Vergleichstest der Auto Zeitung Lexus RX 400h, BMW X3 30d, Mercedes GLK 320 CDI und mein Leserbrief

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von YarissolAT, 06.10.2008.

  1. #1 YarissolAT, 06.10.2008
    YarissolAT

    YarissolAT Guest

    Hallo zusammen!

    In der aktuellen Auto Zeitung wurden die o. g. Autos verglichen. Abgesehen davon dass der Lexus RX nicht mit BMW X3 und Mercedes GLK, sondern mit BMW X5 und Mercedes M-Klasse konkurriert, ist dieser Vergleichstest ein Musterbeispiel an Nationalsubjektivität und Ausblendung der Tatsachen. Dies hat mich seit langer Zeit mal wieder veranlasst einen Leserbrief zu schreiben, den ich euch nicht vorenthalten möchte:

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    mit Interesse habe ich den in Ihrer Ausgabe 21 vom 01.10.2008 veröffentlichten Vergleichstest der SUV-Modelle BMW X3 30d, Mercedes GLK 320 CDI und Lexus RX 400h gelesen. Schlussendlich war ich jedoch ob der Fahrzeugauswahl und der Testergebnisse außerordentlich verwundert. Auch wenn die deutschen Fahrzeuge leistungsmäßig ihrer Klasse inzwischen entwachsen sind, bleiben es dennoch Fahrzeuge in der Größenkategorie eines Toyota RAV4. Der Lexus ist in diesem Vergleich also deplaziert, da seine Konkurrenten BMW X5 bzw. X6 und Mercedes M-Klasse heißen. Lässt man sich trotzdem auf den unpassenden Vergleich ein, fällt auf dass auch die Vergleichbarkeit der Motorisierungen überhaupt nicht gegeben ist. Lexus platziert den RX 400h als Konkurrenz zu den V8-Benzinern der Wettbewerber, da der Lexus-V6 in Zusammenarbeit mit dem drehmomentstarken E-Motor die Kraft eines V8-Benziners mit dem Verbrauch eines Vierzylinder-Benziners kombinieren kann.
    Zusammenfassend kann man also sagen dass bei der Zusammenstellung der Vergleichsfahrzeuge, Fahrzeugklasse und Motorisierung völlig außer Acht gelassen wurden und Äpfel mit Birnen verglichen wurden.
    Weiterhin sind die Testresultate in meinen Augen fragwürdig und nationalsubjektiv gefärbt.
    Wie kann es beispielsweise sein dass der Lexus ein mit 43 dB(A) gegenüber dem Mercedes um 2 dB(A) höheres Standgeräusch aufweist? Ein Benzintriebwerk an sich ist in aller Regel schon leiser als ein Dieseltriebwerk. Ich darf zitieren: „….denn im Stand schaltet sich der Lexus komplett ab.“ Wie Sie richtig bemerken verfügt der Lexus über eine Start-Stopp-Automatik und ist im Stand demzufolge lautlos. Selbst wenn der Lexus sich elektrisch in Bewegung setzt, ist er praktisch nicht hörbar, was der Blindenverband bereits kritisiert hat. Ich möchte mich ja durchaus als lernfähig bezeichnen, aber wie ein stillstehender Benzinmotor ein höheres Standgeräusch verursachen soll als ein nagelnder Diesel entzieht sich meiner Kenntnis. Weiterhin erhält der Lexus in Sachen Laufkultur weniger Punkte als die Dieselkonkurrenz (die ja wie eingangs erwähnt keine ist, aber ich will diese Fehlannahme mal kurz unterstellen). Ist es Ihr Ernst dass ein fast lautlos anfahrendes Fahrzeug, dessen Benzin- V6-Motor sich nur unter Volllast hörbar zu Wort meldet, eine schlechtere Laufkultur aufweist als in jedem Zustand akustisch präsente Dieseltriebwerke? Es ist doch gerade die Laufkultur für die die Hybrid-Fahrzeuge von TMC immerzu gelobt werden.
