Turboprobleme

Dieses Thema im Forum "Motor" wurde erstellt von Martin Marx, 08.10.2011.

  1. #1 Martin Marx, 08.10.2011
    Martin Marx

    Martin Marx Grünschnabel

    Dabei seit:
    01.09.2004
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Celica GT-Four, Renault Clio RS
    Hallo Toyotas, bin seit 12Jahren glücklicher Besitzer einer Celica GT-FOUR (242PS) Bj. 10/1994
    Leider macht der Ladedruck seit einiger Zeit probleme, wenn der Motor nach etwa 10Km warm ist steht noch der volle Ladedruck an, danach fällt er immer mehr ab, bis noch 60 bis 70%, und die gute Celica läuft noch gerade 200Km/h
    Wer kann mir helfen, für gute Ratschläge besten Dank!!!!!!!

    MfG Martin Marx ?(?(
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. XLarge

    XLarge Super Moderator

    Dabei seit:
    23.12.2000
    Beiträge:
    10.970
    Zustimmungen:
    52
    Entweder ist der Lader verschlissen oder dein Motor hat irgendwo ein Ladedruckleck. Was hat der Motor, bzw Turbo denn gelaufen ? War der Ladeluftkühler in letzter Zeit mal draussen ?
     
  4. #3 Martin Marx, 08.10.2011
    Martin Marx

    Martin Marx Grünschnabel

    Dabei seit:
    01.09.2004
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Celica GT-Four, Renault Clio RS
    Turboproblem

    Hey, die Celica ist ein orginal unverbasteltes Fahrzeug mit gerademal 130000Km
    Nur Steuerriemen und Kerzen getauscht, sonst noch keine Reparatur!!!!! :)
     
  5. XLarge

    XLarge Super Moderator

    Dabei seit:
    23.12.2000
    Beiträge:
    10.970
    Zustimmungen:
    52
    Bestehen die Ladedruckprobleme evtl seit dem Kerzenwechsel ? Dafür muß nämlich der Ladeluftkühler raus und wenn bei dessen Wiedereinbau nicht sauber gearbeitet wurde könnten daher deine Probleme kommen. Evtl ist eine der Schellen lose oder einer der Schläuche sitzt nicht richtig.

    Hat deine Celica eine Klimaanlage ?
     
  6. #5 Martin Marx, 09.10.2011
    Martin Marx

    Martin Marx Grünschnabel

    Dabei seit:
    01.09.2004
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Celica GT-Four, Renault Clio RS
    Hey, die Kerzen wurden bei 90000Km gewechselt, das ist jetzt 9Jahre her. Die Probleme mit dem Ladedruck erst seit einem Monat. Ja die Celica hat eine Klimaanlage.
    PS: kenne ich deine weiße Celica vom freien Fahren DSK- Nordschleife??? ?(

    Gruß Martin
     
  7. XLarge

    XLarge Super Moderator

    Dabei seit:
    23.12.2000
    Beiträge:
    10.970
    Zustimmungen:
    52
    OK, wenn dein Auto eine Klima hat kann man den Blindstopfen auf der Ladeluftkühlerrückseite als Fehlerquelle ausschließen. Da dran hängt in dem Fall nämlich das Ventil zur Drehzahlanhebung.

    Hast du dir den Verbindungsschlauch vom Turbo zum Ladeluftkühler und den Gummistutzen am Drosselklappenteil sowie den Verbindungsschlauch zum Schubumluftventil am Luftfilterkasten incl den ganzen Schellen mal genauer angesehen ? Wenn da eine Schelle lose ist oder einer der Schläuche einen Riss hat würde das zu deiner Fehlerbeschreibung passen.

    Ansonsten sollte man sich wirklich mal den Turbolader ansehen, sprich den Ansaugschlauch abnehmen und das Verdichterrad prüfen.

    Ich bin mit meiner Celica zwei, drei mal im Jahr am Ring um im Rahmen der Touristenfahrten einige Runden zu drehen. Bin aber kein DSK-Mitglied. Da fährt aber öfters eine weiße Celica Turbo, ich glaub mit Cochemer Kennzeichen, auf dem Ring. Vermutlich meinst du das Auto.
     
  8. #7 schmutzi1990, 09.10.2011
    schmutzi1990

    schmutzi1990 Mitglied

    Dabei seit:
    19.09.2010
    Beiträge:
    593
    Zustimmungen:
    27
    Fahrzeug:
    ST185 3S-GTE GEN4, CDT220
    hast du eine ladedruckanzeige?
    wenn ja, stell mal ein paar werte rein.

    du kannst auch mal den ansaugschlauch vom luftfilterkasten zum lader runternehmen und mal mit den fingern das radialspiel der laderwelle "prüfen".

    wenn du schreibst dass das fahrzeug unverbastelt ist, hast du sicherlich den originalen kat in der downpipe auch noch drinn, oder? habs schon mal bei nem opel calibra erlebt, dass der kat geschmolzen war und der hat wenn er kalt war leistung gehabt, und wenn er warm war stieg der auspuffgegendruck so dermaßen, dass keine leistung mehr da war.
     
