UPDATE: Meine enttäuschende Celica-Story

Dieses Thema im Forum "Berichte" wurde erstellt von uLtRaFoX!, 03.04.2011.

  1. #1 uLtRaFoX!, 03.04.2011
    uLtRaFoX!

    uLtRaFoX! Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2007
    Beiträge:
    725
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Celica S, Corolla E11
    Einige Wenige hier im Forum haben sicherlich - zumindest beiläufig - mitbekommen, dass ich mir eine Celica T18 GTi kaufen wollte und es auch getan habe. Allerdings ist die Story leider weniger gut ausgegangen. Ich möchte sie euch gern erzählen, eure Meinungen und Äußerungen darüber hören und vielleicht auch noch einige Tipps oder Hinweise durch euch zu bekommen.

    Ja, ich selbst muss zu meiner Schande gestehen, dass ich kaum Ahnung von der Technik von Autos habe. Auch wenn mein Toyota Carina sicherlich getunt ist, selbstgemacht ist daran eigentlich das Wenigste. Ich gib so etwas immer Profis an die Hand die das dann erledigen. Sicherlich kostet das etwas mehr Geld, ist denke ich aber besser als selbst daran herumzupfuschen.

    So auch beim Kauf der Celica. Ich habe mich von zwei netten Usern hier im Forum beraten lassen, worauf muss ich besonders achten, was für Krankheiten hat die Celica auf die unbedingt geachtet werden müssen, etc... Trotz der vielen Hinweise habe ich dann die Chance genutzt, einen solchen Wagen bei einem Toyota Vertragshändler zu kaufen. Da fühlt man sich als jemand der wenig Erfahrung und Ahnung hat doch einfach viel besser aufgehoben. Außerdem müssen die Händler sich doch auch an die vielen wichtigen Qualitätsstandards von Toyota halten...
    Auch wenn das Fahrzeug beim Vertragshändler teurer ist, nehme ich das gern in Kauf um einfach die Sicherheit zu haben.

    Im Internet fand ich dann die Celica T18 GTi die ich gesucht habe! Verkauf von einem Toyota Vertragshändler, durchgehend Checkheftgepflegt, gefahren von einem älteren Herren. Das Fahrzeug hat sogar mal auf Garantie einen neuen Shortblock erhalten und wurde als sehr gepflegter Young-Timer angepriesen. Die Bilder waren selbstverständlich auch sehr vielversprechend.

    Auf ging es also, circa 800 km Richtung Süddeutschland mit dem Zug. Als ich dann da war und das Auto sah dachte ich mir gleich, yep, das ist es! Gut, die Radläufe waren etwas rostig, war aber für mich eher ein geringeres Problem da ich hier im Heimatort einen wirklich guten Karosserieprofi an der Hand habe! Testfahrt war auch super, der Motor hat gut angezogen und keine komischen Geräusche gemacht... Alles getestet, was mir eben durch die Leute hier gesagt wurde... Alles tip top! Zurück zum Autohaus und ein wenig verhandelt. Dort stellte sich dann heraus, dass der TÜV vor kurzem abgelaufen sei, es aber kein Problem wäre, ihn neu zu machen. Wir müssten uns nur circa 2 Stunden gedulden, da erst der Dekra-Mensch zum Autohaus kommen müsse...
    Da ich aber ein wirklich großes Zeitproblem hatte (Zug verspätet, 7 Stunden fahrt zurück) habe ich weitere 100€ vom Kaufpreis abgelassen und das Fahrzeug so mitgenommen. Der Verkäufer erklärte mir noch kurz, dass es bei einem so alten Fahrzeug nicht möglich sei, eine Garantie anzubieten... Er erklärte es ziemlich schlüssig. Gut, war für mich auch okay - denn es gibt ja immer noch die Gewährleistung!

