Vergleich: Neuer Yaris vs. alter Yaris

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von -GD-, 03.07.2006.

  1. -GD-

    -GD- Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    05.11.2004
    Beiträge:
    4.137
    Zustimmungen:
    0
    Sodele, ich bin am WE mal ein Stück den neuen Yaris gefahren. War ein 1.3er Sol 5Türer. Ich selber fahr nen alten 1.0er BJ 01 und wollte mal ein bisschen vergleichen.
    Also einsteigen, Sitzeinstellen und losfahren. Moment, beim Sitz einstellen das erste Problem. Die Neigung der Lehne mit dem seitlichen Hebel einstellen ging nicht wie gewohnt. Irgendwann hab ich festgestellt, dass der Hebel für die Lehne weiter hinten ist und ich mit dem anderen nur den Sitz hoch und runter pumpe. Naja, da gewöhnt man sich dran, also Schlüssel rum und es passiert nichts. Ah, da war ja noch was: Kupplung treten...
    Nun kanns aber losgehen, und ab auf die Straße. Alles neu und etwas ungewohnt. Lenkung mehr als nur leichtgängig, die Koordination Kupplung/Gas ist anders als bei meinem. An der ersten Kreuzung habe ich dann die erste Erfahrung mit der bissigen Bremse gemacht. Okay, wie im Polo, aber nach ein paar mal hat man sich auch daran gewöhnt.
    Dann das fahren: Er ist leiser als der alt (Dämmung?), wobei Abrollgeräusche und Schläge von den Dämpfern auch ordentlich in den Innenraum dringen. Die Radhäuser sind vermutlich auch nicht gedämmt, wie beim alten.
    Auf der Landstraße war ich dann ein bisschen enttäuscht vom 1.3er (hab selbst ja nen 1.0er), wobei das vermutlich an der Übersetzung liegt. Auf der Autobahn mekrt man dann schon den Unterschied. Der kurze Sprint von 140 auf 160, um nen nervenden Vordermann zu überholen, geht wesentlich leichter. Das Fahrwerk ist anders als beim alten. Ich würde es weder als besser noch als schlechter bezeichnen, sondern einfach anders. Aber vielleicht ändert sich das auch nach ein paar Tkm.
    Sonst gibt es nix spektakuläres vom Fahren zu berichten, bis auf dass der Verbrauch auf Landstraßen ein ganzes Stück über dem 1.0er zu liegen scheint. Aber der Motor ist auch noch nicht eingefahren gewesen.
    Im Innenraum war ich vom Platz her positiv überrascht. Nachdem ich meinen Sitz bequem eingestellt habe, hab ich mich mal nach hinten gesetzt. Und siehe da, ich könnte hinter mir auch noch sitzen (bin 1,84m). Hinten etwas negativ: wäre ich 2 cm größer, würde ich oben anstoßen. Zu den Sitzen selbst: man sitzt etwas besser als im Alten. Bei einem Blick in den Kofferraum die Ernüchterung: da geht nichts rein. Nimmt man diesen doppelten Boden raus, ist der Kofferraum brauchbar, wenn auch nicht luxorös. Sehr positiv, die bewegliche und teilbar umklappbare Rückbank: Super einfach zu bedienen und vor allem vom Kofferraum aus. Oft merkt man ja erst beim Einladen, dass man mehr Platz braucht. Die Dehnfalte (wie auch beim alten Yaris) ist nicht so schön gemacht. Der Klettverschluss klebt halt auch überall. Positiv: beim öffnen der heckklappe geht die Klappe auch automatisch nach oben, was bei Einladen mit vollen Händen sehr praktisch ist. Die Kehrseite der Medaille: Beim schließen wird viel Schwung benötigt.
    Der Innenraum ist vom Design her klar strukturiert. Die Materialien wirken sehr europäisch. Die Stoffe wirken deutlich robuster als im alten. Der Gummischaltsack hätte aber nicht sein müssen. Überall viele kleine Ablagen, wobei manche etwas ungeschickt sind. Die Bedienelemente liegen im Vergleich zum alten Yaris, wirklich alle deutlich ungeschickter. Die Lüftungsregler sind ziemlich idotisch angeordnet und um die Temperatur zu verstellen, muss man sich am Schaltknauf vorbeifummeln. Die Schalter für die Fensterheber sind auch nicht so bequem wie im alten zu erreichen. Positiv bei den Fensterhebern: der Schlüssel muss nicht stecken. Danke Toyota!
    Auch sehr gelungen ist die Lenkradfernbedienung fürs Radio. Mir persönlich fehlen die knöpfe für den Tempomat auf der anderen Seite. Bleibt zu hoffen, dass dort Knöpfe sind, wenn man nen Tempomat bestellt...
    Der Boardcomputer hat die gleiche Schwäche wie bei den ersten BJ des alten Yaris: Der Durchschnittsverbrauch bleibt nach dem Abziehen des Schlüssels nicht gespeichert. Ich selbst hab nicht darauf geachtet, aber er hat lt. Händler dafür ne Restreichweitenanzeige. Auch nicht all zu toll: Die Temperatur wird nicht permanent angezeigt.
    Unterm Strich ein nettes Auto. Lässt sich ganz angenehm fahren. Leider sind einige Details weniger schön, insbesondere die Anordnung der Schalter hat mit Ergonomie nichts zu tun. Um so trauriger, dass das im alten perfekt war. Musste ich mich zwischen dem Alten und dem neuen entscheiden, würde ich mich schwer tun. Man kann leider nicht sagen, dass der Neue das eindeutig bessere Auto ist.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. CHRIS