    Zitat: „wobei die in vielen Mercedes-Modellen eingesetzte Siebenstufenautomatik ganz hervorragend funktioniert und sogar die stufenlose Automatik des Lexus in den Schatten stellt.“ Abgesehen davon dass es sich bei dem Lexus-Automatikgetriebe nicht um eine stufenlose Automatik im Sinne eines CVT-Getriebes handelt, sondern um ein Planetengetriebe, welches die Leistung zwischen Verbrennungsmotor, Elektromotor und Antriebsachsen variabel verzweigt, und die jeweiligen Motoren immer im optimalen Betriebszustand laufen lässt, ist ihre Aussage aus eben diesem Grund hanebüchen. Feste Übersetzungsverhältnisse sind immer unkomfortabler und ineffizienter als variable Übersetzungsverhältnisse. Weiterhin stellen Sie anschließend fest, dass der Verbrauch des Lexus RX 400h insgesamt höher liegt als derjenige der Dieselkonkurrenz von BMW und Mercedes und Vorteile für die Hybridtechnik einzig im Stadtbereich zu generieren sind. Hierzu stelle ich abermals fest dass der Lexus RX eine Fahrzeugkategorie höher angesiedelt ist als BMW X3 und Mercedes GLK und das Fahrzeug sich gegen die V8-Benziner von BMW X5 und Mercedes M-Klasse positioniert. Angesichts dessen schlägt sich der Lexus in Sachen Verbrauch gegenüber den kleineren Diesel SUV’s sogar ausgesprochen gut. Selbstverständlich erwähnen Sie nicht dass die deutschen Dieselmodelle giftige Stickoxide und trotz Rußpartikelfilter feinste Rußpartikel ausstoßen, die allesamt gesundheitsgefährdet sind. Beide Abgasparameter sind dem Hybrid-Lexus völlig fremd. Darüber hinaus möchte ich auf die Bewertung von Bedienung und Ergonomie eingehen. Abermals wird der Lexus schlechter bewertet als BMW und Mercedes. Alleine die verkehrsgefährdende Klimabedienung des Mercedes in Fußraumnähe zeigt, dass Sie rein nationalsubjektiv argumentieren und keine einheitlichen Maßstäbe anlegen. Der Lexus RX leistet sich solche Patzer jedenfalls nicht. Auch die Kritik dass das Lexus-Navigationssystem nur im Stand zu bedienen sei entbehrt jeder Grundlage. Es ist schlicht verkehrsgefährdend das Navigationsgerät während der Fahrt zu bedienen. Lexus sperrt diese Funktion nicht umsonst. Nebenbei kann der Lexus-Händler für lebensmüde Fahrer die Sperre herausnehmen. Auch Ihre Bewertung von Qualität und Verarbeitung sind geradezu aberwitzig. Die Anmutung des BMW X3 erinnert vor allem bis zum Facelift an eine Chemieunfall bei BASF und Mercedes verwendet großzügig billig wirkendes Hartplastik aus der C-Klasse. Der Lexus spielt im Luxussegment mit entsprechend edlen Materialien und geschäumter Cockpitoberfläche mit und gerade Lexus ist für höchste Fertigungsqualität bekannt. Viele der selbsternannten Premium-Hersteller geben mehr oder weniger offen zu dass sie Lexus als Benchmark in Sachen Qualität ansehen. Ergebnisse aus Kundenzufriedenheitsumfragen belegen dies zusätzlich.
    Abschließend beklagen Sie dann noch dass der Lexus mit 51.500 Euro Grundpreis deutlich teurer wäre als der BMW X3 und der Mercedes GLK. Verglichen mit seinen wirklichen Konkurrenten (BMW X5 xdrive 35d: 60.000 Euro; Mercedes ML 320 CDI: 54.205 Euro) ist er bei besserer Ausstattung deutlich günstiger. Die höhere Fahrzeugklasse und der höhere Kaufpreis des Luxus-SUV’s Lexus RX gegenüber den Kompakt-SUV’s BMW X3 und Mercedes GLK rechtfertigen den etwas höheren Wertverlust des Lexus. Stattdessen Sie an dieser Stelle endlich merken sich vollends auf dem Holzweg zu befinden, begründen Sie den höheren Wertverlust auch noch mit einem möglichen Misstrauen potentieller Kunden gegenüber der Hybridtechnik. Es hätte nur noch gefehlt dass Sie für den Mehrpreis des Lexus gegenüber BMW und Mercedes nicht die höhere Fahrzeugklasse, sondern die Hybridtechnik verantwortlich machen. Toyota/Lexus hat die Hybridtechnik seit 1997 zuverlässig im Griff und das ist auch gemeinhin bekannt. Gerade deshalb ist Ihre Argumentation völlig abwegig.
    Zusammenfassend kann ich nur feststellen dass ich selten eine solche Ansammlung von Inkompetenz, Nationalsubjektivität und Verblendung erlebt habe, obwohl ich von der dt. Motorpresse diesbezüglich einiges gewohnt bin.