    Schon ging es los zurück nach Hause. Anfangs noch vorsichtig gefahren, das Auto machte absolut keine Probleme und fuhr sich perfekt. Die Fahrt zurück war also vollkommen unproblematisch und die Freude wurde immer größer umso näher ich meinem Heimatort kam!

    Hier angekommen stellte ich das Auto dann also meiner Werkstatt vor die nebenbei dann auch direkt TÜV und Anmeldung übernehmen sollte... Einen Anruf später war es das dann mit der Vorfreude.... Ich sollte mal vorbei kommen und es sähe nicht sehr gut aus...

    Kurz zusammengefasst wurde erst vor kurzem Unterbodenschutz aufgetragen, darunter befand sich dann der pure Rost, schön war auch, dass der Unterbodenschutz direkt über den Dreck drübergespritzt wurde... Weiter ging es mit den absolut maroden Schwellern... Hier bereits ein Loch, dort nur mit Spachtel gestopft... Der gesamte Unterboden also in einem absolut maroden Zustand... Hinzu kam noch eine undichte Ölwanne etc. pp... Naja so läpperte sich das alles zusammen, größtes Problem war tatsächlich der Zustand der Karosserie... Der Kostenvoranschlag für alle Reparaturen beläuft sich auf weit über 4000,- €. Weiterhin rät mir mein vertrauter Werkstattmeister, kein Geld mehr in das Fahrzeug zu investieren, da der Zustand einfach absolut miserabel ist. Er könne selbst auf die Reparaturen keine Garantie geben da es einfach zu viel Rost gibt...

    Nun steht also das Auto seit dem Kauf bei der Werkstatt (ironischerweise neben den total verrosteten Opel Astras und weiteren Schrottkisten). Gefahren habe ich das Auto also seitdem nicht mehr...

    Das Autohaus habe ich bereits angeschrieben, Nachbesserung gefordert bzw. Rücktritt vom Kaufvertrag bekanntgegeben und eine Frist gesetzt. Bisher gab es keine Meldung vom Autohaus...

    Einfach nur eine riesige Enttäuschung, dass einem so etwas sogar bei einem sehr großen Toyota-Vertragshändler passieren kann hätte ich niemals erwartet. Gerade weil ich bisher nur absolut sehr gute Erfahrungen bei Toyota-Vertragshändlern gemacht habe...

    Nunja, wer weiß wie es weitergehen wird...
    Der Traum von einer Celica T18 GTi ist vorerst geplatzt...

    Das war die kurze Geschichte.

    Danke an XLarge und Celica459 für die Hilfe und Tipps
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. FabiG6

    FabiG6 Senior Mitglied

    Dabei seit:
    17.02.2009
    Beiträge:
    1.696
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Corolla G6 Liftback
    Das is natürlich richtig mies :(

    Da ich selbst absolut kein Schrauber bin (tanken, Öl und Luftdruck prüfen und waschen :D ) kann ich mich da auch hineinversetzen, dass man, bei 'nem Auto vom Vertragshändler, wohl nicht mehr selbst Hand anlegen muss/will.

    Aber mach dich verrückt - auch, wenn's mal richtig shice gelaufen is, irgendwas muss der Händler ja machen.

    Ansonsten hoffe ich, dass du trotzdem weiterhin (wenn sich die aktuelle Geschichte geklärt hat) nach 'ner Celica suchst und auch eine findest, die eher zum Begriff "aus gepflegter Rentnerhand" passt :]

    Aber halt uns mal auf dem laufenden, was noch aus der Story wird...
     
  4. #3 Schuttgriwler, 03.04.2011
    Schuttgriwler

    Schuttgriwler Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.04.2001
    Beiträge:
    8.999
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    KP60, KP61, CDE120J1, E10, UCF20, RH32
    Händler hin, Händler her.

    "Mein" Autohaus verkauft gar keine gebrauchten älter als 5 Jahre, gerade wegen Gewährleistung.