    CHRIS Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    09.01.2001
    Beiträge:
    5.948
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Carlos Sainz
    Schöner Bericht :) Und auch sehr schön ausgedrückt:

    "Die Materialien wirken sehr europäisch" :D :D :D

    Ich hätte geschrieben:

    "Die Materialien wirken sehr billig" Besser? ?( Na ja, fahre ja den 1,3 SOL und spätestens in 2 1/2 Jahren (da is die Garantie rum) wird die Kiste verkauft. Steht eh mehr in der Werkstatt als auf'm Hof...
     
  4. #3 YarissolAT, 04.07.2006
    YarissolAT

    YarissolAT Guest

    Also ich habe über 100.000km den Yaris I als 1,3 sol gefahren.
    Bis auf eine defekte Keilriemenumlenkrolle hatte der Wagen keinerlei Defekte. Sogar Bremsscheiben + Klötze waren nach 100.000km noch original. Ölverbrauch 0,0. Habe das Auto nur zur Inspektion gebracht.
    Chris, was hattest du den bisher für Probleme. Unzufriedene Yaris-Fahrer sind ja doch eher selten anzutreffen.
    Seit 15.000km fahre ich nun den Yaris II als 1,4 D4D sol mit MM-T-Getriebe. Also der neue ist doch das eindeutig bessere Auto:

    - flotteres Design (Geschmackssache)
    - besseres Raumangebot und deutlich besseres Raumgefühl
    - sicheres und gleichzeitig komfortables Fahrwerk (der alte hatte
    eine Kurvenlage wie ein Dampfer auf Seenot, der neue Yaris
    lässt ist hingegen sehr spurtreu)
    - mehr Variabilität dank versenkbarer Rückbank
    - niedrigste Versicherungseinstufung seiner Klasse (der alte war
    deutlich teurer)
    - bessere Verarbeitung
    - die Regenspritzwassergeräusche sind wesentlich geringer als beim
    Vorgänger.

    Es gibt aber auch Dinge die beim Vorgänger besser waren:

    - Die Sitze finde ich beim neuen unmöglich (zu kurz, zu hart),
    im alten Yaris habe ich bequemer gesessen
    - Bedienung ist fummeliger geworden, aber immer noch besser als
    bei einigen Konkurrenten (Licht im Blinkerhebel, Audielemente usw.
    sind ja zum Glück geblieben)

    Außerdem hatte ich beim Yaris II auch schon eine Reparatur:
    Das Sitzpolster vom Fahrersitz war gebrochen- ist bereits auf Garantie ersetzt worden. Ansonsten schnullert er zufrieden vor sich hin und ich bin auch zufrieden, genau wie mit dem Vorgänger.