    Mit freundlichen Grüßen
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Cillian, 06.10.2008
    Cillian

    Cillian Senior Mitglied

    Dabei seit:
    22.09.2008
    Beiträge:
    1.604
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    YHSD
    Was willst du erwarten? Der Avensis wird auch auch ständig mit irgendwelchen BWMs verglichen ;)
    Das ist halt Deutschland... ;)

    Im übrigen: gut geschrieben, nur der Abschlusssatz kommt etwas beleidigend rüber.
    Wenn du vielleicht ein wenig deine Toyotabrille absetzen würdest könnte der Brief sinnvoller werden, weil so drucken sie ihn eh net ab. Ich will damit nicht sagen dass du Unrecht hast ;)
    Ein Leserbrief in Form einer Korrektur wäre sinnvoller, der würde vielleicht auch abgedruckt
     
  4. #3 YarissolAT, 06.10.2008
    YarissolAT

    YarissolAT Guest

    Hi Cillian!

    Es ist gar nicht unbedingt mein Ziel dass dieser Brief abgedruckt wird, sonst hätte ich anderes formuliert und mich kürzer gefasst. Es war mir nur wichtig deutlich zu machen, dass es Leser gibt die mit dieser Berichterstattung nicht einverstanden sind. Wobei ich diese Zeitungen auch kaum noch kaufe, da ich so etwas nicht auch noch finanzieren möchte. ;)
     
  5. #4 Smartie-21, 06.10.2008
    Smartie-21

    Smartie-21 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    06.02.2001
    Beiträge:
    4.083
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    BMW 118D + Peugeot 308CC 200THP
    Der Brief klingt wie ein bockiges Kind dem ein anderes bockiges Kind gesagt hat, sein Spielzeug wäre besser als deins.

    In diesem Fall eher das Spielzeug das du gerne hättest aber niemals haben wirst ist schlechter als das Spielzeug, dass die anderen niemals haben werden. :rolleyes:
     
  6. Alex

    Alex Guest

    Ich find das alles sehr nationalsubjektiv.... :rofl
     
  7. #6 YarissolAT, 06.10.2008
    YarissolAT

    YarissolAT Guest

    Es wäre ja mal ein Wunder gewesen, wenn du mal einen qualifizierten Kommentar abgegeben hättest und nicht auf die persönliche Ebene abgleiten würdest. :rolleyes:

    Ich wäre dir daher dankbar dich auf inhaltliche Kommentare zu beschränken.
     
  8. Alex

    Alex Guest

    Für den Beitrag, den Du da verfasst hast ist das noch sehr sachlich... Chemieunfall bei BASF ...mannmannmann?

    So wird das keiner ernst nehmen...hier nicht und auch nicht in der Redaktion der Zeitschrift.
     
  9. #8 YarissolAT, 06.10.2008
    YarissolAT

    YarissolAT Guest

    Was hat die Frage ob ich mir ein solches Fahrzeug jemals leisten kann mit einer inhaltlichen Auseinandersetzung meines Beitrags zu tun?
    Meiner Meinung nach nicht viel.

