volle bremsleistung bei verstellter spur?

Dieses Thema im Forum "Karosserie und Fahrwerk" wurde erstellt von gdh, 21.07.2008.

  1. gdh

    gdh Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    05.08.2006
    Beiträge:
    2.973
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    c350
    hallo,
    hatte heute eine kleine debatte auf der arbeit und zwar ging es darum, dass jmd. behauptet hat, wenn die spur nciht richtig eingestellt sie, der wagen nciht die volle bremskraft auch auf die strasse überträgt.
    er belegt die dadurch, das auf dem reifen mehr kräfte einwirken, für die der reifen nciht konzipiert wurde.

    ich glaube ihm, da der andere erzählt hat, dies sei völliger blödsinn bei einer vollbremsung würde lediglich sein auto in die entsprechende richtung ziehn.
    aber aus meiner sicht ist eine bewegung zur einer seite auch ein längerer bremsweg.. es komtm ncith auf die anzahl in metern oder cm, an sondern nur, ob sich der weg dadurch verlängert oder nciht...

    was sagt ihr dazu?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ädam`s, 22.07.2008
    Ädam`s

    Ädam`s Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    09.10.2004
    Beiträge:
    7.205
    Zustimmungen:
    15
    Fahrzeug:
    E10 20V BT G6, ST246W GT4, AE86
    wenn sie nicht richtig extreme verstellt ist nicht
     
  4. gdh

    gdh Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    05.08.2006
    Beiträge:
    2.973
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    c350
    erkläre mal bitte warum und wie etc.
     
  5. #4 Celica459, 23.07.2008
    Celica459

    Celica459 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    24.06.2006
    Beiträge:
    6.902
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Blitz und Donner
    Naja deine Bremsen langen ja nach wie vor voll zu, wenn die Räder jetzt nach innen stehen würden (krass vorstellen bitte:D) dann würde das Material an sich schon bremsen + Bremskraft die immer noch voll übertragen werden kann.

    Steht jetzt nur ein rad nach links z.b. dann bremst das Rad ja wieder mit dem Material mit + Bremsleistung.

    Somti kann sich der Bremsweg gar nicht verlänger (eher verkürzen :lol )
     
  6. gdh

    gdh Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    05.08.2006
    Beiträge:
    2.973
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    c350
    und eine dritte meinung bitte xD
     
  7. #6 Duke_Suppenhuhn, 24.07.2008
    Duke_Suppenhuhn

    Duke_Suppenhuhn Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    8.234
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    Corolla
    Also eigentlich kann die Bremsleistung nur dann abnehmen, wenn die Auflagefläche des Reifens geringer wird, sprich der Sturz total neben der Kappe ist.

    Hmm, ja nee, obwohl, wenn die Spur so stark verstellt ist, dass der Reifen bei der Bremsung Kräfte aus verschiedenen Richtungen aufnehmen muss, wird der Bremsweg auch länger werden.

    Aber bei einer "normal" verstellten Spur wird das nicht relevant sein.
     
  8. #7 SkinDiver, 24.07.2008
    SkinDiver

    SkinDiver Mitglied

    Dabei seit:
    22.09.2007
    Beiträge:
    392
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Toyota IQ 1,33l
    Hi,

    zum Ersten: Die Bremsleisung nimmt nicht ab, da deine Bremsen ja noch zu 100% greifen und damit auch 100% Bremsleistung vorhanden ist

    Ähm also zum Zweiten quasi (das wir bestimmt eigentlich meintet)... es ist praktisch bewiesen:

    Die breite des Reifens...damit logischerweise also auch die Auflagefläche des Reifens beeinflusst den Bremsweg nicht!
    Das heißt wenn man die Spur verändert, verändert sich zwar die Auflagefläche aber nicht den Bremsweg. Das einzige was die Spur beeinflusst ist, dass sich bei falscher Spur die Reifen ungleichmäßig abnutzen (z.B. an einem Reifen z.B vorne links ist außen noch Profil und innen sind es Slicks) und das bei hohen Geschwindigkeiten in Kurven dein Auto schneller die Traktion verliert weil es nur noch auf einer "Reifenkante" fährt.

    Is die Frage beantwortet?
     
  9. #8 MadMaxTSC, 24.07.2008
    MadMaxTSC

    MadMaxTSC Mitglied

    Dabei seit:
    20.08.2007
    Beiträge:
    639
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    GSE20, ZWE150, EE8
    das stimmt nicht ganz so... es hatt nichts mit der Spur zu tun sondern mit dem Lenkrollradius und der ist abhängig von der Spreizung und dem Sturz. Wenn du bremst dann ziehen die Kräfte das Rad vorne nach innen und stabilisieren somit das Fzg. ( bei einem negativen LRR) wenn er aber positiv ist dann zieht das Fzg. sofort in die Richtung wo das Rad mehr grip hat ! Deshalb ist eine Diagonale Bremskraftaufteilung in Verbindung mit einem positiven Lenkrollradius Verboten.

    LG
     
  10. #9 Ädam`s, 24.07.2008
    Ädam`s

    Ädam`s Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    09.10.2004
    Beiträge:
    7.205
    Zustimmungen:
    15
    Fahrzeug:
    E10 20V BT G6, ST246W GT4, AE86
    totaler schwachsinn !!! :rolleyes:

    mit breiteren reifen wird der bremsweg kürzer !
     
