Ungleichmäßiger Abrieb nach Tieferlegung beim E12

Dieses Thema im Forum "Karosserie und Fahrwerk" wurde erstellt von Michl, 30.10.2003.

  1. Michl

    Michl Guest

    Jetzt ist der Winter da.
    Sommerreifen runter Winterreifen drauf. X(

    Ich habe meinen Corolla im Juli diesen Jahres tieferlegen lassen mit 45mm H+R Federn. Danach wurde die Achsvermessung gemacht mit Eingangs- und Ausgangsvermessung. Alles in meiner Toyota Werkstatt und alles war in der Toleranz. :)

    Aber: Beim Abmontieren der Sommerreifen stellte ich ungleichmäßigen Abrieb fest aber nur am rechten Voderreifen. Die Reifen waren neu und fuhr diese heuer zum ersten mal. Vor der Tieferlegung hatte ich auf den Sommerreifen ca. 7000 km drauf, nach der Tieferlegung bis jetzt ca. 9000 km.
    Auf der Innenseite des rechten Vorderrades ist das Profil an der Grenze ( ca. 1,8 mm) und an der Aussenseite habe ich noch ca. 4 mm. :O
    Der linke Vordereifen hat noch gleichmäßig 4mm.

    Jetzt fahre ich nochmal zum Vermessen zu Toyota-Werkstatt.

    Kann ich hier ein Verschulden seitens der Werkstatt nachweisen, wenn die Achsvermessung in Ordung war ?(
    Ich muss nämlich jetzt neue Sommerreifen kaufen, zumindest zwei gleiche für eine Achse? X(
    Und das nach einem Sommer und ca. 16 tkm.

    Hat das noch jemand bei seinen Reifen mit bzw. ohne Tieferlegung feststellen können?

    Hoffe auf zahlreiche Antworten.

    Da Michl
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Dr.Hossa, 30.10.2003
    Dr.Hossa

    Dr.Hossa Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    11.01.2003
    Beiträge:
    10.520
    Zustimmungen:
    27
    Fahrzeug:
    ST205 GT-Four, E91 320d
    Bei mir wurde nach der Tieferlegung(35mm H&R) auch die Achse vermessen, allerdings von einer normalen Werkstatt.
    Meine Vorderreifen sind zwar auch schon stark in Mitleidenschaft gezogen, aber sind gleichmäßig abgefahren.

    Würd mal sagen da wurde nicht richtig gearbeitet.kannst denen ja mal deine Reifen zeigen, mal sehen was sie zu ihrer Verteidigung zu sagen haben :O

    Normal is das wohl kaum :(
     
  4. Michl

    Michl Guest

    Wenn ich nach dem Computersausdruck der Achsvermessung gehe, ist alles im grünen Bereich. Der Mechaniker richtet sich ja nach dem Computer, oder?

    Habe schon nächste Woche einen Termin und werd mit meinen Vordereifen im Kofferraum vorfahren.

    Bin ja dann gespannt, was dabei raus kommt.
     
  5. TS

    TS Mitglied

    Dabei seit:
    21.05.2002
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    HI,

    Fahr jetz bald den 15 tausenden KM nach dem KW -Gewinde Einbau drauf. Letzte Woche habe ich WR montiert. Meine Sommerreifen sind gnadenlos am Ende. Waren die Erstaurüster Teile, die schon nach 15TKM den Geist aufgegeben haben.

    @Michl
    Denk mal an Deine Fahrweise mit einem tiefergelegten Auto. Die Reifen müssen bedeutend mehr mitmachen. Bei Dir liest es sich aber so, als hätte Deine Werkstatt auf der rechten Seite an der untersten Minus-Toleranz gearbeitet.

    Minus-Sturz ist zwar nicht schlecht, aber bei 45er Federn bestimmt noch nicht unbedingt notwendig.

    Zeig den Typen deinen Reifen und mach Stunk!
    Drück Dir die Daumen, das es klappt.
     
  6. #5 Roomman, 30.10.2003
    Roomman

    Roomman Mitglied

    Dabei seit:
    20.06.2001
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    0
    Hatte das Problem bei meinem ersten Wagen auch mal....
    hatte damals im Sommer den Wagen Tiefergelegt und auch die Spur neu einstellen lassen(alles von einer Markenwerkstatt), aber beim Wechsel von Sommer- auf Wintergummis bemerkte ich einen übergrossen verschleiss an den Innenseiten der Reifen.

    Ich schnurstracks zum Händler und einen auf Stunk gemacht, von wegen Spureinstellung und soo......

    das einzige was der mir sagte; ja da sei ich wohl an einem Bordstein "hängen" geblieben oder zu schnell drüber gefahren......

    'Hallo!!' dachte ich mir 'haste mal meine Felgen studiert? da ist nichts von Bordstein-Kampfspuren zu sehen und es waren 17"-Felgen. Zu schnell da drüber? mit 17"? Junge du hast aber auch keine Ahung'

    Ich hätte Meterhohe Luftsprünge machen können, aber gebracht hätte es nicht..... die beharren auf ihren Ansichten.

    Hab dann halt neue Finken einkaufen dürfen und musste den vollen Betrag bezahlen.

    Viel Glück
     
  7. Huse

    Huse Mitglied

    Dabei seit:
    02.12.2001
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Corolla E10 Si = Sommer - RAV4 = Winter
    @Michl das selbe Problem hab ich auch nur das ich es leider erst nach 2 Jahren endeckt habe.
    Was ich jetzt mache weiß ich auch noch nicht.
    Kann höchstens noch mal vom Toyo-Händler überprüfen lassen...
     
