vollaktiv/biaktiv

Dieses Thema im Forum "Car Hifi" wurde erstellt von -GD-, 11.06.2006.

  1. -GD-

    -GD- Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    05.11.2004
    Beiträge:
    4.137
    Zustimmungen:
    0
    ich hab heut nahmittag meine HT an die vorderen ausgänge und die TMT an die hinteren Ausgänge vom Radio gehangen. Da ich keine wirkliche Frequenzweiche habe (vom hersteller geplanter anschluss: radio -> TMT ->buppelding im kabel -> HT) funktioniert das auch prima. Ich kann jetzt die HT endlich etwas dämpfen (über Fading) und auch so, scheint jetzt mehr zu gehen.
    kann das jedem nur empfehlen.

    aber ist das jetzt nun biaktiv oder vollaktiv? wo ist da eigentlich der Unterschied...
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Master Luke, 11.06.2006
    Master Luke

    Master Luke Mitglied

    Dabei seit:
    07.04.2005
    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Yaris P1
    ich würde es bi-amping nennen.

    vorteil ist eben, dass du die lautstärke separat einstellen kannst. nachteil... mhh... wenn du passiv die optimalen trennfrequenzen nicht erwischst, dann ist das mit viel aufwand verbunden, die zu korrigieren. mit aktiver trennung (z.B., übers radio oder einen externen DSP) hat man es viel einfacher.

    reicht dir das als erklärung? bin gerade schreibfaul :D

    gruß ML
     
  4. -GD-

    -GD- Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    05.11.2004
    Beiträge:
    4.137
    Zustimmungen:
    0
    jo, is okay.
    prob sind halt die fahrgeräusche beim yaris. mit mehr dämung würde es vermutlich wieder anders aussehen, aber so ist der TMT gegenüber den HT einfach ein bisserl zu schwach. das war der Hintergrund dieser Aktion. Wollt mir halt die Türen net mit Blei ausgiesen ;)
     
  5. Blizzi

    Blizzi Mitglied

    Dabei seit:
    22.08.2004
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    0
    Hiho, mal ne dumme Frage:

    Du hast doch keine Frequenzweiche, wie trennst du dann die Hochtöner von den tiefen Frequenzen?
    Kann das Radio das getrennt regeln für Vorne-Hinten?

    mfg
     
  6. #5 ACR-Bamberg, 13.06.2006
    ACR-Bamberg

    ACR-Bamberg Mitglied

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    Hi !

    Vor allem WIE und WO trennst Du beides ? Wie eingebaut also die HT ausgerichtet.........?

    Gruß
    Ralf
     
  7. #6 Master Luke, 13.06.2006
    Master Luke

    Master Luke Mitglied

    Dabei seit:
    07.04.2005
    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Yaris P1
    klingt nach kondensator.

    dann eben je verstärkerkanal vom radio ein chassi drann und mittels balance korrigiert.
     
  8. -GD-

    -GD- Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    05.11.2004
    Beiträge:
    4.137
    Zustimmungen:
    0
    ja, wie gesagt, dieses buppelding (vermutlich eben ein kondi) verhindert dass die HT zu tiefe frequenzen abkriegen. Die TMTs kriegen alles ab, was vom Hersteller auch so vorgesehen war.
     
  9. #8 ACR-Bamberg, 14.06.2006
    ACR-Bamberg

    ACR-Bamberg Mitglied

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    Hi !

    Hm dann aber nicht optimal..............den HT mit 6db und den TMT nicht..........könnte man besser machen........... :D
    Sicher das dann auch der TMT keine Trennung bekommt ?


    Gruß
    Ralf
     
  10. -GD-

    -GD- Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    05.11.2004
    Beiträge:
    4.137
    Zustimmungen:
    0
    RE: Hi !

    sicher kann mans besser machen.
    ist auch nur ein einfaches system von pioneer. aber ich bin zufrieden soweit. Für alles andere müsst ich eh mehr dämmen, was ich nicht übertreiben will. Das Auto ist scho schwer genug und töne kommen auch aus den tröten...
     
  11. #10 Hifi-Wagner, 15.06.2006
    Hifi-Wagner

    Hifi-Wagner Mitglied

    Dabei seit:
    10.04.2004
    Beiträge:
    340
    Zustimmungen:
    0
    RE: Hi !

    Hängt immer von der Membran ab. Wenn sie sch keine Resonanzen erlaubt, spricht ja auch nichts dagegen, weil ja der Frequenzgang bei erreichen der Wellenlänge des Mambrandurchmessers sowieso durch die Schallbündelung abfällt (unter Winkel). Durch die Schwingspuleninduktivität hast du ja ebenfalls schon eine "leichte" Frequenzdämpfung + Abdeckgitter.
    Es müßen halt eben die Chassis vom Charakter zu einander passen.
    Dann klappts.
     
  12. #11 ACR-Bamberg, 15.06.2006
    ACR-Bamberg

    ACR-Bamberg Mitglied

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    Hi !

    Wenn man TMT und HT verschieden Steil trennt und die Ausrichtung der HT nicht beachtet hat man deutliche Phasenverschiebungen. Egal ob nen teures oder billiges System.

    Nur so als kleiner Tip ! Man kann da bei 80% aller Autos noch brutal viel herausholen.........

    Gruß
    Ralf
     
  13. #12 Hifi-Wagner, 15.06.2006
    Hifi-Wagner

    Hifi-Wagner Mitglied

    Dabei seit:
    10.04.2004
    Beiträge:
    340
    Zustimmungen:
    0
    RE: Hi !

    Warum funktionieren dann Fostex Breitbänder mit Superhochtöner?

    Das "einzige" (aber auch schwierigste) ist der Übergang zwischen den Chassis, bei der Trennfrequenz sollten im Idealfall die Eizelfrequengänge -6dB unter dem Bezugspegel liegen.

    Wenn das Chassis das also resonanzfrei durch die physikalischen Umstände schaft, ist ein Tiefpassfilter 1ter oder 2ter Ordnung sogar kontraproduktiv da ich ja das Hochpassfilter von der Flankensteilheit ja auch mit anpassen müßte.
     
  14. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 ACR-Bamberg, 15.06.2006
    ACR-Bamberg

    ACR-Bamberg Mitglied

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    Hi !

    Aber er hat keinen Breitbänder bei dem es mit nem SuperHochtöner reicht........

    Gruß
    Ralf

    PS: Es ist sehr kompliziert. Muss mich da auch anstrengen und altes Wissen rauskramen das schon fast in vergessenheit geraten ist *ggg*
     
  16. #14 Hifi-Wagner, 16.06.2006
    Hifi-Wagner

    Hifi-Wagner Mitglied

    Dabei seit:
    10.04.2004
    Beiträge:
    340
    Zustimmungen:
    0
    RE: Hi !

    Ich gehe nur sachlich an die Sache (schön doppelt gemoppelt).
    Wenn es funktioniert ist doch schön. (Last die TMT`s frei!!!!!!)
     
Thema:

vollaktiv/biaktiv

Die Seite wird geladen...

vollaktiv/biaktiv - Ähnliche Themen

  1. Frontsystem vollaktiv anschliessen

    Frontsystem vollaktiv anschliessen: Mion Leute. Da ich nun fast alle Sachen zusammen hab geht es mir diesmal um den richtigen Anschluss. HU: Alpine 9855R Front: Focal 165 V2...