Umbau auf Erdgas (e10)

Dieses Thema im Forum "Motor" wurde erstellt von Bender-1729, 28.06.2006.

  1. #1 Bender-1729, 28.06.2006
    Bender-1729

    Bender-1729 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    21.08.2004
    Beiträge:
    2.879
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    BMW Z3
    Hellas zusammen,

    bei mir um die Ecke hat vorgestern ne neue Tankstelle mit Erdgas-Zapfpfhahn aufgemacht und ich bin eben fast umgefallen, als ich da die Erdgaspreise gesehen habe!!! 79 Cent!!! Das is ja mittlerweile fast nur die Hälfte vom Benzin!!!

    Hat hier wer ne Ahnung, was ne Umrüstung auf Erdgas kostet? Wie wird das verbaut? Ändert das was an der Leistung des Motors?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. ICBM

    ICBM Mitglied

    Dabei seit:
    12.08.2005
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Wenns sicher ist das es auch Erdgas ist -hier meine Meinung dazu:

    Erdgas ist für mich als Nachrüstung für ein normales Auto ziemlich suboptimal. da wären

    -Hochdruck-Gasflaschen(wohin damit)
    -Leistungseinbusse
    -geringe Reichweite


    wenn ein Auto nicht schon von Werk aus mit CNG fahren kann rüstet man doch lieber auf LPG(Autogas) um -wegen:

    -Radmuldentank(weniger Druck= kleiner)
    -minimaler PS Verlust
    -Verbrauch nur ca 10% höher



    So das war mal so gaaaanz grob beschrieben ;)

    hier sind doch noch bestimmt ein paar Profis rum die das noch ausschmücken(oder - bessern?) können :D

    Grüße
     
  4. #3 AE92SR5, 28.06.2006
    AE92SR5

    AE92SR5 Senior Mitglied

    Dabei seit:
    14.08.2005
    Beiträge:
    1.248
    Zustimmungen:
    0
    Da kannst du lieber auf Autogas umrüsten Da kostet der liter bei und 0,59€

    Und die Anlage ist billiger, bei uns in Moers ist 1 umrüster der möchte 1800€ für die aktion
     
  5. #4 =Marty=, 28.06.2006
    =Marty=

    =Marty= Mitglied

    Dabei seit:
    25.04.2003
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    ich habe mich vor geraumer Zeit mal mit einem Familienvater unterhalten der zufällig an der gleichen Tankstelle stand wie ich und dort seinen Zafira CNG vollgepumpt hat(tanken kann man das ja nicht nennen). Er meinte das sich beim aktuellen Spritpreis solch ein Fahrzeug nach ca. 10-15tkm rechnet und dann Gewinn einfährt!!. Das Netz der Gastankstellen wird ja auch immer dichter und so wird auch das Problem der geringeren Reichweite irgendwann egal sein, weil dann eh fast jede Tanke auch Gas hat. Ausserdem wird oft von lokalen Gasversorgern die Anschaffung eines Gasfahrzeugs gefördert, womit der Punkt des wirtschaftlichen Fahrens noch viel früher einsetzt.

    Ist sicher ne Überlegung wert in Anbetracht von 1.35 Euro für den liter Super.
     
  6. #5 AE92SR5, 28.06.2006
    AE92SR5

    AE92SR5 Senior Mitglied

    Dabei seit:
    14.08.2005
    Beiträge:
    1.248
    Zustimmungen:
    0
    Obwohl LPG Nicht so ein aufwand Wird wie CNG , auch von preis her.

    Und das Tankstellennetz von lpg ist dichter als Bei lpg
     
  7. ICBM

    ICBM Mitglied

    Dabei seit:
    12.08.2005
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    als von CNG war gemeint, oder? :D


    jagut wie ich scho gesagt hab - wenns das Auto schon ab Werk auf Erdgas(CNG) eingerichtet ist, dann gut! Aber Erdgas nachrüsten - nee net wirklich ;)
     
  8. #7 carina e 2.0, 28.06.2006
    carina e 2.0

    carina e 2.0 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    19.10.2004
    Beiträge:
    4.011
    Zustimmungen:
    12
    Vor der Umrüstung auf jeden Fall dieses Forum durchforsten: www.autogas-forum.de


    Lpg ist empfehlenswerter als CNG
     
  9. #8 Ädam`s, 28.06.2006
    Ädam`s

    Ädam`s Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    09.10.2004
    Beiträge:
    7.205
    Zustimmungen:
    15
    Fahrzeug:
    E10 20V BT G6, ST246W GT4, AE86
    WO TANKST DU DENN ??
    ich in luxenburg 1,13 € ;)

    is aber trotzdem zu teuer !

    scheißdreck da .
     