    Daß Du dich weegen der Zeit so unter Druck hast setzen lassen, wird der Händler nun genutzt haben, Dich über den Tisch zu ziehen.

    Warum hast Du den Wagen nicht von Forumsmitgliedern vorab besichtigen lassen ?

    Warum bist bei der Probefahrt nicht beim DEKRA vorbei und hast den Versuch einer TÜV-Prüfung unternommen ? Dann wäre gleich klar gewesen, was das Auto hergibt.

    Und zuletzt die Frage: Warum hast keinen mitgenommen, der sich auskennt, ?

    Entweder Du gehst zum Rechtsanwalt für 50€ und läßt abklären, ob Rechtsstreit sich lohnt, oder Du verbuchst das ganze unter Konto "Lehrgeld"

    Ich selbst mußte auch einige € hinlegen, bis ich soweit war wie ich heute bin.
     
  5. #4 EngineTS, 03.04.2011
    EngineTS

    EngineTS Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    09.09.2006
    Beiträge:
    12.062
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Celica T23 S / Corolla E10 / Avensis T25 Travel
    Da du ja eine Gewährleistung hast, muss doch das Autohaus diese Mängel beseitigen. Alternativ KLAGEN !

    Mein Beileid zu deinem Vorfall.
     
  6. Cybexx

    Cybexx Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    14.01.2007
    Beiträge:
    8.074
    Zustimmungen:
    109
    wer nicht schrauben kann, sollte sich sonen wagen besser nicht kaufen, und die 2 jahre tüv wegen hektik sausen zu lassen, da fehlen mir die worte, ehrlich.

    wer nen klein bisschen ahnung hat, geht mit dem prüfer unter und um das auto, und guckt sich den mit an.

    so wie du das beschreibst, hätten die mängel wohl kaum übersehen werden können.

    für nen grossteil der probleme bist du selber verantwortlich.

    guck, dass die gurke zurückgenommen wird, und dein finanzieller verlust überschaubar bleibt.
     
  7. #6 Serialkiller, 03.04.2011
    Serialkiller

    Serialkiller Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    24.03.2003
    Beiträge:
    3.304
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Toyota Celica ST182
    Ich kann Cybexx nur Recht geben.

    Mir geht es ähnlich wie dir, dass ich lieber Leute an mein Auto lasse, die wirklich was davon verstehen. Ich habe in meinem Leben bisher vier T18 gekauft, zwei waren vom Zustand her gut, eine sehr gut und die Letzte mittelmäßig, aber dennoch waren sie alle um Welten besser, als das was du hier beschrieben hast.

    Es ist bitter, dass dich der Händler so über den Tisch gezogen hat. Problem an der ganzen Geschichte ist, dass du ein knapp 20jähriges Auto gekauft hast, was keinen TÜV hat, welcher auch nicht Grundlage eures Vertrags war. Auch mit der Gewährleistung würde ich dir gerne mehr Hoffnung machen, aber Grundlage des Kaufvertrags ist ein altes Auto in mittelmäßigem bis schlechtem Zustand ohne TÜV und genau das hast du erhalten. Das Verhalten des Händlers ist, zwischenmenschlich gesehen, eine Sauerei, aber ich wüsste nicht, auf was du dich in der Gewährleistung beziehen wollen würdest. Evtl. lässt sich was über den Preis machen, den du bezahlt hast, wenn dieser nicht gerechtfertigt ist, aber das würde maximal zu einer Minderung führen, aber nicht aufgrund der vorhandenen Schäden. Letztendlich würde wohl Aussage gegen Aussage stehen. Das einzige was du tun kannst, ist dich mit Toyota Deutschland in Verbindung zu setzen, denn die werden großes Interesse daran haben, solche schwarzen Schafe auszusortieren, die den Ruf einer Marke ruinieren. Alles andere wird mir großer Wahrscheinlichkeit im Sand verlaufen oder aber einen langen Rechtsstreit nach sich ziehen.

