel Erfolg :]
     
  10. do1fox

    do1fox Senior Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2006
    Beiträge:
    1.361
    Zustimmungen:
    42
    Fahrzeug:
    Legacy GT-B, T18 GTi, T18STi, Opel Vectra C , ehm. AE95, Paseo
    Respekt :] :] :] :] TOP!
     
  11. #10 greg777, 21.06.2010
    greg777

    greg777 Senior Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2005
    Beiträge:
    1.593
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    T182
    Ein sehr guter Bericht - detailliert, interessant, informativ.


    Eps - Deine Berichte sind so ziemlich die besten hier im Forum.

    PS: ...auch grammatikalisch :]
     
  12. #11 Epsonator, 22.06.2010
    Epsonator

    Epsonator Senior Mitglied

    Dabei seit:
    20.08.2004
    Beiträge:
    1.195
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Celica ST185, Supra MA70
    Danke, danke. Freut mich, dass Bericht und Auto gefallen. Wenn sich genügend Material angesammelt hat, wird der Bericht fortgesetzt. Ein Blick aufs Konto sagt mir aber, dass in dieser Saison wohl keine größeren Arbeiten mehr kommen ;( So ist das eben ;)

    @ô_Ô
    Heute fahre ich in die Suprawerkstatt und frage mal, was für ein Mittel das genau war. An sich hielt ich nichts von diesem Hokuspukus aber diese Spülung hat echt was gebracht. Langfristig muss man natürlich trotzdem die Ventilschaftdichtungen neu machen.
     
  13. daubor

    daubor Mitglied

    Dabei seit:
    19.06.2008
    Beiträge:
    991
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    GT86, Celica T16
    Super Bericht!

    Erinnert mich vom Zustand her an meine T16...sind genau die gleichen Stellen betroffen, wobei meine aber schon viel schlimmer vergammelt war! Gut, dass Du jetzt alles eingedämmt hast! Weiter so!
     
  14. Celios

    Celios Senior Mitglied

    Dabei seit:
    10.02.2008
    Beiträge:
    1.036
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Supra MK3, Celica T20
    Das wär super! Ich hoffe zuallererst mein etwas unrunden Lauf in Griff zu bekommen.
     
  15. #14 Epsonator, 23.06.2010
    Epsonator

    Epsonator Senior Mitglied

    Dabei seit:
    20.08.2004
    Beiträge:
    1.195
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Celica ST185, Supra MA70
    Es ist Liqui Moly Motorspülung. Wenn ich mich richtig erinnere, wurde das alte Öl abgelassen, das Auto mindestens eine halbe Stunde mit der Spülung im Leerlauf laufen gelassen und dann kam neues Öl rein. Ich kann mich da aber auch irren... hätte danach auch fragen sollen.
     
  16. #15 Mister_Two, 23.06.2010
    Mister_Two

    Mister_Two Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    15.12.2004
    Beiträge:
    5.547
    Zustimmungen:
    5
    Danke für die Rettung dieser Supra, noch so einen Fast an Furious Typen hätte das Auto wohl nicht überlebt....

    Super Bericht und top Auto!!!
     
  17. #16 Epsonator, 23.06.2010
    Epsonator

    Epsonator Senior Mitglied

    Dabei seit:
    20.08.2004
    Beiträge:
    1.195
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Celica ST185, Supra MA70
    Danke :) Ich muss aber dazu sagen, dass das Auto trotz der Need for Speed Underground Kriegsbemalung nicht in die Heizer-Schiene einzuordnen ist. Die Basteleien gingen spurlos ab und das Auto war für Supraverhältnisse überdurchschnittlich gepflegt. Kristallklares Kühlwasser, ordentlich Öl drin, Innenraum, Fahrwerk, Automatik, Karosse... alles dem Alter entsprechend sehr in Ordnung. Dass mal die ZKD kommt (hoffentlich noch nicht diese Saison), der Kopf krum ist, der Turbo gerissen ist und sich hinten der Rost unbemerkt ausbreitet, ist normal bei der A7.

    Das Auto stand schlecht fotografiert bei ebay drin. Im Supra Forum meinten schon einige, was das für eine verheizte Bastelkiste sei. Ich war echt extrem überrascht, als ich das Auto dann ich echt sah und merkte, wie gut es in Schuss ist und dass der Vorbesitzer eben gar nicht in die Schublade passt, die die Alu-Riffelblech-Fußmatten suggerierten. Er wird damit leider eine der wenigen Ausnahmen gewesen sein. Den Wagen konnte ich ruhigen Gewissens ohne Probefahrt, ohne laufenden Motor und ohne ihn von unten gesehen zu haben kaufen. Den günstigen Preis kann ich keinem verraten.
    Besonders als ich Highlights wie die Bedienungsanleitung und den vollständigen Kofferraum entdeckte, kam ich aus dem Schwärmen gar nicht mehr raus. Sogar die Bremsen sind gängig. Nach dem rostigen Reinfall mit meiner gelben NT, oder wie ich sie nenne "Lehrgeld auf vier Rädern", war das ein echter Glücksgriff.
     
