Verbaut Toyota schlechte Bremsscheiben?

Dieses Thema im Forum "Karosserie und Fahrwerk" wurde erstellt von Organix, 13.12.2004.

  1. #1 Organix, 13.12.2004
    Organix

    Organix Mitglied

    Dabei seit:
    26.06.2003
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich fahre einen Corolla E12-TS und habe nun 35000km drauf.
    Nun sind auch die ersten Bremsbeläge vorne runter, was eigentlich ein ganz normales Verschleißverhalten von Bremsbelägen ist.
    Aber... es sind nach Aussage meines Händlers (war heut zum Reifen wechseln dort) auch die Bremsscheiben runter.

    Ist das denn normal?

    Pro Satz Bremsbeläge auch jeweils Bremsscheiben mit runter. Sollten Bremsscheiben nicht schon etwas länger als die Beläge halten?

    Also bei meinen bisherigen Autos (BMW) haben die Bremsscheiben immer mindestens 4-5 Bremsbeläge ausgehalten, also so etwa 150000km.

    Mein Händler meinte, dies läge an der Fahrweise, was ich nicht glaube. Meine Fahrweise hat dazu geführt, dass die Bremsbeläge 35000km gehoben haben. Das sehe ich als relativ normal an bei mir. Bei meinen vorherigen Autos war dies auch immer so. Meine Fahrweise hat sich ja eigentlich mit dem Kauf eines Toyotas auch nicht geändert, was die Haltbarkeit der Beläge auch zeigt. Nur, dass die Scheiben mit runter sein sollen, verstehe ich nicht.

    Das Material von Bremsscheiben ist doch eigentlich schon erheblich härter als das der Beläge und bietet auch eine größere Oberfläche und dies sollte meiner Ansicht nach zu einem ungleichmäßigen Verschleißverhalten von Scheiben und Belägen führen.

    Gibt es denn bei Toyota irgendwelche Garantieansprüche, wenn Bremsscheiben nach doch schon so kurzer Zeit runter sind?

    Der Spass kostet mich jetzt gute 350,- € nur für vorne.
    Wenn das wirklich normal ist, dann wird der Corolla auf Dauer eine verdammt teure Kiste.

    Also, was sagen denn die Bremsenfachmänner/frauen hier im Forum dazu?

    Pro Bremsbelag jeweils eine Scheibe mit runter:

    [] Ja, kann vorkommen
    [] Nein, sollte nicht sein. Grund für Mängelanzeige.

    Schöne Grüße,
    Markus
    (Organix)
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Holsatica, 13.12.2004
    Holsatica

    Holsatica Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    13.07.2001
    Beiträge:
    4.464
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Nissan Navara
    Moin!
    Normalerweise halten die Scheiben schon etwas länger!
    Ich fahr z.B. noch mit der allerersten Bremse rum bei 90.000Km.

    Es kommt vor,dass die Scheiben mal nen Schlag kriegen.Das merkst Du dann heftig beim Bremsen.Ist laut und rubbelt im Pedal.
    Oder die Scheiben kriegen nen dicken Rostrand auf der Reibfläche.
    Dann wird´s auch Zeit,die Scheiben zu tauschen.

    Aber nach 35.000Km verschlissene Scheiben (sollen sie zu dünn sein?) geht sonst gar nicht.Selbst nach 150.000Km sollten die Scheiben noch ausreichend dick sein.
    Die halten eigentlich sehr lange,es sei denn,sie kriegen nen Schlag(Unwucht) oder eben den dicken Rostrand!
     
  4. Toy

    Toy Moderator

    Dabei seit:
    28.12.2000
    Beiträge:
    10.709
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    dies und das...
    Richtig- es wäre interessant zu wissen warum die neu müssen.
    Zu dünn werden Sie nicht sein.
    Demnach also entweder wellig/Riefen, oder Rostrand.

    Toy
     
  5. #4 FishMac, 13.12.2004
    FishMac

    FishMac Mitglied

    Dabei seit:
    25.08.2003
    Beiträge:
    655
    Zustimmungen:
    3
    Ne, ne die halten unter normalen Bedingungen sicher länger als 35000km.
     