    Und noch als kleiner Tipp für die Zukunft: Sobald eine T18 rostet, Finger weg! Das Auto rostet normal nie, höchstens es wurde daran herumgefuscht, es nicht gewartet oder es ist ein Unfallwagen. Keine der Celicas, die ich mir bisher angesehen habe, hatte Rost an den von dir beschriebenen Stellen. Ich persönlich hätte den Vertrag so niemals unterschrieben. Da wäre es sinnvoller gewesen den Weg und die damit verbundenen Kosten in den Wind zu schreiben und nochmals weiterzusuchen.
     
  8. NB-T

    NB-T Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    23.07.2002
    Beiträge:
    2.624
    Zustimmungen:
    2
    schade schade. eigentlich ist es schon merkwürdig wenn ein toyota autohaus noch ein so altes auto anbietet.

    darf man fragen was du noch bezahlt hast für die celica?

    es ist halt wirklich nicht so leicht ein so altes auto noch in einem guten zustand zu finden. aber so einen schrotthaufen von einem toyota autohaus zu bekommen ist schon ein dickes ding....
     
  9. Sushi

    Sushi Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    08.02.2003
    Beiträge:
    8.475
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    Hybrid
    Traurig Traurig :(

    Für den Händler sicher kein Ruhmesblatt aber meiner Meinung nach haben viele von denen selber keine Ahnung.

    Wenn man so einen Wagen ohne Hilfe kaufen will macht es manchmal auch Sinn sich den Wagen mit dem (Toyota)Meister vor Ort ohne(!) den Verkäufer anzuschauen.


    Thomas
     
  10. #9 Celica459, 03.04.2011
    Celica459

    Celica459 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    24.06.2006
    Beiträge:
    6.902
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Blitz und Donner
    Man muss dazu sagen dass es als "geprüfter Gebrauchtwagen" aus Rentnerhand (1. Hand) ausgewiesen wurde. Der Wagen sollte außerdem nicht an Jungspunde verkauft werden und wurde angeblich NIE im Winter gefahren.
    Was gabs aber Beim Kauf dazu?:D WINTERREIFEN!

    Darf man den Namen des Autohauses hier nennen? Naja ich geh lieber kein Risiko ein:D
     
  11. Toy

    Toy Moderator

    Dabei seit:
    28.12.2000
    Beiträge:
    10.709
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    dies und das...
    Der erhobene Zeigefinger wurde ja eigentlich schon ausreichend abgehandelt - aber auch zu Recht.
    Kurze Zusammenfassung:
    - selber keine Schrauberfahrung und/oder Möglichkeit?
    Finger weg von Old- oder Youngtimern oder viel Geld auf Seite haben.

    - selber keine Ahnung; trotzdem Youngtimer kaufen wollen?
    Fachmann mitnehmen. Gibt`s zur T18 in jeder Kreisstadt einen.

    - Autohaus bietet kurzfristige Tüv-Abnahme an?
    Annehmen. Auch wenns etwas Zeit kostet. Die spart man "hintenraus".

    Ok, soviel zur Kopfsache.
    Jeder Mensch mit Benzin im Blut kennt das *haben-wollen-Gefühl*.
    Gestärkt mit Tipps aus Expertenhand und mit der Sicherheit eines Vertragshändlers im Rücken versucht mans dann doch auf eigene Faust.
    Und wenn der Händler anbietet, kurz noch Tüv zu machen; kann der Zustand ja so schlecht nicht sein. Meint man.

    Sagen wir`s so: ich kann`s nachvollziehen.
    Sowohl den Kauf, als auch den Ärger darüber im Nachhinein; auch über sich selbst.