  11. Cybexx

    Cybexx Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    14.01.2007
    Beiträge:
    8.080
    Zustimmungen:
    110
    Breitere Reifen machen sicher den Bremsweg kürzer, aber ne verstellte Spur auch länger.
     
  12. sapi

    sapi Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    22.05.2008
    Beiträge:
    8.093
    Zustimmungen:
    8
    ja würd ich zustimmen, denn der reifen is das einzige was das auto mit der straße verbindet und somit auch das was die bremskraft...
    vereifachtes beispiel:
    wenn du n abhang runter rutscht und mit einer hand nach was greifst dauert es länger bis du nen festen halt hast als wenn du 2 hände nimmst...

    doof aber übertragen heißt es dann je breiter der reifen, desto mehr "hände" hat das auto um sich an der straße "festzuhalten"

    was ich mir vorstellen könnte was den bremsweg beeinflusst, das durch die verstellte spur das abs durchnander kommt, da ein reifen vllt früher blockiert und es deshalb weniger bremskraft gibt...
     
  13. Cybexx

    Cybexx Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    14.01.2007
    Beiträge:
    8.080
    Zustimmungen:
    110
    Wer ABS hat, bringts mit verstellter Spur durcheinander. Wenn der Hobel keins hat, bricht er ehr aus.

    Ganz einfach. ;)
     
  14. sapi

    sapi Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    22.05.2008
    Beiträge:
    8.093
    Zustimmungen:
    8
    also biegt man ab ohne das lenkrad zu berühren...
    o.O damit könnt ich meine freundin hinters licht führen, mein auto weiß von ganz allene wo ich hin will... :D :D scherz gehört ja nich zum thema^^
     
  15. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 SkinDiver, 25.07.2008
    SkinDiver

    SkinDiver Mitglied

    Dabei seit:
    22.09.2007
    Beiträge:
    392
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Toyota IQ 1,33l
    Das is so nicht richtig.

    Beim Bremsen kommt es zur Überlagerung von Kräften, deswegen ist das Beispiel von den Händen nichtig.
    Das hier zu erklären würde jetzt zu viel Zeit in Anspruch nehmen, aber ich hab nen Beispiel für euch.

    Zwei Fahrzeuge eines hat 245er der andere 205er Reifen. Das eine ist nen Sportwagen (sagen wir mal ne Celi) das andere ist nen Standardwagen (Avensis).
    Beide Fahrzeuge haben die gleiche Masse...1500kg
    Der eine hat 175PS der andere 110PS...
    Wen beide die gleiche Bremsanlage haben werden beide auch gleichzeitig zum stehen kommen.
    Das einzige was dann probleme bereitet ist das Abbremsen bei höheren Geschwindigkeit, denn da ist es so das der Avensis nur 195km/h schafft und die Celi 230km/h deswegen braucht die Celi ne bessere Bremsanlage...
     
  17. sapi

    sapi Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    22.05.2008
    Beiträge:
    8.093
    Zustimmungen:
    8
    halt am we kam im tv n bericht da haben se getunte autos mit der serie verglichen...
    die getunten (vom profi) hatte natürlich breitere reifen und ne andere bremsanlage.
    so auf trockener fahrbahn waren die werte identisch, auf nässe standen die getunten ne auto länge früher...was vermutlich allein an den reifen lag, denn da es sich um audi und co handelte glaub ich das die eh schon sau gute bremsen haben..

    kann man natürlich nich so wirklich mit nem 10 jahre alten zb corolla vergleichen, da der einfach nur bremsen und n einfaches abs hat..
    da macht es dann vllt doch n unterschied ob 195 oder 205 drauf sind
     
Thema:

volle bremsleistung bei verstellter spur?

Die Seite wird geladen...

volle bremsleistung bei verstellter spur? - Ähnliche Themen

  1. Nach Batteriewechsel verstellt sich Uhrzeit am Yaris P1 von selbst :(

    Nach Batteriewechsel verstellt sich Uhrzeit am Yaris P1 von selbst :(: Hallo, nachdem bei meinem Yaris P1 die Batterie gewechselt wurde, waren natürlich am Radio die Sender weg und die Uhrzeit musst neu eingestellt...
  2. Dieselmotor 2,2 mit 150 PS bringt nicht die voll Leistung

    Dieselmotor 2,2 mit 150 PS bringt nicht die voll Leistung: Hallo zusammen, ich besitze einen Toyota RAV 4/III, EZ 3/2012, (altes Modell), 2,2 Dieselmotor mit 110 KW/150 PS, Automatic/Allrad. KM Stand ist...
  3. Lautes Geräusch bei vollem Einlenken Avensis T22

    Lautes Geräusch bei vollem Einlenken Avensis T22: Hallo. Am Avensis T22 Kombi (1.8 Vvt-i 129PS Bj 2001) meiner Frau treten mittlerweile laute Geräusche während dem vollen Einlenken auf. Nicht...
  4. Paseo L5 - Frischling nach Peugeot Voll - Crash

    Paseo L5 - Frischling nach Peugeot Voll - Crash: Hallo und Guten Abend, wie oben steht, bin ich Toyota - Frischling. Ich denke mir, ich werde den "alten" Hasen hier ziemlich auf den Nerv...
  5. Frage an die Schrauber Profis --> Spur einstellen lassen?

    Frage an die Schrauber Profis --> Spur einstellen lassen?: ich habe an meinem Corolla Verso R1 die vorderen Radlager gewechselt. Dazu die Achsschenkel von den Querlenkern demontiert und unter der Presse...