  18. #17 Torsten-T25, 23.06.2010
    Torsten-T25

    Torsten-T25 Tena Men :)

    Dabei seit:
    28.08.2007
    Beiträge:
    10.524
    Zustimmungen:
    71
    Fahrzeug:
    Toyota Avensis T27 Combi 2.2 D-CAT Executive Plus Edition
    Hallo & Top! :]
     
  19. Celios

    Celios Senior Mitglied

    Dabei seit:
    10.02.2008
    Beiträge:
    1.036
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Supra MK3, Celica T20
    Hmm... ja sowas hab ich mir schon mal angeschaut, allerdings hab ich diese Motorspülung nur als Zusatz gesehen, also als 300ml Flasche!
    Aber danke das du nachgefragt hast, ich werde in der Hinsicht mal ein bisschen nachforschen.
     
  20. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Eric Draven, 26.06.2010
    Eric Draven

    Eric Draven Guest

    So jetzt habe ich endlich mal Zeit zu antworten.... ;)

    Thema Fehlkauf:
    Davor ist niemand gefeit,auch meine wenigkeit mit immerhin 20 Jahren Berufserfahrung im KFZ Handwerk hat sich bei meiner MK2 totoal verschätzt.

    Wenn man sich erst mal verliebt hat,gibt es kein zurück mehr... :rolleyes: :rolleyes:
    Ich dachte zuerst:
    Ach das bischen Rost ist mit 2-3 std Schweißen wieder I.O.
    Daraus wurden 2 Jahre arbeit und eine kpl zerlegung der Innenraums..


    Thema Glücksgriff:
    Tja da kann man Dir nur gratulieren...da hast Du wirklich "Schwein" gehabt.
    Vor allem das der Vorbesitzer seine Einbauten so durchgeführt hat,daß man sie rückstandslos entfernen kann...

    Thema Additv:
    nun da halte ich mich bedeckt...ich halte da persönlich gar nichts von...
     
  22. cetoy

    cetoy Mitglied

    Dabei seit:
    08.05.2006
    Beiträge:
    313
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Celica RA61, T16, T23, ex: KE70, TE71, MA61
    Die Entscheidung, Azev A Felgen zu nehmen, finde ich sehr gut. Steht der MA70 wirklich gut.

    Eine Freude diesen Bericht zu lesen.
     
Thema: Vorstellung & Instandsetzung meiner Supra Turbo
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. avensis t25 federn hinten tauschen

    ,
  2. anlasser suzuki swift 2009

    ,
  3. dreck wasser

    ,
  4. lage des anlassers toyota yaris,
  5. suzuki swift Anlasser,
  6. wo ist anlasser beim suzuki swift,
  7. öl am turbolader schlauch avensis t25,
  8. toyota avensis t27 rost,
  9. motorspülung für berufserfahrung,
  10. toyota celica st185 anlasser position,
  11. supra mk3 azev,
  12. suzuki Swift bj 2009 kühler,
  13. anlasser avensis t25,
  14. Toyota supra relais
Die Seite wird geladen...

Vorstellung & Instandsetzung meiner Supra Turbo - Ähnliche Themen

  1. Suche Toyota Supra MK4 LHD

    Suche Toyota Supra MK4 LHD: Bin auf der Suche nach einer MK4 ! Alles mal anbieten ! :) lg andi
  2. W2 US Turbo/Gen 2 Anbauteile Getriebe

    W2 US Turbo/Gen 2 Anbauteile Getriebe: Hallo, ich suche einige Teile vom Gen2 Turbo Mr2 ab 92 u.a Getriebeanbauteile, komplette Einheit Kupplungsnehmerzylinder und Motorhalter vom...
  3. Vorstellung als Neuling

    Vorstellung als Neuling: Hallo Leute, ich möchte mich als Neuling kurz vorstellen. Warum bin ich im Forum - weil ich seit ein paar Tagen einen RAV4 XA3(a) fahre. Ich bin...
  4. Wegen Hobbyaufgabe Corolla E9 Si Turbo

    Wegen Hobbyaufgabe Corolla E9 Si Turbo: Baujahr 08.1991, 226000km Motor -Kolbenbodenkühlung aus dem 4A-GE -verstärkte Stehbolzen statt Kopfschrauben -verstärkte Kupplung von Sachs...
  5. Yaris TS Turbo

    Yaris TS Turbo: Er ist noch zu haben https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/toyota-yaris-turbo/537597677-216-756 Preis: 6999 VB [IMG]