    Ob der Händler das bewusst gemacht hat oder im guten Glauben, wird sich erst im Nachhinein herausstellen.
    Dass Du den Tüv nicht vor Ort hast machen lassen, würde mich jetzt im Nachgang nicht mehr sonderlich beschäftigen,
    da die Wahrscheinlichkeit, dass der Wagen mit geringen Mängeln bestanden hätte, recht hoch ist.
    Dann hättest Du zwar eine Tüv-Plakette, aber immernoch das gleiche Problem gehbt.

    Ich kenne das Problem aus leidvoller Eigenerfahrung, aber von der anderen Seite.
    Ich werde vorher gefragt, gebe Ratschläge die nicht beherzigt werden und nachher ist das Geschrei groß.
    Insbesondere die Mädels ziehen im Kaufrausch regelmäßig die schlechtmöglichste Karte.
    "Aber der sah soo gut aus." :rolleyes:

    Naja.

    Mein Tipp:
    1. Verkäufer kontaktieren.
    Hast Du jetzt schon gemacht. Schriftlich. Mit Frist.
    Hätte ich anders aufgezogen, aber gut.
    2. Wenn das nicht zufriedenstellend endet:
    KFZ-Schiedsstelle kontaktieren.
    Die Leute sind meiner Erfahrung nach sowohl kompetent als auch freundlich und realitätsnah.
    Wenn jemand eine schrottreife Sechsthandschleuder für ein paar Euro "schießt", sind seine Chancen bei entsprechender Vertragsformulierung schlecht.
    Kauft jemand ein scheckheftgepflegtes Ersthandexemplar und wird dabei über den Tisch gezogen, ganz gut.
    Wohin der Fall tendiert, können die Leute dort ganz gut einschätzen.
    3. und letzter Weg sollte immer der offizielle über die Gerichte sein.
    Das ist Zeit- und Nervenaufreibend und im Zweifelsfall nichtmal von Erfolg gekrönt.

    Viel Glück und Verhandlungsgeschick für Dich und nächstes Mal jemanden mitnehmen ;)

    cu Toy
     
  12. #11 Authrion, 03.04.2011
    Authrion

    Authrion Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    04.03.2003
    Beiträge:
    13.519
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Impreza STI, Corolla GTI, Pajero DID
    blöd gelaufen :(

    aber mal ehrlich...wenn ein professioneller autoverkäufer ein auto anbietet...
    - aus rentnerhand
    - nie im winter bewegt..18 jahre...

    JEDES auto von einem abdul-autohaus um die ecke ist 1. hand rentnerauto nie über 3000 gedreht, immer warm und kaltgefahren..
    ...auf sowas sollte man nicht mehr reinfallen. das sind typisches verkäufergelaber was sich nie beweisen lässt.

    das ist jetzt, soweit ich weiß, schon mehrfach vorgekommen, dass leute von toyota-autohäusern und "geprüften gebrauchtwagen" enttäuscht worden sind...

    ....jetzt versteh ích auch, warum der händler in KA nichts verkauft, was älter als 5 jahre ist.

    hoffe, du hast nicht allzuviel geld investiert...
     
  13. Nera

    Nera Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    04.08.2009
    Beiträge:
    3.555
    Zustimmungen:
    35
    Fahrzeug:
    Celica T23 S & ST202
    sehr ärgerliche Sache, aber im Nachhinein ist man immer schlauer, kenn ich aus eigener Erfahrung.

    Ärgern hilft auch nix, tut aber ganz gut dem Ganzen mal Luft zu machen

    ich wünsch dir jedenfall, dass du aus der Sache einigermaßen mit einem blaube Auge raus kommst und die finanziellen Verluste im Rahmen bleiben. An Erfahrung bist du jetzt hinsichtlich Gebrauchtwagenkauf hoffentlich ein Stück reicher
     
  14. #13 Camry-Michael, 04.04.2011
    Camry-Michael

    Camry-Michael Mitglied

    Dabei seit:
    08.07.2006
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Corolla Verso R1
    Hoffentlich hast Du Dir das komplette Inserat ausgedruckt und aufbewahrt.

