voll- oder teilkasko?

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von PapaBär, 23.11.2007.

  1. #1 PapaBär, 23.11.2007
    PapaBär

    PapaBär Junior Mitglied

    Dabei seit:
    01.11.2007
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    hi mein e12u ist jetz 4.5jahre alt vergleichbare autos haben noch einer verkaufspreis um 10.000€ würdet ihr da noch die vollkasko lassen oder zu teilkasko wechseln????
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Miro

    Miro Guest

    Ich würde noch Vollkasko machen. Da bist du auf der sicheren Seite. Glaube mir ich spreche aus Erfahrung. Bei dem Fahrzeugwert und Alter lohnt es sich auf jeden Fall. :]

    Gruss

    Miro
     
  4. #3 --Mailman--, 23.11.2007
    --Mailman--

    --Mailman-- Senior Mitglied

    Dabei seit:
    06.09.2007
    Beiträge:
    1.034
    Zustimmungen:
    0
    Servus,

    Normalerweise lohnt sich Vollkasko nur bis 4 Jahre.

    Es sei denn, du hast einen Bums nach dem nächsten :D
     
  5. Tweety

    Tweety Senior Mitglied

    Dabei seit:
    20.02.2006
    Beiträge:
    1.125
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Prius III Exe Facelift und Yaris 1.0
    Wieviel ist denn der Unterschied beim Beitrag zwischen Voll- und Teilkasko? Wenn´s nicht viel ausmacht, kannst Du auch bei Vollkasko bleiben. Bei meinem P9 damals hatte es nur 50 DM Unterschied ausgemacht. Ist aber seeeehr lange her :D
     
  6. JOJO78

    JOJO78 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    26.09.2004
    Beiträge:
    4.472
    Zustimmungen:
    13
    Fahrzeug:
    Renault Scenic
    Ich hab meinen nach 4.5 Jahren von der Vollkasko auf Teil. runter genommen. Hab ich bisher bei jedem Auto gemacht so gemacht das nach 4-5 Jahren von der Voll auf Teilkasko runtergestuft habe. Habe bis jetzt auch noch keine Karre versemmelt. Das 2te ist wenn man auch noch genug Kohle in der Hinterhand hat , den die Versicherung schenckt es einen ja auch nicht in Form von hohen Prämien darf man es dann wieder zurück zahlen.
     
  7. #6 Montags-Celi, 30.11.2007
    Montags-Celi

    Montags-Celi Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2006
    Beiträge:
    641
    Zustimmungen:
    3
    Das kommt wohl eher auf den Fahrzeugwert und die eigenen finanziellen Mittel an. Habe im Bekanntenkreis auch so jemanden gehabt. Hat seinen mühsam zusammengesparten SLK 230 im Alter von 5 Jahren zerlegt. Weil ihm die Vollkasko zu teuer war hatte er nur noch HP + TK.

    Das Auto hatte vor dem Unfall einen Wert von 25k EUR, der Restwert nach dem Unfall betrug 5k EUR, also entstand ihm ein finazieller Schaden von 20k EUR, weil er nicht 400 EUR für die Vollkasko p.a. zahlen wollte. Geld für Ersatz war natürlich keines da und der nächste SLK musste auf Kredit gekauft werden. Da sag ich nur toll gespart.


    Man sollt es ganz einfach so sehen:

    Kann ich mir ein gleichwertiges Auto von meinen Rücklagen (Sparbuch etc.) leisten, wenn es zum selbst verursachten Schadensfall kommt?

    NEIN ----> weiterhin Vollkasko
    JA ------> Teilkasko reicht

    Bei einem Fahrzeugwert von mehr als 7.500 EUR würde ich persönlich die Vollkasko lassen, da eine Teilkasko nur geringfügig billiger ist (keine %-Abstufung wie bei VK + HP), man aber ein erheblich größeres finanzielles Risiko trägt. Je niedriger also der %-Satz für die Vollkasko um so mehr lohnt es sich sie länger zu behalten.

    Meine Eltern zahlen z.B. knapp 300 EUR p.a. für die Vollkasko ihres Opel Astra. Warum sollte man die kündigen und nur noch Teilkasko oder Haftpflicht lassen, man spart kaum Versicherungsbeiträge, bleibt aber im Schadensfall auf vielen tausend Euro sitzen.