    Du greifst übrigens nur eine -zugegeben- sehr plakative Formulierung aus dem Brief heraus. ;)
    Der Brief beinhaltet eine Menge von Sachfakten, die in dem Vergleich schlicht ignoriert wurden.
    Gegenfrage: Soll und kann ich die journalistische Meisterleistung der Auto Zeitung ernstnehmen? Soll ich es bspw. ernstnehmen dass ein stillstehender Benzinmotor ein lauteres Standgeräusch als ein laufender Dieselmotor verursachen soll? :D
    Ich habe mir eigentlich abgewöhnt Leserbriefe zu schreiben. Diese Berichterstattung war allerdings derart haarsträubend, dass ich nicht anders konnte. ;)
     
  10. sapi

    sapi Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    22.05.2008
    Beiträge:
    8.094
    Zustimmungen:
    8
    also ich kann das verstehen, da kann man ja n toaster drauf verwetten, wenn vw toyota und kp was verglichen werden immer vw gewinnt...

    dann is das sau langweilige design der vw plötzlich bodenständig und vertauenserweckende oder kp was den da immer in sinn kommt...

    golf besser als auris, weil er 0,2 liter weniger benzin brauch, der auris aber auch 30 ps mehr hat zb

    und eine sache is mir auch aufgefallen, innovative sachen, wie eben hybrid, 4 rad lenkung, oder banale sachen wie eine feststehende lenkradnabe, verlieren gegen vw, weil sie ja verwirrung und skepsis bei den bildzeitungsleser.. ehm potentielen fahrern hervorrufen

    und wenn se nix finden, vergleichen se, wie im vorliegenden fall, so, dass es dem eigentlcih besseren auto unmöglich is zu gewinnen

    und auch das mit der toyotabrille stimmt so nich

    es gibt ne regel: grundsätzlich gewinnt deutschland....

    bei den normalen gewinnt immer vw, vor ford und als letztes opel (ford und opel sind auch nich wirklich deutsch)

    mercedes gewinnt gegen bmw, weil da das fahrwerk meistens zu unkomfortabel ist... audi is imemr das ausgewogenste auto

    usw
     
  11. Cybexx

    Cybexx Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    14.01.2007
    Beiträge:
    8.084
    Zustimmungen:
    111
    Den Vergleichstest kenn ich leider nicht.

    Der Leserbrief ist aber in meinen Augen überwiegend sehr gut geschrieben.

    Möglicherweise wird er gekürzt (ist allg. üblich bei Leserbriefen) sogar abgedruckt, und die Auto Zeitung nimmt kurz Stellung dazu.
     
  12. Mag

    Mag Senior Mitglied

    Dabei seit:
    12.05.2003
    Beiträge:
    1.305
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    Auris II HSD SE, Rav4 XA3 2.0 Edition
    :D :D:applaus

    du hast wie immer einen klasse brief geschrieben aber bewirken wird der nicht viel! :( klar ist es okay, denen zu schreiben das man nicht alle leser für dumm verkaufen kann aber damit verdienen die nun mal ihr täglich brot!! die leser kaufen sich nun mal diese propagandahefte und ganz ehrlich, die wollen sowas doch lesen! es kann doch nicht sein das so ein blöder reiskocher der von den deutschen autos kopiert ist auch noch einen test gewinnt. ich habe es mir abgewöhnt deutsche autozeitungen zu lesen*, da steht eh nur müll drinne und sogar manche "news" sind für den arsch!! die besten neuigkeiten über autos finde ich im internet und auf deren vergleichstest pelle ich mir nen ei! ich mache beim autokauf (fahren) lieber meine eigenen erfahrungen und gebe diesbezüglich nichts auf die meinung anderer leute!!

    mfg, mag!

    *mit ausnahme des 100tkm vom vw passat, da habe ich micht köstlich amüsiert!! TDI= technische defekt immerzu!! (habe ich am heck eines vw gelesen!)
     
  13. #12 e10düser, 06.10.2008
    e10düser

    e10düser Senior Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2008
    Beiträge:
    1.710
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Corolla E10, Mini R58
    Warum wird der denn nicht mal mit Benzinern verglichen, wie er doch selber einer ist? Dann sieht man endlich mal den Verbrauchsvorteil!
     