  10. #9 borky1102, 28.06.2006
    borky1102

    borky1102 Mitglied

    Dabei seit:
    20.07.2005
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    ihr habts gut bei uns z.Z 1,37´9€ für super. ich glaube ich fahre absofort mit dem fahrad zur arbeit :(
     
  11. Zosse

    Zosse Mitglied

    Dabei seit:
    24.03.2003
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    0
    Hab mich dafür auch interessiert, hab folgendes recherchiert:

    Autogas: Umrüstung 1800-2500 Euro,
    höherer Verbrauch(also ca.1,2kg Autogas statt 1L Benzin),
    wesentlich Motorschonender wegen hoher Oktanzahl,
    natürlich die Erleichterung mit dem Tank, wegen geringerem Druck,
    großes Tankstellennetz, Reichweite geringer aber eigentlich Bockwurst,
    steuerlich festgeschrieben nur bis 2009, Verlängerung angedacht, aber noch lange nicht in Sicht; damit könnte es auf absehbare Zeit genauso teuer werden wie Benzin

    Erdgas: Umrüstung um 3000 Euro,
    Verbrauch wohl wie immer, Leistungsverlust,
    Keine Ahnung ob Motorschonend,
    blöder Tank und weniger Tankstellen,
    Anschaffung wird teilweise gefördert(Tankgutscheine und Ähnliches),
    steuerlich bis 2020 festgeschrieben aber das wollten die vor paar Monaten auch schon kippen, die Festschreibung ist also leider nicht uneingeschränkt wertvoll
     
  12. #11 Schöni, 28.06.2006
    Schöni

    Schöni Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    22.03.2006
    Beiträge:
    5.182
    Zustimmungen:
    35
    Genau es ist noch nit klar ob die Steuerbegünstigung ab 2009 weiterhin besteht. Aber falls nicht sehe ich das auch nit als so schlimm denn dann kostet der Liter anstatt ca. 60 oder 65 Cent dann ca. 75 Cent höchstens 80 Cent. Und wenn man jetzt umrüstet dann ist man bis 2009 mit Glück in der Gewinnphase und wenn nit dann zumindest kurz davor.
    Hatte mir das auch überlegt ob ich umrüsten soll aber bei 2300 Euro bräuchte ich drei Jahre und wer weiß was dann ist. Ich versuche einfach weniger zu fahren, das funktioniert.
     
  13. -GD-

    -GD- Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    05.11.2004
    Beiträge:
    4.137
    Zustimmungen:
    0
    ich korrigier das mal hier:
    LPG (Flüssiggas):
    * Umrüstung unter 2kilo, wo? 2200-2500 sind es i.d.R.
    * Preis lokal sehr unterschiedlich. Nahe der holländischen Grenz eher gering (50-60 Cent) im zentraleren Deutschland bist du schnell bei 65-70 Cent. entspricht bei angenommenen 60 Cent/Liter nem Preis von 72 Cent/Liter, wenn mans auf Super umrechnet...
    * LPG wird in Litern gemessen, wobei 1,2 Liter LPG ca. 1 Liter Super entsprechen. Du solltest also nen Mehrvrbrauch in der Größenordnung haben, sonst ist die Anlage falsch eingestellt, was dem Motor schaden kann.
    Der Rest passt soweit.

    CNG (Erdgas, komprimiert, aber gasförmig -> ca. 200 Bar)
    * Umrüstung selten für 3000 Euro, die Regel liegt bei 3500 bis 4000 Euro (bei nem normalen Auto)
    * evtl. ne Förderung durch den lokalen Energieversorger
    * geringer Leistungsverlust, ca. 5-10% auf Grund des großen Volumens im Verbrennungsraum
    * CNG wird in kg gemessen, wobei 1kg CNG ca. 1,5 Litern Super entspricht
    * keine so großen regionalen Schwankungen beim Preis, ca. 80 Cent/kg (ca. 50-55Cent/Liter Super)
    Der rest passt soweit.