  6. #5 T23Owner, 13.12.2004
    T23Owner

    T23Owner Senior Mitglied

    Dabei seit:
    25.12.2002
    Beiträge:
    1.479
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Toyota Avensis 2.0 D-4D Combi Facelift
    35000km...und die ersten Beläge runter...naja, dann kann ich mir schon vorstellen das dein TS selten unter 6000U/min dreht... :D

    Also wie schon unser Toyo-Schrauber Holsatica geschrieben hat, normal ist das nicht. 2 Paar Beläge sollten die scheiben schon überleben. Man kann sie auch einmal abdrehen lassen, sofern die Mindestdicke dann noch eingehalten wird. Oder dein Händler will dir einfach paar neue aufschwatzen....
    Bei meiner Celi sind nach 40000km auch die orig. Beläge und Scheiben drin, schleichen tue ich sicherlich nicht, sonst hätte ich diesen Sommer nicht die vorderen reifen komplett runtergefahren....
     
  7. #6 Ingolf 2, 13.12.2004
    Ingolf 2

    Ingolf 2 Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2002
    Beiträge:
    822
    Zustimmungen:
    0
    Ich möchte dich noch ´mal an meine Erfahrungen mit den Belägen bei 35000km erinnern:
    http://www.toyotas.de/cgi/wbb2/thread.php?threadid=43158&sid=&hilight=bremsbel%E4ge+e12

    In meiner Toyota Werkstatt wurde mir bei 35000 auch gesagt, dass es die Scheiben nicht mehr lange machen (Der Mech sagte: "eingelaufen"). Ich habe damals trotzdem nur die Beläge gewechselt und bin auf Mintex umgestiegen.

    Bei 45000 (Beläge hinten fertig) habe ich einen Bekannten (auch Berufsschrauber) draufschauen lassen, der meinte, daß die Scheiben vorne und hinten noch OK sind und dass ich mir darüber keine Gedanken machen soll.
    Jetzt werde ich die aktuellen Belagsätze erst mal ´runterfahren und dann weitersehen. :)

    Es ist wohl so, dass beim E12 relativ weiche Beläge und Scheiben verbaut sind. Dafür gibt´s aber technische (und andere... ?( ) Gründe. Mit schlechter Qualität hat das nichts zu tun.
    Ich bin nur mal gespannt, wie lange die Mintex- Beläge an der VA durchhalten.
     
  8. andi47

    andi47 Senior Mitglied

    Dabei seit:
    16.10.2002
    Beiträge:
    1.321
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Mazda CX 3 Sportsline
    Hi
    Das beim E12 relativ weiche Beläge und Scheiben verbaut sind, sieht man gut an den Alufelgen, die sehr schnell verschmutzen.
    Mein E12 hat jetzt 38000km runter und die Bremsen sind noch tiptop, allerdings fahr ich auch nur 'nen 1.6er, da gibts nicht soviel zu bremsen. :D

    Mfg
    Andreas
     
  9. #8 Organix, 14.12.2004
    Organix

    Organix Mitglied

    Dabei seit:
    26.06.2003
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Nun, ehrlich gesagt drehe ich ihn gar nicht so sehr oft nach oben. Natürlich macht es Spass das Fahrzeug hin und wieder auszureizen, aber dauernd mache ich das nicht.

    Ich beziehe meinen Verschleiß wohl daraus, dass ich doch recht viel Stadt fahre. Ständiges anfahren und bremsen geht natürlich aufs Material.

    Wie ich aber auch schon sagte, finde ich es nicht schlimm, dass da halt bei 35000 die ersten Beläge (nur vorne) dran sind. Das bin ich auch schon von meinen vorherigen Fahrzeugen, ähnlicher Leistungsklasse, mehr oder weniger so gewohnt.

    Ich will mich mal auch gar nicht an den Kilometern aufhängen. Und wenn es das doppelte an Kilometer wäre, so sollte meiner Ansicht nach trotzdem die Bremsscheibe mindestens 2 oder meist halt 3 Beläge im Durchschnitt durchhalten und sich nicht gleichauf mit den Belägen abnutzen.

    Ich habe aber mal auch hier im Forum nochmal näher gesucht und ich scheine da nicht der erste zu sein, bei dem die Scheiben zusammen mit den ersten Belägen getauscht werden mussten.
    Das lässt bei mir die Vermutung aufkommen, dass die verwendeten Materialien bei der E12-TS Bremse nicht optimal aufeinander passen und einen zu hohen Verschleiß hervorrufen.
    Vielleicht sind die Beläge ja zu hart für die Scheiben.