  14. #13 Smartie-21, 06.10.2008
    Smartie-21

    Smartie-21 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    06.02.2001
    Beiträge:
    4.083
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    BMW 118D + Peugeot 308CC 200THP
    Wieso? Wenn ich den Leser"brief" richtig interpretiere waren die Diesel trotzdem sparsamer. Darauf kam es an. Die kleinste Menge Treibstoff zu verbrennen.

    Um mal bei den "Fakten" zu bleiben. Ich finde alle getesteten Wagen im Prinzip 1"§!"§$§%. Würde aber dennoch eher BMW als Lexus nehmen. Weniger Verbrauch und weniger Gesamtkosten. Was spricht für den Lexus? Nischt ... noch sinnloser als die getesteten Konkurrenten. Da hilft auch kein Weinen, das der Lexus doch gegen X5 und Co. antreten solle.

    Total sinnlos sich hier über fetten Lexus als tolles Unternehmen zu profilieren, wenn es kaum einer in der Masse nutzen kann. Vorallem, wenn die Leute die hier am lautesten schreien nicht mal im Ansatz die Autos fahren, um die es hier geht. Ein RAV4 mit Hybrid ist nicht in Sicht.

    Warum kommen nicht endlich mal normale Autos mit Hybrid. Der Prius alleine macht es noch nicht.

    Mein Gott Jungs ... habt ihr nischt anderes über das ihr euch Profilieren wollt als über blöde Autos?!?!?
     
  15. #14 e10düser, 06.10.2008
    e10düser

    e10düser Senior Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2008
    Beiträge:
    1.710
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Corolla E10, Mini R58
    AB 2011 will Toyota in fast jedem Modell eine Hybrid-Version haben, das nur nebenbei.

    Aber zu den die Deutschen gewinnen immer: Da habt ihr vollkommen recht, das ärgert mich immer. Umso mehr hat mich ein Vergleichstest aus erstaunt, den es gab als der Auris neu rauskam. Da hat der Auris mit 1 Punkt Vorsprung oder so gegen den Golf gewonnen. Aber die meinten das war nur wegen den niedrigeren Kosten... Aber da dachte ich mir trotzdem: Mann muss der Auris gut sein wenn er gegen den Gold gewinnt! ;)
     
  16. #15 Slowrider, 06.10.2008
    Slowrider

    Slowrider Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    15.11.2003
    Beiträge:
    7.779
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    KEIN GELD
    Erstaunlich mit was für einer hartnäckigkeit du immer wieder Briefe schreibst.
    Von den Fahrzeugabmessungen her, finde ich das der RX besser gestellt ist gegen den X3 als gegen den X5.
    Der X5 sowie der ML scheinen mir deutlich grösser.

    Auch wenn in der deutschen Presse immer die deutschen Autos gewinnen,
    seh dir doch mal die "Vergleichstests" der Japsen an. Ein stock Honda NSX mit 280ps trocknet
    die europäische Konkurenz wie Porsche Turbo, Ferrari F360 und co. auf dem Track locker ab :rolleyes:
    Soll ich das ernst nehmen ?( Schone lieber deine Nerven ;)
     
  17. #16 Raphiii, 06.10.2008
    Raphiii

    Raphiii Mitglied

    Dabei seit:
    03.04.2005
    Beiträge:
    574
    Zustimmungen:
    0
    Du hast gute Argumente und gute Ansätze in deinem Brief. Jedoch forderst du Objektivität bei gleichzeitig beleidigenden Aussagen (Chemieunfall...), was meiner Meinung nach nicht ganz passend ist.

    Es ist unübersehbar, dass du eine "rosarote Lexusbrille" trägst und dies trägt dazu bei, dass der Brief eher wütend als sachlich rüberkommt. Eigentlich schade, denn die Argumente waren nicht schlecht.

    Wie wäre der Test verlaufen, wenn du ihn gemacht hättest? Vermutlich genau so krass, einfach mit anderem Sieger. Jeder, der ein Auto testet und bewertet ist voreingenommen. Gefällt mir ein Auto oder die Automarke nicht, so suche ich Fehler und Mängel, bis ich sie gefunden habe. Genau so läuft das. Und dass die Deutschen immer gewinnen ist ja nichts Neues. Warum regt man sich immer wieder aufs Neue auf?
     