    Hinterher kommen Leute, die am falschen Ende gespart haben, dann zu mir in die Bank, um sich einen Kredit für ein "neues" Auto zu holen und jammern auch noch derbe rum, obwohl der hauseigene Versicherungsvertreter ihnen vorher empfohlen hat, bei dem geringen Mehrpreis, die Vollkasko zu lassen oder das Fahrzeug Vollkasko zu versichern.

    Wer es sich jedoch leisten kann, soll ruhig auf eine Vollkasko verzichten, aber hinterher nicht jammern, wenn das Auto schrott ist und kein Geld für Ersatz da ist.

    Ich sag nur: AUS SCHADEN WIRD MAN KLUG
     
  8. muc

    muc Guest

    That´s it! Das mit VK nur bis 3 oder 4 Jahre ist der größte Unsinn, wird aber leider immer wieder erzählt. Ich hab bei meinem inzwischen über 7 Jahre alten Skoda immer noch VK, weil ich das finanziell nicht tragen will und beim W3 gleich sowieso, da der ja auch etwas "anfälliger" auf fahrerisches Unvermögen (vor dem niemand sicher ist! ;) )reagiert.
     
  9. Sushi

    Sushi Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    08.02.2003
    Beiträge:
    8.475
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    Hybrid
    meiner ist auch 5 Jahre (100Tkm) und bleibt in der Vollkasko :] .

    Wenn mann noch bei 100% fährt ist es ein anderer schnack.
     
  10. #9 *Toyotafreak*, 01.12.2007
    *Toyotafreak*

    *Toyotafreak* Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    15.07.2005
    Beiträge:
    5.378
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Single Turbo
    meiner ist 3Jahre und bleibt solange er in meinem Besitz ist bei Vollkasko
    bezahle jetzt im Jahr 500€
     
  11. -GD-

    -GD- Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    05.11.2004
    Beiträge:
    4.137
    Zustimmungen:
    0
    Seh ich auch so. Hab deswegen keine VK mehr auf dem Yaris. Hatte sie aber auch recht lange...
     
  12. Toy

    Toy Moderator

    Dabei seit:
    28.12.2000
    Beiträge:
    10.709
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    dies und das...
    Ich finde da kann man keine generelle Aussage zu treffen, da eben viele individuelle Faktoren eine Rolle spielen.
    Wieviel Schadensfreiheitsrabatt hat der Halter? Ist der Wagen günstig oder teuer eingestuft? Kann man einen eventuellen Schaden finanziell verkraften? Etc. pp.

    Ich gehe da nach einem ganz eigenen Plan vor, der auch in vielen anderen Lebenssituationen bei mir greift (und selbstverständlich nicht immer der richtige sein muss).
    Beispiele:
    Ich habe seit ich in der Lehre bin eine Krankenhaustagegeldversicherung. Die hat aufsummiert schon so einiges gekostet und noch nichts gebracht.
    Meine "Rechnung": alles optimal gelaufen.
    Ich habe die Versicherung für den Notfall und der ist Gott sei dank nicht eingetreten.
    Selbes gilt auch für Privathaftpflicht, Rechtschutz, Hausrat und eben die Vollkasko vom Auto.
    Ich habe den Kram einfach und bin damit auf der sicheren Seite. Natürlich hätte ich einiges gespart, wenn ich die alle nicht gehabt hätte.
    Aber genau das ist doch der Sinn einer Versicherung (meiner Ansicht nach) - man hat Sie und es ist gut, wenn man Sie nicht braucht.

    Klar, irgendwo muss man eine Grenze ziehen. Wenn der Versicherungsvertreter schon den Namen der haustiere kennt, sollte man überlegen, ob man nicht vielleicht überversichert ist.
    Und ich habe z.B. noch einen alten Starlet, da wäre eine VK natürlich völlig überzogen.