    Ich habe mir meine Scheiben mal durch die Felgen durch ganz grob angeschaut. Die haben keine irgendwelchen auffälligen Riefen und auch keinen Rostrand. Wenn sie wellig wären, würde ich das sicher beim Bremsen merken, was aber nicht so ist.
    Also entweder sind die Scheiben wirklich schon so weit runter oder mein Händler will seinen Umsatz etwas antreiben.

    Ich denke ich werde mal meine BRemsen noch bei einer anderen, unabhängigen, Werkstatt prüfen lassen. Also gewissermassen eine 2. Meinung einholen.
    Denn normal ist das alles nicht und das bestätigen mir ja auch eure Meinungen dazu.

    Gibt es denn eigentlich Herstellerangaben zu Bremsbelägen oder Bremsscheiben, die aussagen wie lange durchschnittlich die entsprechenden Teile heben?
    Also ähnlich einer MTBF (Mean Time Before Failure) bei beispielsweise Festplatten eines Computers.

    Gruß,
    Organix
     
  10. Toy

    Toy Moderator

    Dabei seit:
    28.12.2000
    Beiträge:
    10.709
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    dies und das...
    Ne, da wird sich keiner in die Nesseln setzen und da einen Wert angeben.

    Meine mum hat einen Yaris, der hat jetzt ~60000 gelaufen. Hab ich neulich große Inspektion dran gemacht- sowohl Beläge als auch Scheiben sehen ungelogen aus wie neu. Da werd ich also irgenwann mal die Beläge tauschen- nicht weil Sie runter sind, sondern alt.

    Bei meiner Celica hingegen sind alle 10000 die Beläge fällig und alle 20000 die Scheiben- wird allerdings auch stark beansprucht.

    Ich würd auch mal ne 2. Werkstatt aufsuchen. Wenn nichts wellig oder riefig ist und kein Rost kann die Scheibe eigtl noch nicht hinüber sein.
    Also bis BS die Mindeststärke unterschreiten brauchts mehr als 35000 normal gefahrene Km.

    Abseits davon solltest Du bei dem Wagen vielleicht auch mal über gute Zubehörteile nachdenken. Kumpel von mir hat auch einen E12 TS und fährt Bremsa Bremsscheiben (gelocht + geschlitzt) und Bremsa Race Beläge. Da liegen Welten zur Serienbremse. Kosten allerdings auch ~500 Euro zusammen.

    Toy
     
  11. #10 Ingolf 2, 14.12.2004
    Ingolf 2

    Ingolf 2 Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2002
    Beiträge:
    822
    Zustimmungen:
    0
    Nach Erfahrungen mit der Dauerhaftigkeit/ Haltbarkeit von Zubehörbelägen brauchst du gat nicht zu fragen, da es außer den Toyota Originalteilen nur zwei Hersteller gibt, die im Moment überhaupt schon liefern können. 8o (Wenn du die Serienscheiben u. Sättel beibehalten möchtest.)

    Da brauchst du gar nicht lange zu überlegen, denn im Vergleich zu anderen Modellen ist für die VA praktisch kaum Auswahl vorhanden!
    Für die HA gibt´s nur original Toyota.
    Wenn du dich für einen Komplettumbau (mit den entsprechenden Kosten) entscheidest, ist die Auswahl natürlich ein wenig größer, wie´s TOY schon beschrieben hat.
     
  12. Toy

    Toy Moderator

    Dabei seit:
    28.12.2000
    Beiträge:
    10.709
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    dies und das...
    Nene, das ist kein Komplettumbau. Das sind nur Scheiben und Beläge.
    Desweiteren kann man diese Beläge auch mit der Serienscheibe fahren, aber ich fürchte die ist dann endgültig überfordert :D
    Und wenn ich lese, dass Original 350 Euro kostet, finde ich 550 gar nicht zu teuer für ne viel bessere Bremse.

    Toy
     
  13. Hardy

    Hardy Guest

    @Organix
    Als Anhaltspunkt: Meine Bremsscheiben haben vorne eine Dicke von 22 mm und haben eine vorgeschriebene Mindestdicke von 20 mm.
    Haben Deine Bremsscheiben denn schon 'Täler', also Ränder hoch + Bremsfläche tief?
     