    Gruß

    Christian
     
  5. CHRIS

    CHRIS Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    09.01.2001
    Beiträge:
    5.948
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Carlos Sainz
    Bessere Verarbeitung? Also ich mach was falsch. Wie kann man dieses dünne, kratzanfällige und absolut billige Plastik besser verarbeitet nennen? Ich schnall es echt nicht, beim besten Willen. Wenn ich mir als Vergleich nen normalen Polo angucke, da ist die Verarbeitung und Qualität der Innenraumplastiken 1000 Mal besser als im Yaris II. Mein Yaris kommt weg, das ist sicher.
     
  6. #5 YarissolAT, 04.07.2006
    YarissolAT

    YarissolAT Guest

    [​IMG][​IMG][​IMG]Beim Polo ist die Verarbeitung besser?
    Du leidest wirklich unter Warnehmungsstörungen.
    Mit besserer Verarbeitung meine ich: Mein Yaris I hat geklappert, der Yaris II ist still wie ein Grab. Ich finde übrigens die Aluminiumapplikationen an der Mittelkonsole, das geniale 3D-Tiefendisplay und die hellen Armlehnen zusammen mit dem pfiffigen Cockpit-Styling allemal besser als diese biedere Plastikwüste im Polo (wobei ich den Polo auch von aussen sowas von bieder und rückständig empfinde). Und verwendet VW etwa Leder im Innenraum? Nein, einfaches billiges Hartplastik- weil es ein Kleinwagen ist. Dazu ist das Cockpitstyling aber plump, bieder und hausbacken und keine einzige Aluminiumapplikation oder dergleichen werten den tristen Innenraum auf. Bei meinem Yaris sind die Spalte im Innenraum eng und genau. Ich habe auch noch nichts gegenteiliges bei neuen Yaris-Modellen gesehen.
    Die VW-Fobie in Deutschland geht mir auf die Nerven. Ich bin nicht bereit mir ein unzuverlässiges, defektanfälliges, mies verarbeitetes, biederes, häßliches und völlig überteuertes Auto á la VW vor die Tür zu stellen, nur um dem lokalpatriotischen Anspruch gerecht zu werden. Ich fahre als Firmenwagen einen Touran. Ich weiß wovon ich spreche.

    Oben übrigens Bilder von meinem Yaris: Seltsamerweise kann man ein meiner Türverkleidung und meinen Spaltmaßen nichts schiefes erkennen.
    Ich kann für mich nur eins sagen: Ich würde immer wieder Toyota kaufen. Reinsetzten, tanken, fahren und ab und zu Inspektion- das wars. Und mal ehrlich: An deinem Yaris war doch gar nix kaputt bisher- ich glaube du willst das Produkt einfach nur runterputzen. Nehme außerdem mal zur Kenntnis, dass der Yaris sämtliche Vergleichstests gewonnen hat, den Polo in solchen sogar im VW-Blatt Auto Bild deklassiert hat, der Yaris vom ADAC im Januar 2006 zum qualitativ besten Auto mit den zufriedensten Kunden gekürt wurde. Und:
    Das der Yaris im NCAP-Crashtest erheblich besser abgeschnitten hat als der Polo.
     
  7. scr|me

    scr|me Senior Mitglied

    Dabei seit:
    31.01.2004
    Beiträge:
    1.941
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    VW 6R, MB W203
    Und wieso kauft man sich dann sowas wenn es einem nicht gefällt?
     
  8. -GD-

    -GD- Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    05.11.2004
    Beiträge:
    4.137
    Zustimmungen:
    0
    Danke, aber nein, nicht besser ausgedrückt.
    es ist geschmackssache und plaste is für mich plaste.
    mir hat der kunststoff im alten besser gefallen, da es etwas eigenständiges war, was zum Gesamtdesign auch gepasst hat. beim facelift hatman das dann versaut. ich habe bewusst das wort europäisch gewählt, da es mich an VW und all die anderen erinnert hat.

    btw: die armlehnen hab ich vergessen: sauhart und verdienen nicht den namen armlehnen. wenn man auf ner platten autobahn die arme dort ablegt, kriegt man blaue flecken. und warum legt man die bedienelemente für die fensterheber so weit nach vorne? ich muss den arm hochnehmen zum bedienen. im alten war das nicht so. und sowas ist typisch europäisch.
    ich sag ja, es gibt viele details, bei denen toyota den yaris verschlechtert hat, aber auch solche, bei denen toyota den yaris verbessert hat.
     