    Sollte man immer machen.
    Als ich kürzlich meinen CV gekauft hab, hab ich den, weil ich ihn erst einige Tage später bezahlen und abholen konnte, bei der Probefahrt sogar rundum in allen Details fotografiert, incl. Reifenbezeichnungen und deren Profile.
    Und diiese Bilder sowie den Ausdruck des Inserats bewahre ich noch immer in der Mappe bei dem KFZ-Brief auf.

    Es gab dafür keinen besonderen Anlass, aber Vorsicht ist bekanntlich die Mutter der Porzellankiste...
     
  15. #14 geigers, 04.04.2011
    geigers

    geigers Junior Mitglied

    Dabei seit:
    11.07.2009
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    arglistische Täuschung

    Im Großen und Ganzen kann ich mich hier anschließen, die Zeit fürn TüV hätte auch noch sein müssen. Auch wir haben erst neulich einen gebrauchten Rolla gekauft, auch eine längere Anfahrt. Ich bin auch kein Meister habe dennoch auf einen Zwischenbesuch bei der Dekra verzichtet, da ich die Vorgespräche als sehr ehrlich empfunden und der TüV erst wenige Wochen her war. Früher habe ich immer auf einen Dekra-Siegel bestanden, sobald der Wagen mehr als 3000 Euro kosten sollte...

    Nun gut, mit der Zeit kommt die Erfahrung und so habe ich anhand einer eigenen Checkliste über zwei Stunden den Wagen abgesucht bevor ich dann kurzer Hand zugeschlagen habe. Daheim angekommen, habe ich weitere Mängel festgestellt aber alles im Rahmen normaler Gebrauchspuren, hätte den Wagen auch so gekauft. Ich kaufe lieber von Privat, von jemanden, welcher den Wagen in den letzten Jahren gehalten hat. Über die Person kann man dann viel auf den Wagen schlussfolgern, zudem kann/sollte die Person am besten in der Lage sein den Wertegang des Wagens zu schildern, allemal besser als es ein Verkäufer (egal ob Vertragswerkstatt oder nicht) machen könnte. Man muss sich immer vor Augen halten; Verkäufer haben nur ein Interesse; Ein Wagen mühelos zu verkaufen ...

    Nun gut, zum Thema; sollte der Untenbodenschutz erst neulich aufgetragen worden sein, würde ich den Joker 'arglistische Täuschung' ziehen, denn dann hat der UB-Schutz genau diese Aufgabe gehabt, den Käufer zu täuschen. Sollten weitere Angaben nicht stimmen, wie z.B. Rentner und so, dann umso besser. Rechtsberatung wäre angebracht...

    PS: auch ich bewahre die Inserate in gedruckter Form zusammen mit den anderen Unterlagen auf ...
     
  16. #15 uLtRaFoX!, 04.04.2011
    uLtRaFoX!

    uLtRaFoX! Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2007
    Beiträge:
    725
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Celica S, Corolla E11
    Danke erst einmal für eure Antworten und auch Kritik die ihr an mein Vorgehen geäußert habt. Die Sache mit dem TÜV war im Nachhinein ein wirklich großer Fehler... Ich bin allerdings davon überzeugt, dass das Auto in jedem Fall TÜV bekommen hätte - Wahrscheinlich kannten sich die beiden recht gut, schließlich waren die auch per du...
    Also ob das eine Sicherheit für mich gewesen wäre, weiß ich nicht...