  14. #13 Andreas-M, 14.12.2004
    Andreas-M

    Andreas-M Guest

    Das die bremsscheiben runter sind bestimmt nicht normal. Das werkstätten das gerne behaupten um ne schnelle mark zu machen schon... Selbst bei meiner supra haben die vorne 100.000 gehalten. Und der zweite satz auch wieder 100.000 km. Ich hab natürlich aber auch keine werkstatt nach ihrer meinung gefragt... :D
     
  15. #14 Organix, 14.12.2004
    Organix

    Organix Mitglied

    Dabei seit:
    26.06.2003
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Toy: das mit den anderen Scheiben und Belägen für rund 550 klingt im Prinzip schon interessant. Das werde ich mir vormerken und dann vielleicht nochmal auf Dich zurückkommen.
    Für den ersten Wechsel werde ich jetzt auf jeden Fall erstmal auf Original-Zubehör zurückgreifen. Schon alleine auch wegen Garantie und so. Da Weihnachten vor der Tür steht und das Geld da schneller weg ist als man es verdient, reißt selbst eine 350 Euro Rechnung ein nicht geplantes häßliches Loch in die Kasse.

    Ich werde wohl am Wochenende, wenn ich nicht früher dazu komme, einfach mal selbst ein Rad runter nehmen und mit der Digicam ein Bild von den Bremsscheiben machen und hier rein stellen. Das wird dann vielleicht all die Fragen bezüglich wellig, rostrand, rillen etc. beantworten.

    Weiß jemand ob man bei Dekra oder Tüv sowas nachschauen lassen und sich den Zustand der Bremsscheiben irgendwie bestätigen lassen kann? Ach, ich werd einfach mal anfragen. :-)

    Gruß,
    Organix
     
  16. Toy

    Toy Moderator

    Dabei seit:
    28.12.2000
    Beiträge:
    10.709
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    dies und das...
    Fahr zu irgendeiner Werkstatt- ATU oder sonstwas. Die sind zwar mitunter nicht überbefähigt ;) , aber die werden schon noch beurteilen können ob ne Bremsscheibe im Ar... ist.

    Toy
     
  17. Sushi

    Sushi Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    08.02.2003
    Beiträge:
    8.475
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    Hybrid
    Bei mir war die Schose :rolleyes: erst :rolleyes: nach ca.43Tkm im fällig Beläge und Scheiben das war das erste und letzte mal das die meine Bremsen gemacht haben.
     
  18. lupus

    lupus Guest

    Hi Ihr,
    bei mir waren auch bei ca 50000 die Scheiben und Beläge runter.
    Meine Toyota Werkstatt hat diese auf Garantie getauscht! Brauchte keinen Cent dazuzuzahlen! Scheint ein Problem von Toyota zu sein!
     
  19. #18 Organix, 11.01.2005
    Organix

    Organix Mitglied

    Dabei seit:
    26.06.2003
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    also Leute, ich habe Beläge und Scheiben jetzt machen lassen.

    Aber, zuvor war ich bei der Dekra, die haben mal schnell kostenlos drübergeschaut. Der Meister dort meinte, dass die Scheiben etwa an der Grenze zwischen, noch gut, oder doch schon schlecht, waren.
    Für genauere Erkenntnisse müsste man die Scheiben vermessen und mit den Herstellerangaben, Verschleißmaß, vergleichen.

    Es sagte mir auch, dass man eventuell für neue Beläge, die Scheiben
    etwas abziehen müsste.

    Früher war das halt noch anders meinte er, als ich ihn darauf ansprach, dass die Scheiben meiner älteren Fahrzeuge oftmals viel länger gehoben haben. Da enthielten die Bremsbeläge noch Asbest, was einfach bessere Eigenschaften in Punkto Bremswirkung und Verschleiß hatte.
    Die heutigen Materialen haben zwar auch sehr gute Bremseigenschaften aber dies halt stark auf Kosten des Verschleisses.

    Ok, der Werkstattleiter meines Toyota Händlers hat dann auf meinen Wunsch hin die Scheiben nochmal genau inspiziert. Da stellte sich dann heraus, dass die Scheiben möglicheriweise noch 10tkm heben könnten. Aber, man müsse sie für die neuen Beläge auf jeden Fall ein bisschen abdrehen. Und hier beginnt das Rechenexempel.
    Scheiben abdrehen ist auch nicht ganz billig, kommt so etwa 50-100 Euro. Der Satz Beläge (2 Stck.) kommt auf ca. 70 Euro.
    Wäre also etwa 170-200 Euro (mit Aus- und Einbau) und in 10tkm stehe ich dann wieder in der Werkstatt und dann brauche ich auf jeden Fall neue Scheiben. Aber, neue Scheiben bedürfen auch dann wieder neue Bremsbeläge.