    Zu den Stuergeschichten: LPG bis 2009 und CNG bis 2020 ist aktuell die Lage. Bei CNG steht ne groß Lobby dahinter, die LPG-Fraktion ist da eher unorganisiert. Mehrere Versuche der Gleichstellung oder einer Annäherung sind gescheitert, wobei die LPG-Fraktion nicht aufgibt. Die EU unterscheidet prinzipiell nicht zwischen beiden Gasen, das ist die Sache der einzelnen Staaten. CNG wird viel im kommunalen Bereich gefahren und wenige im Privaten. LPG wird hingegen eigentlich nur privat gefahren. Mal als Einblick in das, was für politische Entscheidungen alles ne Rolle spielt...
    Wenn es so bleibt, wie es jetzt ist, wird der Liter LPG steuerbedingt vom 31.12.2009 zum 1.1.2010 um ca. 15 Cent teurer. Sprich (60+15)*1,2=90. Hinzu kommt der normale Preisanstieg an der Zapfsäule. Oder ums mal anders auszudrücken: ab 2010 kommst mit nem Diesel (niedrigerer Literverbrauch) unter Umständen günstiger und du hast keine Umrüstlösung, sondern ne Werkslöung. Bis Ende 2009 sollte sich im Falle LPG die Umrüstung gerechnet haben, sonmst würde ich es nicht machen.

    Zu beachten ist auch, dass es deutlich mehr LPG-Tankstellen gibt als CNG-Tankstellen, wobei die meisten LPG-Tankstellen Hinterhof-Zapfsäulen sind, die sehr eingeschränkte Öffnungszeiten haben. Für nen Wochenendpendler ein KO-Kriterium. Die CNG-Zapfsäulen sind oft an normalen Tankstellen mit besseren Öffnungszeiten. Vor nem halben Jahr gab es noch mehr rundumdieuhr-tankstellen, die cng angeboten haben, als welche, die lpg angeboten haben. wie es heute ist, weiß ich nicht.
     
  14. #13 Carlos S., 28.06.2006
    Carlos S.

    Carlos S. Mitglied

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0
    Lpg

    Mooorrrggeeennnnn. :D ;)
    Selbst schuld sag ich mal wer jetzt erst aufwacht.Habe mein Zugfahrzeug(um den AE 86 zu transportieren)einen Omega B Caravan
    bereits im Nov 2004 umbauen lassen seit dem ca 40tkm ohne Probleme abgespult.Selbst wenn die Steuer raufgeht rechnet sich der Umbau bei großen Fahrzeugen immer noch, bei so "Gehhilfen"wie Yaris,Aygo ect natürlich nicht.2007-2008 bringt Opel einen Turbo Erdgasmotor im Zafira und Astra raus ca 1600ccm und 150ps das soll er dann wohl sein.
    MfG Carlos
     
  15. -GD-

    -GD- Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    05.11.2004
    Beiträge:
    4.137
    Zustimmungen:
    0
    ob sichs lohnt oder nicht, hängt nicht von der fahrzeuggröße ab, sondern von dem, was du bis zur steuer verbrauchst. und wenn ein großes schiff nur rumsteht lohnt es sich wohl eher nen smart umzurüsten, der jden tag 200km läuft...
    und gerade bei großen fahrzeugen, wo der diesel deutlich weniger gegenüber nem benziner verbraucht, sollte es sich vor 2010 gerechnet haben. sonst hat man so ne bastel-nachrüstlösung und spart fast nix gegenüber nem diesel.
     
  16. #15 fraschumi, 28.06.2006
    fraschumi

    fraschumi Mitglied

    Dabei seit:
    13.10.2004
    Beiträge:
    973
    Zustimmungen:
    0
    @GD
    Alles in allem richtig, was Du sagst.

    Abgesehen, von der Politik, die der persönlichen Kalkulation immer einen Strich durch die Rechnung machen kann (siehe Besteuerung von Bio-Diesel etc...) gibt es einen weiteren Punkt, der zu bedenken wäre.