  18. sapi

    sapi Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    22.05.2008
    Beiträge:
    8.094
    Zustimmungen:
    8
    lol das aber trotzdem extrem sinnlos, kommt den gleich wenn ich n auto mit ner yacht und nem flugzeug vergleiche... und dann ganz überraschend feststelle, das das auto, weniger verbraucht günstiger im unterhalt und der anschaffung is...

    und ich muss ja nichn n lexus fahren, um zu erkennen das die zests alle getürkt sind...
     
  19. #18 Cillian, 06.10.2008
    Cillian

    Cillian Senior Mitglied

    Dabei seit:
    22.09.2008
    Beiträge:
    1.604
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    YHSD
    Diesel sind doch fast immer sparsamer, aufgrund der hohen Energiedichte usw. Also ein Benziner(-hybrid), der bei gleicher Motorisierung nen Diesel schlägt wär schon ne Sache ;)
    Nicht zu vergessen dass Diesel früher oder später teurer als Benzin wird (ist leider so, da man aus einem Liter Rohöl nicht so viel Diesel heraus bekommt wie Benzin...)
     
  20. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 diosaner, 06.10.2008
    diosaner

    diosaner Fahrzeug Techniker

    Dabei seit:
    09.12.2006
    Beiträge:
    5.305
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Än alde Avensis
    Wenn ich den Vergleichstest gelesen hätte, würde ich erst das :wand machen und dann einen saufen gehen zum vergessen. So nehmen die den Brief nicht ernst, frei nach dem Sprichwort:
    Was stört es die Eiche, wenn eine Sau sich an ihr reibt. :D
     
  22. #20 paseo_rulez, 06.10.2008
    paseo_rulez

    paseo_rulez Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    31.05.2006
    Beiträge:
    7.709
    Zustimmungen:
    5
    Fahrzeug:
    Celica GT-Four (ST205), Corolla E12 Sol (ZZE121), Subaru Justy
    Klar ist deine Sicht etwas extrem aber die Meinung der Tester ist genau so extrem. So ist es meistens in der deutschen Autopresse.
    Aber den Leserbrief find ich geil - Chemieunfall :rofl
     
Thema: Vergleichstest der Auto Zeitung Lexus RX 400h, BMW X3 30d, Mercedes GLK 320 CDI und mein Leserbrief
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. rx 400h oder x3

    ,
  2. leserbrief an eine auto zeitung schreiben

    ,
  3. leserbrief an eine autozeitung schreiben

Die Seite wird geladen...

Vergleichstest der Auto Zeitung Lexus RX 400h, BMW X3 30d, Mercedes GLK 320 CDI und mein Leserbrief - Ähnliche Themen

  1. Anhängerkupplung für Lexus LS

    Anhängerkupplung für Lexus LS: Hi Leute! Weiß jemand ob es für den LS460 Bj2008 (40er Serie) eine AHK gibt? Ich suche schon wie verrückt im Internet und hab aber bis jetzt nur...
  2. Lexus GS 450h

    Lexus GS 450h: BIETE einen TOP gepflegten Lexus GS 450h, 2. Hand, Vollausstattung bis auf Schiebedach und ACC Radar. Eckdaten: EZ 09/2007 150.000 Km...
  3. Neues Auto, aber welcher Motor?

    Neues Auto, aber welcher Motor?: Moin, ich will mir demnächst ein neues Alltagsauto zulegen. Die Celica macht zwar Spaß, aber im Alltag ist sie doch zu unpraktisch. Allerdings...
  4. Zündreihenfolge Toyota/Lexus V6 ???

    Zündreihenfolge Toyota/Lexus V6 ???: Wer kann mir helfen und hat die Zündreihenfolge eines Toyota bzw Lexus V6 Motor im Kopf. Es geht um einen Lexus Hybrid. 3.5l 2GRFXE Motor
  5. Toyota Lexus original Sitzheizungsschalter

    Toyota Lexus original Sitzheizungsschalter: Moin! Ich habe hier noch einen originalen Toyota Lexus Sitzheizungsschalter in neuwertigem Zustand. Er stammt von einem Camry, passt aber auch in...