    Jetzt also gut 170-200 Euro für nur 10tkm hinzulegen ist halt eigentlich unsinnig, besonders wenn man bedenkt, dass mich jetzt letztendlich 2 neue Scheiben + Beläge + Einbau nur gesamt 275,- Euro gekostet haben.

    Der Werkstattleiter sagte mir auch noch, dass es gut sein kann, dass die jetzigen Beläge nicht so lange heben, dafür aber schonender zu den Scheiben sind. Er sagte, es gäbe nämlich Originalteile und Originalteile. Die einen kommen aus Japan und sind am Neufahrzeug verbaut und die anderen kommen meist von einem europäischen Zulieferer (wie beispielsweise Bosch). Beides sind als orignal Toyota Teile deklariert, aber halt trotzdem aus komplett unterschiedlicher Fertigung und manchmal, wie bei Bremsbelägen, aus etwas anderer Materialzusammensetzung.

    Ob das alles stimmt weiß ich natürlich nicht, aber ich fühlte mich trotzdem gut beraten und es hört sich schon recht schlüssig an.

    Schöne Grüße,
    Organix
     
  20. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 tommyblue, 12.01.2005
    tommyblue

    tommyblue Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    15.05.2003
    Beiträge:
    2.235
    Zustimmungen:
    0
    dann hat dich der spass jetzt 275 euro gekostet. mir war so als wenn ich schon mal was von kulanten händlern gehört habe, die dann noch rabatt drauf geben, wenn der verschleiß wie bei dir unnormal hoch ist. ich habe jetzt 49000km runter und die belege sind etwa bis zu hälfte (nur vorne) runter und die scheiben sehen noch supi aus. ich rechne damit das die belege noch bis etwa 90000 km halten werden, wenn nicht gibts was auf nen popo :D
     
  22. #20 Speedsta, 12.01.2005
    Speedsta

    Speedsta Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    14.09.2001
    Beiträge:
    6.070
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Toyota Highlander Hybrid + 4-Runner
    *lol* 35' = normal ?( :rolleyes:

    also meine ersten beläge haben 105' gehalten. jetzt hab ich 160' drauf und die scheiben sind immernoch dieselben :rolleyes:
     
Thema:

Verbaut Toyota schlechte Bremsscheiben?

Die Seite wird geladen...

Verbaut Toyota schlechte Bremsscheiben? - Ähnliche Themen

  1. Toyota Hilux rost probléme

    Toyota Hilux rost probléme: Hallo, eine bekannte von mir fährt eine Hilux 3.0 D4D von 2006, langes Chassis , der Wagen ist eigentlich top aber der Unterboden ist total...
  2. Toyota Camry SV21 aus 1989 im Originalen Zustand

    Toyota Camry SV21 aus 1989 im Originalen Zustand: Verkaufe hier einen Top gepflegten Toyota Camry aus 1989. Inserat mit Beschreibung bitte auf mobile.de suchen weil kann hier kein Link einfügen....
  3. Toyota Starlet, Jg. 1993, Bremsen hinten ungleich

    Toyota Starlet, Jg. 1993, Bremsen hinten ungleich: hallo zusammen war schon 2x beim TÜV. leider nicht durchgekommen. Alles in Ordnung, nur Differenz grösser als 30% bei den hinteren Bremsen. Die...
  4. Toyota celica Cabrio T18 Keilriemen entspannen

    Toyota celica Cabrio T18 Keilriemen entspannen: Hallo Leute, Ich muss die Lichtmaschine erneuern und dazu den Keilriemen entspannen. Irgendwie kriege ich das nicht hin. Kann mir einer sagen...
  5. Verkaufe Toyota Corolla 1.4 (E11) mit Getriebeschaden. TÜV bis 10/2017

    Verkaufe Toyota Corolla 1.4 (E11) mit Getriebeschaden. TÜV bis 10/2017: Ich verkaufe meinen Toyota Corolla 1.4 E11, bei dem sich leider ein Lager im Getriebe verabschiedet hat. Ansonsten ist das Fahrzeug in einem...