  8. Michel

    Michel Mitglied

    Dabei seit:
    07.05.2001
    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    0
    Es ist gut möglich, daß Du mal etwas heftiger über irgendwas gefahren bist (Schlagloch/Bordstein etc.). Dadurch verstellt ich die Achsgeometrie sofort... :]
    Diese Verdacht liegt nahe, weil das ungleichmäßige Abfahren des Reifens nur an einem Rad auftritt...
    Eventuell hat der Dämpfer den Geist aufgegeben, was aber eher unwahrscheinlich ist.
     
  9. Michl

    Michl Guest

    Servus

    Danke erstmal für euere Antowrten.

    Leider wurde aus der Spurvermessung in der Werkstatt letzte Woche nichts, aber diese.

    Wenn erneut eine Spurvermessung gemacht wird, wird man ja auf der Eingangsvermessung sehen, ob sich an der Achsgeometrie etwas verstellt hat. Ich denke und hoffe nicht.

    Meld mich dann wieder!

    @Michael
    Ich fahre des öfteren über so eine Art Regenrinne, die sehr oft bei einer bergab und bergaufgehenden Einmündung eingebaut werden. Wenn dann könnte ich mir nur das vorstellen.
     
  10. #9 Pyromandidi, 26.01.2004
    Pyromandidi

    Pyromandidi Guest

    Wie macht ihr das nur, 16tkm auf den Reifen?
    Meine sind nach 8tkm platt.
    Habe aber keine unterschiedliche abnutzung, trotz tieferlegung.

    Gruss Didi
     
  11. #10 Dr.Hossa, 26.01.2004
    Dr.Hossa

    Dr.Hossa Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    11.01.2003
    Beiträge:
    10.520
    Zustimmungen:
    27
    Fahrzeug:
    ST205 GT-Four, E91 320d
    Mit dem richtigen Auto kann man nen Satz auch im Stand erledigen.
    Man kann eben so und so fahren! Ich wär nicht stolz drauf einen Satz in 8tkm zu vernichten :]
     
  12. fu3go

    fu3go Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    21.01.2004
    Beiträge:
    7.028
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    E11
    hmm ich bin mir ziemlich sicher das die dir maximal die spur nochmal einstellen. Die reifen bekommste ziemlich sicher nicht ersetzt... würde aber trotzem mal zum cheff von denen gehn un mich beschweren, verlieren kannste nix, und wennde dort dein auto gekauft hast überlegen die sich schon dasse nen neuwagenkunden verlieren ... also nicht unhöflich aber bestimmend.
     
  13. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 MichBeck, 26.01.2004
    MichBeck

    MichBeck Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    15.03.2001
    Beiträge:
    7.470
    Zustimmungen:
    0
  15. #13 catan76, 27.01.2004
    catan76

    catan76 Mitglied

    Dabei seit:
    23.10.2003
    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Avensis T25
    Das sich die Spur wieder verändert hat nach einigen tausend Kilometern fahren nach dem Tieferlegen höre ich nicht zum ersten mal.
    Habe bei drei Freunden schon mitbekommen, die Fahrwerk oder Federn getauscht haben, daß die Spur nach ca. tausend bis fünftausend Kilometer nochmals nachgestellt werden mußte, da die Geometrie nicht mehr stimmte. :] Sei es vielleicht, weil sich die Federn doch noch etwas gesetzt oder eingelaufen hatten. Auf jeden Fall traten nach dem zweiten mal Einstellen keine Probleme mehr mit der Spur auf. :D
    Ich will im nächsten Monat ebenfalls die Federn bei meinem E12 tauschen. Ich war mir vorher schon klar, daß ich nach ca. 1000km nachmessen lasse.
    Also ich würde dem Einbauer nach dem Ersteinbau deswegen keinen Vorwurf machen wollen.
     
Thema:

Ungleichmäßiger Abrieb nach Tieferlegung beim E12

Die Seite wird geladen...

Ungleichmäßiger Abrieb nach Tieferlegung beim E12 - Ähnliche Themen

  1. Leuchtweitenregulierung brummt - Corolla E12 1.4 VVTi

    Leuchtweitenregulierung brummt - Corolla E12 1.4 VVTi: Hallo Community, nachdem ich nun meinen RAV4 XA2 verkauft habe, besitze ich seit nun einer Woche einen Corolla E12 Baujahr 2002 mit dem 1.4L...
  2. Corolla Facelift E12 Stoßstange vorne 52119-02510 in schwarz

    Corolla Facelift E12 Stoßstange vorne 52119-02510 in schwarz: Suche Corolla E12 Stoßstange für vorne (52119-02510) in schwarz :)
  3. Corolla E12 und Live-Daten via OBD

    Corolla E12 und Live-Daten via OBD: Da bei mir letztens die Motorkontrollleuchte an ging, habe ich zum Auslesen ein Bluetooth Diagnosegerät gekauft, was mir auch den Fehler anzeigen...
  4. Corolla E12 -2004 Werkstatt-Handbuch oder CD auf Deutsch gesucht

    Corolla E12 -2004 Werkstatt-Handbuch oder CD auf Deutsch gesucht: Gibt es eine Möglichkeit sich ein Werkstatt-Handbuch oder CD auf Deutsch zu beschaffen?
  5. Yaris II-Getriebe im Corolla E12 einbauen? (1,4 D4D; 1ND-TV)

    Yaris II-Getriebe im Corolla E12 einbauen? (1,4 D4D; 1ND-TV): Hallo! Bei meinem Corolla E12 Combi 1,4 D4D hat das Getriebe den Geist aufgegeben. Nach etwas Recherche weiß ich mittlerweile, dass sowohl im...