    Aber wie in Deinem Fall - Verkehrswert 10k Euro - würde ich über eine Kündigung nichtmal nachdenken, da ich mir im Schadensfall selber ewig in den Hintern beißen würde.

    cu Toy, der für 10k Eur "Spielgeld für Autos" lange arbeiten muss
     
  13. #12 Bobbele, 03.12.2007
    Bobbele

    Bobbele Hupenpixmaster

    Dabei seit:
    24.03.2002
    Beiträge:
    16.141
    Zustimmungen:
    33
    Fahrzeug:
    Corolla E11 RS, Corolla E12 D4D Bomber
    Ich sehe es eigentlich genauso wie Toy.
    Wobei mein Versicherungsfutzi den namen vom Wauwi schon kennt :D

    Bis auf eine Hausratversicherung bin ich von oben bis unten eingedeckt.
    Und anders wie bei Toy, hat sich bei mir bis auf die Berufsunfähigkeitversicherung schon die Haftpflicht, Zahnersatz, Brillenersatz, 2 mal Krankenhaustagegeld usw.... bezahlt gemacht.
    Nebenbei läuft ein Bausparvertrag und 2 Rentenversicherungen.

    Und wenn der E12 wirklich noch einen so hohen Wert hat. Bleib bei der Vollkasko. Wie der Teufel es will. Passiert es meinst dann wenn man von Voll auf Teilkasko runter stuft.

    Nicht das ich hier jetzt etwas herauf beschwören will :D
     
  14. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. TF104

    TF104 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    23.12.2003
    Beiträge:
    5.558
    Zustimmungen:
    29
    Fahrzeug:
    Toyota Auris 1.6 Executive & RAV 2.0 Travel
    Gute Antworten! :] :] :]

    Solange man das Geld für ein neues(oder besser anderes, vergleichbares)Fahrzeug nicht da hat, sollte man es lassen. Und erst Recht, wenn das Fahrzeug finanziert ist. Sonst kommt nämlich im Schadensfall nicht nur das Problem, das man kein Auto mehr hat, sondern teilweise wollen die Banken dann die offene Restsumme innerhalb von 14 Tagen haben. :rolleyes:
    Mein 2001er TS hat VK.
     
  16. #14 Toyota Lungau, 03.12.2007
    Toyota Lungau

    Toyota Lungau Mitglied

    Dabei seit:
    09.05.2007
    Beiträge:
    661
    Zustimmungen:
    0
    Ich sehe es wie Toy und kann dir ja gerne eine kleine Story erzählen.

    Ein Vater von nem Freund hat sein Auto aus der Leasing gekauft und zur gleichen Zeit die VK- Versicherung gekündigt. 3 Monate später kam er von der Strasse ab und zerlegte sein Auto. Diagnose--->Totalschaden
    Die Versicherung hatte die Kündigung jedoch nie erhalten. Somit war das Auto noch versichert und er bekam den restwert von ca 12.000.- ersetzt.

    Also mein Fazit: Wenn Kasko dann solange Kasko bis es sich nicht mehr rentiert
     
Thema:

voll- oder teilkasko?

Die Seite wird geladen...

voll- oder teilkasko? - Ähnliche Themen

  1. Vollkasko oder Teilkasko?

    Vollkasko oder Teilkasko?: Moin Moin Leute, ich möchte mir demnächst einen neuen Toyota Yaris zulegen. Sollte man bei einem Neuwagen eine Vollkasko oder eine...
  2. Dieselmotor 2,2 mit 150 PS bringt nicht die voll Leistung

    Dieselmotor 2,2 mit 150 PS bringt nicht die voll Leistung: Hallo zusammen, ich besitze einen Toyota RAV 4/III, EZ 3/2012, (altes Modell), 2,2 Dieselmotor mit 110 KW/150 PS, Automatic/Allrad. KM Stand ist...
  3. Lautes Geräusch bei vollem Einlenken Avensis T22

    Lautes Geräusch bei vollem Einlenken Avensis T22: Hallo. Am Avensis T22 Kombi (1.8 Vvt-i 129PS Bj 2001) meiner Frau treten mittlerweile laute Geräusche während dem vollen Einlenken auf. Nicht...
  4. Paseo L5 - Frischling nach Peugeot Voll - Crash

    Paseo L5 - Frischling nach Peugeot Voll - Crash: Hallo und Guten Abend, wie oben steht, bin ich Toyota - Frischling. Ich denke mir, ich werde den "alten" Hasen hier ziemlich auf den Nerv...
  5. Celica Cabrio Voll/Schwan Umbau

    Celica Cabrio Voll/Schwan Umbau: Servus liebe Toyota Freunde, ich bin neu bei euch im Forum da ich ein Problem haben! In meiner Garage steht ein Toyota Celica a6 Cabrio Umbau...