    Ich kann dazu sagen, dass ich diese Mängel nicht gesehen habe und auch nicht sehen konnte... Wie gesagt wurden - gerade die Löcher im Schweller - mit irgend nem Spachtelgedöns zugeklebt und darüber kam denn dieses schwarze Zeug...
    Und als Laie bin ich auch nicht auf die Idee gekommen, da mit voller Manneskraft drauf rumzudrücken... Hätte ich es getan, hätte ich den Braten sicherlich gerochen... Aber auch wenn ich - gerade durch euch und das Forum schon viel gelernt habe - das habe ich einfach nicht geprüft. :(

    In meinem näheren Umfeld habe ich auch leider niemanden, der sich auch nur ansatzweise gut mit Autos auskennt. Hinzu kommt erschwerend, dass sich niemand so einfach frei nehmen wird um mal eben >800km zu fahren um sich mit mir ein Auto anzusehen... Schwierig...
    Auch T18 Profis werde ich hier eher wenige finden... Sogar mein Toyota Vertragshändler meinte vor Ort, dass er so ein Auto seit Ewigkeiten nicht gesehen hat...
    Wahrscheinlich wäre ich dann sogar der einzige mit ner Celica T18 hier im Ort geworden... :O

    Im Nachhinein ärgere ich mich einfach sehr, gerade auch über den finanziellen Schaden... Ich habe das Auto nicht gerade günstig geschossen - Toyota-Händlerpreis eben...

    Das Inserat habe ich mir leider nicht ausgedruckt, allerdings habe ich alle Bilder vom Inserat abgespeichert - Irgendwann zeige ich die Bilder mal... Wenn ihr die seht, werdet ihr bestimmt auch nicht mit solch krassem Rost rechnen... ;(

    Naja, das Autohaus hat sich nach wie vor nicht zum Vorfall geäußert. Übrigens hat mir meine Rechtsberatung dazu geraten, dass Autohaus anzuschreiben...

    Toyota Deutschland ist übrigens auch schon über den Vorfall informiert. Bisher gibt's hier aber auch noch keine weiteren Informationen, da sie nun erst Kaufvertrag und Kostenvoranschlag der Werkstatt angefordert haben...

    @Serialkiller: Danke für den Hinweis, ich dachte mir einfach dass an einem älteren Auto eben zwangsläufig auch ein wenig Rost dran sein wird... Aber okay, zukünftig lass ich die Finger ab wenns auch nur ein wenig rostet...
     
  17. #16 Mister_Two, 04.04.2011
    Mister_Two

    Mister_Two Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    15.12.2004
    Beiträge:
    5.547
    Zustimmungen:
    5
    RE: Meine enttäuschende Celica-Story

    Bei nem seriösen Händler wäre es dort von Anfang an gestanden. Ist ja der Hammer daß es Toyota Vertragshändler gibt die einem solche Blender verkaufen wollen :rolleyes:

    Allein schon der Hinweis "Nie im Winter gefahren" und ne rostige Celica T18..... Da fällt einem nix mehr zu ein, ne T18 oder ein Toyota aus der Ära der nie im Winter gefahren wurde rostet so gut wie nie wenn er normal gepflegt wurde.
     
  18. #17 Schuttgriwler, 04.04.2011
    Schuttgriwler

    Schuttgriwler Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.04.2001
    Beiträge:
    8.999
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    KP60, KP61, CDE120J1, E10, UCF20, RH32
    Noch schlimmer, wenn so zwei per Du sind, wobei das nicht unüblich ist.

    Das TÜV-Wesen darf man wirklich nicht mehr ernst nehmen Leute....
     
  19. #18 Authrion, 05.04.2011
    Authrion

    Authrion Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    04.03.2003
    Beiträge:
    13.519
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Impreza STI, Corolla GTI, Pajero DID
    naja..der tüv ing kann auch bei freundschaft kein auto durchlassen, dass komplett durchgerostet ist.

    stell dir mal vor, ultrafox fährt aus irgend einem grund nochmal zu einer
    tüvstelle und da kommt das ganze raus....
    ....dann darf sich der herr einen neuen job suchen! :(

    grüße
     
  20. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 DD-XT78, 05.04.2011
    DD-XT78