  9. #8 YarissolAT, 05.07.2006
    YarissolAT

    YarissolAT Guest

    Den alten Yaris (Vorfacelift) habe ich mir nicht gekauft wegen dem häßlichen gelb/grauen Plastik und den häßlichen Plastikstoßstangen.
    Zum Facelift 2003 wurde der Yaris innen und aussen deutlich schöner.
    Der neue Yaris fällt bei der Materialqualität gegenüber dem alten Yaris (Nachfacelift) leicht ab, kann man aber mit leben.
    Armlehnen sind wohl bei allen Kleinwagen aus Plastik. Blaue Flecke hatte ich aber bis her nicht- man soll sich ja nicht mit der Armlehne prügeln, sondern nur den Arm drauf legen. Der alte Yaris hatte z.B. gar keine Armlehnen. An die Fensterheber (bin 1,80m groß) komme ich spielend ran, kann ich gar nicht nachvollziehen. Ein Punkt ist aber korrekt: Das Plastik ist extrem kratzempfindlich.

    Als Fazit würde ich ziehen: Ergonomisch war der alte besser gelöst. Mir hat der Innenraum auch besser gefallen, weil noch urig japanisch (mit diesen lustigen Türpinnchen, hatten diverse Japaner schon in den 80ern). Fahrtechnisch ist der neue dem alten Modell aber weitaus überlegen. Tauschen möchte ich nicht mehr.
     
  10. CHRIS

    CHRIS Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    09.01.2001
    Beiträge:
    5.948
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Carlos Sainz
    Ich finde es besser. Der Eindruck ist beim Polo schon trist, gebe ich Dir Recht, aber ich finde die Verarbeitung des Plastiks besser als im Yaris. Ich werd mal Bilder machen zur Verdeutlichung. Ich hab da Spaltmasse und Stellen auf dem Amaturenbrett, wo das eine Plastik über dem anderen steht, wo eigentlich eine ebene Fläche sein sollte. Eine Katastrophe wie ich finde und absolut indiskutabel. Die Stellen an den Türen wurden schon von der Werkstatt aufgrund indiskutabler Spaltmasse gewechselt. Leider führte die billige Ausführung der Konstruktion der Türverkleidung dazu, dass das getauschte Teil nicht mehr fest auf der alten Türverkleidung sitzt. Also: einmal ausgetauscht und schon ist die Unterkonstruktion ausgeleiert und nicht mehr zu gebrauchen. Lächerlich!


    Komisch. Die ersten 500 km hat auch nichts geklappert. Seitdem klappert es im Heckbereich ununterbrochen und weder ich, noch die Werkstatt können den Fehler finden. Vielleicht fahre ich ja einen Yaris I :D

    Zustimmung :)

    LOL soll ich mal laut lachen? Ich bin jede Woche beim Händler wegen der Kiste. Ein kleiner Auszug:

    - Auto konnte man nicht starten, weil der eingebaute Schalter im tollen Kupplungspedal sich nicht richtig einstellen liess. Fehler ist behoben, weil der Schaltkreis überbrückt ist

    - Inakzeptable Spaltmasse bei den Türverkleidungen und Amaturenbrett. Teilweise schon gemacht. Folge: siehe oben

    - Klappern im Heckbereich. Fehler lässt sich nicht finden

    - Von Werk aus fast keine Befüllung der Klimaanlage. Folge: nur laue Luft. Wurde von Werkstatt aufgefüllt, aber es bleibt ein unnatürliches "Pfeifen" immer dann, wenn die Klima nicht eingeschaltet ist.

    Soll ich weiter machen?

    Ja der Polo ist auch das ältere Auto. Warte mal wenn nächstes Jahr der neue raus kommt. Die Folge ist klar.

    Resultat:

    Ich bin auch kein VW-Fan, sicher nicht. Würd mir keinen kaufen. Freundin fährt halt nen Polo und die Verarbeitung find ich klar besser, sonst nix. Ich stelle nur fest, dass Toyota gegenüber den 90er Jahren in der Qualität klar abgenommen hat, vor allem bei den Modellen, die nicht mehr in Japan gebaut werden.
     