    Die Erdgasversorgung liegt in den Händen einiger weniger Versorger, es handelt sich um ein Oligopol. Wie auch sonst auf derm Erdgasmarkt.
    Was werden die wohl machen, wenn sie nach den entsprechenden Anfangsinvestitionen drin sind im Markt?

    LPG ist dagegen ein ein geradezu freier Markt.
    Es gibt viel mehr Anbieter, und eher frei aushandelbare Preise.

    Daher ist die Erdgasschiene in D-Land europaweit gesehen auch eher ein Sonderfall.

    Überall, wo in Europa Gas als Treibstoff ne Rolle spielt, ist es LPG. Nicht Erdgas, warum wohl?

    Gruß Frank
     
  17. -GD-

    -GD- Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    05.11.2004
    Beiträge:
    4.137
    Zustimmungen:
    0
    ähhm, vergiss mal nicht italien und Biogas, was kommen wird. die ansicht ist ein wenig arg engstirnig. und was meinst du, wie sich lpg preislich entwickln wird, wenn in Holland an der Steuerschraube gedreht wird (war übrigens auch schon ein Thema)? Dann sinds aus mit den 50 Cent in NRW, dann sind es dort auch die 65 Cent, wie jetzt sonst überall. Dabei wird es auch nicht bleiben. Da nehmen sich die beiden Gasarten von der Abhängigkeit nicht viel.
    Verinfacht kannst du immer sagen: LPG rechnet sich etwas früher und CNG hunten raus. Bei mir liegt der Amortisierngszeitpunkt ca. 1-2 Monate auseinander. Um genau zu sein, liegt der Schnittpunkt der Kurven LPG vs. Benzin und LPG vs. CNG ca. 1-2 Monate auseinander...
    LPG hat an anderer Stelle Vorteile, nämlich beim Platz.
     
  18. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. #17 Carlos S., 29.06.2006
    Carlos S.

    Carlos S. Mitglied

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0
    @GD
    sach bloß ?(ein Auto was nicht fährt braucht keinen Sprit 8oda bin ich ja froh das du mich aufgeklärt hast.Natürlich rechnet sich die Umrüstung bei den großen(Spritfressern)gegenüber den Überdachten Zündkerzen
    nur wenn man die auch bewegt.
    MfG Carlos
     
  20. -GD-

    -GD- Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    05.11.2004
    Beiträge:
    4.137
    Zustimmungen:
    0
    ja, carlos, nur kenn ich ein paar leute, die etwas spritfressendere autos fahren, für die sich das nicht lohnt. die autos werden aus status-gründen gehalten. dagegen kenn ich ei nige, die wenoiger bstatusträchtige und sparsamere fahrzeuge fahren, für die sich ne Umrüstung lohnen würde, mich eingeschlossen.
     
Thema: Umbau auf Erdgas (e10)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. toyota yaris erdgas umbau

Die Seite wird geladen...

Umbau auf Erdgas (e10) - Ähnliche Themen

  1. Corolla E10 hintere Bremse aufrüsten

    Corolla E10 hintere Bremse aufrüsten: So nach Jahre langer Pause sollte es am E10 ein bisschen weitergehen! Bremse vorne ist erledigt mit einer D2 330mm 6 Kolben Bremse jetzt muss...
  2. Blinker Corolla E10

    Blinker Corolla E10: Servus, Kurze frage... ... sind die Blinker beim E10 durchverbunden? Also wenn ich vorne links 12Volt auf das Pluskabel gebe leuchtet dann auch...
  3. Kotflügel E10 Liftback links

    Kotflügel E10 Liftback links: Wie in der Überschrift. Nach Möglichkeit in rot. Gesendet von meinem GT-I9505 mit Tapatalk
  4. Corolla E11 Funk-Zentralverriegelung umbauen

    Corolla E11 Funk-Zentralverriegelung umbauen: Hi, Ein Bekannter von mir schlachtet seinen E11 mit Handsender für die Zentralverriegelung (ist wohl serienmäßig verbaut, da original Toyota)....
  5. Corolla E10 Si Autoslalom

    Corolla E10 Si Autoslalom: Seit 3 Jahren besitze ich den Corolla E10 Si und verwende ihn als Slalom und Spaß Auto. In dieser Zeit habe ich schon in einem Amateur Slalom Cup...