  9. #8 Martin Marx, 10.10.2011
    Martin Marx

    Martin Marx Grünschnabel

    Dabei seit:
    01.09.2004
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Celica GT-Four, Renault Clio RS
    Hallo, vielen Dank für die guten Tipps werde mich mal auf Fehlersuche begeben. Hätte noch eine kleine Anmerkung bezüglich des abfallenden Ladedrucks, hatte vor gut einer Woche mal 20Km freie Autobahn erwischt und konnte so über die gesamte Strecke Vollgas geben, der Ladeduck steht dann nach gefahrenen 5km wieder voll an, fällt wieder ab,und wieder an, könnte das einen Defekt am Kat sein???(
    PS. die weiße Celica mit COC -Nummer währe mir bestimmt bekannt, ich denke das ich die einzige GT-FOUR im Kreis Cochem-Zell bin, meine Celica ist Silber COC-V 17

    Mfg Martin
     
  10. #9 schmutzi1990, 10.10.2011
    schmutzi1990

    schmutzi1990 Mitglied

    Dabei seit:
    19.09.2010
    Beiträge:
    593
    Zustimmungen:
    27
    Fahrzeug:
    ST185 3S-GTE GEN4, CDT220
    du hast also nach 5km wieder vollen LD? und nach weiteren 5km wieder weniger? usw...

    klingt verdächtig nach ladedruckregelventil.
    ich würd mal das regelventil "deaktivieren" sprich direkte ein dampfrad od einen elektr. boostcontroller zw wastegatedose und lader geben.
     
  11. XLarge

    XLarge Super Moderator

    Dabei seit:
    23.12.2000
    Beiträge:
    10.970
    Zustimmungen:
    52
    Ein zusammengefallener Kat wäre ein permanentes Problem. Ist daher eher auszuschließen. Ich tippe weiterhin auf eine Ladedruckundichtigkeit oder ein defektes Schubumluftventil.

    @schmutzi: Er schreib doch daß seine Four unverbastelt ist. Also sollte da auch kein Dampfrad oder Boostcontroller drin sein.

    Bin mir mit der COC-Nummer nicht ganz sicher. Ist auf jeden Fall eine weiße ST185 Turbo mit Sainz-Front, Tieferlegung und ähnlichen Felgen wie ich sie auf meiner Sainz hab.
     
  12. #11 Martin Marx, 10.10.2011
    Martin Marx

    Martin Marx Grünschnabel

    Dabei seit:
    01.09.2004
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Celica GT-Four, Renault Clio RS
    Hallo, Boostcontroller, Dampfrad und Wastegatedose sind alles Spanische Dörfer für mich. ?(
    Wird mir wohl nichts anderes übrig bleiben wie die Celica zur Toyotawerkstatt zubringen.

    MfG Martin
     
  13. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 schmutzi1990, 10.10.2011
    schmutzi1990

    schmutzi1990 Mitglied

    Dabei seit:
    19.09.2010
    Beiträge:
    593
    Zustimmungen:
    27
    Fahrzeug:
    ST185 3S-GTE GEN4, CDT220
    @XLarge

    war anders rum gemeint.
    Vielleicht streikt das originale LD-ventil. Er könnte das originale abstecken und zum probieren ein dampfrad einbauen.

    Schubumluft könnte er zum probieren vorübergehend auch dicht machen.
     
  15. XLarge

    XLarge Super Moderator

    Dabei seit:
    23.12.2000
    Beiträge:
    10.970
    Zustimmungen:
    52

    Ein Dampfrad oder einen Boostcontroller nutzt man zur Ladedrucksteigerung. Die Wastegatedose ist die Steuerdose am Turbolader die die Klappe im Lader öffnet um den Ladedruck zu steuern, bzw zu begrenzen.
    Mit einem Boostcontroller und einem anderen Kat kann man einer GT Four einen sehr ansehnlichen Batzen Mehrleistung und somit Fahrspaß entlocken.

    Die Erfahrung zeigt leider daß die durchschnittliche Toyotawerkstatt mit Autos wie der GT Four meist überfordert ist.
    Ich würd dir ja anbieten mir das Auto mal anzusehen, aber so ganz nah wohn ich eben doch nicht.
     
Thema: Turboprobleme
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Regelventil f?r Ladedruck renault