  11. #10 YarissolAT, 05.07.2006
    YarissolAT

    YarissolAT Guest

    @ Chris

    Ich glaube dir den Ärger mit deinem Yaris ja. Mich wundert halt nur: Bei meinem sind die Passungen in Ordnung. Ich kann keine schiefen Spalte erkennen- und ich bin nun wirklich ein Pingelkopp der wegen jedem Scheiß zum Händler läuft. Auch bei mehreren Ausstellungsstücken waren die von dir beanstandeten Mängel nicht zu entdecken. Es kann aber sein das die ersten Exemplare schlampiger zusammengebaut waren. Ferner gibt meiner auch nach 15.000km keinerlei Klappergeräusche von sich. Das das Plastik billig wirkt und kratzempfindlich ist- da stimme ich dir uneingeschränkt zu. Aber: Das Cockpit des Polo ist auch keinesfalls geschäumt, sondern auch nur billiges Hartplastik. Ich finde das das Cockpit-Design, das 3-Display und die Konsole in Aluoptik das Billigplastik mehr als wett machen.
    Beim Polo ist das Cockpit ein grauer Klotz der aus einem Stück besteht.
    Sprich: Wo keine Fächer sind, kann auch nix schief eingepasst sein.
    Zur Kratzempfindlichkeit: Habe an den Einstiegsleisten schon etliche Kratzer, obgleich ich sehr vorsichtig bin und meine Mitfahrer in Ketten lege. Ich verbiete den Vornsitzenden sogar irgendwelche Gegenstände (Taschen u.a.) mitzuführen, da sonst Handschuhfach &Co. häßliche Kratzer abbekommen. Übrigens: Mein Yaris hat das MM-T-Getriebe.
    Hatte anfangs auch Startschwierigkeiten (die Bremse muss vollständig getreten sein, sonst springt er nicht an). Jetzt weiß ich es und es funktioniert auch. Ist doch eine reine Sicherheitsvorkehrung für die Idioten unserer Gesellschaft. Aber mal ehrlich: Bis auf Verarbeitungsschwächen ist an deinem Auto doch nichts auszusetzten.
    Du kannst eine Celica auch nicht mit einem Kleinstwagen vergleichen- dieser Vergleich hinkt irgendwie. Aber ich habe wahrscheinlich gut reden, weil mein Autos keine Probs macht und die Verarbeitung i.O. ist.

    Viele Grüße

    Christian
     
  12. -GD-

    -GD- Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    05.11.2004
    Beiträge:
    4.137
    Zustimmungen:
    0
    Die Stoßstangen waren Ausstattungsabhängig. Meine sind lackiert.

    Die Designlinie wurde durch die Tränensäcke vorne sowie das entfernen der Lüftungskugeln inne durchbrochen. Sieht zwar mehr aus wie die anderen Toyotas, aber die Formen passen nicht zum Gesamtbild.
    Auch wenn das Plaste im Innenraum hochwertiger wirkt, Plaste ist Plaste.
    Positiv zu erwähnen ist die kürzere Antenne hinten auf dem Dach und je nach Farbe wirken die Rückleuchten besser.

    Nein, der alte Yaris hatte "Armlehnen" in den Türpappen und diese waren sogar mit Stoff bezogen und leicht aufgepolstert, wenn auch wirklich nur ganz leicht. Sind die Arme dort abgelegt, kann man, ohne den Arm von der Lehne zu nehmen, die Fensterheberschalter erreichen.
    Und blaue Flecke hatte ich mir dank ungepolsterter Lehnen im Fiat Cinqueciento schon geholt.

    Hier muss wesentlich weiter nach vorne gegriffen werden, um die Schalter zu erreichen, so dass der arm nicht bequem liegen gelassen werden kann sonder angehoben und nach vorne gegriffen werden muss.


    Aber nichts für ungut, das waren die paar Dinge, die mir extrem negativ aufgefallen sind, weil die beim alten eben einfach nur prima gelöst sind...
     