    DD-XT78 Senior Mitglied

    Dabei seit:
    28.11.2006
    Beiträge:
    1.812
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Toyota Starlet P8 2x
    glaub mir.. ich kenne das spiel ebenso von freien werkstätten und ich bin selber auch kein mechaniker.. bremse nsind runter wird kurzerhand ein auftrag gedruckt wo erneuern draufsteht, der fliegt nachm tüv weg,
    auch rostsachen.. es gibt tüvprüfer die sich anscheinend ne ganze zeitlang auch mit so ner sch... durchmogeln.. was jetz ni heißt das es deren alltag ist aber wenn auf 10 gute autos ein so eine reuse kommt drückt er evtl. nen auge zu weil die werkstatt ihm auch nächste woche wieder zehn autos liefert .. is leider so.. ebenso au.. da hängt halt ein anderes auto dran und ein auto mit leerem kat besteht selbige.. ??

    jap so läuft das leider, trauriger weiße anscheinend auch bei toyota ..:/

    und von diesen dekra siegeln halte ich ähnlich wenig.. hatte als erstes auto damals 2004 einen fiat seicento mit 30tkm und dekra siegel.. unfallschäden vertuscht, was soweit ging das man die "klemmen"-spuren der richtbank gesehen hat als er dann mir war natürlich .. na ja der hatte nen 1a dekra siegel..

    es gibt überall schwarze schafe.. bitter für dich das sie dich geleimt haben

    ich wünsche dir viel erfolg !!
     
  22. #20 Schuttgriwler, 05.04.2011
    Schuttgriwler

    Schuttgriwler Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.04.2001
    Beiträge:
    8.999
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    KP60, KP61, CDE120J1, E10, UCF20, RH32
    User ICEMAN1965 arbeitet bei der anderen Filiale des AHZ in MA und daher weiß ich das, daß die Älter 5 Jahre nichts verkaufen, gerade aus diesen Gründen.

    Ohne wenn und Aber hat der Händler hier nach der Devise agiert: "Jeden Tag steigt ein Dummer auf, man muß ihn nur finden....." Sorry, wenn ich das so ausdrücke, aber hier war schon arglistige Täuschung im Spiel mit dem Rostschutz auf den Spachtelecken....
     
Thema:

UPDATE: Meine enttäuschende Celica-Story

Die Seite wird geladen...

UPDATE: Meine enttäuschende Celica-Story - Ähnliche Themen

  1. Toyota celica Cabrio T18 Keilriemen entspannen

    Toyota celica Cabrio T18 Keilriemen entspannen: Hallo Leute, Ich muss die Lichtmaschine erneuern und dazu den Keilriemen entspannen. Irgendwie kriege ich das nicht hin. Kann mir einer sagen...
  2. Stahlfelgen für Celica T23S

    Stahlfelgen für Celica T23S: Hi, ich hätte da mal eine wahrscheinlich blöde Frage. Ich habe noch originale Stahlfelgen von einer Celica T185 (2Liter Turbo) -...
  3. Celica T18C Bj. 93: Motor geht einfach aus und lässt sich dann nicht starten.

    Celica T18C Bj. 93: Motor geht einfach aus und lässt sich dann nicht starten.: Seit ein paar Tagen habe ich ein sehr unschönes Problem: Der Motor meines geliebten Toyota T18C, Baujahr 1993, ging in den letzten Tagen (bisher...
  4. Celica T20 GT: Stahlfelgen 15X6-5JJ LK-5x100 Original TOYOTA 42611-2B11

    Celica T20 GT: Stahlfelgen 15X6-5JJ LK-5x100 Original TOYOTA 42611-2B11: Zur Selbstabholung in Baden-Württemberg, 69126 Heidelberg....
  5. Celica ST205 GT4

    Celica ST205 GT4: Möchte mir für den kommenden Frühling neue Felgen zulegen, habe da an die Gram Lights 57 Xtreme 18 Zoll gedacht. Hat jemand erfahrung mit der...