  13. #12 YarissolAT, 05.07.2006
    YarissolAT

    YarissolAT Guest

    Ist ja auch größtenteils eine Geschmacksfrage.
    Allerdings habe ich den alten Yaris, wie gesagt, auch sehr lange gefahren (Yaris I, aber schon das Tränensackmodell). Die Armlehnen (sofern man diese so bezeichnen kann) waren gepolstert. Diese leichte Ausformung der Türverkleidung würde ich aber nicht als Armlehne bezeichnen. Was mir beim neuen Yaris etwas fehlt ist (so doof es klingt) die japanische Identität. Der alte Yaris hatte innen und außen so schön schrullige japanische Formen (im positiven Sinne- hat mir gut gefallen). Der neue ist dagegen europäisch durchgestylt- auch schön aber eben anders. Am liebsten hätte ich einen Yaris I, der aber so schön fährt wie der Yaris II. Man kann halt nicht alles haben......

    Gruß

    Christian
     
  14. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 ChrisCross, 22.07.2006
    ChrisCross

    ChrisCross Junior Mitglied

    Dabei seit:
    21.07.2006
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Gibt es was neues zu diesem Thema?
    Ich bin den neuen probegefahren.
    Mir gefällt er sehr sehr gut.
    Nachteil die billigen Plastik rädchen ind er Mitte, sonst echt alles topp!
     
  16. #14 Willyxxx, 26.07.2006
    Willyxxx

    Willyxxx Mitglied

    Dabei seit:
    16.04.2001
    Beiträge:
    349
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Luxus IS300 Sportcross, Prius III
    Hab schon noch mehr tolle Sachen entdeckt am neuen die hier noch nicht genannt wurden:

    -An der hintern Bank im Fußraum ist kein Mitteltunnel mehr, also kann der hinten in der Mitte sitzende normal sitzen

    -Die hinteren Kopfstützen sind hingegen des Vorgängers komplett versenkbar, was die Sicht nach hinten deutlich verbessert

    -Vernünftige Bügeltürgriffe

    Abgesehen davon ist die Rücksitzbank an sich westentlich komfortabler und auch westentlich besser nutzbar, durch das umlegen und verschieben, hat schon mal jemand regelmäßig beim Yaris I 3-Türer die Bank hinten komplett umgelegt, dann was eingeladen mit der extrem tiefen Ladekante? Das ist beim neuen schon sehr toll und schneller gemacht. Wenn man das mit dem momentanen Wettbewerb vergleicht, ist der neue Yaris auf jeden Fall eine sehr ernst zunehmende Alternative (wenn schon Autobild nicht mehr auskann)
     
Thema:

Vergleich: Neuer Yaris vs. alter Yaris

Die Seite wird geladen...

Vergleich: Neuer Yaris vs. alter Yaris - Ähnliche Themen

  1. Hallo, ein Neuer aus Berlin und die gleichen eine Frage

    Hallo, ein Neuer aus Berlin und die gleichen eine Frage: Hallo, mein Name ist Michael, ich bin 50 Jahre alt und in Berlin zu Hause! Seit 2012 haben wir einen Toyota RAV 4 Baujahr 2005, zweitägigen in...
  2. ...Corolla E 10....22 Jahre alt

    ...Corolla E 10....22 Jahre alt: Hallo, ....hab ich gerade gefunden. Zwar absolut "nackt", aber gut in Schuss... Nein, ich habe nichts mit dem Verkauf zu tun. Wäre nur echt...
  3. Toyota Yaris 1.8 VVT-i TS

    Toyota Yaris 1.8 VVT-i TS: Mein Bruder will seinen Yaris verkaufen, da er sich einen RAV4 zulegen möchte. Alles wichtige gibt es hier im Link zu mobile:...
  4. Tieferlegungssatz 25/20 mm für den Toyota GT86 neue Preis

    Tieferlegungssatz 25/20 mm für den Toyota GT86 neue Preis: Verkaufe einen neuen Tieferlegungssatz 25/20 mm für den Toyota GT86 oder Subaru BRZ Es ist ein noch nie verbautes Set. Es ist ein Original...
  5. Toyota yaris bj1999 pixelfehler

    Toyota yaris bj1999 pixelfehler: Hallo zusammen, bei meiner schwester ihrem yaris hat sich ein komisches gebilde eingeschlichen. Siehe foto. Kann man da was machen? Denke mal dass...